SV Kickers Pforzheim


  • Strahlend blauer Himmel zum Saisonauftakt


    Der Chemnitzer FC hat am Montag vor gut 600 Zuschauern auf dem Neubauernweg den Trainingsauftakt in die Saison 2013/14 absolviert. Bei strahlend blauem Himmel und Temperaturen über 30 Grad stand für die CFC-Spieler die erste Trainingseinheit auf dem Programm. Mit von der Partie waren dabei auch die Neuzugänge Marc Hernsel, Josef Cinar, Tom Scheffel und Christian Mauersberger. Einzig Stefan Riederer, der von der SpVgg Unterhaching zum Club wechselte, fehlte aufgrund einer Sommergrippe.


    http://www.chemnitzerfc.de



    Testspiele und Saisonstart


    Montag, 17.06.13, 16.30 Uhr: Trainingsauftakt


    Freitag, 21.06.13, 18.00 Uhr: SV 1908 Wildau - CFC


    Samstag, 22.06.13, 15.00 Uhr: SV Waldenburg - CFC


    Mittwoch, 26.06.13, 18.00 Uhr: FSV Schleiz - CFC


    Samstag, 29.06.13, 15.00 Uhr: SV Fortschritt Lunzenau - CFC


    Mittwoch, 03.07.13, 14.00 Uhr: Hertha BSC Berlin II - CFC


    19./20./21.07.13: Saisonstart in die 3. Liga

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Viererpack gegen Hertha BSC II


    Der CFC konnte einen Testspielsieg gegen die U23-Mannschaft von Hertha BSC verbuchen. Die Partie gegen den Tabellenfünften der abgelaufenen Regionalligasaison sollte der erste harte Prüfstein im Vorbereitungskalender der Himmelblauen sein. Die Chemnitzer Drittliga-Profis zeigten sich in guter Form und siegten in Berlin deutlich mit 4:0 (2:0). Den Torsegen eröffnete Josef Cinar per Kopf (18.). Tino Semmer erhöhte zum 2:0 in der 29. Minute. Zum dritten Tor legte schließlich der eingewechselte Benjamin Förster den Ball für Tino Semmer vor, der zum 3:0 vollstreckte (57.). Der Torschütze wurde schließlich im 16er zu Fall gebracht. Maik Kegel verwandelte den Foulelfmeter souverän zum deutlichen 4:0-Endstand.



    Testspiele gegen Erstligisten aus Tschechien und Dänemark


    Am Samstag, dem 06.07.13, findet um 14.30 Uhr noch ein Testspiel gegen den tschechischen Erstligisten FK Teplice statt. Gespielt wird auf dem Muldental-Sportplatz in Nossen.


    Die offizielle CFC-Saisoneröffnung für das Spieljahr 2013/14 findet am Freitag, dem 12.07.13, statt, mit einem Testspiel gegen den HB Köge Kopenhagen aus der 1. Division Dänemarks, das die Vorbereitungsphase abschließt. Anpfiff ist um 18.00 Uhr im Stadion an der Gellertstraße.

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Teplice bezwingt den CFC
    Die Himmelblauen verloren ihr Testspiel gegen den FK Teplice mit 1:2 (1:0). Torjäger Anton Fink brachte den Club vor ca. 300 Zuschauern in der 35. Minute in Führung. Darüber hinaus besaß der der CFC in dem intensiv geführten Spiel durch zwei Pfostentreffer von Benjamin Förster (37.) und Tino Semmer (80.) weitere gute Chancen. Jedoch sorgten zwei Gegentreffer in den letzten 20 Minuten für die entscheidende Wende im Spiel. Egon Vuch in der 71. und Ajdin Mahmutovic in der 87. Minute besorgten die Treffer für den tschechischen Erstligisten und sorgten damit letztendlich für einen glücklichen Sieg der Gäste. (cfc.de)



    Die bisherigen Testspiele im Überblick:


