4. Spieltag 02.09.06 15:30 1. FC Normannia Gmünd – 1. FC Pforzheim

  • Kann der Club am Samstag die ersten Punkte entführen 0

    1. Unentschieden (0) 0%
    2. FCP verliert (0) 0%
    3. Pforzheim holt den 1. Dreier (0) 0%

    Wann kommt die Erlösung? Wird Zeit, dass wir mal mit dem Toreschießen anfangen!


    Umfrage läuft bis Freitag!

  • Welche Spaßvögel tippen denn hier auf einer erneute Niederlage :)???


    Also man sollte sich in unserer Situation ja bescheiden geben und lieber Taten als Worte sprechen lassen, aber dass wir mit leeren Händen aus Gmünd heimkommen, halte ich doch für sehr unwahrscheinlich.


    Am Samstag hat uns ein "früher Rückstand aus heiteren Himmel" sowieso eigenes Pech (und 3 Personen, über die im Fußball immer wieder schon genug geschimpft wird; also lassen wir das) am verdienten Punktgewinn oder sogar Sieg gehindert.
    Aber keine Mannschaft hat 34 Spiel lang Glück, und auch keine 1 ganze Saison lang Pech, also muss nach dem Regen auch die Sonne mal wieder scheinen über unserem FCP.


    In Schwäbisch Gmünd gesteht desweiteren eine super Gelegenheit, ein Ausrufezeichen zu setzen und der Liga klar zu machen, dass nun genug Geschenke an den Gegner verteilt wurden.


    Es sind noch exakt 121,25 Stunden bis zum Anpfiff, aber ich bin jetzt schon total heiß drauf :rock:!!!

  • Zitat

    Aber keine Mannschaft hat 34 Spiel lang Glück, und auch keine 1 ganze Saison lang Pech

    ...


    Schefflenz ?

    "Freunde oder Feinde - Dafür oder Dagegen - Liebt uns oder hasst uns aber lernt mit uns zu leben!"


  • Also jetzt wird es mal Zeit die Leistung vom Pokalspiel gegen den FCN erneut abzurufen. Das was bisher gezeigt wurde ist weit hinter dem Leistungsvermögen des FCP. Fehlt denn der Stoll so sehr?

    Strogg


    Warum ein Fremder unter Fremden bleiben, wenn es Freunde gibt die Freunde brauchen

  • Zitat

    Original von Trantor

    ...


    Schefflenz ?


    Schefflenz hatte kein Pech, sondern hat die VL einfach als einjährigen Ausflug betrachtet. Nach unserem Spiel bei ihnen habe ich mit einem Einheimischen gesprochen, der meinte, dass von Anfang an klar war, dass man kein VL-Niveau hatte.


    Aber wenn ich schon beim Thema bin: auch abgesehen von der Meisterschaft haben die Schefflenzer alles getan, um uns ein schönes Auswärtsspiel zu bescheren. Ich habe mich bei keinem anderen Auswärtsspiel so fair behandlt gefühlt! Soviel dazu; muss auch mal erwähnt sein!


    Strogg: kann schon sein, dass Carsten fehlt und dadurch dié Ordnung bisher etwas fehlte. Zusätzlich ging ja auch unser Torhüter Adam und plötzlich hatte man bei uns nur noch auf der einen Seite sehr junge Abwehrspieler wie Rebholz und Nirmaier, und auf der anderen Seite die Neuen (Erfahreneren), die Eingewöhnung brauchten. Dazu einen Markus Bittner im Tor, der eine 9-monatige Verletzung hinter sich hatte.


    Aber ich denke es spricht auch für uns, dass wir auch nach 3 Niederlagen alles andere als pessimistisch sind. Und die Art und Weise, wie die Mannschaft am Samstag trotz der Niederlage gefeiert wurde, beweißt auch unsere Zuversicht.


    Ärgerlich ist aus meiner Sicht nur, dass uns die Liga bald (zu Unrecht) als Kanonenfutter betrachtet. Aber auch das kann Vorteile mit sich bringen und ich hoffe, bald werden sie Gegner traurig darüber sein, nicht gleich zu Saisonbeginn auf uns getroffen zu sein :D

  • Dann ist also Pforzheim das Schefflenz der Oberliga? Auch hier ist ja von BEginn an klar, dass die Mannschaft kein ausreichendes Niveau für die Liga hat.

    Die Fans sind eine Macht, sind es auch nur sieben oder acht :D
    Münchfeldstadion Rastatt - Doppelhalterfreie Zone!!!!

