Corona-Auswirkungen in Schleswig-Holstein

  • GENERALABSAGE in SCHLESWIG-HOLSTEIN
    Das Geschäftsführende Präsidium des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbands hat am heutigen Donnerstagmorgen (12.03.) entschieden, den Spielbetrieb in Schleswig-Holstein bis einschließlich Sonntag, den 22. März 2020, einzustellen. Die Generalabsage betrifft alle Spielklassen von der Flens-Oberliga abwärts. Damit reagiert der Verband auf die aktuelle Entwicklung rund um das Thema Coronavirus.
    „In Absprache mit den Vorsitzenden der jeweiligen Spielausschüsse sind wir zu dem Entschluss gekommen, dass eine Generalabsage zum Wohle aller Beteiligten unumgänglich ist“, erklärt SHFV-Präsident Uwe Döring. „Jedes Wochenende werden in Schleswig-Holstein rund 2.500 Fußballspiele ausgetragen. Insbesondere auf dem Platz, aber auch auf den Zuschauerrängen herrscht ein erhöhtes Infektions-Risiko. Um dieses Risiko für alle Beteiligten zu minimieren und somit einen Beitrag zur Verlangsamung der Ausbreitung des Virus zu leisten, haben wir diese Entscheidung getroffen. Im Sinne unserer gesellschaftlichen Verantwortung sehen wir keine andere Möglichkeit“, so Döring.
    Neben den angesetzten Partien des regulären Spielbetriebs sind auch Freundschaftsspiele von der Generalabsage betroffen. Inwieweit Vereine ihren Trainingsbetrieb weiterhin aufrechterhalten wollen, ist den jeweiligen Verantwortlichen selbst überlassen. Alle Vereine sind jedoch dazu aufgefordert, aktiv zu prüfen, ob es Spielerinnen und Spieler in ihren Mannschaften gibt, die in den vergangenen zwei Wochen aus einem Risikogebiet zurückgekehrt sind und diese – unabhängig von etwaigen Symptomen – nicht am Trainingsbetrieb teilnehmen zu lassen. Auch die laufenden Trainerausbildungen in den Kreisen und im Uwe Seeler Fußball Park in Malente werden bis einschließlich 22. März ausgesetzt.
    „Die aktuelle Entwicklung um den Coronavirus muss täglich neu bewertet werden. Wir werden die Entwicklung genau beobachten und zu gegebener Zeit entscheiden, inwieweit wir den Spielbetrieb und die Ausbildungsmaßnahmen nach dem 22. März wieder aufnehmen können“, erklärt SHFV-Geschäftsführer Tobias Kruse.

    "Das hier ist nich' Farbfernsehen, das ist eben Katernberg"

  • Auch in Schleswig-Holstein ist nun die Saison abgebrochen worden.


    https://www.sportbuzzer.de/art…ison-2019-2020-vorzeitig/


    Ganz nachvollziehen kann ich diese Entscheidung aber nicht. Zumal S-H auf die Bevölkerung die drittgeringste Corona-Ausbreitung hinter Meck-Pomm und Sachsen-Anhalt hat.

    Glotze aus! Stadion an!


    Grün-weißer Ostseestrand :gruenweiss: VfB Lübeck :gruenweiss: Königin der Hanse



    Amateure (U-Teams) raus aus Liga 3 und 4!!


    Relegationsspiele abschaffen!!

  • https://www.sportbuzzer.de/art…ht-allen-vereinen-recht-/
    Kurzzusammenfassung
    Aussetzung des Abstieges- Meister der Quotienregelung dürften aufsteigen.



    Falls die Saison in dem Unteren Klassen Später starten sollten, verkleinerte Staffeln


    KSV Holstein für immer und ewig!


    Hessen Kassel und Holstein Kiel


    "Die Menschen glauben viel leichter eine Lüge, die sie schon hundertmal gehört haben, als eine Wahrheit, die ihnen völlig neu ist."
    Zitat von Alfred Polgar

  • Zitat

    Der Schleswig-Holsteinische Fußballverband (SHFV) geht in der Corona-Krise weiter vorran und schafft Fakten.In der Präsidiumssitzung, die am heutigen Samstag um 9.30 Uhr begann, wurde auf höchster Ebene beschlossen, wie die de facto abgebrochene Saison 2019/20 zu werten ist. Nach LN-Sportbuzzer-Informationen wird es keine Absteiger in allen Klassen bei Männern, Frauen und Jugendlichen auf Landesebene von der Oberliga an abwärts geben. Mindestens die "Meister" werden dagegen aufsteigen, die Ligen werden dadurch 2020/21 größer als bisher sein. Nach Möglichkeit soll die neue Spielzeit am 1. September 2020 beginnen.

