Landesliga Odenwald

  • Tabelle nach dem 10. Spieltag


    1 TSV Oberwittstadt 10 6 2 2 21 : 13 8 20
    2 TSV Höpfingen 9 6 2 1 17 : 11 6 20
    3 SV Königshofen 10 6 1 3 16 : 11 5 19
    4 FV Lauda 1913 10 5 3 2 24 : 9 15 18
    5 TSV Jahn Kreuzwertheim 10 5 1 4 21 : 17 4 16
    6 TSV Unterschüpf 10 5 1 4 16 : 13 3 16
    7 TSV Rosenberg 9 4 2 3 16 : 15 1 15
    8 TSV Strümpfelbrunn 10 4 2 4 21 : 25 -3 14
    9 Eintracht 93 Walldürn 10 4 1 5 16 : 13 3 13
    10 FV Mosbach 10 4 1 5 17 : 15 2 13
    11 TSV Tauberbischofsheim 10 4 1 5 16 : 21 -5 13
    12 TSV Buchen 10 3 2 5 15 : 17 -2 11
    13 FC Daudenzell 10 3 1 6 15 : 25 -10 10
    14 FC Lohrbach 10 2 4 4 10 : 20 -10 10
    15 SV Vikt. Wertheim 10 2 3 5 14 : 20 -6 9
    16 SV Schefflenz 10 1 2 7 17 : 27 -10 5

  • 11. Spieltag


    Sa, 26.10.2013 16:00
    TSV Oberwittstadt - SV Königshofen
    FV Mosbach - TSV Jahn Kreuzwertheim


    So, 27.10.2013 15:00
    FV Lauda 1913 - Eintracht 98 Walldürn
    FC Lohrbach - TSV Rosenberg
    TSV Höpfingen - TSV Strümpfelbrunn
    TSV Buchen - TSV Tauberbischofsheim
    SV Vikt. Wertheim - FC Daudenzell
    TSV Unterschüpf - SV Schefflenz

  • Ergebnisse von dem 11. Spieltag


    Sa, 26.10.2013 16:00
    TSV Oberwittstadt - SV Königshofen 0:0

    FV Mosbach - TSV Jahn Kreuzwertheim 4:2


    So, 27.10.2013 15:00
    FV Lauda 1913 - Eintracht 98 Walldürn 1:0
    FC Lohrbach - TSV Rosenberg 3:3
    TSV Höpfingen - TSV Strümpfelbrunn 2:0
    TSV Buchen - TSV Tauberbischofsheim 2:0

    SV Vikt. Wertheim - (FC Daudenzell) n.an.
    TSV Unterschüpf - SV Schefflenz 0:0

  • Abschlusstabelle 2015/16
    1 TSV Strümpfelbrunn 28 16 6 6 53 : 36 17 54
    2 FC Blau-Weiß Schloßau 28 16 2 10 51 : 36 15 50
    3 SpVgg Neckarelz II 28 14 7 7 59 : 35 24 49
    4 TSV 1863 Buchen 28 13 6 9 63 : 43 20 145
    5 TSV Tauberbischofsheim 28 12 5 11 43 : 35 8 41
    6 Mosbacher FV 1919 28 11 7 10 53 : 44 9 40
    7 TSV Oberwittstadt 28 11 7 10 37 : 32 5 40
    8 SV Viktoria Werheim 28 9 11 8 43 : 42 1 38
    9 FC Fortuna Lohrbach 28 10 8 10 43 : 46 -3 38
    10 TSV Jahn Kreuzwertheim 28 11 5 12 36 : 42 -6 38
    11 SV Eintracht Nassig 28 9 9 10 34 : 41 -7 36
    12 SV Königshofen 28 9 6 13 33 : 45 -12 33
    13 VfR Uissigheim 28 8 7 13 40 : 44 -4 31
    14 TSV Rosenberg 28 9 4 15 33 : 58 -25 31
    15 SV Osterburken 28 5 4 19 23 : 65 -42 19



    Aufsteiger in die Verbandliga: TSV Strümpfelbrunn
    Absteiger in die Kreisliga Buchen: TSV Rosnberg, SV Osterburken


