PSV Neumünster

  • Zitat

    Holstein für den PSV einfach zu gut


    Die große Sensation blieb aus. Im Achtelfinale des SHFV-Pokals zwischen dem Polizei-SV Union Neumünster und Holstein Kiel gewann der Drittligist aus der Landeshauptstadt vor insgesamt 1071 zahlenden Zuschauern letztlich standesgemäß mit 6:0 (0:0). Schleswig-Holstein-Liga-Neuling PSV verkaufte sich aber dennoch teuer und verzeichnete mit dem torlosen Remis zur Pause einen durchaus vorzeigbaren Achtungserfolg.


    Die Kieler "Störche" blieben vom Anpfiff weg keinerlei Beweis schuldig, wer in diesem Aufeinandertreffen das zwei Ligen höher angesiedelte Profiteam ist. Mit hohem Tempo und sicheren Ballstafetten drängten die Kieler die "Ordnungshüter" in die Defensive und erspielten sich reihenweise Chancen. PSV-Keeper Morten Nagel wurde mächtig gefordert, spielte gut mit und parierte stark. Und als der 20-Jährige dann doch einmal überwunden war, dann blockte eben Verteidiger Felix Schulz einen Schuss von Rafael Kazior (3.), oder Bastian Hasler klärte einen Versuch von Marc Heider auf der Linie (16.). Zudem waren die Kieler Sturmspitzen Heider und Marcel Schied trotz aussichtsreicher Position häufig etwas zu zögerlich im Abschluss. Trotz des enormen Drucks der Gäste präsentierten sich die engagierten "Polizisten" sehr diszipliniert und überstanden - natürlich auch mit ein wenig Glück - die ersten 25 Minuten unbeschadet. Der Lohn: Der Anfangsdruck der Kieler ließ in der Folge und bis zur Pause ein wenig nach, sodass es letztlich mit dem aus Neumünsteraner Sicht mehr als achtbaren 0:0 in die Kabinen ging. Eine Sensation lag jedoch nicht in der Luft und wäre nur greifbar gewesen, wenn Christoph Pfützenreuter bei dem einzigen PSV-Nadelstich des ersten Durchgangs getroffen und nicht deutlich rechts am Tor vorbei geschossen hätte (35.).


    quelle und mehr: Holsteinischer Courier

  • Zitat

    SH-Ligist PSV sucht ein neues Trainerteam
    Patrick Nöhren gibt seinen Rücktritt zum Saisonende bekannt
    Beim Auftakt des Polizei-SV Union zur Restrundenvorbereitung am Montagabend gab es kein großes Drumherumreden. PSV-Trainer Patrick Nöhren rückte nach zwei Dingen, die aus organisatorischen Gründen noch zu klären waren, mit der Nachricht des Tages heraus: Der 39-Jährige kehrt dem Fußball-SH-Ligisten von der Stettiner Straße nach dem Saisonschluss Ende Mai den Rücken.


    mehr: http://www.fupa.net/berichte/s…s-trainerteam-249597.html

  • Zitat

    PSV verpflichtet Blank
    Früherer VfR-Regionalligaspieler wird Trainer an der Stettiner Straße
    SH-Ligist Polizei-SV Union hat ein Trainergespann für die Saison 2015/16 gefunden. Der neue Chefcoach an der Stettiner Straße wird ab Juli den dann aus beruflichen Gründen ausscheidenden Übungsleiter Patrick Nöhren beerben und ist kein Unbekannter in der Neumünsteraner Fußballszene. Denn der neue Trainer heißt Danilo Blank und spielte zwischen 2003 und 2006 für den VfR in der Regional- und Oberliga.


    mehr: http://www.fupa.net/berichte/p…lichtet-blank-252740.html

  • Zitat

    VfR Neumünster verliert seinen Kapitän
    Patrick Nagel geht im Sommer zum Lokalrivalen PSV Union
    Zu einem potenziellen Spitzenteam der Schleswig-Holstein-Liga 2015/16 avanciert allmählich der Polizei-SV Union Neumünster. Die ,,Ordnungshüter" gaben am Dienstag einen weitern Neuzugang für die kommende Serie bekannt: Kein Geringerer als Patrick Nagel, Kapitän des Regionalligisten und Nachbarn VfR, hat einen Einjahresvertrag an der Stettiner Straße unterschrieben.

    mehr: http://www.fupa.net/berichte/v…nen-kapitaen--281377.html


  • Mehr:


    http://www.fupa.net/berichte/f…es-eng-werden-635563.html

    KSV Holstein für immer und ewig!


    Hessen Kassel und Holstein Kiel


    "Die Menschen glauben viel leichter eine Lüge, die sie schon hundertmal gehört haben, als eine Wahrheit, die ihnen völlig neu ist."
    Zitat von Alfred Polgar

  • das kommt nicht überraschend, auch wenn der Zeitpunkt etwas kurios ist

    Zitat

    Danilo Blank beim PSV Neumünster gefeuert
    Ilski und Michalowski übernehmen


    Das Spiel war 15 Minuten zu Ende, und Danilo Blank seinen Trainerjob beim PSV los. Nach vier Pleiten in Folge sagte Obmann Volker Bernaschek: „Wir hatten das Gefühl, Blank erreicht die Mannschaft nicht mehr.“ Dieser fügte sich der Enthebung: „So ist eben das Trainergeschäft.“ Co-Trainer Lollo Ilski und Thomas Michalowski (bisher PSV II) übernehmen zunächst.

