Brandenburgliga 2016/17

  • Zitat

    Die TSG Einheit Bernau feiert den Brandenburgliga-Aufstieg
    "Wir freuen uns auf Preussen"


    Seit vier Jahren ist Reinhard Marquardt Präsident der TSG Einheit Bernau. Drei Aufstiege hat er in dieser kurzen Zeit schon erlebt. Inzwischen ist der Klub in der Brandenburgliga angekommen und macht somit dem bisherigen Aushängeschild im Barnim, Preussen Eberswalde, Konkurrenz. Ob da erst einmal Schluss ist oder man schon von der Oberliga träumt?


    http://www.fupa.net/berichte/w…-auf-preussen-472389.html

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Einheit Bernau schon wieder Tabellenführer. :whistling:


    1. Spieltag


    Fr - 12.08.2016
    FC Eisenhüttenstadt - BSV Guben Nord 1:0
    Oranienburger FCE - Falkensee-Finkenkrug 2:0


    Sa - 13.08.2016
    Schwarz-Rot Neustadt - RSV Waltersdorf 0:2
    Einheit Bernau - Union Klosterfelde 4:0
    Ludwigsfelder FC - Stahl Brandenburg 0:1
    Werderaner FC - TuS Sachsenhausen 0:3
    Eintr. Miersdorf/Zeuthen - MSV Neuruppin 1:1
    VfB Krieschow - Preussen Eberswalde 3:0


    2. Spieltag


    Fr - 26.08.2016
    RSV Waltersdorf - FC Eisenhüttenstadt 4:1
    MSV Neuruppin - Oranienburger FCE 2:0
    Falkensee-Finkenkrug - Werderaner FC 0:0


    Sa - 27.08.2016
    BSV Guben Nord - Ludwigsfelder FC 1:2
    Stahl Brandenburg - VfB Krieschow 2:3
    Preussen Eberswalde - Eintr. Miersdorf/Zeuthen 0:2
    TuS Sachsenhausen - Einheit Bernau 1:1
    Union Klosterfelde - Schwarz-Rot Neustadt 4:4

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

    Einmal editiert, zuletzt von Dionysus ()

  • OFC gewinnt Tor-Spektakel
    In einem spektakulären Freitag-Spiel hat der Oranienburger FC Eintracht den FV Preussen Eberswalde mit 4:3 (2:2) bezwungen. Es war der zweite Heimsieg der Kreisstädter in der Brandenburgliga in Serie. Wer zum Anpfiff der Begegnung zu spät kam, hatte Pech. Wer sich, auch wenn nicht ganz pünktlich, dennoch auf den Weg nach Oranienburg machte, wurde trotzdem belohnt. Viele der 218 Zuschauer hatten noch nicht einmal Platz genommen, da traf Frederic Schütze bereits zum 1:0 für den OFC.
    http://www.fupa.net/berichte/o…tor-spektakel-523002.html



    Stahl Brandenburgs starke erste Hälfte
    Es war eine laufintensive Trainingswoche und somit waren die Spieler des FC Stahl Brandenburg wohl auf Wiedergutmachung aus. Nach der Heimniederlage gegen Krieschow und dem peinlichen Pokalaus in Eisenhüttenstadt war eine Reaktion beim SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen erforderlich, um einen Fehlstart in die neue Saison zu verhindern. Das gelang mit einem 3:1-Auswärtserfolg.
    http://www.fupa.net/berichte/s…erste-haelfte-524602.html

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • 4. Spieltag


    RSV Waltersdorf 09 - VfB 1921 Krieschow 5:1
    FV Preussen Eberswalde - SV Falkensee-Finkenkrug 1:2
    SG Union Klosterfelde - Ludwigsfelder FC 3:1
    Breesener SV Guben Nord - Eintracht Miersdorf/Zeuthen 4:2
    FC Stahl Brandenburg - Oranienburger FC Eintracht 1:1
    MSV 1919 Neuruppin - Werderaner FC Viktoria 3:1
    TSG Einheit Bernau - SV Schwarz-Rot Neustadt 2:0
    TuS 1896 Sachsenhausen - FC Eisenhüttenstadt 1:1


