9. Spieltag: 1. FC Bocholt - TSV Meerbusch

  • Sonntag, 18.10.2020 - 15:30 Uhr - "Gigaset-Arena"


    Oberliga Niederrhein - 9. Spieltag


    00002081.gif vs. lCaXrdUjAyyXZ18Z08L0pr127LP7Knm2b1Fv2sZG


    1. FC Bocholt - TSV Meerbusch


    Platz 1 (22 Punkte, 28:8 Tore) gegen Platz 9 (11 Punkte, 10:13 Tore)



    "Nachtigall, ick hör dir trapsen."
    Diese Begegnung war unsere letzte angesetzte Partie im März vor der Corona-Pandemie und dem späteren Saisonabbruch. Und ich habe langsam böse Vorahnungen das es bald wieder soweit sein könnte, wenn man sich überall die steigenden Inzidenzzahlen anschaut. Dauert nicht mehr lange und dann gibt es wieder Kontaktsportverbot, Trainingsverbot, etc. - in einigen Kreisen von NRW ist das ja bereits geschehen. :langweilig:

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Lässt sich nunmal nicht ändern und wir haben auch keinen Einfluss darauf wie es die nächsten Wochen/Monate weitergeht. Wir können hier natürlich über alle möglichen Szenarien spekulieren, aber Trainerteam und Mannschaft tun gut daran, sich nur aufs Sportliche und das nächste Spiel zu konzentrieren. So lange spielen wie es geht.

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Wo gilt denn die Regelung 50%? Regionalliga?

    Saisonabbruch mag ja vielleicht noch weit weg sein, aber selbst ne Zwangspause von "nur" 1-2 Monaten könnte einer Mannschaft komplett die Form nehmen und danach ist alles fürn Arsch...

  • Mich würde mal interessieren: Wurde diese Regelung neu, speziell wegen Corona aufgenommen, oder gab es sowas vorher schon in den Durchführungsbestimmungen? Wie und ab wann eine Saison voll gewertet wird.

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Mal schauen, ob die erweitere Maskenpflicht in unserem Kreis schon gilt am Sonntag. Wenn die Zahlen sich so weiterentwickeln, wird es ja knapp, ob wir die 35 pro 100.000 Sonntag gerissen haben.


    Zudem stellt sich mir die Frage: Es gibt ja immer mehr Risikogebiete, also 50 bei 100.000. In diesen Gebieten sollen sich ja scheinbar nur noch 10 Leute treffen dürfen im Privaten Rahmen. Wenn da auffällt, dass das inkonsequent ist, dass man sich aber mit 22 Spielern (30 gesamt) zum Fußballspielen treffen darf, dann gute Nacht Saison.....Hoffen wir mal das beste!


    Läuft ja echt super sportlich, da kann man nur die Daumen drücken, dass die Gesundheitskrise da keinen Strich durch die Rechnung macht. Sonntag den nächsten Dreier, wird mit Sicherheit kein Spaziergang gegen Meerbusch. Die Truppe ist mit Sicherheit stärker als Tabellenplatz aussagt. Aber wir sind ja auch nicht schlecht :)

  • Also Fussball ist ja kein privater Rahmen und ab 50 Neuinfizierte dürfen zu Veranstaltungen immer noch bis zu 100 Personen kommen, bei einem Hygienekonzept sogar noch mehr. Vielleicht ändert sich ja dann erst mal gar nichts. Sollten die Zahlen aber wohl deutlich über 50 steigen oder nicht so schnell wieder runter gehen , werden die Maßnahmen und regeln wohl noch verschärft.

    Also Sonntag noch mal alle zum Hünting, geilen Fussball gucken !

  • Also Fussball ist ja kein privater Rahmen und ab 50 Neuinfizierte dürfen zu Veranstaltungen immer noch bis zu 100 Personen kommen, bei einem Hygienekonzept sogar noch mehr. Vielleicht ändert sich ja dann erst mal gar nichts. Sollten die Zahlen aber wohl deutlich über 50 steigen oder nicht so schnell wieder runter gehen , werden die Maßnahmen und regeln wohl noch verschärft.

    Also Sonntag noch mal alle zum Hünting, geilen Fussball gucken !

    :thumbup::thumbup::thumbup:

  • Die Mannschaft hat es selber in der Hand, auch am Sonntag wieder ein mitreißendes Fußballfest abzuliefern! :zwinker:

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Kirmes Spiele und Fahrten waren immer besonders, wobei ja auch einige mehr Wert auf einen Frühschoppen gelegt haben und es dann teilweise gar nicht mehr bis zum Bus geschafft haben. Dieses Jahr wie alles leider anders.

  • Es könnte wirklich das vorerst letzte Spiel für uns werden. Wenn man sich die allgemeine Entwicklung so ansieht.


    Hauptsache noch einen Heimsieg einfahren und den Vorsprung vor Velbert behalten!

    1. FC Bocholt 1900 e.V. - Die Macht vom Hünting