NFL - Saison 2020/21

  • https://www.kicker.de/naechste…massstaebe-784218/artikel


    Kurz vor Saisonstart haben die Los Angeles Rams den Vertrag mit Star-Cornerback Jalen Ramsey verlängert - und alle bisherigen Maßstäbe pulverisiert.


    Wie NFL-Insider Adam Schefter an diesem Mittwoch berichtete, unterschrieb Ramsey bei den Rams einen Vertrag über fünf Jahre und erhält dafür 105 Millionen US-Dollar. Mit durchschnittlich 21 Millionen pro Jahr ist Ramsey damit der mit weitem Abstand bestbezahlte Cornerback der NFL-Geschichte.

  • https://www.kicker.de/vorschau…s-panthers-784186/artikel


    Tom Brady in einem anderen Trikot als dem der New England Patriots: Daran werden sich NFL-Fans erst einmal gewöhnen müssen. Seine Tampa Bay Buccaneers blasen mit dem "GOAT" in jedem Fall nun zum Großangriff - und sind doch in einer hochklassig besetzten Division mit drei Top-Quarterbacks nicht einmal der Favorit.

  • Heute Nacht startet die 101. NFL-Saison! :popcorn1:


    Ab 2:15 Uhr live bei ProSieben:


    Kansas City Chiefs vs. Houston Texans

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • https://www.kicker.de/buhrufe-…fl-auftakt-784259/artikel


    Buhrufe vor Spielbeginn - Chiefs gewinnen NFL-Auftakt


    Die Kansas City Chiefs haben zum Auftakt der neuen NFL-Saison da aufgehört, wo sie die letzte beendet hatten. Besonders Patrick Mahomes. 17.000 Fans waren im Arrowhead Stadium zugelassen, um dem Super-Bowl-Champion beim Start in die 101. Saison die Daumen zu drücken. Für Aufsehen sorgten diese Anhänger allerdings gleich vor Spielbeginn, als bei der Anti-Rassismus-Kampagne der Teams Buhrufe zu hören waren.

  • Aktuell live auf ProSieben Maxx:

    Miami Dolphins at New England Patriots


    ab 22:15 Uhr bei ProSieben

    Tampa Bay Buccaneers at New Orleans Saints

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • https://www.kicker.de/l-a-eroe…appen-sieg-784550/artikel


    Los Angeles hat ein neues Prestige-Objekt eröffnet. Das SoFi Stadium in Inglewood, 2028 Schauplatz der Olympischen Spiele, sah zum Auftakt NFL-Action vor leeren Rängen - und einen knappen Sieg der heimischen Rams über die Cowboys und ihren neuen Head Coach.


    Es war ein historischer Tag für Kalifornien und Los Angeles. In Inglewood wurde das fünf Milliarden Dollar schwere SoFi Stadium mit dem Spiel der Rams gegen die Cowboys eröffnet. Franchise-Eigner Stan Kroenke hat also sein Prestige-Objekt realisiert, das demnächst Super-Bowl-Arena und in acht Jahren Schauplatz der Spiele sein wird. Die Pandemie verhinderte ein größeres Fest, die Ränge blieben leer.

  • Tom Brady für seine neuen Buccaneers gleich mal mit einem Einstand nach Maß. :lachen: Erster Touchdown ein Quarterback-Sneak durch ihn. Danach aber auch zwei böse Interceptions - und die Saints Offensive um Brees und Kamara war einfach zu stark. 23:34 stand es am Ende.


    Bradys Nachfolger bei den New England Patriots - QB Cam Newton - hat sich unerwartet gut eingeführt. In seiner typische Art zwei Touchdowns in die Endzone gelaufen. 21:11 gegen die Miami Dolphins. Und auch der Deutsche Fullback Jakob Johnson konnte sich bei den Patriots gut in Szene setzen.


    Die Green Bay Packers mit einem 43:34-Spektakel gegen die Minnesota Vikings! Quarterback Aaron Rodgers wie in besten Zeiten: 364 Passing-Yards, vier Touchdown-Pässe und einen Rushing-Touchdown. Für Equanimeous St. Brown läuft es nach der letzten Seuchensaison immer noch nicht: Er wurde von den Packers vor dem Spiel als inactive gelistet und war nicht dabei.

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Die Cleveland Browns schlagen die Bengals mit 35:30.


    Mayfield mit 16 von 23, 219 Yards, 2 TD, 1 INT

    Burrow kommt auf 37 von 61, 316 Yards, 3 TD


    OBJ mal wieder mit einem TD

    Bekam 4 Bälle für 74 Yards

    „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“

  • Uihuihui, Brady schon wieder mit einer bösen Interception :lachen: , wie schon letzte Woche. Nichtsdestotrotz führen die Buccaneers aktuell gegen die Carolina Panthers mit 21:0! Die Packers führen klar gegen die Lions. Dallas Cowboys liegen 10:29 gegen die Falcons zurück. :glotz2:


    ab 22:15 noch bei ProSieben Maxx: LA Chargers - Kansas City Chiefs

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • WTF... :bekloppt:noch geht es um nicht so viel und doch gibt es schon wieder Drama pur!


