[Reformen] Sammelthread Ligareformen (inkl. DFB-Taskforce)

  • Es steigen 7 Mannschaften aus der RL BY ab, die nicht mehr RL spielen würden, das Ganze zieht sich wie ein Rattenschwanz nach unten.
    Diese Tatsachen kannst du nicht entkräften

    das kann ich entkräften. wenn man das Modell geschickt ausgestaltet, steigen in zwei aufeinanderfolgenden Spielzeiten jeweils 4 Mannschaften ab, bei andererseits 2 Aufsteigern; so dass von 18 über 16 auf 14 gegangen wird. im Saldo sind es 4 und nicht 7 verlorengegangene Startplätze auf der vierten Ebene

    So könnte man 5 Aufstiegsplätze einigermaßen fair verteilen: Südwest GbR (1,5 Aufsteiger), West (1 Aufsteiger), Nord+MV (1 Aufsteiger), Rest in gestaffelten Modell (1,5 Aufsteiger)

    #Gegen Aufstockung der 3. Liga auf 22

    #Gegen 5 Absteiger

  • Mit dem Abstieg sollte man nichts zu tun haben, da gebe ich Dir Recht. Um den Aufstieg spielt man aber nicht automatisch sofort wieder mit.

    Nee, das muss man ja auch nicht, da in der Regio auch ganz gute Mannschaften spielen. Weil ja der unterschied nicht sooooo groß ist. :-)

    Der Unterschied innerhalb der RL vielleicht nicht, obwohl regelmäßig die "üblichen Verdächtigen" um den Aufstieg spielen.

    Der Unterschied zwischen den Ligen schon.

  • Nee, das muss man ja auch nicht, da in der Regio auch ganz gute Mannschaften spielen. Weil ja der unterschied nicht sooooo groß ist. :-)

    Der Unterschied innerhalb der RL vielleicht nicht, obwohl regelmäßig die "üblichen Verdächtigen" um den Aufstieg spielen.

    Der Unterschied zwischen den Ligen schon.

    Auch wieder Logisch. Natürlich ist ein Abstiegskandidat schwächer als ein Topmannschaft in der 3. Liga. Aber das ist so eindeutig, das ich dachte das nicht wirklich thematisiert werden müsste.

  • Es steigen 7 Mannschaften aus der RL BY ab, die nicht mehr RL spielen würden, das Ganze zieht sich wie ein Rattenschwanz nach unten.
    Diese Tatsachen kannst du nicht entkräften

    das kann ich entkräften. wenn man das Modell geschickt ausgestaltet, steigen in zwei aufeinanderfolgenden Spielzeiten jeweils 4 Mannschaften ab, bei andererseits 2 Aufsteigern; so dass von 18 über 16 auf 14 gegangen wird. im Saldo sind es 4 und nicht 7 verlorengegangene Startplätze auf der vierten Ebene

    Ändert in wie fern etwas daran, dass die Teams nicht mehr RL spielen?


    Wie willst du ne Mehrheit dafür bekommen. Das zieht sich bis nach unten durch.,

    Einmal editiert, zuletzt von Der Greif aus dem Wald ()

  • Diese Tatsachen kannst du nicht entkräften und stattdessen widerholst du jedesmal deinen Unsinn, der fernab jeglicher Realität ist und hast kein Einsehen, das nervt schon ohne Ende.

    Es wird übrigens niemand gezwungen, hier auf alles zu antworten. Einfach bestimmte Nervensägen ignorieren/blockieren erhöht den Lesegenuss wirklich ungemein. :-)

  • das kann ich entkräften. wenn man das Modell geschickt ausgestaltet, steigen in zwei aufeinanderfolgenden Spielzeiten jeweils 4 Mannschaften ab, bei andererseits 2 Aufsteigern; so dass von 18 über 16 auf 14 gegangen wird. im Saldo sind es 4 und nicht 7 verlorengegangene Startplätze auf der vierten Ebene

    Ändert in wie fern etwas daran, dass die Teams nicht mehr RL spielen?


    Wie willst du ne Mehrheit dafür bekommen. Das zieht sich bis nach unten durch.,

    Du siehst es aus der Verbandsperspektive. Ein Verein wägt jedoch nur seinen eigenen Nutzen ab. Aus Sicht vieler Vereine ist die Teilnahme an einer exklusiveren Liga definitiv verlockend.


    In der Historie findest du dazu viele Beispiele. ZB haben sich damals die Teilnehmer der RL Nord und Süd auf Ebene 3 mehrheitlich dazu entschlossen die Teilnahme an der bundesweiten 3. Liga auszuspielen, obwohl allen bewusst war, dass jeder 2. Verein scheitert. Die Motivation es zu schaffen, also der sportliche Spirit, der eigentlich in der Natur der Sache liegt, überwiegt nicht selten die Angst zu scheitern.


