Saisonvorbereitung 2021/22

  • Laut Fussball.de stehen die ersten Testspiele für die Vorbereitung fest:


    10.07.2021: 1.FC Normannia Gmünd - TSG Backnang (14 Uhr)

    14.07.2021: 1.FC Normannia Gmünd - SG Schorndorf (19 Uhr)

    21.07.2021: 1.FC Normannia Gmünd - VfR Aalen (19 Uhr)


    Das Ostalbtestspielderby gegen den VfR Aalen ist natürlich DAS Highlight und ich hoffe das die Inzidenz bis dahin so weit unten ist und/oder so viele geimpft sind das über 1.000 Zuschauer in die tectomove-Arena kommen können, denn dieses erste Spiel seit der Saison 2002/03 (wenn ich mich nicht täusche im WFV-Pokal) stößt bestimmt auf reges Interesse in Ostwürttemberg.

    Beim ersten Testspiel bin ich gespannt ob die TSG da von ihrem Ultra, dem 12. Mann, wieder unterstützt wird wie bei den letzten Backnanger Gastspielen in Gmünd in der Oberliga 2019 und im WFV-Pokal 2018...

  • 21.07.2021: 1.FC Normannia Gmünd - VfR Aalen (19 Uhr)

    Es ist zumindest mal als Freundschaftsspiel angemeldet und vom VfR auch bestätigt worden. Ob es aber überhaupt stattfindet, wird sich wohl relativ kurzfristig entscheiden, da neben Corona auch andere Gründe für eine Absetzung noch in Frage kommen.


    Ursprünglich war das Spiel als offizielles Saisonauftaktspiel mit Spielervorstellung vorgesehen.

    Niemand merkt, wie betrunken du bist, wenn du immer betrunken bist.

  • Beim ersten Testspiel bin ich gespannt ob die TSG da von ihrem Ultra, dem 12. Mann, wieder unterstützt wird wie bei den letzten Backnanger Gastspielen in Gmünd in der Oberliga 2019 und im WFV-Pokal 2018...

    Denke, dass der sich sein "Heimspiel" nicht entgehen lassen wird.

    Dieser Sonntagnachmittag. Der Sehnsuchtszeitpunkt fast aller Amateurfußballer. Natürlich auch von mir. Ich hoffe, meine Freundin wird es mir nachsehen, aber auch ich habe mittlerweile genug vom Spazierengehen. Ich will einfach nur wieder Kicken! Mir blutet das Herz, wenn wir an einer Sonntagsradtour bei bestem Wetter an fünf gesperrten Sportplätzen vorbeifahren.


    (Thomas Hägele, FC Eschach)

  • denn dieses erste Spiel seit der Saison 2002/03 (wenn ich mich nicht täusche im WFV-Pokal) stößt bestimmt auf reges Interesse in Ostwürttemberg.

    Das letzte Pflichtspiel war im WFV-Pokal 2003/04 (aber im Jahr 2003), welches Aalen 8:1 in Gmünd gewann.

    Das letzte Spiel wurde in der Saisonvorbereitung 2011/12 ausgetragen, mit einer 1:2-Heimniederlage vor 300 Zuschauer. Das letzte Tor gegen den VfR Aalen erzielte Beniamino Molinari nach Vorlage von Stanislaus Bergheim.

    Niemand merkt, wie betrunken du bist, wenn du immer betrunken bist.

  • denn dieses erste Spiel seit der Saison 2002/03 (wenn ich mich nicht täusche im WFV-Pokal) stößt bestimmt auf reges Interesse in Ostwürttemberg.

    Das letzte Pflichtspiel war im WFV-Pokal 2003/04 (aber im Jahr 2003), welches Aalen 8:1 in Gmünd gewann.

    Das letzte Spiel wurde in der Saisonvorbereitung 2011/12 ausgetragen, mit einer 1:2-Heimniederlage vor 300 Zuschauer. Das letzte Tor gegen den VfR Aalen erzielte Beniamino Molinari nach Vorlage von Stanislaus Bergheim.

    Das Jahr 2003 war mir noch im Kopf mit dem WFV-Pokalspiel. Ich meine mich noch zu erinnern, dass da Aalener Fans auch irgendwas was gegen die Normannia oder Schwäbisch Gmünd ging entweder auf ein Banner gemalt haben oder an eine Wand geschmiert haben. "Gmünder sind 100% Asozial" oder so ähnlich und ein paar Wochen später dann als Entschuldigung "Aalener sagen 100% sorry". Das kam damals auch in der Rems-Zeitung.

  • Das letzte Pflichtspiel war im WFV-Pokal 2003/04 (aber im Jahr 2003), welches Aalen 8:1 in Gmünd gewann.

    Das letzte Spiel wurde in der Saisonvorbereitung 2011/12 ausgetragen, mit einer 1:2-Heimniederlage vor 300 Zuschauer. Das letzte Tor gegen den VfR Aalen erzielte Beniamino Molinari nach Vorlage von Stanislaus Bergheim.

    Das Jahr 2003 war mir noch im Kopf mit dem WFV-Pokalspiel. Ich meine mich noch zu erinnern, dass da Aalener Fans auch irgendwas was gegen die Normannia oder Schwäbisch Gmünd ging entweder auf ein Banner gemalt haben oder an eine Wand geschmiert haben. "Gmünder sind 100% Asozial" oder so ähnlich und ein paar Wochen später dann als Entschuldigung "Aalener sagen 100% sorry". Das kam damals auch in der Rems-Zeitung.

    95 % Asozial und 5 % Arbeitslos. So etwas in der Art. Die Aalener Vereinsführung hat sich postwendend in der Öffentlichkeit entschuldigt, zumal ja damals ein Gutteil der Aalener Zuschauer in der Liga aus Gmünd kamen.

    Ja, den Artikel habe ich noch in meiner Sammlung. Das war aber - glaube ich zumindest - im WFV-Pokal im Vorjahr, wo man nur 2:3 unterlag.

    Niemand merkt, wie betrunken du bist, wenn du immer betrunken bist.