    Absteiger aus der Verbandsliga: VfR Gommersdorf, TSV Frankonia Höpfingen
    Aufsteiger aus den Kreisligen: SV Neunkirchen 1920, SG Erfeld-Gerichtstetten, VfR Gerlachsheim


    Landesliga Odenwald 2016/17:
    Kreis TBB (7 Mannschaften)
    TSV Jahn Kreuzwertheim
    SV Viktoria Wertheim
    SV Eintracht Nassig
    VfR Uissigheim
    TSV Tauberbischofsheim
    VfR Gerlachsheim
    SV Königshofen
    Kreis BUC (6 Mannschaften)
    TSV Frankonia Höpfingen
    SG Erfeld-Gerichtstetten
    TSV Oberwittstadt
    VfR Gommersdorf
    TSV 1863 Buchen
    FC Blau-Weiß Schloßau
    Kreis MOS (4 Mannschaften)
    FC Fotuna Lohrbach
    Mosbacher FV 1919
    SpVgg Neckarelz II
    SV Neunkirchen 1920


    Diese Liga hab ich bis auf den Mosbacher Aufsteiger Neunkirchen komplett abgehoppt.
    Mag die Gegend dort und war früher jedes Jahr in Wertheim, um im Spessart und im Odenwald zu wandern.


    Der Wertheimer Fusionsverein aus der Bestenheider Viktoria und der SV Wertheim ist nicht viel erfolgreicher als seine Vorgänger einzeln waren. Seit ein paar Jahren ist mit Kreuzwertheim auch ein bayrischer Verein in der Landesliga. Die hat der Koch vergessen, "hoam" in den B(ayrischen) FV zu holen :kicher:
    Stadiontechnisch gefällt mir Bestenheid und Mosbach ganz gut.


    Die Aufsteiger aus dieser Liga haben es auf Verbandsebene häufig schwer, sich gegen die Vertreter von Rhein-Neckar und Mittelbaden zu behaupten. Ausnahme (momentan) Neckarelz und der FV Lauda, die Fußballhochburg in Tauberfranken.


    Die SpVgg Neckarelz kündigte an, ihre Zweite zur neuen Saison aus der Landesliga zurück zu ziehen, überlegte es sich aber kurz vor Meldeschluß doch noch einmal anders. Schade eigentlich.


    Die Leute auf den Sportplätzen dort reden entweder wie Erwin Pelzig oder wie Rolf Miller. Es gibt kaum eine Liga, über die so viele Zeitungen berichten. Je nach Kreis gibt es Spielberichte in den Lokalausgaben der Würzburger Main-Post, des Aschaffenburger Main-Echo (Wertheimer Zeitung), der Heidelberger Rhein-Neckar-Zeitung, des Mannheimer Morgen (Fränkische Nachrichten) und der Heilbronner Stimme. Ist halt so eine Art Bermuda-Dreieck zwischen den genannten Städten.

  • Als erste der drei Landesligen ist der Spielplan der Staffel Odenwald veröffentlicht


    Landesliga - Baden – Herren - 2022/2023: Ergebnisse, Tabelle und Spielplan bei FUSSBALL.DE
    Landesliga 2022/2023 im Baden: Alle Ergebnisse, die Tabelle und der komplette Spielplan der Landesliga der Herren aus dem Landesverband Baden bei FUSSBALL.DE
    www.fussball.de

    „Meine Herren! Wie ich soeben höre, hat der Zug zwölf Minuten Verspätung!
    Zwölf kostbare Minuten! Ich bin sehr gespannt, was Sie nun mit diesem Geschenk anfangen!“

  • Der TSV Höpfingen konnte am letzten Wochenende in Neckarelz keine Mannschaft stellen.