    5. Spieltag


    MSV 1919 Neuruppin - FV Preussen Eberswalde 2:2
    Werderaner FC Viktoria - SV Schwarz-Rot Neustadt 1:5
    SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen - RSV Waltersdorf 09 1:5
    VfB 1921 Krieschow - SG Union Klosterfelde 2:1
    FC Eisenhüttenstadt - TSG Einheit Bernau 0:0
    SV Falkensee-Finkenkrug - FC Stahl Brandenburg 0:0
    Oranienburger FC Eintracht - Breesener SV Guben Nord 1:0
    Ludwigsfelder FC - TuS 1896 Sachsenhausen 2:1



    Tabelle


    1. RSV Waltersdorf 09 5 4 1 0 16 : 3 +13 13
    2. VfB 1921 Krieschow 5 4 0 1 11 : 9 +2 12
    3. Oranienburger FC Eintr. 5 3 1 1 8 : 6 +2 10
    4. TSG Einheit Bernau 5 2 3 0 10 : 4 +6 9
    5. MSV 1919 Neuruppin 5 2 3 0 10 : 6 +4 9
    6. TuS 1896 Sachsenhausen 5 2 2 1 11 : 6 +5 8
    7. FC Stahl Brandenburg 5 2 2 1 7 : 5 +2 8
    8. Ludwigsfelder FC 5 2 1 2 5 : 6 -1 7
    9. SV Falkensee-Finkenkrug 5 1 3 1 4 : 5 -1 6
    10. FC Eisenhüttenstadt 5 1 3 1 5 : 7 -2 6
    11. SG Union Klosterfelde 5 1 2 2 10 : 13 -3 5
    12. SV Schwarz-Rot Neustadt 5 1 1 3 11 : 14 -3 4
    13. Eintracht Miersdorf/Zeuthen 5 1 1 3 7 : 13 -6 4
    14. Breesener SV Guben Nord 5 1 0 4 6 : 8 -2 3
    15. Werderaner FC Viktoria 5 0 2 3 5 : 14 -9 2
    16. FV Preussen Eberswalde 5 0 1 4 6 : 13 -7 1

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Preussen Eberswalde am Tabellenende. :nein1:
    Spitzenreiter Waltersdorf verlor zuletzt 0:3 gegen Falkensee-Finkenkrug.



    1. VfB 1921 Krieschow 7 6 0 1 14:10 +4 18
    2. RSV Waltersdorf 09 8 5 2 1 21:10 +11 17
    3. MSV 1919 Neuruppin 8 4 4 0 16:10 +6 16
    4. Ludwigsfelder FC 7 4 1 2 12:10 +2 13
    5. FC Stahl Brandenburg 7 3 2 2 10:7 +3 11
    6. Oranienburger FC Eintr. 7 3 2 2 11:10 +1 11
    7. TSG Einheit Bernau 7 2 3 2 13:10 +3 9
    8. SV Falkensee-Finkenkrug 6 2 3 1 7:5 +2 9
    9. SG Union Klosterfelde 7 2 3 2 13:14 -1 9
    10. TuS Sachsenhausen 7 2 2 3 13:10 +3 8
    11. Schwarz-Rot Neustadt 7 2 1 4 16:18 -2 7
    12. FC Eisenhüttenstadt 7 1 4 2 8:12 -4 7
    13. SC Eintracht Miersdorf/Z. 7 2 1 4 10:17 -7 7
    14. Werderaner FC Viktoria 7 1 3 3 9:17 -8 6
    15. Breesener SV Guben Nord 6 1 0 5 7:10 -3 3
    16. FV Preussen Eberswalde 7 0 1 6 7:17 -10 1

