[Reformen] Sammelthread Ligareformen (inkl. DFB-Taskforce)

  • Als Kompromiss könnte ich mir vorstellen, dass immer genau eine Zweitvertretung in der 3.Liga spielt.

    und wie soll die ermittelt werden, wenn z.B. der Platz durch Abstieg neu vergeben werden kann und 2 Zweite Meister sind ?

    Die 2., die in der 3.Liga spielt, würde jede Saison neu ermittelt, z.B. durch eine 6er-Runde, Drittligist mit den besten Zweiten jeder RL, die dann natürlich keine reguläre Aufstiegsmöglichkeit als Meister haben dürften.

  • und wie soll die ermittelt werden, wenn z.B. der Platz durch Abstieg neu vergeben werden kann und 2 Zweite Meister sind ?

    Die 2., die in der 3.Liga spielt, würde jede Saison neu ermittelt, z.B. durch eine 6er-Runde, Drittligist mit den besten Zweiten jeder RL, die dann natürlich keine reguläre Aufstiegsmöglichkeit als Meister haben dürften.

    solche Sonderwertungen sind unsportlicher Schwachsinn :nono: . nehmen wir nur mal den FCB als damaligen Meister 19/20, sollte der dennoch eine Abstiegschance gehabt haben :piep:

    #22/5 5 Regional-Verbände = 5 Regional-Ligen = 5 Regional-Meister = 5 Aufsteiger

  • Die 2., die in der 3.Liga spielt, würde jede Saison neu ermittelt, z.B. durch eine 6er-Runde, Drittligist mit den besten Zweiten jeder RL, die dann natürlich keine reguläre Aufstiegsmöglichkeit als Meister haben dürften.

    solche Sonderwertungen sind unsportlicher Schwachsinn :nono: . nehmen wir nur mal den FCB als damaligen Meister 19/20, sollte der dennoch eine Abstiegschance gehabt haben :piep:

    Wenn man die Regelung so trifft, dass nur die beste Zweite Deutschlands quasi als Gast in der 3.Liga mitspielen darf (weiter aufsteigen darf sie ja auch nicht) und vor jeder Saison die beste Zweite Deutschlands neu zu ermitteln ist, dann wäre das so.

    Alternativ wäre natürlich auch eine Extrastaffel/Reserverunde denkbar.

  • Wenn man die Regelung so trifft, dass nur die beste Zweite Deutschlands quasi als Gast in der 3.Liga mitspielen darf (weiter aufsteigen darf sie ja auch nicht) und vor jeder Saison die beste Zweite Deutschlands neu zu ermitteln ist, dann wäre das so.

    und das ist nicht so, weil es keinen quasi Gast in dieser Liga gibt sondern sportlich im Wettbewerb gleiche Teilnehmer. und wenn nicht abgelassen wird von den irrealen Vorstellungen, dass Zweitvertretungen ausgeschlossen werden, und nicht der einzige Weg begangen wird, dass durch Eingleisigkeit die Zweitvertretungen weitgehend unten gehalten werden, dann kommt eben die dritte Liga interregional in 2 Staffeln mit einem Drittel bis die Hälfte Zweitvertretungen und dem großen Spaß und den optimalen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für die Erstvertreter, die darin spielen :pardon:

    #22/5 5 Regional-Verbände = 5 Regional-Ligen = 5 Regional-Meister = 5 Aufsteiger

  • Habe eben mal ein Podcast angehört, den die WAZ gestern mit Uhlig geführt hat. Den Aufstiegskampf mit dem BVB 2 bezeichnet er darin als Kampf mit ungleichen Waffen. Bei der Frage zur Taskforce 3. Liga hat er gemeint, dass dort zu diskutieren ist ob nicht nach englischen Vorbild die Zweitvertretungen ausgegliedert werden sollten. Er hält es für sinnvoller. Hingegen hat er nichts mehr zur Zweigleisigkeit gesagt sondern für seinen Verein betont, dass RWE dringend den bundesweiten Auftritt in der 3. Liga benötigt.

  • Wie wär's damit? 3. Liga Nord/Süd mit fließenden Grenzen und 2x4 Absteiger. Darunter 6 Regionalligen.

    • 1. Relegationsrunde: Vizemeister* Nord, Nordost, Bayern, Baden-Württemberg, Südwest; Dritter* West
    • 2. Relegationsrunde: Vizemeister* West; 3 Sieger der ersten Runde

    Aufstieg: 6 Meister*, 2 Relegationsteilnehmer


    *) Zweitvertretungen können nur über Relegation aufsteigen. Falls die beste aufstiegsberechtigte Mannschaft eine Zweitvertretung ist, nimmt sie den Platz des Vizemeisters ein. Die beste aufstiegsberechtigte erste Mannschaft steigt direkt auf.

