[Reformen] Sammelthread Ligareformen (inkl. DFB-Taskforce)

  • Aber dann sollten halt Modelle diskutiert werden, die den Status Quo verbessern und nicht verschlechtern.

    Das ist das Problem, was ist eine Verbesserung für wen? Das es für alle besser wird kann ich mir nicht vorstellen, ist auch ein Mathematisches Problem. Es kann also nur darum gehen Ungerechtigkeiten aufzulösen und Bedingungen zu schaffen das viele davon profitieren. Deshalb plädiere ich für die Verdoppelung der 3. Liga Plätze um die einen vor dem Abstieg und den anderen den Aufstieg zu ermöglichen. Und die 3. Ligisten die jetzt wieder sagen das man ihnen was wegnehmen möchte, sollte mal zu den Absteigern der letzten Jahre schauen, die wären mit Sicherheit jetzt auch lieber weiter in der 3. Liga. Der unterschied ist mit nichten so groß wie einige glauben, sonst wäre ja ein Wiederaufstieg leichter zu realisieren.

  • Selbstverständlich ist der Unterschied groß. Welcher Absteiger kann denn seinen Kader auch nur einigermaßen zusammenhalten?

    Maximal kann ich mir ein verschränktes Modell für die 3.Liga vorstellen. Die Vor- und die Abstiegsrunde sind aber nicht so attrakiv zu vermarkten wie eine eingleisige Liga.

  • Naja, die haben es ja nicht geschafft in der 3. Liga, oder wer hat die Spiele verloren? Bei den schwächeren 3. Ligisten würde ich empfehlen ihren Spielern auch noch eine Berufliche Perspektive in der Region anzubieten damit sie dann weiter spielen können. :-)

  • Wenn man sich überlegt, dass Havelse vor exakt 30 Jahre mit seinem kleinen Stadion noch in der 2.Bundesliga gespielt hat ohne Probleme... Glaube nur die Spiele gegen Hannover und Braunschweig fanden im Niedersachsenstadion statt. Ansonsten hat das locker ausgereicht.... Kann mich da auch noch dunkel an Zuschauerzahlen (aus dem Kicker) erinnern von 150 und 200.... Wie auch früher oft bei Fortuna Köln oder anderen Vereinen, wenn es um nix mehr ging. In den 90ern!!! Und jetzt ist so ein Stadion noch nichtmal mehr für die 3.Liga tauglich....

    Man kann die Zuschauerzahlen von vor 30 Jahren aber nicht mit den heutigen Verhältnissen vergleichen. Damals waren die Schwankungen in der Auslastung riesig. Da hatte so mancher Verein ein paar Highlightspiele vor 50.000 Zuschauern (1. Liga) oder 20.000 Zuschauern (2. Liga). Aber bei Schietwetter oder gegen unattraktive Gegner oder wenn am Saisonende nur noch um die Goldene Ananas gekickt wurde, dann hatten die gleichen Vereine schnell mal auch nur 8.000 Zuschauer (1. Liga) oder 500 Zuschauer (2. Liga).

    Ja ich weiß und darauf wollte ich hinaus.... Eine Zeit, die ich mir zurück wünsche.... Man könnte zwar sagen, dass dann bei einigen Spielen eben Erfolgsfans da waren, doch das fand ich besser, als wenn jetzt ständig mehrere Tausend Leute da sind, die "schon immer Fan von xyz" gewesen sein wollen.... ;) Und es wird hoffentlich nicht mehr lange dauern, bis es endlich diesen großen Knall im Profifussball gibt und es wieder so wird wie früher... Schon allein die Spielergehälter, Preise für Essen + Trinken, etc. Von den überteuerten Preisen für die Karten ganz zu schweigen.... Anfang der 90er habe ich in Leverkusen mit einem gesprochen, der schon seit den 70ern zum Bayer geht und damals einer der FB war. Er meinte, er wünsche sich, dass es so wird wie in England, dass die Stadien immer ausverkauft sind durch Dauerkarten.... Jo, das haben wir jetzt ja mehr oder weniger.... Und was bringt das? Ist dadurch irgendwas besser geworden? Ich finde nicht.... Naja, werden andere eben anders sehen....