    Die Dallas Cowboys drehen das Spiel tatsächlich noch!! Sie lagen im letzten Viertel fünf Minuten vor Ende 24:39 zurück und gewinnen in der letzten Sekunde 40:39!! Erst gelingen ihnen zwei Touchdowns in kurzer Zeit. Reicht nicht. Sie machen einen Onside Kick an der Mittellinie, um den Ball schnell zurückzubekommen. Eigentlich ein Ding der (fast) Unmöglichkeit, Atlanta hatte den Ball so gut wie sicher, drei Leute schmeissen sich drauf - aber der eine Cowboy dazwischen bekommt den Ball! Und dann macht Dallas das Field Goal mit der ablaufenden Uhr.... :lol:


    https://www.youtube.com/watch?v=Y2bu5qENekY

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • und Titelverteidiger Kansas um QB Mahomes gewinnt erst in der Verlängerung, obwohl man das ganze Spiel über zurücklag. Die LA Chargers mit einem bärenstarken Spiel, wobei Justin Herbert QB Tyrod Tyler aufgrund Verletzung glänzend vertrat. Was ein Start für den Rookie


    San Francisco gewinnt nach Auftaktniederlage 31:13 bei den Jets, hat aber eine ellenlange Verletztenliste zu beklagen. Ob es diese Saison wieder ins Finale geht, darf mehr als bezweifelt werden, zumal die Konkurrenten in der NFC West (Seahawks, Cardinals und die Rams) alle 2 Siege auf dem Konto haben


    die Buccaneers mit Brady gewinnen letztendlich 31:17 gegen die Panthers

  • Jakob Johnson mit seinem ersten Touchdown für die Patriots! :jubel:

    New England verliert dennoch bei den Seattle Seahawks 30:35. QB Cam Newton erneut mit zwei eigenen Rushing Touchdowns. Russel Wilson auf der anderen Seite auch mit einigen ganz starken Plays. Die Patriots hatten am Ende die Chance auf den Sieg, waren in der letzten Minute vor der Endzone der Seahawks, aber mit der letzten Gelegenheit wollte Newton es halt noch ein drittes Mal selber machen und blieb in der Defense-Mauer hängen.


    https://www.youtube.com/watch?v=JARfiJicZSg

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Unterhaltsames und punktereiches Abendspiel heute.


    Seattle Seahawks - Dallas Cowboys 38:31 (9:9, 14:6, 7:7, 8:9)

    Ein Offensivspektakel, es ging hin und her. Mann des Tages Seahawks Receiver Tyler Lockett, dem schon in der ersten Halbzeit drei Touchdowns gelangen. Auch die beiden Quarterbacks Russell Wilson und Dak Prescott mit starken Zahlen: Wilson brachte es auf 315 Yards und fünf Touchdowns. Prescott warf für 472 Yards, drei Touchdowns und zwei böse Interceptions, die am Ende mitentscheidend waren.


    Zuvor hatte schon Tom Brady gezeigt, das er mit seiner neuen Tampa-Offensive immer besser harmoniert.

    Denver Broncos - Tampa Bay Buccaneers 10:28 (0:10, 10:13, 0:5, 0:0)


    Die Atlanta Falcons wie schon letzte Woche mit einem katastrophalen Einbruch gegen Spielende. Die 17-Punkte-Führung gegen Dallas und Niederlage in letzter Sekunde wirkt nach. 26:30 gegen die Chicago Bears, nachdem man bereits mit 16 Punkten führte. Das letzte Viertel wurde 0:20 verloren! :glotz2:

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Sensationell was Aaron Rogers da gestern Nacht wieder ausgepackt hat! :ja1:

    Punktespektakel! Green Bay Packers schlagen die New Orleans Saints im Superdome


    New Orleans Saints - Green Bay Packers 30:37 (7:3, 10:10, 10:14, 3:10)

    https://www.youtube.com/watch?v=cXqRUDglvcs


    Heute Nacht der nächste Knaller!


    Monday Night Game:

    Baltimore Ravens - Kansas City Chiefs 20:34 (3:6, 7:21, 3:0, 7:7)


    Beeindruckende Vorstellung von Pat Mahomes gegen die gefürchtete und eigentlich beste Defensive der Liga. Auf der anderen Seite ein gebrauchter Abend für QB Lamar Jackson, dem so gut wie gar nichts gelang, Karrieretief an Passing Yards. Ich glaube schon zur Halbzeit lagen die Werte bei gut 250 Yards für Mahomes und ganzen 17 (!) für Jackson.


    Mahomes-Meisterwerk! KC besiegt Baltimore

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Die Browns? Die Browns?? :bekloppt:

    Dallas Cowboys - Cleveland Browns 38:49! High scoring game.


    Die Detroit Lions starten gegen New Orleans Saints 14:0, nur um zur Halbzeit doch 14:28 zurückzuliegen. Am Ende 29:35.


    Tom Brady schon wieder mit einem Pick Six, also Interception die vom Gegner direkt zum Touchdown getragen wird. 7:24 gegen LA Chargers zurück. Die Buccaneers gewinnen am Ende trotzdem gegen Los Angeles 38:31.


    Asa heute Nacht noch 49ers gucken? :zwinker:

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Tja, die 49ers haben dann auch verloren.

    San Francisco 49ers - Philadelphia Eagles 20:25 (7:8, 0:0, 7:3, 6:14)


    Montag Nacht waren dann mit den Chiefs und Packers wieder zwei heiße Teams am Start.


    Kansas City Chiefs - New England Patriots 26:10 (6:0, 0:3, 7:0, 13:7)

    Ging zäh los, statt Offensivspektakel wurde es das Saisonspiel mit der längsten Wartezeit auf einen Touchdown bislang (im 3.Viertel).


    Green Bay Packers - Atlanta Falcons 30:16 (7:0, 13:3, 7:6, 3:7)

    Aaron Rogers mit der nächsten Galavorstellung. Feine Würfe, zum Teil übers Feld und zu den TD marschiert in Lichtgeschwindigkeit.

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)