Saarlandpokal 2023/24

  • Landespokal: Zieht der FCS kampflos ins Achtelfinale ein?
    Eigentlich sollte der 1. FC Saarbrücken am 15. November bei Saarlandligist TuS Herrensohr um den Einzug in das Achtelfinale des Landespokals kämpfen. Doch die…
    www.liga3-online.de


    Herrensohr sieht sich aufgrund zu hoher Auflagen vor allem hinsichtlich Lärmschutz nicht in der Lage, das Pokalspiel gegen Saarbrücken zu Hause auszutragen.

    Ein Heimrechttausch wurde in Erwägung gezogen, der 1.FCS würde aber dann lieber am Kieselhumes oder in Sportfeld spielen.

    Problem hierbei: ebenfalls die Auflagen wegen Lärmschutz.

  • Die Fünftrunden-Partie zwischen dem TuS Herrensohr und dem 1. FC Saarbrücken findet nun doch statt. Und zwar am morgigen Mittwoch, 15.11.2023, Anstoß 19.00 Uhr auf dem Kunstrasen in Köllerbach.

    _________________________________________________________


    Meine Signatur befindet sich im Wartungsmodus.

  • Die Fünftrunden-Partie zwischen dem TuS Herrensohr und dem 1. FC Saarbrücken findet nun doch statt. Und zwar am morgigen Mittwoch, 15.11.2023, Anstoß 19.00 Uhr auf dem Kunstrasen in Köllerbach.

    Saarbrücken setzte sich mit 3:0 durch.

    Im Achtelfinale kommt es somit zum Derby gegen Borussia Neunkirchen.

  • Im von mir hochgeschätzten und benachbarten Saarland sind ALLE Fußballspiele Derbies

    Nein, mein Guter, da liest man den Nichtsaarländer heraus, der dieses Bundesland auf seine kurzen Wege reduziert. :zwinker:

    Ein Saarland-Derby definiert sich durch seine Tradition.

    So gibt es nicht wenige ältere Saarländer, die daher einer Partie zwischen SB und HOM den Derbycharakter absprechen.

    Für die wäre das Nächstrundenspiel zwischen NK und SB das einzig wahre Derby.

    Die jüngere Generation hingegen spricht mangels Erinnerung an die großen Zeiten der Borussia aus NK bei der oben erwähnten Partie zwischen SB und HOM vom einzig wahren Derby.

    Unbegreiflicherweise zwar :facepalm: , aber es ist leider so.


    Der Derbycharakter muss sich also über die Jahrzehnte entwickeln und definiert sich nicht durch seine örtliche Nähe :augenroll:


    Da die aus dem Tal der Tränen meist höherklassiger als die saarländischen Vereine spielten, wecken Spiele gegen die bei vielen saarländischen Fußballfans auch kein richtiges Derbyfeeling

    (Außer vielleicht bei den Homburgern, aber die zählen ja auch lieber die Füße statt ganzer Zuschauer :lachen:).

    Noch dazu sind 60km Entfernung nach KL für saarländische Verhältnisse auch wirklich extrem weit :rofl:

  • Absolut ernstgemeinte Fragen an alle Saarländer im Forum:
    Wird Elversberg in Neunkirchen als Derbygegner angesehen? Oder ist z.B. Elversberg gegen Schiffweiler mehr "Derby"? Wird Elversberg überhaupt von irgendeinem der "größeren" bzw. der Mehrheit bekannten Vereine im Saarland wie Saarbrücken, Homburg, Neunkirchen oder Völklingen als Derby bzw. interessanter Gegner wahrgenommen? Vielleicht auch "nur" bei Saar 05 oder den Sportfreunden Saarbrücken? Oder bei niemand? Oder als Emporkömmling, der hoffentlich bald wieder verschwindet? Wobei ich weiß, dass z.B. einige Saarbrücker den Verein durchaus sympathisch finden. Aber jetzt, wo die eine Liga höher spielen und der FCS womöglich absteigt, könnte das doch theoretisch anders aussehen? Oder ist das so eine Art "Köln Effekt", wo alles zum Bock rennt und bei Fortuna und Viktoria die Leute teilweise auch den Bock huldigen, aber Fortuna bzw. Viktoria als ihren Hauptverein ansehen?