    #MehrFreiheitenFürAlleGeimpfteUndGenesenen

    #KeineSonderverboteFürUngeimpfte

  • Habe eben mal ein Podcast angehört, den die WAZ gestern mit Uhlig geführt hat. Den Aufstiegskampf mit dem BVB 2 bezeichnet er darin als Kampf mit ungleichen Waffen. Bei der Frage zur Taskforce 3. Liga hat er gemeint, dass dort zu diskutieren ist ob nicht nach englischen Vorbild die Zweitvertretungen ausgegliedert werden sollten. Er hält es für sinnvoller. Hingegen hat er nichts mehr zur Zweigleisigkeit gesagt sondern für seinen Verein betont, dass RWE dringend den bundesweiten Auftritt in der 3. Liga benötigt.

    Das geht in die richtige Richtung ...

  • Hingegen hat er nichts mehr zur Zweigleisigkeit gesagt sondern für seinen Verein betont, dass RWE dringend den bundesweiten Auftritt in der 3. Liga benötigt.

    vielleicht hat er eingesehen, dass die interregionale Staffelung eben gerade bedeutet, keinen bundesweiten Auftritt zu bekommen

    #22/5 5 Regional-Verbände = 5 Regional-Ligen = 5 Regional-Meister = 5 Aufsteiger

  • Hingegen hat er nichts mehr zur Zweigleisigkeit gesagt sondern für seinen Verein betont, dass RWE dringend den bundesweiten Auftritt in der 3. Liga benötigt.

    vielleicht hat er eingesehen, dass die interregionale Staffelung eben gerade bedeutet, keinen bundesweiten Auftritt zu bekommen

    Eine interregionale 3. Liga war doch gar kein Thema. Es ging ja nur darum aufzusteigen, um bundesweit anstatt landesweit zu spielen.

    #MehrFreiheitenFürAlleGeimpfteUndGenesenen

    #KeineSonderverboteFürUngeimpfte

  • Eigene Ligabäume. Ja das wärs: Bayern I Deutscher Meister, Bayern II Meister der II, Bayern III Meister der III,... :lachen:

    Und ganz unten spielt dann (fiktiver Name) TSV Niedersemmelhausen I in der C-Klasse Hinternwald-Siebenzwergenland, Niedersemmelhausen II in der C-Klasse des Baumes II, Niedersemmelhausen III...

  • vielleicht hat er eingesehen, dass die interregionale Staffelung eben gerade bedeutet, keinen bundesweiten Auftritt zu bekommen

    Eine interregionale 3. Liga war doch gar kein Thema. Es ging ja nur darum aufzusteigen, um bundesweit anstatt landesweit zu spielen.

    Im Podcast hat er nur begründet dass RWE aus Vermarktungsgründen unbedingt bundesweit auftreten muss. Grundsätzlich finde ich muss ein Verein mit solcher Historie schon aus Prestige-Gründen bundesweit auftreten wollen. Ich denke dass versteht er inzwischen und entsprechend will er nicht auf 3. Ebene wieder zwei Regionalligen bilden.

  • Eine interregionale 3. Liga war doch gar kein Thema. Es ging ja nur darum aufzusteigen, um bundesweit anstatt landesweit zu spielen.

    Im Podcast hat er nur begründet dass RWE aus Vermarktungsgründen unbedingt bundesweit auftreten muss. Grundsätzlich finde ich muss ein Verein mit solcher Historie schon aus Prestige-Gründen bundesweit auftreten wollen. Ich denke dass versteht er inzwischen und entsprechend will er nicht auf 3. Ebene wieder zwei Regionalligen bilden.

    Das war überhaupt nicht das Thema. Es geht um das aktuelle Ligasystem und da gibt es eben nichts zwischen bundesweit und NRW-weit.

    #MehrFreiheitenFürAlleGeimpfteUndGenesenen

    #KeineSonderverboteFürUngeimpfte

  • Das stimmt. Peinlich wirds, wenn LV andere Regelungen und Wünsche haben als die RL und die LV-Präsidenten im Entscheidungsgremium der GbR sitzen. :lachen:

    Was hat RWE mit der GbR zu tun?

    #MehrFreiheitenFürAlleGeimpfteUndGenesenen

    #KeineSonderverboteFürUngeimpfte