SpVgg Ansbach - News

  • Die SpVgg Ansbach, Meister der Bayernliga von 2000/01, hat 2 Spieltage vor Ende Saison 7 Punkte Vorsprung auf den ärgsten Verfolger FSV Erlangen-Bruck und steht somit als Meister der Landesliga Bayern Mitte fest.




    Herzlichen Glückwunsch zur Meisterschaft!


    Und - nach dem Abstieg 2004/05 - Willkommen zurück in der Oberliga!

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Beste Grüße als auch Glückwunsche aus der Wagnerstadt. Bedeutet quasi wieder ein erträgliches Auswärtsspiel mehr mit lediglich 130km Entfernung.

  • Das 1:1 der SpVgg Ansbach gegen die SpVgg Landshut am letzten Wochenende war erst das zweite Gegentor für sie überhaupt im Jahr 2007. Die Ansbacher haben bereits 21. Partien ohne Gegentor überstanden. In den bisherigen 17 Rückrundenspielen haben sie erst fünf Gegentreffer kassiert.

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Auch von mir ein herzliches Willkommen in der Oberliga :okay:


    Ansbach ist ja damals nach dem Regionalliga-Abstieg doch recht tief gefallen. War da irgendein Großsponsor ausgestiegen :confused:???


    Jedenfalls schön, dass sie den Weg zurückgefunden haben ins "bayrische Oberhaus" :freu:

  • Auch aus Nöttingen Gratulation zum Aufstieg Willkommen in der Bayernliga

    Strogg


    Warum ein Fremder unter Fremden bleiben, wenn es Freunde gibt die Freunde brauchen

  • Jobst bislang einziger Neuzugang bei Neuling Ansbach


    Nach zweijähriger Abstinenz kommen die Fußballfans in der Region Westmittelfranken endlich wieder in den Genuss von Bayernliga-Fußball - Dank der SpVgg Ansbach. Rekordverdächtig die 88 Punkte (2,31 Zähler im Schnitt pro Spiel), die die Ansbacher benötigten, um sich die starke Konkurrenz vom Leib zu halten. Rekordverdächtig auch die Serie von 21 Spielen in Folge ohne Niederlage...


    Quelle: Kicker, ganzer Artikel





    Erfolgscoach Reiner Eisenberger



    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

    Einmal editiert, zuletzt von Dionysus ()

  • Bisherige Tranfers:


    Zugänge: Kevin Jobst (U19 1. SC Feucht), Florian Bauer, Bastian Weiß (beide eigene U19)


    Abgänge: Benjamin Demir (SC Eltersdorf), Wolfgang Klenk (TG Höchberg)



    Trainer: Reiner Eisenberger (seit Dezember 2004).

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • SpVgg Ansbach - Würzburger FV 3:1 (0:0)


    Ansbach: Raffel - König, Kadlubowski, Thuy, Strobel - Goth, Müller - Kamberger (88. Schuster), Ballbach (81. Wittmann) - Fischer (59. Grau), Collins - Trainer: Eisenberger


    Würzburg: Scherbaum - Fehrer (59. Gehret) - Weißenseel, Götzfried - Start, Droszcz, Deißenberger, Buchholz, Vierheilig (69. Schömig) - Wirsching, Bradaric (77. Ullrich) - Trainer: Hochrein


    Tore: 0:1 Deißenberger (65.), 1:1 Müller (67., FE), 2:1 Grau (82.), 3:1 Schuster (89.)
    Zuschauer: 900





    Zitat


    Die Joker Grau und Schuster stechen


    Auch wenn Würzburgs Trainer Michael Hochrein an seiner Truppe kein gutes Haar ließ, so konnte er dem Großteil der 900 Besucher die gute Laune dennoch nicht vermiesen. Sie waren nämlich in den Genuss einer abwechslungsreichen Bayernligapartie gekommen....


    Quelle: Kicker, ganzer Artikel

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • 06.10.07, 15:00


    SpVgg Ansbach - 1. FC Schweinfurt 05


    Die SpVgg Ansbach ist mittlerweile seit 3 Spielen ohne Sieg, steht als Aufsteiger aber nicht schlecht da, vor allem zuhause gab es in dieser Saison erst eine Niederlage gegen die SpVgg Greuther Fürth II. Mit dem 1. FC Schweinfurt ist nun ein Mit-Aufsteiger und das aktuelle Tabellenschlußlicht der Liga zu Gast. Nach einem zwischenzeitlichen Aufwärtstrend gab es zuletzt für die 05er die bittere 0:1-Heimniederlage gegen Aindling.

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • SpVgg Ansbach - 1. FC Schweinfurt 05 0:1 (0:0)


    Tore: 0:1 Daniel Mache (87.)
    Zuschauer: 550




    Glückwunsch nach Schweinfurt!
    Endlich mal ein Sieg in den letzten Minuten, nachdem oft schon Punkte verschenkt wurden.

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Zitat

    Kadlubowski beweist Köpfchen


    Dank der Torgefährlichkeit ihres Kapitäns Achim Kadlubowski beendete die SpVgg Ansbach ausgerechnet gegen den Titelanwärter Eintracht Bamberg ihre Negativserie von fünf sieglosen Spielen.


    ganzer Artikel
    Quelle: Kicker

    Solche Geschichten schreibt nur der Fußball.

  • Der 23-Jährige trägt lieber die "Siebzehn"


    Weil er sich dem Druck der "Zehn" auf dem Trikot noch nicht gewachsen fühlte, entschied sich Sebastian Kamberger vor fünf Jahren für die nichtssagende "Siebzehn" auf dem Buckel. Und die trug der 23-jährige Mittelfeldspieler der SpVgg Ansbach auch am vergangenen Samstag, als er die SpVgg Bayern Hof mit seinem ersten Dreierpack praktisch im Alleingang "abschoss"....


    Quelle: Kicker, ganzer Artikel

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Eisenberger: "Uns fehlen fünf Punkte"


    Die magere Ausbeute von nur einem Zähler aus den letzten drei Spielen vor der Winterpause hat die Halbjahresbilanz der SpVgg Ansbach sehr getrübt. "Uns fehlen fünf Punkte, dann hätten wir den einstelligen Tabellenplatz erreicht, der unser Ziel war", sagt Trainer Reiner Eisenberger...


    Quelle: Kicker, ganzer Artikel

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Die SpVgg Ansbach hat Offensivspieler Robert Kovacic (35) von TURA Untermünkheim aus der Landesliga in Baden-Württemberg verpflichtet.

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • 3 Siege, 3 Unentschieden, 3 Niederlagen - das ist die ausgeglichene Bilanz der SpVgg. Ansbach im Jahr 2008.


    Toptorjäger ist nach wie vor Sebastian Kamberger mit bislang 7 Saisontreffern, dahinter folgen Achim Kadlubowski (6 Tore), Manuel Fischer und Jörg Müller mit je 5 Treffern, Florian Grau (4) und Florian Bauer (3 Tore).

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Am heutigen Mittwoch findet die Nachholpartie der Spvgg Ansbach gegen den Würzburger FV statt,die vor drei Wochen wegen des DFB-Pokal-Matches der Ansbacher gegen den KSC verschoben werden musste.


    Die Gäste aus Würzburg sind mit gerademal zwei Punkten aus sechs Spielen Tabellenletzter,doch die 09er sind mit 8 Punkten auch nicht grad glorreich in die Saison gestartet.