    Mir ist schon klar, in welchen Ligen Elversberg in den letzten Jahren oder Jahrzehnten gespielt hat, aber deswegen muss man die trotzdem nicht mögen oder sympathisch finden... :pardon:

  • Ich hätte es ahnen können, aber ich mache mir mal die Mühe:

    In 10 Jahren wird ein Spiel des FCS gg die SVE auch als wahres Derby angesehen.

    Die ehemals drei "Großen" spielten gegenüber der SVE lange höherklassig.

    Derbytradition muss im Saarland auch hõherklassig wachsen. Dazu kommt die Besonderheit, dass man im Saarland entweder für den FCS ist oder eben nicht.

    Das bedeutet, dass die fünfzig Prozent, die nix mit den Blau-schwarzen am Hut haben, sich gerne am großen Gegenspieler orientieren.

    Das war bei Borussia NK so, ebenso bei den Homburgern Füßezählern und jetzt eben bei der SVE.


    Für mich waren zu Ellenfeldzeiten Spiele gegen Homburg nie ein Derby, sah das auch nie bei Spielen vom FCS vs Füßezähler.

    Für die jüngeren waren das aber Derbies.

    Was auch daran liegen mag, dass es bei Spielen der Saarbrücker oder Neunkircher gegen Homburg immer ordentlich Krawall gab.

    Und heutzutage wäre ein Spiel NK vs HOM oder NK vs FCS kein Derby mehr, weil NK zu lange weg vom Fenster ist und auch bleiben wird.


    NK hatte zum Beispiel in den letzten zehn Jahren gerade zwei Spiele , in denen man die Tausendermarke geknackt hatte. Wobei man beim ersten Spiel trotz wochenlanger Werbung die Tausendermarke nur durch Aufrundung nach oben knacken könnte.

    Beim zweiten Spiel kam man sogar über die Zweitausendermarke. Viele Bekannte erzählten mir später, dass die Borussia abzüglich der vielen FCS-Fans die Tausendermarke wohl nicht übertroffen hätte.

    Egal, es war ein Aufstiegsspiel, da wären früher auch Fünfzehnhundert eine lächerlich geringe Zahl gewesen.

    Ich erinnere mich an den Besuch eines Forenmitglieds im Ellenfeld, anläßlich eines Nostalgiespiels gg SW Essen. Er meinte sinngemäß, dass mehr Zuschauer zum täglichen Training von SW kämen.

    Soviel zum Quatsch mit den Traditionsvereinen.

    Im Saarland mag man eben den FCS oder mag ihn nicht. Da spielt es dann für die hier "Neutralen" genannten Zuschauer keine Rolle, ob es sich um Borussia NK oder FCH oder SVE handelt.

    Auf mehr gehe ich auch nicht mehr ein, Herr Rizzo.

  • Nicht alles was ich schreibe ist sarkastisch oder sollte als Provokation aufgefasst werden.... Klingt trotzdem sehr aufschlussreich. Doch dieser überhebliche Spruch von diesem Forumsmitglied von wegen "es kommen mehr Zuschauer zum täglichen Training von SW Essen, als zu diesem Spiel" spricht für sich. Als wenn SW Essen irgendwen in Essen überhaupt (noch) interessieren würde. Die hatten früher mal 400 Zuschauer im Schnitt, aber inzwischen dürfte das mehr als deutlich weniger geworden sein...

    Glaube kaum, dass es ein Spiel FCS vs. SVE in den nächsten 10 Jahren noch oft geben wird.... :keineahnung2: Finde ich aber schade, dass Spiele wie FCS gegen FCH oder FCH vs. NK nicht als Derby von allen gesehen werden. Bei meinen Besuchen dieser Spiele, gut die liegen schon ein paar Jährchen zurück, habe ich es als Derby empfunden. Ist das echt so, dass die Homburger ihre Zuschauerzahlen verdoppeln oder wie ist das mit dem Füßezählern gemeint? :kicher: Vor etwas weniger Jahren war ich beim FK Pirmasens gegen FC Homburg und das war auch so eine Art Derby. Aber ob dies wirklich so gesehen wird können die Pirmasenser und Homburger hier im Forum sicherlich eher beurteilen als ich... Jedenfalls waren relativ viele Gäste vor Ort damals die auch eine kleine Choreo gemacht haben und mehr oder weniger gut Stimmung. Einen FKP Fanblock gab es an dem Tag nicht wegen einem Boykott oder sowas? War am 01.11.2016

    20161101_180052_LLS.jpg


    20161101_180742.jpg