    "Liebe Freunde des TSV, leider ist heute ein Tag, den wir nie erleben wollten. Wir müssen die Partie der ersten Mannschaft gegen die SpVgg Neckarelz ganz, ganz schweren Herzens absagen! In den vergangenen Tagen wurde sowohl unsere erste als auch unsere zweite Mannschaft von einer Krankheitswelle noch nie dagewesenen Ausmaßes überrollt – sodass wir uns leider gezwungen sahen, die Partie abzusagen.
    Wie ihr euch sicher denken könnt, wurde im Vorfeld viel diskutiert, bevor die Entscheidung getroffen wurde. Am Ende waren sich Trainer, Abteilungsleitung und Kapitäne weitgehend einig, dass die Entscheidung – gerade auch mit Blick in die Zukunft, da heute dann noch einige angeschlagene Spieler hätten auflaufen müssen – unvermeidbar ist. Wir bitten um das Verständnis aller TSVler aber natürlich auch um das Verständnis aller Vereine der Landesliga Odenwald und wir hoffen, dass so etwas NIE, NIE wieder beim TSV vorkommen muss. Bitte gebt diese Info auch an diejenigen Personen weiter, die man jetzt kurzfristig nicht über Social Media erreichen kann! DANKE VIELMALS! "

    Fußball ist kein Wunschkonzert. Kein Fußball ist es aber noch viel weniger.

  • Gilt die Partie als abgesagt und wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt, oder wird es als Nichtantritt gewertet?


    Von Krankheitswellen waren in diesem Herbst und Winter ja auch fast alle Firmen betroffen, wo teilweise grad noch die Hälfte des Personals arbeitsfähig war. Corona, Grippe, Massenansteckungen beim Karneval. Irgendwas war ja immer.

  • Gibts da nicht bei nachweislichen Erkrankungen die Möglichkeit der Spielverlegung? Oder hätte man nicht - zwar blöd aber möglich - mit Spielern der 2., der A-Junioren und der AH ein Team stellen können? Hätte zwar wenig Erfolgsaussicht gehabt, aber so drohen jetzt Punktverlust und Geldstrafe.

    Mal grundsätzlich: ich kenne mich in Baden nicht so aus, aber anderswo z.B. Bayern ist Landesliga durchaus eine " Bezahlliga" mit üppigen Einkommen für Spieler? Und dann kriegt man kein Team zusammen?

  • Mal grundsätzlich: ich kenne mich in Baden nicht so aus, aber anderswo z.B. Bayern ist Landesliga durchaus eine " Bezahlliga" mit üppigen Einkommen für Spieler? Und dann kriegt man kein Team zusammen?

    Das ist in dieser Spielklasse nicht so. Zum einen deshalb, weil das eine ziemlich strukturschwache Ecke ist. Zum anderen, weil es in Bayern keine Verbandsliga gibt, so dass die Landesligen in Baden (und auch in Südbaden und Württemberg) in der Ligen-Hierarchie unter den bayrischen Landesligisten stehen. Ausnahmen gibt es zwar auch, aber die Regel ist das dort nicht.

    Fußball ist kein Wunschkonzert. Kein Fußball ist es aber noch viel weniger.

  • In Bayern sind "Profis" in den Landesligen selten. Aber ein paar 100 € im Monat und Arbeitsplatz bei einem Sponsor sind schon verbreitet.

    Es heißt "Landesliga Odenwald", aber sie umfasst doch auch Badisch-Franken und das Bauland.

    Einmal editiert, zuletzt von Manfred ()

  • Es heißt "Landesliga Odenwald", aber sie umfasst doch auch Badisch-Franken und das Bauland.

    Ja, das ist richtig. doch auch das sind eher dünn besiedelte und strukturschwache Regionen. Hab bisher selber auch nur ein einziges Spiel in dieser Liga gesehen und das war am 23.10.2022 die Partie zwischen Oberwittstadt und Mudau, wo meine Bekannten Sebastian Walz und Dennis Hutter, die früher in Hollenbach gespielt haben, aufeinander getroffen sind. Und natürlich habe ich mich, wie immer, wenn es zu solchen "exotischen" Spielen geht, auch darüber erkundigt, was denn in der Liga so geht. Aber in "Badisch Sibirien" gibt es nur ganz wenige Vereine die gut zahlen. Dafür ist das Ehrenamt noch weit verbreitet, was ich toll finde. Und wahrscheinlich werde ich auch das Rückspiel in Mudau besuchen.