    Einmal editiert, zuletzt von 04er ()

  • Ich wünsch es Euch aber ein selbstläufer gibt es nicht.


    Jeder in der Oberliga muß sich von Haus aus schon gegen einen Aufsteiger Punkte ausrechnen. Daher seit ihr nicht Kanonenfutter "wäre viel zu überheblich" aber immer ein möglicher Punktelieferant.


    Diesen Status hat der FCN nicht mehr wobei wir ja auch noch in den Startlöchern festhängen weil wir zwar ne Gute Truppe haben aber es läuft halt nicht rund und die Kombinationen sind noch nicht zwingend genug (sprich zu wenig Torchancen bzw. Chancenverwertung ist eine katastrophe).


    Was ich im Pokalspiel vom FCP gesehen habe lies mich hoffen und ich bin mir sicher der Knoten wird platzen den die Truppe ist eine Mannschaft, sowie Kraft und Quallität reichen sicher in der OL um die Klasse zu halten. Ich denke, dass wenn auch etwas Glück dazu kommt wird ein einstelliger Tabellenplatz möglich sein.


    Vergleiche ich mal das Waldhofspiel mit dem Pokalspiel so war für mich der FCP stärker als Waldhof einzuordnen.

    Strogg


    Warum ein Fremder unter Fremden bleiben, wenn es Freunde gibt die Freunde brauchen

    Einmal editiert, zuletzt von Strogg ()

  • Zitat

    Original von 04er
    Dann ist also Pforzheim das Schefflenz der Oberliga? Auch hier ist ja von BEginn an klar, dass die Mannschaft kein ausreichendes Niveau für die Liga hat.


    Ohne unseren Freund aus Rastatt hätten wir fast die Chance, das zarte Pflänzchen Hoffnung wachsen zu lassen :traurig2:


    Strogg, danke für die Aufmunterung :rauf::


    Egal, welche Liga ich mir derzeit anschaue, irgendwie spielen alle etwas verrückt: in der Bundesliga stürmt Nürnberg die Tabellenspitze, der VFB hingegen hängt im Keller. In der Oberliga hüpfen Nöttingen und Crailsheim punktlos unten herum, dafür glauben die Bahlinger bald selbst noch an ihre Chance zum Durchmarsch:


    Die Welt ist ein Irrenhaus, willkommen in der Zentrale

  • Schefflenz kenne ich zwar als Nicht-Badener fußballmäßig nicht (obwohl ich auch schon in dieser liebevoll mit "Badisch-Sibirien" bezeichneten Region war). Aber ich bin mir sicher, dass der FCP kein Kanonenfutter in der Oberliga ist und ich kann definitiv sagen (nachdem ich beim Weißwurst-"Katerfrühstück" der Normannia auch zugegen war), dass es auch keinen Spieler des FCN geben wird, der die Aufgabe am Samstag unterschätzen wird. :) Auch für uns zählt nur der Klassenerhalt, und der kann nur erreicht werden, wenn man gegen Mannschaften, die vom Leistungsvermögen her gleichwertig sind, nicht verliert. Die unnötige und auch etwas unglückliche, aber aus meiner Sicht nicht vollkommen unverdiente Niederlage in Bahlingen war da schon schlimm genug. :häh:

    Wer einen anderen als Idioten verkaufen will ist selbst ein Idiot.

  • Ich hatte ja in einer anderen Diskussion vor der Runde vorher gesagt, dass der FCP für mich zu den Absteigern zählt und die beiden südbadischen Neulinge ne ordentliche Rolle spielen werden. Im Augenblick scheine ich recht zu behalten, aber ich kann Dich beruhigen, zumeist liege ich mit meinen Prognosen ziemlich daneben :lool: und kann hinterher umso besser erklären, warum ich mich geirrt hatte :rolleyes:

    Die Fans sind eine Macht, sind es auch nur sieben oder acht :D
    Münchfeldstadion Rastatt - Doppelhalterfreie Zone!!!!

  • Wir sind sicher kein Schefflenz der Oberliga - es ging nur um die Frage ob welche Mannschaft ne ganze Saison lang Pech hat. Schefflenz hatte letztes Jahr einige Spiele die sie aus Pech verloren haben obwohl sie sie gewinnen hätten können.


    unserem Freund aus Rastatt sei gesagt : wir haben definitiv Oberliganiveau - und definitiv auch genug davon um nicht abzusteigen. Das Problem hierbei - wir müssen in der Liga, in der es eben anders zur Sache geht ankommen. Die ersten Spiele (Hoppenheim2 + VFR Mannheim) hatte man viel zu viel Respekt vor dem Gegner. Jetzt am Samstag war das schon viel besser - wobei man eben noch sieht welche Fehler gemacht werden (Abstimmung nicht aggresiv genug etc.)


