Aufsteiger und Aufstiegsspiele in Westfalen 2020

  • Gemeint ist wohl der ASC 09 Dortmund II, der als Tabellendritter ebenfalls aufsteigen darf, da der aktuelle Tabellenerste nicht dem Tabellenersten der Hinrunde entspricht und dann nach FLVW auch der Hinrundenerste aufsteigen darf.

  • Gemeint ist wohl der ASC 09 Dortmund II, der als Tabellendritter ebenfalls aufsteigen darf, da der aktuelle Tabellenerste nicht dem Tabellenersten der Hinrunde entspricht und dann nach FLVW auch der Hinrundenerste aufsteigen darf.

    Das würde mich wundern. Das war eigentlich schon letzten Mittwoch fix. Siehe Post 125.

  • Editiert!
    @bodo9 Ich habe den eingestellten Bezahhlartikel als Anhang hier gelöscht. Auch wenn das gut gemeint von dir war, aber Verstöße gegen das Urheberrecht haben dem Forum bereits hinreichend Geld gekostet. Bei Verstößen gegen das Urheberrecht müssen wir deshalb notgedrungen besonders aufpassen.



    Klutsch
    Boardteam

  • Das würde mich wundern. Das war eigentlich schon letzten Mittwoch fix. Siehe Post 125.

    Stimmt. Es geht wohl um eine Regeländerung für die A-Kreisligen die besagt, dass auch punktgleiche Tabellenzweite in die Bezirksliga aufsteigen dürfen.
    Also DJK Blau-Weiß Huckarde als Erster, SV Westfalia Huckarde als punktgleicher Zweiter und ASC 09 Dortmund II als Hinrundenerster.


    PS: Ich habe auch kein Abo bei der RN, mir aber mal den Quelltext der Seite angesehen...

  • Oh, das ist allerdings interessant und dürfte sicher noch ein paar mehr Kreisligen betreffen. Ich glaub, ich geh da gleich nochmal durch. :D


    Da stellt sich natürlich die Frage, ob das bei den Hinrundenmeister dann auch so gehandhabt wird, also wenn es da Punktgleichheit gab. Das würde die Anzahl der Aufsteiger aber vermutlich nochmal höher treiben...

  • Okay, ich habs kurzerhand mal direkt nachgeschaut. :D


    Zum Zeitpunkt der aktuellen Tabelle (quotienten-)punktgleich mit dem Quotientenbesten wären:


    Arnsberg: TuS Rumbeck (neben TuS Oeventrop)
    Dortmund: SV Westfalia Huckarde (neben DJK Blau-Weiß Huckarde, ASC 09 Dortmund II, Blau-Weiß Alstedde)
    Herford: SV Oetinghausen (neben VfL Mennighüffen)
    Paderborn: SC Ostenland (neben TuS Sennelager, SC Rot-Weiß Verne, TSV Wewer)


    So würden also nochmals 4 Aufsteiger dazukommen.

  • Aufgrund der unterschiedlichen Regelungen in den Kreisen bei Punktgleichheit wird o. g. Sache nur auf die aktuelle Tabelle angewendet, nicht auf die Hinrunde...sagt mir mein Kontakt.


    EDIT: siehe unten. Mein Kontakt räumt ein, dass er wohl nicht richtig informiert wurde. Wenn Kreisvorsitzende, die es vielleicht gar nicht so angeht, nicht richtig hinhören *kopfschüttel*

  • Ja genau, das mit dem Entscheidungsspiel bei Punktgleichheit hatte ich ja auch schon mal zu Bedenken gegeben, macht schon Sinn, dass es so geregelt wird. Gerade auf Kreisebene gibt's ja dann schon mal öfter Mannschaften die bei einer Mannschaft nicht antreten (0:2) und von dem Konkurrenten dann zwölf Dinger eingeschenkt kriegen.


    Hm okay, interessant, dann wären wir also bei plus 4 Aufsteigern also bei 227 Mannschaften in 14 Bezirksligen. (11 x 16 plus 3 x 17)

  • Hm und da Lipperreihe nach der aktuellen Tabelle einen Punkt hinter Lemgo ist (bei gleich vielen Spielen) und nur nach der Hinrunde punktgleich, würde das also doch auch für den Hinrundenbesten gelten.

  • https://www.fupa.net/berichte/…a-aufsteiger-2653859.html


    SV Heepen steigt auch auf. Somit wären es drei Aufsteiger aus Bielefeld.

    Macht Sinn, wenn man die neueste Regelung konsequent durchzieht. 230 damit jetzt.