    Ich vermute aber, dass das fußballerische Niveau in den anderen badischen Landesligen höher ist, auch wenn das Spiel, das ich in Oberwittstadt gesehen habe, recht ansehnlich war.

    Fußball ist kein Wunschkonzert. Kein Fußball ist es aber noch viel weniger.

  • "Badisch Sibirien" ? :pardon:


    Weil es dort so einsam ist? Oder weil es dort so kalt ist? Oder beides? Oder hat es da sogar Gulags? :denken:

    Hauptsache wegen der Kälte, aber durchaus auch wegen der Einsamkeit.


    Badisch Sibirien – Wikipedia


    Obs da Gulags gibt weiss ich allerdings nicht, Kann ja beim nächsten Besuch mal fragen. :)

    Fußball ist kein Wunschkonzert. Kein Fußball ist es aber noch viel weniger.

  • Besser nicht. Wenn du nicht wiederkehrst und es heißt nur, du wurdest von ein paar Typen in Ledermantel und Schlapphut mitgenommen...

    Kälte ist realtiv. Es gibt dort sogar Weinbau (im Taubertal plus Nebentäler). Aber für die fetten verwöhnten Beamten aus Karlsruhe war eine Versetzung nach Osterburken, Buchen oder Oberschefflenz natürlich eine Verbannung. :lachen:

  • Es gibt dort sogar Weinbau (im Taubertal plus Nebentäler). Aber für die fetten verwöhnten Beamten aus Karlsruhe war eine Versetzung nach Osterburken, Buchen oder Oberschefflenz natürlich eine Verbannung. :lachen:

    Wahrscheinlich haben die dort sauren Wein trinken müssen. :)

    Fußball ist kein Wunschkonzert. Kein Fußball ist es aber noch viel weniger.

  • Übersicht zur Winterpause:


    Neckarelz mit 27 Punkten auf Platz 7. Lauda mit 23 Punkten auf Platz 10.


    1. TS Mosbach 17 51:18 46


    2. FC Grünsfeld 17 42:19 37


    3. TSV Mudau 17 44:22 35

    4. SV Eintracht Nassig 17 35:25 30

    5. FSV Waldbrunn 17 37:27 29


    13. VfR Uissigheim 17 21:31 14


    14. TSV Rosenberg 17 22:42 13


    15. VfB Sennfeld 17 19:52 13

    16. SV Osterburken 17 26:48 12

    17. VfK Diedesheim 17 22:51 8

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Schön dass es beim TSV Mudau so gut läuft. Und auch in Oberwittstadt kann man mit Platz 8 zufrieden sein.

    Fußball ist kein Wunschkonzert. Kein Fußball ist es aber noch viel weniger.

  • Lauda mit 28 Punkten auf Platz 10. Oberwittstadt ebenfalls mit 28 Punkten auf Platz 11.


    1. TS Mosbach 22 74:18 61


    2. TSV Mudau 23 60:25 51


    3. FC Grünsfeld 23 55:24 48

    4. SpVgg Neckarelz 23 60:30 43

    5. FSV Waldbrunn 23 51:31 43


    13. VfR Uissigheim 22 26:41 20


    14. TSV Rosenberg 23 31:57 19


    15. VfB Sennfeld 23 28:67 19

    16. SV Osterburken 22 31:71 13

    17. VfK Diedesheim 21 26:63 9

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Lauda mit 38 Punkten auf Platz 9. Mit 37 Punkten steht Oberwittstadt auf Platz 10.


    1. TS Mosbach 28 91:25 75


    2. TSV Mudau 28 73:31 59


    3. FC Grünsfeld 29 63:35 57

    4. SpVgg Neckarelz 28 70:34 51

    5. FSV Waldbrunn 28 57:39 50


    12. TSV Rosenberg 29 42:65 28

    13. TuS Großrinderfeld 28 45:58 27


    14. VfB Sennfeld 29 36:73 27


    15. VfR Uissigheim 28 29:47 26

    16. SV Osterburken 28 38:80 19

    17. VfK Diedesheim 28 37:77 17

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)