[Reformen] Sammelthread Ligareformen (inkl. DFB-Taskforce)

  • Vielleicht kommt man in der Taskforce auch zu der Ansicht, dass eine Aufnahme der 3.Liga in die DFL zweckmäßig und 2.+3. Liga mit je 20 Vereinen und 3 Absteigern spielen sollten.

    kommerziell nahezu unmöglich :nein1: zum Glück :smile: der Verbandsfußball soll eine oberste eingleisige Liga verantwortet vom DFB haben :ja1:

    #22/5 5 Regional-Verbände = 5 Regional-Ligen = 5 Regional-Meister = 5 Aufsteiger

  • Von 1 auf 5 ist einfach zu Groß, deshalb sollte der Baum flacher werden und die 3. Liga in 2 Teile geteilt und darunter das die 6 Regios. :-)

    mathematisch korrekt. aber sachlich falsch, da die Staffelung der 3. Ebene in interregionale Ligen diese gegenüber der DFL massiv entwerten würde und die Kluft nahezu unüberwindbar machen würde. Teilnehmer der Arbeitsgruppe (Taskforce :kicher:) hat ja programmatisch schon richtig festgestellt, dass es um „die Stärkung der 3.Liga als Profiliga“ gehe :ja1:

    16 zusätzliche Plätze für den Profifußball auf Ebene 3 würden auch nicht schaden.

    #MehrFreiheitenFürAlleGeimpfteUndGenesenen

    #KeineSonderverboteFürUngeimpfte

  • Vielleicht kommt man in der Taskforce auch zu der Ansicht, dass eine Aufnahme der 3.Liga in die DFL zweckmäßig und 2.+3. Liga mit je 20 Vereinen und 3 Absteigern spielen sollten.
    Statt 2012 von 3 auf 5 RL zu gehen, hätte man in den großen Flächenligen auch zu verschränkten Modi übergehen können ...

    Die Ansicht kann die Taskforce haben. Die Zahl der Absteiger kann sie aber nicht festlegen.

    #MehrFreiheitenFürAlleGeimpfteUndGenesenen

    #KeineSonderverboteFürUngeimpfte

  • mathematisch korrekt. aber sachlich falsch, da die Staffelung der 3. Ebene in interregionale Ligen diese gegenüber der DFL massiv entwerten würde und die Kluft nahezu unüberwindbar machen würde. Teilnehmer der Arbeitsgruppe (Taskforce :kicher:) hat ja programmatisch schon richtig festgestellt, dass es um „die Stärkung der 3.Liga als Profiliga“ gehe :ja1:

    16 zusätzliche Plätze für den Profifußball auf Ebene 3 würden auch nicht schaden.

    Der Abstand zur 2.Liga würde sich drastisch weiter vergrößern, was der 3.Ebene gewaltig schaden würde. Genau das Gegenteil von Stärkung.

  • 16 zusätzliche Plätze für den Profifußball auf Ebene 3 würden auch nicht schaden.

    besser wir werfen einen realistischen Blick auf die Finanzierung. auf der dritten Ebene muss Exklusiviät und bundesweite Vermarktbarkeit einer eingleisigen Bundesliga für Mediengelder sorgen, ergo sind Gedankenspiele um mehr als 2 zusätzliche Plätze obsolet.

    #22/5 5 Regional-Verbände = 5 Regional-Ligen = 5 Regional-Meister = 5 Aufsteiger

  • Vielleicht kommt man in der Taskforce auch zu der Ansicht, dass eine Aufnahme der 3.Liga in die DFL zweckmäßig und 2.+3. Liga mit je 20 Vereinen und 3 Absteigern spielen sollten.
    Statt 2012 von 3 auf 5 RL zu gehen, hätte man in den großen Flächenligen auch zu verschränkten Modi übergehen können ...

    Die Ansicht kann die Taskforce haben. Die Zahl der Absteiger kann sie aber nicht festlegen.

    Wenn man sich die Zusammensetzung der Taskforce anschaut, werden da vermutlich keine Empfehlungen kommen, die auf dem DFB-Bundestag nicht mehrheitsfähig sind.

  • jeder, der vernünftig seine Augen aufsperrt, erkennt, dass Fußball-D am besten in 5 Regionalverbände eingeteilt ist

    Ich bin also völlig plemmplemm sagst Du damit, denn ich sehr vier als Optimum an und fände auch noch drei oder sechs besser. Lediglich gegenüber zwei würde ich es bevorzugen.


    Aber mal was anderes: Wenn ich https://www.dfb.de/news/detail…ga-ist-festgelegt-219136/ lese wird daraus ja eigentlich nur klar, dass es um den Profifußball unterhalb der 3. Liga geht - im Prinzip Modifikationen an der 3. Liga. Irgendwie fehlt mir da der Horizont in der Gruppe, die sich mit der Schnittstellenproblematik befasst. Wenn von oben (1. und 2. Liga) jemand dabei ist, nicht aber von unten her (allenfalls zwei Fanvertreter am Rande), dann ist doch die eigentliche Problemstellung weiterhin ausgeklammert. Wer soll da bitteschön eine 4. Liga-Reform überhaupt initiieren. Die Taskforce doch wohl eher nicht?!

    Einmal editiert, zuletzt von Herthaner ()

  • Ich habe das Forum vielleicht spät gefunden, aber dennoch die Diskussion noch genau im Kopf. Flächen sind nicht interessant, sonst könnten einige große Staaten ja komplett in manchen entlegenen Regionen den Spielbetrieb einstellen.

    Der DFB hat immer die Anzahl der Mannschaften als maßgeblich angesehen, was ich angesichts der Verteretung der Interessen nachvollziehen kann, wenngleich mir persönlich eher vorschweben würde den Einwohnerzahlen wirkliches Gewicht zu geben.