    Daher erscheint mir die Annahme, dass sich keine Mehrheit findet, naiv.

  • das kann ich entkräften. wenn man das Modell geschickt ausgestaltet, steigen in zwei aufeinanderfolgenden Spielzeiten jeweils 4 Mannschaften ab, bei andererseits 2 Aufsteigern; so dass von 18 über 16 auf 14 gegangen wird. im Saldo sind es 4 und nicht 7 verlorengegangene Startplätze auf der vierten Ebene

    Ändert in wie fern etwas daran, dass die Teams nicht mehr RL spielen?

    4 im Saldo sind nun mal nicht die von dir behaupteten 7.

    an sich spielen immer die Mannschaften die abgestiegen sind nicht mehr Rl; könnte auch jetzt schon, also nicht diese Spielzeit mit dem TG Rückzug, aber in einer normalen Spielzeit 4 Absteiger geben bei entsprechendem Ausgang der Relegation. es macht für viele Vereine am unteren Ende der Rl By eh keinen großen Unterschied

    #22/5 5 Regional-Verbände = 5 Regional-Ligen = 5 Regional-Meister = 5 Aufsteiger

  • Hier gibt es einen kleinen aber feinen unterschied. Es wurde niemand über den Tisch gezogen.


    Als Bayrischer Vertreter schaue ich mir die aktuellen Regionalligen an und stelle fest, dass in Peißen eine Drittelung in Form einer Gleichstellung beschlossen wurde und dazu ein Blick auf die Zahlen sagt mir, dass es in Bayern wesentlich mehr Mannschaften gibt als im Nordosten und für die, die mit der Fläche argumentieren wollen Bayern ist auch größer als der ganze RV Nord.

    Also warum soll Bayern als einzigste neben dem zusätzlichen Absteiger, der ja alle Ligen betreffen würde, Mannschaften aufnehmen, der Norden und Nordosten, aber nicht.

    Das ist doch Hauptpunkt, die niemand entkräften kann und wird. Abgesehen, dass im Südwesten aktuell alle Vereine damit zufrieden sind. Was sich natürlich gebe ich dir recht, mal ändern kann. Natürlich wird das ganze von Koch noch den bayrischen Vertretern und auch den Freunden aus dem Süden und Südwesten nochmal klar gemacht. Bayern hat eine ländlich gleich verteilte Struktur im Gegensatz zum Norden und v.a. Nordosten mit großen Städten und faktisch nichts dazwischen, was ein Rückgrad im Amateurfußball bilden würde, deshalb sind beim NOFV die Zahlen auch Rückläufig. Dazu sinkt die Bevölkerung in Bayern aktuell noch nicht.,

    Aber das Freistaaten Modell mit 4 Regionalligen war eins und das hat es gut gemacht, dass alle 3 Ligen N, NO und BY was geben mussten und so den direkten Aufsteiger bekamen.

  • Das zieht sich bis nach unten durch.,

    wenn dich und die Verbandsfunktionäre wirklich Massenabstiege, die sich bis weit nach unten durchziehen, kümmern, dann schaue erstmal auf die Rl SW die Ol SW Ol He Ol BaWü, dort gibts nämlich ein richtig großes Problem damit

    Das ist ein kurzfristiges Corona Problem, was alle Verbände außer Bayern betreffen wird. Aber ist auch normal, wenn die Mannschaftszahl über der Sollzahl ist. Das ist bei dir nicht der Fall, hier wird die Sollzahl reduziert.

  • Also warum soll Bayern als einzigste neben dem zusätzlichen Absteiger, der ja alle Ligen betreffen würde, Mannschaften aufnehmen, der Norden und Nordosten, aber nicht.

    Bayern nimmt doch im gestaffelten Modell Süd gar keine Mannschaften auf


    Das ist bei dir nicht der Fall, hier wird die Sollzahl reduziert.

    richtig, aber so moderat dass es angesichts der Einordnung in das einzig möglich große Ganze zur Verzahnung der dritten und vierten Ebene unter dem Prinzip 'Alle Mesiter müssen direkt aufsteigen' vertretbar ist in Anbetracht der Erinnerung, dass By ja kein Rv ist

    #22/5 5 Regional-Verbände = 5 Regional-Ligen = 5 Regional-Meister = 5 Aufsteiger

    Einmal editiert, zuletzt von Wacker_Wiggerl ()

  • Natürlich werden Mannschaften aufgenommen, wenn in 2 Staffeln gespielt wird. Die Aufstiegsplätze werden ja nicht mehr.


    Die Argumentation ist die selbe mit gestaffelt. Einfach die Worte austauschen. Ändert nichts daran.