    mehr: https://www.sportbuzzer.de/art…UKTyAVTiWm0DgMqrgDcXZrvPQ

  • Nur die während des Spielbetriebs zurückgezogenen Mannschaften werden absteigen. Sowie aufstiegsberechtigt Mannschaften sind nur die Mannschaften die mindestens 50% der Spieltage absolviert haben, das betrifft nur die unteren Klassen.



    https://www.shfv-kiel.de/news/wertung-spielzeit-1920


    Daraus

    Zitat

    Staffelsieger der Saison 2019/20 ist in den einzelnen Spielklassen jeweils die Mannschaft, die auf die meisten erzielten Punkte pro ausgetragenem Spiel kommt. Um einen Aufstiegsplatz belegen zu können, muss eine Mannschaft allerdings mindestens 50 Prozent der durchschnittlich absolvierten Spiele der Staffel gespielt haben. Diese Einschränkung führt aber nur in der Kreisklasse B SO 2 der Herren zu einem anderen Ergebnis auf den Aufstiegsplätzen.

    KSV Holstein für immer und ewig!


    Hessen Kassel und Holstein Kiel


    "Die Menschen glauben viel leichter eine Lüge, die sie schon hundertmal gehört haben, als eine Wahrheit, die ihnen völlig neu ist."
    Zitat von Alfred Polgar

    Einmal editiert, zuletzt von holsteinerzeet ()

  • Diese Staffel
    http://www.fussball.de/spielta…0004VS5489B4VU9HDBC9-G#!/


    Ich habe möglicherweise eine erhebliche Ungereimtheit gefunden.
    Und zwar in der Kreisklasse A Mitte Nord (Rendsburg-Eckernförde)
    Nach Quotienten würde der Barkelsbyer SV aufsteigen, die haben anderseits nur 12 von 13 notwendigen Spiele von 26 Spieltagen absolviert, demnach müsste der Dritte nach Quotien TSV Altenholz III aufsteigen der 16 Spiele gespielt hat



    Zitat

    Staffelsieger der Saison 2019/20 ist in den einzelnen Spielklassen jeweils die Mannschaft, die auf die meisten erzielten Punkte pro ausgetragenem Spiel kommt. Um einen Aufstiegsplatz belegen zu können, muss eine Mannschaft allerdings mindestens 50 Prozent der durchschnittlich absolvierten Spiele der Staffel gespielt haben. Diese Einschränkung führt aber nur in der Kreisklasse B SO 2 der Herren zu einem anderen Ergebnis auf den Aufstiegsplätzen

    daraus resultierend würde das nicht nur die eine Staffel die vom SHFV beschrieben wurde, betreffen.
    Entweder haben die das vom SHFV übersehen oder mir fehlt irgendetwas zum Verständnis der Regelungen

    KSV Holstein für immer und ewig!


    Hessen Kassel und Holstein Kiel


    "Die Menschen glauben viel leichter eine Lüge, die sie schon hundertmal gehört haben, als eine Wahrheit, die ihnen völlig neu ist."
    Zitat von Alfred Polgar

  • sicher, Dornbreite ist Zweiter, aber Breitenfelde und Büchen könnten Dornbreite mit den NHS noch überholen. Selbst VfR Neumünster könnte das schaffen, hätte aber 3 NHS vor der Brust.
    Mal schauen, was die NordSport schreibt, die ich allerdings erst morgen erhalte

    Zitat

    SHFV-Corona-Wertung: Wenn der FC Dornbreite verzichtet, steigt nur der TSV Pansdorf in die Oberliga auf


    Jetzt geht es daran, den Beschluss umzusetzen. Die neuen Ligen werden größer als bisher, die Spielpläne zu erstellen wird etwas komplexer – zumal die genau Zusammensetzung nicht feststeht. So hat der FC Dornbreite als Landesliga-Zweiter bereits Zweifel angemeldet, ob er das „Aufstiegsgeschenk“ in die Oberliga wahrnehmen möchte. Sollte der FCD verzichten, würde nur der TSV Pansdorf aus der LN-Sportbuzzerregion aufsteigen, ein Nachrücker – etwa die nächstplatzierten Büchen-Siebeneichen oder Siebenbäumen – hätte kein Aufstiegsrecht, wie Cassel bestätigt. „Das ist nicht vorgesehen“, sagt er. „Diese Möglichkeit als Zweitplatzierter erhält nur Phönix Lübeck, für die geht es um den Regionalligaaufstieg. Und den regelt nicht der SHFV, sondern der NFV.“ Der entscheidet über sein Verfahren aber erst später, einen Termin dafür gibt es noch nicht.