    Ich will am Spieltag selbst spontan zu einem Spiel fahren und mir eine Karte kaufen können. Am liebsten einen Stehplatz. Aber nicht für einen Sitzplatz 30, 40 oder noch mehr Euronen ausgeben müssen. Dazu noch so eine dämliche Bezahlkarte kaufen, weil Bargeld (nur Bares ist wahres!) ja böse ist.... Ende der 90er war ich mal bei Duisburg vs. Bayern. Da gab es am Spieltag selbst noch Karten fürs Spiel. Sogar für den Gästeblock.... Solche Zeiten wünsche ich mir zurück.... ^^

  • Naja, die haben es ja nicht geschafft in der 3. Liga, oder wer hat die Spiele verloren? Bei den schwächeren 3. Ligisten würde ich empfehlen ihren Spielern auch noch eine Berufliche Perspektive in der Region anzubieten damit sie dann weiter spielen können. :-)

    Es sollen auch schon Vereine abgestiegen sein, die auf dem Papier einen starken(teuren) Kader hatten. Wenn davon bei Abstieg etliche wieder bei Drittligisten ordentliche Verträge angeboten bekommen, werden sie auch zuschlagen statt für kleines Geld zu bleiben.

  • td

    was in 0 Jahren passieren wird, kann man nicht sagen, da gebe ich dir recht.Aber zurzeit steht es nicht zur Dbate, weil es eben hierfür keine Mehrheiten gibt.

    wenn es keine Mehrheit für etwas gibt, heißt dass doch nicht, dass das Thema nicht in die Debatte gebracht werden darf und kann; sonst gibt es ja nie Fortschritt und Mehrheiten können sich ja ändern.

    wichtig wäre freilich eine arbeitende Arbeitsgruppe mit baldiger Empfehlung für die dritte Ebene, um die Grundlagen für die Debatte zu kennen

    Aber es ist doch kein Fortschritt odr Verbesserung !!! und das wird sich die nächsten Jahre nicht ändert.


    Bayern ist mittlerweile größer als der NOFV und auch als es noch kleiner als der NOFV stand es nicht zur Debatte.


    Warum sollte Bayern was aufnehmen, wenn es der kleinere NOFV nicht tut? Man wäre doch schön blöd bei noch einem zusätzlichen Absteiger von oben. Es steigen 7 Mannschaften aus der RL BY ab, die nicht mehr RL spielen würden, das Ganze zieht sich wie ein Rattenschwanz nach unten.
    Diese Tatsachen kannst du nicht entkräften und stattdessen widerholst du jedesmal deinen Unsinn, der fernab jeglicher Realität ist und hast kein Einsehen, das nervt schon ohne Ende.

  • Naja, die haben es ja nicht geschafft in der 3. Liga, oder wer hat die Spiele verloren? Bei den schwächeren 3. Ligisten würde ich empfehlen ihren Spielern auch noch eine Berufliche Perspektive in der Region anzubieten damit sie dann weiter spielen können. :-)

    Es sollen auch schon Vereine abgestiegen sein, die auf dem Papier einen starken(teuren) Kader hatten. Wenn davon bei Abstieg etliche wieder bei Drittligisten ordentliche Verträge angeboten bekommen, werden sie auch zuschlagen statt für kleines Geld zu bleiben.

    Ich denke jeder Verein muss auch immer mit einem Auge nach unten schauen, deshalb verstehe ich immer nicht warum du glaubst das die 3. Ligisten für alles abgesichert werden müssen? Sie stehen alle im Wettbewerb und die schwächsten müssen runter. Wenn die Vereine dann auseinander fallen ist das nicht schön, aber deren Pech (Versagen).

  • Es sollen auch schon Vereine abgestiegen sein, die auf dem Papier einen starken(teuren) Kader hatten. Wenn davon bei Abstieg etliche wieder bei Drittligisten ordentliche Verträge angeboten bekommen, werden sie auch zuschlagen statt für kleines Geld zu bleiben.

    Ich denke jeder Verein muss auch immer mit einem Auge nach unten schauen, deshalb verstehe ich immer nicht warum du glaubst das die 3. Ligisten für alles abgesichert werden müssen? Sie stehen alle im Wettbewerb und die schwächsten müssen runter. Wenn die Vereine dann auseinander fallen ist das nicht schön, aber deren Pech (Versagen).

    Wer sagt was von "abgesichert"?

    Deine Ausgangsthese war, dass der Unterschied zwischen 3.Liga und RL nicht groß wäre ...

  • Ich denke jeder Verein muss auch immer mit einem Auge nach unten schauen, deshalb verstehe ich immer nicht warum du glaubst das die 3. Ligisten für alles abgesichert werden müssen? Sie stehen alle im Wettbewerb und die schwächsten müssen runter. Wenn die Vereine dann auseinander fallen ist das nicht schön, aber deren Pech (Versagen).

    Wer sagt was von "abgesichert"?

    Deine Ausgangsthese war, dass der Unterschied zwischen 3.Liga und RL nicht groß wäre ...

    Das ist doch auch so, guck dir doch die Aufsteiger an. Und du kommst immer mit solchen Floskeln das die armen Absteiger gar keine Chance haben in der 4. Liga.

