Was trinkt ihr gerade ?

  • Heute gab es bei mir in der Qualität sehr unterschiedliche Biere. In Griesheim gab es Pfungstäder, dazu noch in Plastikbechern. Eher mangelhaft. Auf der Heimfahrt im Auto konnte das Benediktiner Hell wie immer überzeugen.

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Heute gab es bei mir in der Qualität sehr unterschiedliche Biere. In Griesheim gab es Pfungstäder, dazu noch in Plastikbechern. Eher mangelhaft. Auf der Heimfahrt im Auto konnte das Benediktiner Hell wie immer überzeugen.

    Wie nicht anders zu erwarten, bevorzuge ich da um Welten das Pfungstädter gegenüber dem Benediktiner. :lol: :lol: :lol:


    Kleiner Trost an Dich: Plastikbecher geht natürlich nicht wirklich. :nein2:

    _________________________________________________________


    Meine Signatur befindet sich im Wartungsmodus.

  • Wie nicht anders zu erwarten, bevorzuge ich da um Welten das Pfungstädter gegenüber dem Benediktiner. :lol: :lol: :lol:

    Dito. :lachen:


    Bei mir gibt's grad Hachenburger Pils aus dem Westerwald. Hatte ich neulich in Haiger mitgenommen.


    Trinke ich recht gerne, für den werten Kollegen Waldgirmes ist aber auch dieses Gebräu nicht wirklich etwas. :zwinker:

  • Hachenburger ist jetzt auch wirklich zwingend nicht mein Geschmack, aber klar besser wie das Pfungstädter. Dies war dazu heute auch noch lauwarm. Speldorfer, dass Hachenburger gibt es u.a. in Hadamar auf dem Sportplatz.

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Wie nicht anders zu erwarten, bevorzuge ich da um Welten das Pfungstädter gegenüber dem Benediktiner. :lol: :lol: :lol:

    Dito. :lachen:


    Weltklasse. :lol: :lol: :lol: :rofl:


    Pfungstädter habe ich erst bei meinen Touren zu Devil98 kennen- und schätzengelernt.


    Irgendwie genau nach meinem Pils-Geschmack. :positiv1:


    Bei unserem Kurzurlaub 2020 in Heidelberg kam ich dann nochmal in den Genuss. :ja1:


    Leider gibt es bei den Lilien ja inzwischen auch Plörre. (Klick mich.)  :nein1:


    Umso schöner, daß mein VfB zwischenzeitlich wieder einer Stuttgarter Brauerei den Zuschlag gegeben hat.


    Der Versuch, uns Fussball-Gestörten :fussiliebe: mit Plörre verarschen zu wollen, funktioniert nicht. :nein1:


    Etliche Beispiele (z.B. FC Saarbrücken und SV Elversberg, aber auch kleinere Vereine hier in meinem Umfeld) habe ich zur Hand.


    Sowas geht gaaaar nicht.

    _________________________________________________________


    Meine Signatur befindet sich im Wartungsmodus.

  • Geht mir mittlerweile in der Region so mit dem Licher, dass hat in den letzten Jahren auf den Sportplätzen und in den Kneipen Überhand genommen. Da fehlt nach der Insolvenz der Gießener echt das Korrektiv auf dem Biermarkt in Mittelhessen. Zum Glück kommt da mit dem Schlammbeisser ein Bier mehr und mehr aus seiner Nische. Daher bin ich froh, dass es bei uns auf dem Sportplatz jetzt neben Licher auch das Benediktiner gibt. Dazu weiterhin Weizen und Apfelwein von Müller.

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Waldgirmes

    Lauwarmes Bier ist natürlich immer Mist, egal was es ist.


    Das Pfungstädter habe ich immer mit Darmstadt 98 in Verbindung gebracht, daher kannte ich es ja auch. Von daher rührt auch die Abneigung vom Kollegen Waldgirmes, dachte ich. :zwinker:


    Das man in Darmstadt nun auch dieses unsägliche Krombacher ausschenkt, ist eine frevelhafte Tat. Schämt euch! :negativ:

  • Bei der Ablehnung vom Pfungstäder steht schon eindeutig der nicht vorhandene Geschmack im Vordergrund. :lachen:

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Geht mir mittlerweile in der Region so mit dem Licher, ...

    Licher wiederum bringe ich positiv mit meinem leider bisher einzigen Besuch beim OFC in Verbindung - aus der Dose - aaaber wohlgekühlt - von der Tanke unten an der S-Bahn-Halte. :lachen:


    So kann ich ja hier in meinem Umkreis auch so gut wie gar keine Kneipe besuchen, weil dort... :kotz:.


    Also bin ich inzwischen halt lieber Zuhause und geeeniiieeeße das, was mir schmeckt und mich froh macht. :pardon:

    _________________________________________________________


    Meine Signatur befindet sich im Wartungsmodus.

