• Einblick in den Werdegang des neuen EffZeh-Trainers Timo Schultz

    Karriere als Trainer

    Zur Saison 2012/13 wurde Schultz dann bei der Zweitligamannschaft Co-Trainer von André Schubert. Auch unter Michael Frontzeck, Roland Vrabec und Thomas Meggle blieb er Assistent bei den Profis. Als Ewald Lienen kam, wechselte Schultz allerdings ins Nachwuchsleistungszentrum und betreute fortan mehrere Jugendmannschaften als Cheftrainer.

    2020/2021 übernahm er dann von Jos Luhukay die Zweitligamannschaft von St. Pauli. Seine Zeit dort verlief sehr wechselhaft. Die erste Hinrunde endete auf Platz 15, bevor zwei sehr starke Halbserien folgten: Dem sicheren Klassenerhalt auf Platz 10 folgte eine Hinrunde, die Hoffnungen auf einen Bundesliga-Aufstieg weckte. Doch St. Pauli stürzte am Ende auf Rang fünf ab. Im Winter 2022 standen die Hamburger wieder auf Rang 15, was aufgrund der „negativen sportlichen Entwicklung im Kalenderjahr 2022“ - so der Klub - zur Entlassung von Schultz führte.

    Loveparade, Taktiken und Tee: Was man über den neuen FC-Coach Timo Schultz wissen sollte
    Timo Schultz soll es also richten beim FC. Wir haben zusammengetragen, was man über den neuen Coach wissen sollte.
    www.ksta.de


    Mir ist immer noch nicht klar, warum Keller ausgerechnet ihn geholt hat. Letztendlich ist es mir auch egal, aber in meiner Umgebung gibt es halt viele Fans der Geißböcklein, so das ich immer damit konfrontiert werde...

  • Offensivschwächstes Team in Not

    Schock im Abstiegskampf: 1. FC Köln mehrere Wochen ohne Selke und Waldschmidt

    Bitterer Rückschlag für das offensivschwächste Team der Liga: Wie der 1. FC Köln am Sonntag mitteilte, fallen die beiden Stürmer Davie Selke und Luca Waldschmidt für mehrere Wochen aus. Im Abstiegskampf ist das ein herber Rückschlag für den Tabellen-17.

    ...


    ... https://www.sportbuzzer.de/fus…H35RHDXK4YGWIAMNQQLE.html

  • 1:1 in der Analyse

    1. FC Köln feiert ein Pünktchen Hoffnung in Wolfsburg

    Am Ende musste der Gast doch tatsächlich noch einmal zittern: Der zuvor überwiegend sehr harmlose VfL Wolfsburg kam in den letzten zwei Spielminuten doch noch zu zwei guten Torchancen, einmal rettete Jeff Chabot gegen Tiago Tomas kurz vor der Torlinie für die Kölner, dann reagierte Marvin Schwäbe klasse gegen Kevin Paredes. Eine Niederlage für den FC wäre extrem bitter und auch nicht verdient gewesen, lange Zeit war für die Mannschaft von Trainer Timo Schultz sogar mehr drin als eine Punkteteilung. Die geht nach den letzten Wolfsburger Gelegenheiten aber insgesamt in Ordnung – die wesentlichen Statistiken des Spiels belegen diesen Eindruck auch. Die Kölner warten zwar im neuen Jahr weiter auf ihren ersten Sieg und Schultz somit auch auf seinen ersten Erfolg als FC-Trainer, doch sie zeigten sich gut erholt nach den vielen Rückschlägen zuletzt. In der Tabelle überholten die Kölner den FSV Mainz und belegen mit zwölf Punkten und zwölf Toren Relegationsplatz 16.


    weiterlesen ... https://www.ksta.de/sport/1-fc…-fc-in-der-analyse-727442


    Ein Fünkchen Hoffnung? :zwinker:

  • Schultz jedenfalls will den Einfluss von Karneval begrenzen. Am Dienstag fand im Kölner Maritim-Hotel die jährliche FC-Sitzung statt, bei der der Zapfenstreich für die Profis auf 22 Uhr festgelegt war. "Die Jungs sollen Spaß haben, aber nicht zu viel trinken und früh zu Hause sein", ...