    Die Mannschaft ist mit eine der jüngsten in der Liga - alle jungen Spieler kommen aus unteren Klassen und müssen sich erstmal eingewöhnen.


    Und JA - der Stoll fehlt, war er doch Abwehrchef , Bank und Initiator des Spiels nach vorne in einer Person. Die Mittelfeldleute müssen viel öfter hinten helfen und dadurch fehlt es im Spiel nach vorne und die Stürmer verhungern , weil sie keine Bälle bekommen.


    Aber sollte sich diese Mannschaft finden gebe ich dem Schwaben Recht - einige würden sich dann vieleicht wünschen sie hätten früher gegen uns antreten müssen.


    Immernoch vom Klassenerhalt überzeugt


    Trantor

    "Freunde oder Feinde - Dafür oder Dagegen - Liebt uns oder hasst uns aber lernt mit uns zu leben!"


  • Na, steigt bei euch auch schon die Fieberkurve in Vorfreude auf die ersten Punkte morgen :)???


    Trantor, Markus, GB97 usw., seid ihr in Gmünd alle dabei?


    Ich habe so das Gefühl, dass die Mannschaft und das Umfeld (auch besonders über die Presse) viel Optimissmus verbreitet. Also hoffen wir, dass sie recht behalten. Eine Niederlage in Gmünd wäre echt schwer wieder schönzureden.


    Mein Wunsch: 2:1 für uns; wobei mir ein deutlicherer Sieg sozusagen als Ausrufezeichen an alle Kritiker noch lieber wäre, aber erstens sind wir bescheiden geworden :D und zweitens scheint die Normannia defensiv-stark zu sein, hab ich gelesen :buch:

  • na klar steigt die Vorfreude, oder was denkst du was ich hier mache. Der Markus hat gestern verlauten lassen das er wohl passen muss und der GB 97 fährt ja eh nimmer so oft auswärts mit.


    es werden wohl wie immer die üblichen Verdächtigen fahren.


    Zum Spiel - ich denke wir schaffen das , und ich erhoffe mir auch ne Trotzreaktion und Kampf bis zum letzten.


    1:3 für den Club

    "Freunde oder Feinde - Dafür oder Dagegen - Liebt uns oder hasst uns aber lernt mit uns zu leben!"


  • Nee, wie Trantor schon sagte - no chance, dass ich morgen mitkommen kann...
    Aber auch ohne meine Wenigkeit wird die Goldstadtbrigade wohl in angemessener Form vertreten sein :D


    Mein Tipp lautet 1:2 für unsere blau-weißen Helden


    Wünsche allen die mitfahren viel Spaß und wagt es nicht ohne die 3 Punkte wieder zurückzukommen! :rot:

  • FCP bleibt seiner Linie treu

    Trainer Stefan Sartori vor dem Spiel in Gmünd sehr optimistisch: „Unsere junge Mannschaft hat Potenzial“



    Die FCP-Defensive (links Jörg Rebholz, rechts Christian Klein) muss sicher stehen, wenn in Gmünd der erhoffte erste Sieg eingefahren werden soll




    PFORZHEIM. Null Punkte, kein Tor, letzter Platz. Die Bilanz ist ernüchternd. Dennoch steckt man beim 1. FC Pforzheim den Kopf nicht in den Sand. Die Zuversicht vor dem Auswärtsspiel beim 1. FC Normannia Gmünd ist groß.


    „Wir können dort den ersten Saisonsieg landen. Da bin ich mir ganz sicher“, sagt Trainer Stefan Sartori vor der Partie am morgigen Samstag (15.30 Uhr) im Gmünder Jahnstadion. Bei der jüngsten 0:2-Niederlage gegen den Titelaspiranten Heidenheimer SB sah der FCP-Coach positive Ansätze. „Heidenheim war natürlich eine ganz starke Truppe.


    Die Punkte für den Klassenerhalt müssen wir gegen Mannschaften holen, die unsere Kragenweite haben“, sagt Sartori. Er meint damit Teams wie Bahlingen, Emmendingen, Bonlanden oder auch den morgigen Gegner Normannia Gmünd.


