[Reformen] Sammelthread Ligareformen (inkl. DFB-Taskforce)

  • Was sollte eine Aufstiegsrunde der drei Staffelsieger bringen?

    "Es kann der Frömmste nicht in Frieden bleiben, wenn es dem bösen Nachbar nicht gefällt." (Friedrich Schiller - Wilhelm Tell 4. Akt, 4. Aufzug, 3. Szene)

  • 66,7%-Chance statt 50:50. Ich frage mich eher, wozu der 4. Punkt gut sein soll.


    Na gut. Vielleicht eine Staffel Bremen/Niedersachsen, zwei Staffeln (mit fließenden Grenzen) HH/SH/NOFV, eine Staffel Bayern.

  • Warum sollten denn in einer dreigleisigen Liga die Staffelmeister eine Aufstiegsrunde spielen?

    "Es kann der Frömmste nicht in Frieden bleiben, wenn es dem bösen Nachbar nicht gefällt." (Friedrich Schiller - Wilhelm Tell 4. Akt, 4. Aufzug, 3. Szene)

  • Ist immer schön, für andere Veränderungen vorzuschlagen, wenn man selber in der Komfortzone ist. Gebt euch keine Mühe, es wird keine Veränderung geben die eine Verschlechterung darstellt.

  • Ist immer schön, für andere Veränderungen vorzuschlagen, wenn man selber in der Komfortzone ist. Gebt euch keine Mühe, es wird keine Veränderung geben die eine Verschlechterung darstellt.

    Dann bleibt es eben wie es ist. Der Ball liegt in der Hälfte von NordFV, NOFV und BFV.

    "Es kann der Frömmste nicht in Frieden bleiben, wenn es dem bösen Nachbar nicht gefällt." (Friedrich Schiller - Wilhelm Tell 4. Akt, 4. Aufzug, 3. Szene)

  • Achso. :lachen:


    Ich glaube er meint auf dem Gebiet Nord/Nordost/Bayern. Deren 3 Meister könnten zwei Aufsteiger ausspielen.

    Ah. Ja, das macht natürlich Sinn.

    "Es kann der Frömmste nicht in Frieden bleiben, wenn es dem bösen Nachbar nicht gefällt." (Friedrich Schiller - Wilhelm Tell 4. Akt, 4. Aufzug, 3. Szene)

  • Ist immer schön, für andere Veränderungen vorzuschlagen, wenn man selber in der Komfortzone ist. Gebt euch keine Mühe, es wird keine Veränderung geben die eine Verschlechterung darstellt.

    Die Vorschläge kamen doch von einem User aus Bramsche.

  • Ist immer schön, für andere Veränderungen vorzuschlagen, wenn man selber in der Komfortzone ist. Gebt euch keine Mühe, es wird keine Veränderung geben die eine Verschlechterung darstellt.

    Die Vorschläge kamen doch von einem User aus Bramsche.

    Die Varianten waren auch völlig neutral bewertet.


    Ich befürworte die jetzigen drei Ligen mit einer Aufstiegsrunde der Staffelsieger.

    Für Rechtschreib- und Grammatikfehler lesen Sie den Duden oder schlagen sie meinen ehemaligen Deutschlehrer.

  • Die Vorschläge kamen doch von einem User aus Bramsche.

    Die Varianten waren auch völlig neutral bewertet.


    Ich befürworte die jetzigen drei Ligen mit einer Aufstiegsrunde der Staffelsieger.

    Da gehe ich mit. Man könnte auch noch den besten Zweitplatzierten nach Punktequotient mitspielen lassen. Dann käme man auf vier Teilnehmer.

    "Es kann der Frömmste nicht in Frieden bleiben, wenn es dem bösen Nachbar nicht gefällt." (Friedrich Schiller - Wilhelm Tell 4. Akt, 4. Aufzug, 3. Szene)

  • Einen Zweitplatzierten würde ich nicht mitnehmen. Dann sind ja die Chancen für die Meister wieder bei 50%. Ich könnte mir noch vorstellen, dass man in zwei K.O.-Runden ermittelt, wer nicht aufsteigt. Es wäre dann ein Rotationssystem 0,75/0,75/0,5 statt 1/0,5/0,5. Der Vorteil gegenüber der Dreierrunde wäre, dass es keine Wettbewerbsverzerrung geben kann. Nachteil wäre, dass die Meister alle 3 Jahre schlechter gestellt sind. Aber eben nicht zwischen 1 (sicher) und 0,5 (unsicher), sondern zwischen 0,75 (unsicher) und 0,5 (unsicher).

  • Ist immer schön, für andere Veränderungen vorzuschlagen, wenn man selber in der Komfortzone ist. Gebt euch keine Mühe, es wird keine Veränderung geben die eine Verschlechterung darstellt.

    Dann bleibt es eben wie es ist. Der Ball liegt in der Hälfte von NordFV, NOFV und BFV.

    Ist ja auch kein Problem. Wenn die Mehrheit sich so durchsetzen möchte muss man das eben akzeptieren und die müssen es mit ihrem Gewissen vereinbaren, wir nicht. Und läuft doch gar nicht so schlecht. :)

  • Ist immer schön, für andere Veränderungen vorzuschlagen, wenn man selber in der Komfortzone ist. Gebt euch keine Mühe, es wird keine Veränderung geben die eine Verschlechterung darstellt.

    Wir nehmen uns halt den NOFV als leuchtendes Vorbild.

  • Dann bleibt es eben wie es ist. Der Ball liegt in der Hälfte von NordFV, NOFV und BFV.

    Ist ja auch kein Problem. Wenn die Mehrheit sich so durchsetzen möchte muss man das eben akzeptieren und die müssen es mit ihrem Gewissen vereinbaren, wir nicht. Und läuft doch gar nicht so schlecht. :)

    Ja, eine demokratische Entscheidung, der diejenigen zugestimmt haben, die jetzt jammern. Wahrlich eine Sache für ein schlechtes Gewissen. Aber hinterher rumnörgeln anstatt an der richtigen Stelle den Mund aufzumachen ist halt einfacher.

    "Es kann der Frömmste nicht in Frieden bleiben, wenn es dem bösen Nachbar nicht gefällt." (Friedrich Schiller - Wilhelm Tell 4. Akt, 4. Aufzug, 3. Szene)

  • Dann bleibt es eben wie es ist. Der Ball liegt in der Hälfte von NordFV, NOFV und BFV.

    Ist ja auch kein Problem. Wenn die Mehrheit sich so durchsetzen möchte muss man das eben akzeptieren und die müssen es mit ihrem Gewissen vereinbaren, wir nicht. Und läuft doch gar nicht so schlecht. :)

    Der GbR-Südwesten muss überhaupt nichts mit seinem Gewissen vereinbaren, da er genug Mannschaften hat und auch genug Fläche abdeckt.

  • Ist doch gut, wenn ihr meint das das alles gerecht ist es doch OK. Wir werden weiter hart arbeiten und gucken ob man nicht noch mehr Leute zum Fußball begeistern kann. Viel wichtiger ist es den Abstieg zu verhindern, dann ist die Aufstiegsregel völlig egal. :)