    Quelle: http://www.sportbuzzer.de/arti…-psv-neumunster-gefeuert/

  • Zitat

    Blaues Auge dank Eutin:
    Ostholsteiner retten Polizei-SV Union vor dem Abstieg


    „Das ist ja gerade noch mal gut gegangen“, dürfte es vielen Akteuren, Verantwortlichen oder Sympathisanten des Fußball-SH-Ligisten Polizei-SV Union von den Lippen gekommen sein, nachdem klar geworden war, dass die „Ordnungshüter“ als Tabellenzwölfter dank des Aufstiegs von SH-Liga-Meister Eutin 08 in die Regionalliga die Qualifikation für die neue Oberliga geschafft haben. Der Courier blickt auf die durchwachsene und zuweilen sogar dürftige Saison der Elf von der Stettiner Straße zurück.


    http://www.fupa.net/berichte/p…aues-auge-dan-887367.html

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Zitat

    PSV Neumünster entlässt Trainer Maik Gabriel und dessen Assistenten Malte Hubert
    Noch ist unklar, wer das Team gegen Todesfelde coachen wird.


    Paukenschlag an der Stettiner Straße: Der abstiegsbedrohte Oberligist PSV Neumünster zog am Donnerstag fünf Spieltage vor dem Saisonende im Abstiegsskampf die Reißleine und trennte sich von Trainer Maik Gabriel und dessen Assistenten Malte Hubert. Als Tabellen-13. steht der PSV drei Punkte vor einem direkten Abstiegsplatz. Doch auch der aktuelle Tabellenplatz könnte bei einem Abstieg von Eutin 08 aus der Regionalliga und einem gleichzeitigen Scheitern von Holstein Kiel II in der Relegation zur Regionalliga den Gang in die Landesliga bedeuten.

    mehr: http://www.sportbuzzer.de/arti…assistenten-malte-hubert/

  • Zitat

    Thomas Möller zieht die Reißleine beim PSV Neumünster


    „Wenn es nicht mehr passt, muss man sich trennen“, bemerkte Möller. Die 1:3-Niederlage gegen Preußen Reinfeld offenbarte die ganze Machtlosigkeit. Hanebüchene PSV-Fehler ebneten den Stormarnern den Weg zum ungefährdeten Auswärtserfolg. Es passte nicht mehr. Doch diese Erkenntnis brauchte Zeit. Sie musste reifen. Bereits nach der 1:4-Schlappe beim Spitzenreiter SC Weiche Flensburg 08 II stellte Möller seinem Team die Vertrauensfrage. Die Antwort gab es am Montag vor einer Woche. Das Votum fiel einstimmig aus – gegen Möller! Kapitän Philipp Reinhold war der Überbringer der Botschaft. Doch sie wurde vorerst nicht erhört. Möller leitete das anschließende Training und saß auch gegen den SV Preußen 09 Reinfeld auf der Bank.

    hieraus: https://www.sportbuzzer.de/art…4jCZnOd5m7_rYwz_5YaXCO6To

  • Ich weiß nicht ob es sinnvoll ist, schon wieder jemanden mit VfR-Vergangenheit zu holen, wo dieses Wechselspiel schon mal fast genau so stattgefunden hat. Der PSV hat irgendwie Schwierigkeiten, die Rolle als neue Nummer 1 der Stadt anzunehmen, und sein Potential auszuschöpfen. Ob Boy da jetzt der Heilsbringer ist?

  • Der PSV Union Neumünster und Trainer Sven Boy gehen in ein weiteres gemeinsames Jahr.

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Es lief nicht wie erhofft: Der vor der Saison als Geheimfavorit gehandelte PSV Neumünster hinkt in der Fußball-Oberliga den Erwartungen hinterher. In der Südstaffel belegen die Neumünsteraner nach elf Spieltagen den letzten Tabellenplatz. Die Abstiegsrunde ist kaum noch vermeidbar.

    Zum Trainingsauftakt am Montagabend platzte jedoch die Bombe: Sven Boy erklärte gegenüber der Mannschaft, dass er seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag nicht verlängern werde.


    Paukenschlag beim PSV Neumünster: Sven Boy im Sommer weg - Sportbuzzer.de

  • Frauenstein freut sich über sein neues Engagement: „Die Chance, bei der Nummer 1 im Neumünsteraner Fußball arbeiten zu können, ist unheimlich reizvoll.“


    :kicher: :positiv1:


    Und beim VfR so:


    :motzen: :weinen2:

  • Kurz vor dem Saisonende präsentiert der Fußball-Oberligist PSV Neumünster auf einen Schlag gleich neun Zugänge für die kommende Spielzeit: Vom Oberliga-Aufsteiger FC Kilia Kiel kommt Torwart Torben Franzenburg (26 Jahre) an die Stettiner Straße. Ebenso über Oberligaerfahrung verfügen Flügelspieler Tim Netzel (24, SV Eichede) und Innenverteidiger Justus Leip (21, TSV Altenholz).


    Neun Zugänge für den PSV Neumünster - Sportbuzzer.de