    Du könntest hier glatt die Lücke des schliessen, die Silesiosaurus hinterlassen hat. :smile:

  • Die Taskforce doch wohl eher nicht?!

    die sollen soweit ich informiert bin doch eine wirklich mal dauerhafte Festlegung für die 3. Liga erarbeiten, also ein- oder zweigleisig ?

    dann kennt man damit auch die Vorbedingung für die 4. Ligen

    #22/5 5 Regional-Verbände = 5 Regional-Ligen = 5 Regional-Meister = 5 Aufsteiger

  • Und woher hast Du die Annahme "sowei ich weiß" im Hinblick auf ein- oder zweigleisigkeit? Weil diese Debatte hier im Forum Wunsch ist und hineininterpretiert wird oder weil sie tatsächlich möglicher Diskussionsansatz ist? Wer weiß mehr?

  • Also auch keine Empfehlung die Zahl der Aufsteiger auf 3 zu reduzieren.

    Aus heutiger Sicht eher nicht, aber wer weiß, was in 2-3 Jahren ist. Vielleicht liegen dann Direktaufsteiger gar nicht mehr im Trend :-)

    Die liegen immer im Trend. Zumindest in den letzten 30 Jahren.

    "Die Majorität der Dummen ist unüberwindbar und für alle Zeiten gesichert. Der Schrecken ihrer Tyrannei ist indessen gemildert durch Mangel an Konsequenz.." (Albert Einstein)

  • die sollen soweit ich informiert bin doch eine wirklich mal dauerhafte Festlegung für die 3. Liga erarbeiten, also ein- oder zweigleisig ?

    Woher nimmst du das?

    ich lese: „Weiterentwicklung der 3.Liga als Profispielklasse“ als zentrale Zielsetzung. da würde ich meine dass die Klärung dieser Frage dazugehört ? oder doch nicht ?

    #22/5 5 Regional-Verbände = 5 Regional-Ligen = 5 Regional-Meister = 5 Aufsteiger

  • Die liegen immer im Trend. Zumindest in den letzten 30 Jahren.

    Es gibt ja immer so Zyklen. Manchmal kommt man auf die 70er und 80er zurück ;-)

    Muss man aber nicht. Ich brauche keine Aufstiegsspiele, wo man seine Meisterschaft verspielen kann, weil ein Auswärtstor entscheidet oder so etwas in der Richtung.

    "Die Majorität der Dummen ist unüberwindbar und für alle Zeiten gesichert. Der Schrecken ihrer Tyrannei ist indessen gemildert durch Mangel an Konsequenz.." (Albert Einstein)

  • Woher nimmst du das?

    ich lese: „Weiterentwicklung der 3.Liga als Profispielklasse“ als zentrale Zielsetzung. da würde ich meine dass die Klärung dieser Frage dazugehört ? oder doch nicht ?

    Nein: Im PR-Sprech von heute heißt sowas, zentrale Vermarktung, Generalsponsor, Abstellung von Auswahlspielern, neues Corporate Design, Mindestanzahl von Reporter- und VIP-Lounges, neues Internetportal etc. Den Rest interpretierst Du hinein. Da muss sich der 4. Ligalevel selbst helfen. Eher wird z.B. auch de4 4. Aufstiegsplatz mit Sicherheit streitig gemacht, weil die Ursache - der mangelnde Direktaufstieg aller Meister - nicht umgesetzt wurde, als dass man überhaupt von einem 5. Platz träumen darf. Völlig naiv also! Eher wird der Ruf nach Vereinheitlichung von Auf- und Abstieg = 2,5 Auf- und Absteiger von der 1. bis zur 3. Liga kommen, womit wir uns wohl eher damit beschäftigen können, wie man von 4 auf 2,5 Aufsteiger aus den Regionalligen kommt. Vielleit in dem man 4 der 5 Meister von 5 Regionalligen in zwei Zweierrelegationen schickt und der Drittletzte der 3. Liga gegen einen rollierenden Meister (den 5. Meister einer Regionalliga) ins dritte Duell schickt. Das wäre Realismus. Würde man hingegen drei oder vier Regionalligen haben, dann wäre hingegen gerade noch durchsetzbar, dass deren Meister auch direkt aufsteigen. Das nennt man also Weitsicht aufgrund Schamlosigkeit im Profidenken, um das es bei der Taskoforce doch wirklich geht. 5 Regionalligen sind realsitsch betrachtet als der wissentliche Schuss ins eigene Knie! Lieber Wacker Wiggerl reicht doch nicht noch anderen Fans die Knarre, um das Bein gänzlich abzuknallen.

  • Ich denke nicht, dass man in den nächsten Jahren die Zahl der Absteiger verändern wird. Es sei denn die 3. Liga wird zweigleisig.


    Nachtrag: Bei 2,5 (auch wenn ich nicht daran glaube) wäre ich für folgenden Modus:


    Nord, Nordost, Bayern ermitteln in einer Dreierrunde einen Aufsteiger. West und Südwest ermitteln einen Aufsteiger. Der Zweite der Dreierrunde und der Verlierer West/Südwest ermitteln den Gegner des Drittletzten.


    Später legen die Regionalligen West und Südwest zusammen und haben einen festen Aufsteiger. Der Zweite darf dann gegen den Zweiten der Dreierrunde antreten und der Sieger dann gegen den Drittletzten.

    #MehrFreiheitenFürAlleGeimpfteUndGenesenen

    #KeineSonderverboteFürUngeimpfte

    Einmal editiert, zuletzt von Rems Murr ()