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Topspiel der Brandenburgliga in Oranienburg


    Der Tabellenzweite empfängt den Spitzenreiter: In der Fußball-Brandenburgliga steht an diesem Samstag das Nachholspiel des VfB Krieschow beim Oranienburger FC Eintracht an. Ein Duell der Toptorjäger wird es dabei aber nicht geben. Oranienburgs Norman Guski hat sich in einem Testspiel gegen Regionalligist TSG Neustrelitz (2:2) einen Kreuzbandriss und einen schweren Meniskusschaden zugezogen. Mit bislang zwölf Treffern hatte der Torjäger maßgeblichen Anteil an der Topplatzierung Oranienburgs. Bereits 19 Tore hat Krieschows Offensivrakete Andy Hebler auf dem Konto, der sich am Samstag in Oranienburg nun aber nicht direkt mit Guski messen kann.


    http://www.fupa.net/berichte/i…n-oranienburg-638011.html



    1. VfB 1921 Krieschow 14 11 1 2 36 : 21 +15 34
    2. Oranienburger FC Eintracht 14 8 3 3 34 : 20 +14 27
    3. MSV 1919 Neuruppin 15 7 6 2 34 : 23 +11 27
    4. Ludwigsfelder FC 15 8 3 4 29 : 20 +9 27
    5. RSV Waltersdorf 09 15 8 2 5 30 : 20 +10 26
    6. TuS Sachsenhausen 15 7 4 4 30 : 18 +12 25
    7. SG Union Klosterfelde 15 6 6 3 31 : 24 +7 24
    8. TSG Einheit Bernau 14 6 4 4 25 : 19 +6 22
    9. BSV Guben Nord 15 6 1 8 26 : 20 +6 19
    10. FV Preussen Eberswalde 15 5 2 8 21 : 26 -5 17
    11. SV Schwarz-Rot Neustadt 15 4 3 8 28 : 39 -11 15
    12. FC Stahl Brandenburg 14 3 5 6 19 : 25 -6 14
    13. Eintr. Miersdorf/Zeuthen 14 3 3 8 15 : 32 -17 12
    14. FC Eisenhüttenstadt 15 2 6 7 17 : 35 -18 12
    15. SV Falkensee-Finkenkrug 14 2 5 7 15 : 30 -15 11
    16. Werderaner FC Viktoria 15 2 4 9 16 : 34 -18 10

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Autsch! das war mal nischt, OFC 1901. :nein1:
    Krieschows Torjäger und Ex-Drittligaspieler Andy Hebler schießt sie ab.


    Sieht nach Langeweile aus in der Liga.


    Oranienburger FC - Eintracht VfB Krieschow 0:5 (0:2)
    0:1 Andy Hebler (32.)
    0:2 Andy Hebler (35.)
    0:3 Andy Hebler (75.)
    0:4 Andy Hebler (83.)
    0:5 Andy Hebler (88.)


    Stahl Brandenburg verschafft sich auch etwas Luft in der Tabelle.


    Stahl Brandenburg - TSG Bernau 2:1 (1:0)
    1:0 Lucas Meyer (4.)
    2:0 Rafael Conrado Prudente (63.)
    2:1 Ricky Ziegler (77.)

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Du darfst Hullu-poro, redstar, Michael & Co. Kommentare nicht auf die Goldwaage legen oder drauf reagieren. Die versuchen mich nur mit ihren Kommentaren zu provozieren. Ist aber schon armselig, wenn das immer und immer wieder versucht wird.... :kicher:

  • Eisenhüttenstadt holt heute immerhin einen Punkt bei Guben Nord.


    Stahl Brandenburg verliert gegen Aufsteiger Ludwigsfelde 2:5.

