Hessen Kassel - KSV Baunatal

  • Das Derby an Ostermontag wirft schon seinen Schatten voraus. Beide KSV-Vereine streben einen neuen Zuschauerrekord in der Oberliga an, der aktuell von Waldhof Mannheim gehalten wird.
    Wie passend, dass damals 18.313 Zuschauer zum Spiel Waldhof - Illertissen kamen und das Kasseler Auestadion ein Fassungsvermögen von 18.482 Zuschauern hat - zumindest wurde diese Zahl beim DFB-Pokal gegen Hannover genannt, als das Spiel offiziell ausverkauft war. Somit lautet das Ziel also: (Nahezu) ausverkauftes Auestadion!
    Bisher wurden viereinhalb Monate vor Anpfiff schon 2.276 Eintrittskarten verkauft. Ob am Ende aber auch alle kommen, die irgendwo eine Karte aufgegriffen haben, sei mal dahingestellt. An Unternehmen, Vereine, bzw. Zweitkarte für Dauerkartenbesitzer usw. werden die Tickets schon ziemlich gestreut..

    Solche Geschichten schreibt nur der Fußball.

  • Gehen die Karten an Unternehmen, Vereine,usw. als Freikarten bzw. verbilligte Karten oder zum normalen Preis raus?

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Also wenn ich das richtig verstanden habe, werden die normalen Karten zum selben Preis angeboten wie sonst auch. Unternehmen und Vereine bekommen "Angebote", aber verschenkt wird wohl nur die Zweitkarte an jeden Dauerkartenbesitzer.

    Solche Geschichten schreibt nur der Fußball.

  • Hessen Kassel gewinnt mit 3:1 vor 15.500 Zuschauern! Auch wenns nicht ganz für den Rekord gereicht hat. :respekt:


    Dramatische Schlussphase. Erst ein zweifelhafter Elfmeter für Baunatal zum Ausgleich. Dann in der 85.Min große Aufregung nach Handspiel, aber kein Elfmeter für Kassel. In der 89.Min dann ein Foulelfmeter für Kassel zum 2:1 und ein Konter in der 95. zum 3:1.

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • kein Videonerv der Spiel kaputt macht sehr schön

  • Einfach nur beeindruckend eine solche Kulisse! Eine Werbung für den Amateurfußball!


    Beeindruckend aber auch die Treue der Fans zu Mannschaft und Verein. Man hat in den letzten 20 Jahren verdammt viele bittere Pillen schlucken müssen. Auch ist der Meisterschaftszug in der Liga schon in Richtung Giessen abgefahren. Und dennoch fast volles Stadion im Derby!


    Glückwunsch dem KSV Hessen. Es kommen hoffentlich bald auch wieder bessere Zeiten!

    :jaaa: Zwei die nichts wissen, wissen auch nicht mehr als einer, der auch nichts weiß :jaaa:

  • wünschenswert, dass einige oder besser viele der Eventbesucher eine tiefere Bindung Treue zum KSV (wieder)entwickeln oder

    #22/5 5 Regional-Verbände = 5 Regional-Ligen = 5 Regional-Meister = 5 Aufsteiger

  • Es hat sehr viel Spaß gemacht. Jeder in der Stadt hat von dem Spiel gesprochen. Im Hessischen Landesmuseum gab es eine Sonderausstellung zum Derby, wo nochmal alte Derbygeschichten in Erinnerung gerufen wurden. Am Spieltag waren schon morgens die Straßenbahnen voll mit Fans.
    Und dann hat einfach alles gepasst. Die Organisation, das Wetter, die Atmosphäre, die Dramaturgie des Spiels. Am Anfang ist zwar nicht viel passiert, aber am Ende kochte das Stadion und alle lagen sich in den Armen. :schal5:

    Solche Geschichten schreibt nur der Fußball.