    Motto-Kostüm: FC-Führungsriege als Zirkusdirektoren verkleidet

    Kein Feierbiest wie Baumgart: Schultz setzt Karnevals-Grenzen
    Nach dem Aus von Steffen Baumgart hat sich der 1.FC Köln auf dem Trainerposten sicher bewusst für einen ganz anderen Charakter entschieden. War der…
    fussball.news


    Für Kölner Verhältnisse ein total langweiliger Karneval, aber das Kostüm passt! :lol:

  • Köln lebt offensiv weiter von den Standards. 56% der Tore nach ruhenden Bällen. Bei den allgemein wenigen Toren schon eine gewisse Qualität.

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Justin Diehl (19) hat sich gegen den 1. FC Köln entschieden und wird den Verein im Sommer verlassen. Das hat Thomas Kessler, der Leiter Lizenzspieler, am Mittwoch bestätigt.


    weiterlesen ...

  • Der Vertrag von LV Max Finkgräfe hat sich laut Berichten des Kölner Stadt-Anzeiger und vom Kicker automatisch bis 2026 verlängert. 17 Bundesliga-Spiele (1 Tor). 8 RL-Spiele (2 Tore). (Quelle: Kicker)

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Dominique Heintz will beim 1. FC Köln noch mindestens zwei weitere Jahre dranhängen. Am Freitag gab der Bundesliga-Klub die Vertragsverlängerung mit dem Innenverteidiger bekannt, der im vergangenen Sommer zurückgekehrt war.


    weiterlesen ...

  • Mitten im sportlichen Überlebenskampf ist dies für viele Fans des 1. FC Köln die wohl schönste und wichtigste Nachricht!


    „Nach intensiven, mehrjährigen Verhandlungen mit der Stadt Köln und nach zähen juristischen Prüfungen diverser Lösungsvarianten ist nunmehr klar: Die Heimat des 1. FC Köln bleibt auch in Zukunft das Geißbockheim“, teilte der Klub am Mittwochvormittag mit.


    1. FC Köln: FC bleibt am Geißbockheim, Wolf macht Stadt Köln Druck
    Das Geißbckheim bleibt die Heimat des 1. FC Köln. Präsident Werner Wolf macht der Stadt Druck.
    www.bild.de

  • Philipp Pentke hat seinen Vertrag beim 1. FC Köln um ein Jahr bis Juni 2025 verlängert. Der Ersatzkeeper trägt seit Sommer 2023 das Trikot der Domstädter, kam aber noch zu keinem Pflichtspieleinsatz.

    (Kicker)


    Nachdem ja keine neuen Spieler verpflichtet werden dürfen, ist Pentke wohl als Backup vorgesehen. Wer wird jedoch Nr. 1? Der in der zweiten Liga spielende Toptorhüter und Rückkehrer Urbig oder der bisherige Stammtorhüter Schwäbe, der ebenfalls ein gute Saison in der Bundesliga spielt.

  • Hochzeit statt Stadion: FC suspendiert Diehl

    Am Samstagnachmittag kämpft der 1. FC Köln in Heidenheim um seine letzte Chance auf die Rettung, am 34. Spieltag wollen die "Geißböcke" noch auf den Relegationsrang der Fußball-Bundesliga springen. Die Trainingswoche vor diesem Abstiegskrimi hat allerdings mit unschönen Nebengeräuschen begonnen: Justin Diehl ist suspendiert worden.

    ...

    ... weiterlesen

  • Hochzeit statt Stadion: FC suspendiert Diehl

    Am Samstagnachmittag kämpft der 1. FC Köln in Heidenheim um seine letzte Chance auf die Rettung, am 34. Spieltag wollen die "Geißböcke" noch auf den Relegationsrang der Fußball-Bundesliga springen. Die Trainingswoche vor diesem Abstiegskrimi hat allerdings mit unschönen Nebengeräuschen begonnen: Justin Diehl ist suspendiert worden.

    ...

    ... weiterlesen


    ALLERBILLIGSTE Sensations-Presse aus der UNTERSTEN Schublade. :effe:

    _________________________________________________________


    Meine Signatur befindet sich im Wartungsmodus.