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Stahl Brandenburg gewinnt auswärts beim souveränen Tabellenführer VfB Krieschow mit 3:1! :respekt:


    Überraschender Auswärtssieg beim Spitzenreiter
    http://www.fc-stahl-brandenbur…tssieg-beim-spitzenreiter



    Samstag, 04.03.17, 15:00
    SV Schwarz-Rot Neustadt - SG Union Klosterfelde 0:2
    FC Eisenhüttenstadt - RSV Waltersdorf 09 1:2
    Ludwigsfelder FC - BSV Guben Nord 2:1
    VfB 1921 Krieschow - FC Stahl Brandenburg 1:3
    Eintracht Miersdorf/Zeuthen - Preussen Eberswalde 3:3
    Oranienburger FC Eintracht - MSV Neuruppin 2:2
    Werderaner FC Viktoria - SV Falkensee-Finkenkrug 0:0
    TSG Einheit Bernau - TuS Sachsenhausen 3:0



    1. VfB 1921 Krieschow 17 13 1 3 45 : 24 +21 40
    2. Ludwigsfelder FC 17 10 3 4 36 : 23 +13 33
    3. MSV Neuruppin 17 8 7 2 42 : 25 +17 31
    4. RSV Waltersdorf 09 17 9 3 5 34 : 23 +11 30
    5. TuS Sachsenhausen 17 8 4 5 31 : 21 +10 28
    6. Oranienburger FC Eintr. 16 8 4 4 36 : 27 +9 28
    7. SG Union Klosterfelde 16 7 6 3 33 : 24 +9 27
    8. TSG Einheit Bernau 16 7 4 5 29 : 21 +8 25
    9. BSV Guben Nord 17 6 2 9 27 : 22 +5 20
    10. FC Stahl Brandenburg 17 5 5 7 26 : 32 -6 20
    11. Preussen Eberswalde 17 5 3 9 24 : 32 -8 18
    12. Schwarz-Rot Neustadt 17 4 4 9 30 : 43 -13 16
    13. FC Eisenhüttenstadt 17 2 7 8 18 : 37 -19 13
    14. Eintracht Miersdorf/Z. 16 3 4 9 18 : 41 -23 13
    15. SV Falkensee-Finkenkrug 15 2 6 7 15 : 30 -15 12
    16. Werderaner FC Viktoria 17 2 5 10 16 : 35 -19 11

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

    2 Mal editiert, zuletzt von Dionysus ()

  • Stahl Brandenburg, letzte Woche noch die Helden - und nun lässt man sich vom Kellerkind Miersdorf/Zeuthen zu Hause 1:4 abschiessen! Der Tabellenletzte Werderaner FC Viktoria gewinnt auch und so rutscht der FC Eisenhüttenstadt auf den vorletzten Platz. :pfff:

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Krieschow siegte in den letzten Wochen gegen Waltersdorf (3:0) und Klosterfelde (5:0), verlor an diesem Wochenende aber überraschend zu Hause gegen TuS Sachsenhausen 2:5! MSV Neuruppin besiegte Stahl Brandenburg 2:0, patzte vorige Woche aber beim Werderaner FC (0:2). Ludwigsfelde konnte das auch nicht nutzen und spielte zuletzt zweimal Remis. Der FC Eisenhüttenstadt hat das Kellerduell mit Schwarz-Rot Neustadt 5:1 gewonnen!



    1. VfB 1921 Krieschow 20 15 1 4 55:29 +26 46
    2. MSV 1919 Neuruppin 21 11 7 3 49:30 +19 40
    3. Ludwigsfelder FC (Auf) 20 11 5 4 38:24 +14 38
    4. RSV Waltersdorf 1909 20 11 3 6 43:27 +16 36
    5. TuS 1896 Sachsenhausen 21 10 6 5 41:25 +16 36
    6. Oranienburger FC Eintracht 20 10 5 5 42:35 +7 35
    7. TSG Einheit Bernau (Auf) 20 9 5 6 37:26 +11 32
    8. SG Union Klosterfelde (Auf) 20 7 7 6 35:35 0 28
    9. FV Preussen Eberswalde 21 7 4 10 27:34 -7 25
    10. Breesener SV Guben Nord 20 6 3 11 30:30 0 21
    11. FC Stahl Brandenburg 21 5 5 11 28:43 -15 20
    12. Werderaner FC Viktoria 21 5 5 11 22:37 -15 20
    13. Eintracht Miersdorf/Zeuthen 20 5 5 10 27:46 -19 20
    14. SV Falkensee-Finkenkrug 19 4 6 9 23:35 -12 18
    15. FC Eisenhüttenstadt 21 3 9 9 27:45 -18 18
    16. SV Schwarz-Rot Neustadt 21 4 4 13 35:58 -23 16