    Da man offensichtlich definitiv bei mind. 225 Bezirksligisten landen wird, wird hoffentlich auch noch über 15 Staffeln diskutiert, was auf jeden Fall Sinn machen würde.

  • Ich verstehe es nicht so ganz, da Heepen weder nach Quotientenregelung der aktuellen Tabelle (Versmold hat 42 Punkte bei nur 18 Spielen) noch nach der Hinrundentabelle (da waren sie sogar nur Fünfter) punktgleich mit dem jeweils Topplatzierten ist. Aber egal, setzen wir das mal um. Ich poste der Übersicht halber jetzt nochmal alle mutmaßlichen Aufsteiger aus den Kreisligen A in den nächsten Beitrag.

  • Kreis Ahaus-Coesfeld (3 statt 2)
    SV Heek, DJK Eintracht Coesfeld, SG Coesfeld 06


    Kreis Arnsberg (2 statt 1)
    TuS Oeventrop, TuS Rumbeck


    Kreis Beckum (2 statt 1)
    SV Neubeckum, SuS Ennigerloh


    Kreis Bielefeld (3 statt 1,5->2)
    SpVg Versmold, VfL Oldentrup, SV Heepen


    Kreis Bochum (3 statt 2)
    SC Union BO-Bergen, VfB Annen, TuS Stockum


    Kreis Detmold (2 statt 1)
    TuS WE Lügde, SV Eintracht Jerxen Orbke


    Kreis Dortmund (4 statt 2,5->3)
    DJK Blau-Weiß Huckarde, Blau-Weiß Alstedde, ASC 09 Dortmund II, SV Westfalia Huckarde


    Kreis Gelsenkirchen (1,5->2)
    SpVgg Erle 1919, SV GE-Hessler 06


    Kreis Gütersloh (1)
    Aramäer Gütersloh


    Kreis Hagen (1,5->2)
    FC Hellas/Makedonikos Hagen, FC Herdecke-Ende


    Kreis Herford (2 statt 1)
    VfL Mennighüffen, SV Oetinghausen


    Kreis Herne (1)
    FC Castrop-Rauxel


    Hochsauerlandkreis (1,5->2)
    SG Bödefeld/Henne-Rartal, SG Winterberg/Züschen


    Kreis Höxter (1)
    SV Höxter


    Kreis Iserlohn (1)
    SV Deilinghofen-Sundwig


    Kreis Lemgo (2 statt 1)
    TBV Lemgo,TuS Lipperreihe


    Kreis Lippstadt (1)
    SV Geseke


    Kreis Lübbecke (1)
    FC Preußen Espelkamp II


    Kreis Lüdenscheid (1)
    TuS Ennepe


    Kreis Minden (1)
    TuS Lahde/Quetzen


    Kreis Münster (2)
    SC 08 Münster II (bei Verzicht Grün-Weiß Gelmer), SV Bösensell


    Kreis Olpe (2 statt 1)
    Rot-Weiß Lennestadt/Grevenbrück, SV Rothemühle


    Kreis Paderborn (4 statt 1,5->2)
    TuS Sennelager, SC Rot-Weiß Verne, TSV Wewer, SC Ostenland


    Kreis Recklinghausen (2)
    VfL Ramsdorf, Genclikspor Recklinghausen


    Kreis Siegen-Wittgenstein (1,5->2)
    SG Mudersbach/Brachbach, VfL Klafeld-Geisweid


    Kreis Soest (1)
    Sportfreunde Ostinghausen


    Kreis Steinfurt (2 statt 1)
    SuS Neuenkirchen II, SV Mesum II


    Kreis Tecklenburg (2 statt 1)
    TuS Graf Kobbo Tecklenburg, DJK Arminia Ibbenbüren


    Kreis Unna-Hamm (3 statt 1,5->2)
    SVE Heessen, Königsborner SV, Türkischer SC Kamen

  • Ich verstehe es nicht so ganz, da Heepen weder nach Quotientenregelung der aktuellen Tabelle (Versmold hat 42 Punkte bei nur 18 Spielen) noch nach der Hinrundentabelle (da waren sie sogar nur Fünfter) punktgleich mit dem jeweils Topplatzierten ist. Aber egal, setzen wir das mal um. Ich poste der Übersicht halber jetzt nochmal alle mutmaßlichen Aufsteiger aus den Kreisligen A in den nächsten Beitrag.

    Bielefeld hat zwei Aufsteiger. Bielefeld ist eingleisig. Platz 1 Versmold, Platz 2 Oldentrup, Heepen quotientengleich nach aktueller Tabelle. Kann ich nachvollziehen.