  • Geht mir mittlerweile in der Region so mit dem Licher, ...

    Licher wiederum bringe ich positiv mit meinem leider bisher einzigen Besuch beim OFC in Verbindung - aus der Dose - aaaber wohlgekühlt - von der Tanke unten an der S-Bahn-Halte. :lachen:

    Da kommt das Wasserhäusje direkt an der Haltestelle Offenbach-Ost noch besser. Der 3-Sterne-Kiosk ist absolut Kult. Häusje-Leut. :lachen:

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Das man in Darmstadt nun auch dieses unsägliche Krombacher ausschenkt, ist eine frevelhafte Tat. Schämt euch! :negativ:


    Erschreckenderweise ist das Krombacher Weizen ja sogar recht ordentlich. :psst:


    2019 - Bierkönig Mallorca - keine Alternative. :keineahnung2:


    Aaaaaaber das Pils und vor allem die "Vertriebsstrategie" gehen natürlich mal gar nicht.

    _________________________________________________________


    Meine Signatur befindet sich im Wartungsmodus.

  • Licher wiederum bringe ich positiv mit meinem leider bisher einzigen Besuch beim OFC in Verbindung - aus der Dose - aaaber wohlgekühlt - von der Tanke unten an der S-Bahn-Halte. :lachen:

    Da kommt das Wasserhäusje direkt an der Haltestelle Offenbach-Ost noch besser. Der 3-Sterne-Kiosk ist absolut Kult. Häusje-Leut. :lachen:


    Vielleicht bekommen wir Zwei ja doch irgendwann, irgendwie, irgendwo doch mal noch ein :prost2: hin. :pardon:

    _________________________________________________________


    Meine Signatur befindet sich im Wartungsmodus.

  • Da kommt das Wasserhäusje direkt an der Haltestelle Offenbach-Ost noch besser. Der 3-Sterne-Kiosk ist absolut Kult. Häusje-Leut. :lachen:


    Vielleicht bekommen wir Zwei ja doch irgendwann, irgendwie, irgendwo doch mal noch ein :prost2: hin. :pardon:

    Definitiv, ob auf Biebers Höhen, in Waldgirmes oder in Idar. Auch wenn unsere Geschmäcker verschieden sind, der Durst sollte bei beiden vorhanden sein. :lachen: Sofern es im nächsten Jahr wieder möglich ist, bist du auch gerne auf unserer Kirmes gesehen. Fünf Tage Suff vom feinsten. :lachen:

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Daher bin ich froh, dass es bei uns auf dem Sportplatz jetzt neben Licher auch das Benediktiner gibt.

    Das Benediktiner wird ja auch in Lich gebraut. Und beim TSB Gmünd gibts das mittlerweile auch. Zusätzlich zum Wasseralfinger Löwenbräu und zum Heubacher Albfels-Pilsner. Vom Bier her ist der TSB wirklich gut aufgestellt. Die Stürmer treffen aber trotz der guten Auswahl an Zielwasser dennoch nicht so oft wie gewünscht.

    Amateurfußball ist nicht nur ein wichtiger, sondern sogar ein unverzichtbarer Bestandteil in unserer lokalen bzw. regionalen Kultur-Landschaft.

  • Bei der Ablehnung vom Pfungstäder steht schon eindeutig der nicht vorhandene Geschmack im Vordergrund. :lachen:

    Finde das Pfungstädter eigentlich gar nicht so übel. Zumindest nicht für denjenigen, der auf herbe Biere steht.

    Amateurfußball ist nicht nur ein wichtiger, sondern sogar ein unverzichtbarer Bestandteil in unserer lokalen bzw. regionalen Kultur-Landschaft.

  • Benediktiner haben ich einmal probiert und fand es es "äußerst mittelmäßig". Kein Vergleich zu bairischen und fränkischen Hellen.

    Kein Wunder, denn die Recherche ergab, es ist ein "Fakebier". Gibt vor, bairisches Rezept zu sein aus "Kloster Ettal". Und ist nur ein aus Hessen stammendes Gebräu der Piss-äh Bitburger Gruppe.Also sogar "Doppel-Fake". Ich finde sowas peinlich. Entweder ein Bier ist original aus der Region und dort üblicher Brautradition, oder man gibt ehrlich zu, es ist ein Nachahmung. Vorallem, wenn es dem geübten süddeutschen Gaumen gleich auffällt.

    Gerade trinke ich ein Paulaner Oktoberfestbier. Kein Spitzenbier, aber als süffig-malziges Süddeutsches läuft es gut runter als "Feierabendbier".

    2 Mal editiert, zuletzt von Manfred ()

  • hm, ein neunfflaschiges Werbepaket mit Festbieren bayerischer Brauer zum Oktoberfest erstanden, worauf der Getränkehändler mir ganz beseelt noch zwei Paulaner-Werbegläser on top packte. Der Oktober ist gerettet.