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Aus Brandenburg haben sich laut NOFV Spitzenreiter VfB Krieschow sowie der MSV Neuruppin, der Ludwigsfelder FC und der RSV Waltersdorf für die neue Oberligasaison beworben.



    Motivierend war das wohl nicht: Krieschow verliert schon wieder, aber der MSV Neuruppin patzt ebenso. :keineahnung2:


    Fr, 07.04.2017
    RSV Waltersdorf 09 - SV Falkensee-Finkenkrug 3:0
    SG Union Klosterfelde - Oranienburger FC Eintracht 3:0


    Sa, 08.04.2017
    SV Schwarz-Rot Neustadt - Ludwigsfelder FC 1:1
    FC Eisenhüttenstadt - Werderaner FC Viktoria 1:4
    TuS Sachsenhausen - Eintracht Miersdorf/Zeuthen 3:1
    TSG Einheit Bernau - VfB Krieschow 4:3
    Stahl Brandenburg - FV Preussen Eberswalde 1:0
    Breesener SV Guben Nord - MSV Neuruppin 4:1



    1. VfB Krieschow 21 15 1 5 58 : 33 +25 46
    2. MSV Neuruppin 22 11 7 4 50 : 34 +16 40
    3. RSV Waltersdorf 21 12 3 6 46 : 27 +19 39
    4. TuS Sachsenhausen 22 11 6 5 44 : 26 +18 39
    5. Ludwigsfelder FC 21 11 6 4 39 : 25 +14 39
    6. TSG Einheit Bernau 21 10 5 6 41 : 29 +12 35
    7. OFC Eintracht 1901 21 10 5 6 42 : 38 +4 35
    8. SG Union Klosterfelde 21 8 7 6 38 : 35 +3 31
    9. Preussen Eberswalde 22 7 4 11 27 : 35 -8 25
    10. BSV Guben Nord 21 7 3 11 34 : 31 +3 24
    11. Werderaner FC Viktoria 22 6 5 11 26 : 38 -12 23
    12. FC Stahl Brandenburg 22 6 5 11 29 : 43 -14 23
    13. Eintr. Miersdorf/Zeuthen 21 5 5 11 28 : 49 -21 20
    14. SV Falkensee-Fink. 20 4 6 10 23 : 38 -15 18
    15. FC Eisenhüttenstadt 22 3 9 10 28 : 49 -21 18
    16. Schwarz-Rot Neustadt 22 4 5 13 36 : 59 -23 17

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Sachsenhausen ist die Nummer eins in Oranienburg
    Das 14. Derby geht an den TuS 1896 – mal wieder.


    TuS Sachsenhausen gewann am Freitagabend 3:0 und zum vierten Mal hintereinander das Oranienburger Stadtderby gegen den OFC Eintracht. Dabei machten die Hausherren in Halbzeit eins das bessere Spiel. Es war nicht das erwartete Bild, das sich den 1050 Zuschauern in der Orafol-Arena in den ersten 45 Minuten des Stadtderbys bot: Der stark ersatzgeschwächte OFC hielt erstaunlich gut gegen den Favoriten aus Sachsenhausen mit. Die besseren Chancen gehörten den Hausherren.


    http://www.fupa.net/berichte/o…st-die-nummer-818111.html

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)