  • Aufsteiger haben in der 3.Liga einen höheren Etat und verstärken sich gegenüber der Aufstiegssaison.

    Absteiger haben in der RL einen geringeren Etat und sind dadurch regelmäßig schwächer besetzt als in der Abstiegssaison. Was ist daran verwunderlich?

  • Aber dann sollten halt Modelle diskutiert werden, die den Status Quo verbessern und nicht verschlechtern.

    Das ist das Problem, was ist eine Verbesserung für wen? Das es für alle besser wird kann ich mir nicht vorstellen, ist auch ein Mathematisches Problem. Es kann also nur darum gehen Ungerechtigkeiten aufzulösen und Bedingungen zu schaffen das viele davon profitieren.

    Wenn aber mehr Ungerechtigkeiten entstehen, als es bereits gibt, dann ist es halt eine Verschlechterung.

    Deshalb plädiere ich für die Verdoppelung der 3. Liga Plätze um die einen vor dem Abstieg und den anderen den Aufstieg zu ermöglichen. Und die 3. Ligisten die jetzt wieder sagen das man ihnen was wegnehmen möchte, sollte mal zu den Absteigern der letzten Jahre schauen, die wären mit Sicherheit jetzt auch lieber weiter in der 3. Liga. Der unterschied ist mit nichten so groß wie einige glauben, sonst wäre ja ein Wiederaufstieg leichter zu realisieren.

    Das finde ich ja auch gut, dass du für die zweigleisige 3. Liga bist. Der aktuelle Modus ist ja nicht schlecht, hat aber den Haken, dass nicht alle Meister aufsteigen können. Das Problem kann eigentlich auch nur mit einer zweigleisigen 3. Liga sinnvoll gelöst werden, ohne das dabei ein Modus rauskommt, der weit unfairer ist als der aktuelle.

    #MehrFreiheitenFürAlleGeimpfteUndGenesenen

    #SonderverboteFürUngeimpfteAbschaffen

  • Ist doch gut, bleib du bei deiner Meinung.. Wenn es ein guter Verein ist, dann hat er auch einen guten unterbau und eine gute Jugend die das abwandern von Legionären in einer tieferen Klasse durchaus kompensieren können.

  • Es steigen 7 Mannschaften aus der RL BY ab, die nicht mehr RL spielen würden, das Ganze zieht sich wie ein Rattenschwanz nach unten.
    Diese Tatsachen kannst du nicht entkräften

    das kann ich entkräften. wenn man das Modell geschickt ausgestaltet, steigen in zwei aufeinanderfolgenden Spielzeiten jeweils 4 Mannschaften ab, bei andererseits 2 Aufsteigern; so dass von 18 über 16 auf 14 gegangen wird. im Saldo sind es 4 und nicht 7 verlorengegangene Startplätze auf der vierten Ebene

    #22/5 5 Regional-Verbände = 5 Regional-Ligen = 5 Regional-Meister = 5 Aufsteiger

  • Ich denke jeder Verein muss auch immer mit einem Auge nach unten schauen, deshalb verstehe ich immer nicht warum du glaubst das die 3. Ligisten für alles abgesichert werden müssen? Sie stehen alle im Wettbewerb und die schwächsten müssen runter. Wenn die Vereine dann auseinander fallen ist das nicht schön, aber deren Pech (Versagen).

    das sehe ich schon auch so. bei der Ausgeglichenheit der Liga ist jeder Drittligist gut beraten, auch einen Abstieg nicht als völlig ausgeschlossen abzutun und Vorkehrungen für den Fall zu treffen

    #22/5 5 Regional-Verbände = 5 Regional-Ligen = 5 Regional-Meister = 5 Aufsteiger

  • Ist doch gut, bleib du bei deiner Meinung.. Wenn es ein guter Verein ist, dann hat er auch einen guten unterbau und eine gute Jugend die das abwandern von Legionären in einer tieferen Klasse durchaus kompensieren können.

    Mit dem Abstieg sollte man nichts zu tun haben, da gebe ich Dir Recht. Um den Aufstieg spielt man aber nicht automatisch sofort wieder mit.

  • Ist doch gut, bleib du bei deiner Meinung.. Wenn es ein guter Verein ist, dann hat er auch einen guten unterbau und eine gute Jugend die das abwandern von Legionären in einer tieferen Klasse durchaus kompensieren können.

    Mit dem Abstieg sollte man nichts zu tun haben, da gebe ich Dir Recht. Um den Aufstieg spielt man aber nicht automatisch sofort wieder mit.

    Nee, das muss man ja auch nicht, da in der Regio auch ganz gute Mannschaften spielen. Weil ja der unterschied nicht sooooo groß ist. :-)