FC Eisenhüttenstadt ehem. u.a. EFC Stahl

  • Zum 1.7.2016 werden alle Fußballmannschaften des Eisenhüttenstädter FC Stahl 1950, SG Aufbau Eisenhüttenstadt 1951, 1.FC Fürstenberg 1912 und JFV Eisenhüttenstadt 2012 zum FC Eisenhüttenstadt e.V. fusionieren.


    http://www.moz.de/lokales/artikel-ansicht/dg/0/1/1480232/


    https://de.wikipedia.org/wiki/…ttenst%C3%A4dter_FC_Stahl


    https://de.wikipedia.org/wiki/…bau_Eisenh%C3%BCttenstadt


    http://www.fcfuerstenberg.de/


    http://www.fc-eisenhuettenstadt.de/


    https://www.facebook.com/fcehst/

  • Auch wenn die es anders als in Frankfurt/Oder machen wollen, so sind die ebenfalls so dämlich und nennen den neuen Verein nicht etwa BSG Stahl Eisenhüttenstadt, sondern FC Eisenhüttenstadt.... Große Chance vertan.... :facepalm:

  • Ich glaub da hätten die anderen 3 Klubs aber auch was dagegen gehabt oder meinst du nicht? Es ist ja nunmal eine Fusion vierer Vereine und keine bloße Umbenennung, die nur den EFC Stahl betrifft.


    Und da ein Name BSG Stahl/Aufbau Eisenhüttenstadt/Fürstenberg bisschen blöd klingt pickt man sich halt einfach das simpelste heraus. Nur am Wappen sie noch arbeiten können.

  • Hast mich überzeugt! So lange sie aber schön brav ihre Heimspiele im "Stadion der Hüttenwerker" austragen und nicht auf irgendeinen dämlichen Rasen/Kunstrasenplatz ohne Ausbau oder mit paar Stufen, solls mir recht sein.... :ja1:

  • Auch wenn die es anders als in Frankfurt/Oder machen wollen, so sind die ebenfalls so dämlich und nennen den neuen Verein nicht etwa BSG Stahl Eisenhüttenstadt, sondern FC Eisenhüttenstadt.... Große Chance vertan.... :facepalm:

    Sicherlich hätte man sich BSG Stahl nennen können. Nur was bringt das dem Verein? Kommt deswegen ein Zuschauer mehr ins Stadion? Gewinnt man damit neue Sponsoren? Steigt man deswegen in nächster Zeit auf?

    Signaturen sind überbewertet!

  • wenn ich mich nicht irre ist eisenhüttenstadt doch wirtschaftlich tot, mit sponsoren dürfte da nur extern was gehen nur wer sollte da investieren? der fußball wird nicht mehr über die 6.liga hinauskommen, traurig aber wahr, so wie in frankfurt/o.

  • Hast mich überzeugt! So lange sie aber schön brav ihre Heimspiele im "Stadion der Hüttenwerker" austragen und nicht auf irgendeinen dämlichen Rasen/Kunstrasenplatz ohne Ausbau oder mit paar Stufen, solls mir recht sein.... :ja1:

    Ist eine Kostenfrage, denn schließlich übernehmen sie ja auch die Sportplätze von Aufbau Hütte + Fürstenberg. Das zu finanzieren bedarf schon einiges.
    Ich bin da nicht so sicher, ob weiterhin im großen Stadion gespielt wird. Leider.

  • wenn ich mich nicht irre ist eisenhüttenstadt doch wirtschaftlich tot, mit sponsoren dürfte da nur extern was gehen nur wer sollte da investieren? der fußball wird nicht mehr über die 6.liga hinauskommen, traurig aber wahr, so wie in frankfurt/o.

    Aber Frankfurt/Oder spielt doch in der Oberliga Nordost Staffel Nord unter dem Namen 1.FC Frankfurt (Oder) E.V.. Und das ist die 5.Liga.

    Glotze aus! Stadion an!


    Grün-weißer Ostseestrand :gruenweiss: VfB Lübeck :gruenweiss: Königin der Hanse



    Amateure (U-Teams) raus aus Liga 3 und 4!!


    Relegationsspiele abschaffen!!

  • Tja leider. Also Frankfurt,Hütte und Stahl Brandenburg gehören eigentlich mind. in die OL ! Allein schon wegen den Stadien die diese haben und nicht so ne 0815-Sportplätze.

  • Immerhin haben sie den Klassenerhalt in der Brandenburgliga geschafft.


    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Abschied in Eisenhüttenstadt
    Den neu gegründeten FCE verlassen sechs Spieler.


    Am vergangenen Wochenende stellten sich alle Mannschaften des neuen FC Eisenhüttenstadt offiziell vor – von der Jugendabteilung bis zum Männerbereich. Dafür veranstaltete der Großverein im Stadion Fürstenberg mehrere Turniere.


    http://www.fupa.net/berichte/a…nhuettenstadt-477320.html

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Eine Eisenhüttenstädter Ära endet
    Der FC Eisenhüttenstadt steigt in die Landesliga ab. Mit dem 2:3 gegen den FC Stahl Brandenburg geht eine Ära zu Ende. Nach dem Spiel gegen Stahl findet Trainer Harry Rath: "Wir sind nicht wegen der Leistung im heutigen Spiel abgestiegen".


    http://www.fupa.net/berichte/f…er-aera-endet-886671.html

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Danke, Harry!
    880 Spiele lang war Harry Rath in Eisenhüttenstadt Trainer, nun sagte der FCE ganz offiziell Tschüss.


    Es war eher ein großes Dankeschön-Sagen als ein Abschiednehmen, das der FC Eisenhüttenstadt dem ersten Saison-Heimspiel seiner Brandenburgliga-Mannschaft vorangestellt hatte: Im Namen des Vereins bat Präsident Uwe Golla den langjährigen Fußballtrainer Harry Rath und dessen Co-Mann Tobias Vogel auf den Platz. Rath hatte Mitte Juni seinen Rückzug bekannt gegeben, Vogel folgte.


    https://www.fupa.net/berichte/…t-danke-harry-938412.html

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Hält der Eisenhüttenstädter Höhenflug an?
    In der Brandenburgliga muss der EC Eisenhüttenstadt zu Union Klosterfelde


    Mit Harry Rath hat Brandenburgligist FC Eisenhüttenstadt mit zwei Siegen in die Erfolgsspur zurückgefunden. Am Montag Abend kehrte FCE-Trainer Andreas Schmidt aus seinem zweiwöchigen Griechenland-Urlaub zurück, Rath übergab am Dienstag wie vor der Saison den Staffelstab. Nach dem 5:2 beim FSV Eintracht Miersdorf/Zeuthen und dem 4:0 gegen den damaligen Spitzenreiter Bernau soll das Schiff auch in Klosterfelde auf Kurs gehalten werden.


    https://www.fupa.net/berichte/…oehenflug-an-1025500.html

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)