    Sartori hat den Gegner am Mittwochabend beim leicht herausgespielten 7:1-Pokalsieg gegen den Landesligisten TV Echterdingen beobachtet.


    Im Training aufdrängen


    Viele Umstellungen innerhalb der Mannschaft wird es nach Aussage des Trainers nicht geben. Sven Fellmann liegt mit Fieber im Bett und fällt nach wie vor aus. Der FCP wird in der Abwehr wieder mit Viererkette spielen. „Der junge Michael Schrammel hat seine Sache auf der linken Seite ordentlich gemacht“, lobt Sartori den Neuzugang aus Brötzingen. Auch die beiden Innenverteidiger Jörg Rebholz und Christoph Nirmaier erhalten vom Trainer gute Noten.


    Angetan war Sartori auch von der Leistung des Neuzuganges Francesco Iaia. „Er ist ein Siegertyp, bringt positive Stimmung in die Mannschaft. Allerdings hat er noch Trainingsrückstand.“


    Die Trainingseindrücke sind sehr wichtig für den Club-Trainer. Das gilt auch für Yves Epanlo und Patrick Bito. Beide standen im Spiel gegen Heidenheim nicht im Kader, weil sie nach Ansicht Sartoris die nötige Einstellung vermissen ließen. „Sie müssen sich im Training aufdrängen“, verlang der Coach vollen Einsatz.


    Von der Möglichkeit, vor Ende der Wechselfrist am 31. August noch eine Verstärkung zu verpflichten, machte der FCP keinen Gebrauch. „Wir hätten vielleicht für die Abwehr noch jemanden geholt. Aber es war kein passender Spieler zu haben“, sagt Sartori. Der Trainer betont, dass die aktuelle Mannschaft trotz des Fehlstarts das volle Vertrauen des Vereins genieße. „Wir werden von unserem Konzept, auf junge Spieler aus der Region zu setzen, nicht abweichen. Diese Mannschaft hat Potenzial.“


    Erstellt am: 01.09.2006

    http://www.pz-news.de

  • Schade, dass Sven Fellmann ausfällt und morgen wegen seiner Grippe nicht mit nach Gmünd kommen kann. Ich habe mich schon auf ein Wiedersehen gefreut und wünsche ihm auf jeden Fall gute Besserung. Und es gibt ja auch noch ein Rückspiel. :)

    Wer einen anderen als Idioten verkaufen will ist selbst ein Idiot.

  • Was ist denn mit Sven Fellmann los? Gegen Mannheim und Heidenheim fehlte er wegen Angina, und nun wegen Fieber :krank2: ?

    Er sollte mal ein wenig auf sich aufpassen, denn so gut er als Co-Trainer sein mag, aber auf dem Platz ist er nützlicher. Oder verausgabt er sich im Training so sehr???
    Anfang der Woche bin ich mal bei strömendem Regen am Stadion vorbeigefahren während des Trainings; da dachte ich nur "hoffentlich liegt nicht bald die halbe Mannschaft flach bei so einer Witterung"


    Also hat der FCP doch noch gesucht auf dem Transfermarkt - dacht ich´s mir doch! :idee:
    Naja, bleibt zu hoffen, dass der Trainer recht behält mit dem vorhandenen Potential. Ansonsten kann man nur schauen, dass man die Vorrunde möglichst punktreich übersteht und dann in der Winterpause noch eine Entdeckung für die Abwehr macht oder aber Carsten Stoll wirklich fristgerecht aus Frankreich zurückkehrt.

  • Also ich schätze Euch stark genug ein es muss nur der Knoten platzen.


    Wenn der Stoll wieder zurückkommt ist hinten auch dicht und man kann sich mal wieder auf das Spiel nach vorne konzentrieren.


    Aber ich verstehe das eigentlich nicht ganz der Stoll hat doch auch im Pokal nicht bei Euch mitgespielt und trotzdem habt ihr ne supper Leistung abgeliefert.


    Also muß es auch ohne ihn gehen!!! :jo:

    Strogg


    Warum ein Fremder unter Fremden bleiben, wenn es Freunde gibt die Freunde brauchen

  • 1.FC Norm.Gmünd - 1.FC Pforzheim 0:1 (0:1)


    Tore: 0:1 Julian Jaizay (42.)
    Zuschauer: 505


    Gelb/Rot: Christian Klein (90./Pforzheim)




    Das erste Saisontor für den Oberliga-Rückkehrer 1. FC Pforzheim! :freu:


    Und es hat für drei Punkte gereicht! Glückwunsch! :rauf:

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)