[DFB-Pokal] Finale 2021

  • Donnerstag, 13.Mai 2021, 20.30 Uhr

    RB Leipzig vs. Borussia Dortmund / Holstein Kiel


    Das Finale des DFB-Pokals der Saison 2020/21 findet am 13. Mai statt.

    Es handelt sich dabei um einen Donnerstag, womit das Endspiel nicht wie üblicherweise an einem Samstag ausgetragen wird.

    Los geht es im Berliner Olympiastadion um 20.30 Uhr.


    Ursprünglich war es für Samstag, den 22. Mai angesetzt, jedoch einigten sich der Deutsche Fußball-Bund und TV-Partner ARD darauf, es wegen des an jenem Tag stattfindenden "Eurovision Song Contest" zu verlegen.


    Live und in voller Länge gesehen werden kann das Finale am 13. Mai sowohl im Free-TV als auch im Pay-TV.

    Die ARD zeigt das Duell um den Pokal live, zudem überträgt auch Sky das Spiel.

    „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“

  • Das Konstrukt macht das Spiel und Dortmund die Tore. Kann so weiter gehen. Hohe Effektivität vom BVB. Individuell beide Tore überragend rausgespielt.

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Das Umschaltspiel von Dortmund ist beeindruckend. Reus mit einem starken Spiel.

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Was für ein Kullertor von Haaland. Rennt vom eigenen zum gegnerischen Strafraum und fälscht den eigenen Ball unhaltbar ab.

    Aber was für ein intensives Spiel. So etwas habe ich selten gesehen.

  • Das situative Pressing-Verhalten sowie das Umschaltspiel von Dortmund vor der Pause war richtig stark. Nach der Halbzeit ein gewisser Sturmlauf vom Konstrukt, dies hätte phasenweise noch enger werden können. Dortmund aber auch schon vorher mit den Chancen auf das vierte Tor. Am Ende brachte die individuelle Klasse von Sancho, Haaland sowie Reus aber auch die Stabilität von Hummels in der Defensive die Entscheidung.

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Was für ein Kullertor von Haaland. Rennt vom eigenen zum gegnerischen Strafraum und fälscht den eigenen Ball unhaltbar ab.

    Der Sprint waren 88 Meter. Kurz vor dem Ende, unfassbar.

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Verdienter Sieg für den BVB. Bärenstarkes Umschaltspiel. Ihr Schlafwagenfußball der zweiten Halbzeit hätte aber auch ins Auge gehen können, hätte Leipzig schon früher getroffen, z.B. gleich in der 46.


    und wie Sancho den Ball nicht machen konnte.... bringt sich selbst um einen historichen Dreierpack im Finale.

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)