    mehr: https://www.sportbuzzer.de/art…dGooAOn2wVLWo1YrGa2vsDteo

  • Mittlerweile ist klar, alle Landesligameister und Zweiten, wie Verbandsligameister und Zweiten nehmen ihr Aufstiegsrecht wahr.


    Kurioses dank Corona:


    In der Kreisliga NW (Nordfriesland) steigt der tabellarische 8. SG Oldenswort-Wirtwortz da nur 14. Spiele gespielt in die Verbandsliga auf und nimmt das Aufstiegsrecht wahr.


    Ich habe mal bei denen Aufstiegsberechtigten in den Kreisligen geguckt, von Erst-und Zweitplatzierten 8 Staffeln der Kreisliga also 16 Mannschaften haben 14 definitiv bestätigt an der Verbandsliga teilzunehmen, einzig bei der SG Eckernförde/Fleckeby und dem TSV Hoisdorf habe ich nirgends eine Stellungnahme zum möglichen Aufstieg gefunden.


    Erstgenannten: Staffelverantwortlichen, ebenso stellen diese die meisten Vereine des Fußballkreises:
    Aufsteiger aus Kreisliga in die Verbandsligen
    Übersicht Kreisliga Mitte (KFV Holstein + Segeberg + Westküste) : SV Boostedt, SV Wasbek
    Kreisliga Mitte-Ost (Kiel + Rendsburg-Eckernförde): SG Felde/Stampe, TSV Altenholz II
    Kreisliga Südost (Lübeck + Ostholstein): VFL Vorwerk Lübeck, SV Olym. Bad Schwartau
    Kreisliga Nordwest (Nordfriesland + Schleswig-Flensburg): FC Wiesharde, SG Oldenswort-Witzwort
    Kreisliga Ost (Ostholstein + KFV Holstein): TSG Gremersdorf, TSV Lensahn
    Kreisliga Nordost (Schleswig-Flensburg + Rendsburg-Eckernförde): TSV Großsolt-Freienwill, SG Eckernförde/Fleckeby?
    Kreisliga Süd (Stormarn + Herzogtum Lauenburg + Segeberg): TSV Bargteheide, TuS Hoisdorf?
    Kreisliga West (KFV Westküste)= Heider SV II , SpVgg Holstein-West 19

    KSV Holstein für immer und ewig!


    Hessen Kassel und Holstein Kiel


    "Die Menschen glauben viel leichter eine Lüge, die sie schon hundertmal gehört haben, als eine Wahrheit, die ihnen völlig neu ist."
    Zitat von Alfred Polgar

  • https://www.shfv-kiel.de/news/…tive-signale-an-den-sport


    Zitat

    Ministerpräsident Günther sendet positive Signale an den Sport


    In einem persönlichen Telefonat zwischen Daniel Günther, Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein, und Uwe Döring, Präsident des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes, am heutigen Montagmorgen signalisierte Günther die Möglichkeit von Lockerungen im Rahmen der behördlichen Verfügungslage zur Corona-Pandemie für den Sport in Schleswig-Holstein. Der SHFV-Präsident hatte sich am vergangenen Mittwoch in einem Brief an den Ministerpräsidenten gewandt, nachdem dieser in einer Pressekonferenz verkündet hatte, dass die bis zum 9. August 2020 gültige Landesverordnung bis zum 31. August unverändert gelten sollte. Somit wären auch im August weiterhin keine Test-, Freundschafts- und Vorbereitungsspiele im Amateurfußball möglich, Training wäre nach wie vor nur in Gruppen von maximal zehn Personen ohne Einhaltung von Mindestabständen gestattet.

    @Moderatoren bitte Tittel anpassen, dafür braucht es meinen empfinden nach keinen neuen Thread

    KSV Holstein für immer und ewig!


    Hessen Kassel und Holstein Kiel


    "Die Menschen glauben viel leichter eine Lüge, die sie schon hundertmal gehört haben, als eine Wahrheit, die ihnen völlig neu ist."
    Zitat von Alfred Polgar