    Freitag, 21.06.13, 18.00 Uhr: SV 1908 Wildenau - CFC 0:18


    Samstag, 22.06.13, 15.00 Uhr: SV Waldenburg - CFC 0:18


    Mittwoch, 26.06.13, 18.00 Uhr: FSV Schleiz - CFC 1:8


    Samstag, 29.06.13, 15.00 Uhr: SV Fortschritt Lunzenau - CFC 0:22


    Mittwoch, 03.07.13, 14.00 Uhr: Hertha BSC Berlin II - CFC 0:4


    Samstag, 06.07.13, 14.30 Uhr: FK Teplice - CFC 2:1


    Dienstag, 09.07.13, 18.00 Uhr: BC Hartha - CFC 0:25


    Freitag, 12.07.13, 18.00 Uhr: Chemnitzer FC - HB Köge Kopenhagen

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Zitat

    Daniel Reule soll für SV Kickers gegen Reutlingen knipsen


    Schwer geschuftet wurde dieser Tage rund um das Kickers-Stadion auf der Wilferdinger Höhe. Auf der Gegengeraden errichteten fleißige Helfer einen Gästeblock mit eigenem Verpflegungsstand, zusätzlich wurde ein Gäste-Eingang geöffnet und die Security-Crew auf die Fans des SSV Reutlingen vorbereitet. Sicherheit ist oberstes Gebot, wenn die Oberliga-Kicker von der Kreuzeiche am Donnerstag (17 Uhr) bei den Kickers aus Pforzheim aufkreuzen. Das Spiel gegen den SSV Reutlingen war vor zwei Wochen aus Sicherheitsbedenken abgesagt worden, nun kann es über die Bühne gehen. Giovanni Salamone rechnet mit rund 100 Reutlinger Fans, „die keine Probleme bereiten werden“, vermutet der Kickers-Sportvorstand. In der Vergangenheit hatten sich einige SSV-Anhänger nicht immer friedlich verhalten.


    http://www.pz-news.de/sport_ar…knipsen-_arid,514420.html

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Immerhin mal wieder Punkte für den SSV - bloß nicht im Tabellenkeller feststecken. :thumbup:



    SV Kickers Pforzheim - SSV Reutlingen 1:2 (1:0)
    1:0 Marco Mössner (18.)
    1:1 Andreas Frick (50.)
    1:2 Daniel Seemann (89.)


    Zuschauer: 180


    TW Michael Gurski (Reutlingen) hält Foulelfmeter (40.)


    :rot: Jannis Böckle (12./Pforzheim)




    Zitat

    Erneute Niederlage: SV Kickers verliert gegen SSV Reutlingen


    Der SV Kickers Pforzheim hat am Donnerstagabend zu Hause gegen den SSV Reutlingen verloren. Bereits in der zwölften Minute spielten die Pforzheimer in der Unterzahl, nachdem Jannis Böckle wegen einer Notbremse die rote Karte gesehen hatte. In der ersten Halbzeit schoss der Pforzheimer Marco Mössner in der 18. Minute dann zunächst das 1:0. Keeper Michael Gurski hielt in der 40. Minute einen Foulelfmeter für das Reutlinger Team.


    http://www.pz-news.de/sport_ar…tlingen-_arid,514622.html

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Hier der Link: Melden die Pforzheimer Kickers die Oberliga-Mannschaft ab?


    Zitat

    Es gibt zwei Möglichkeiten: Erstens: Man spielt die Runde mit den verbliebenen Spielern plus einigen von der zweiten Mannschaft zu Ende, wobei man allerdings Gefahr läuft, in jedem Spiel abgeschossen zu werden. Fraglich ist auch: Wer will diese Mannschaft trainieren? Zweitens: Man meldet die Oberliga-Mannschaft ab – das kostet aber – und gilt somit als erster Absteiger in die Verbandsliga.

    „Meine Herren! Wie ich soeben höre, hat der Zug zwölf Minuten Verspätung!
    Zwölf kostbare Minuten! Ich bin sehr gespannt, was Sie nun mit diesem Geschenk anfangen!“

  • Rückzug während der Saison wäre großer Mist.
    Ich hoffe Pforzheim spielt irgendwie die Saison zu Ende und schaut dann was machbar ist.
    Ne Fusion wird wohl eher nicht zustande kommen, da sind die Widerstände zu groß.

  • Die Kickers wollen anscheinend einen letzten Versuch starten um die Rückrunde doch noch zu spielen.
    Es werden Spieler gesucht die Oberligatauglich sind und unentgeldlich spielen!!!!!!
    Siehe PZ news von 05.12.14
    Ob das sinn macht ???????

  • Mit "Billigspielern" haben es letzte Saison Rosenheim und diese Saison Zweibrücken sogar in der Regionalliga versucht. Ohne großen Erfolg. Und da gings nicht kostenlos, sondern immerhin mit "Minigehalt" zu. Wer spielt denn von Landesliga aufwärts (und vermutlich auch darunter) heute noch ohne Gehalt Fußball?
    Da wäre es besser, mit Spielern der 2., U-19 Jungs und ein paar alten AH-Haudegen anzutreten. Dann könnte man wenigstens die Saison zu Ende spielen. Aber das gibt trotzdem praktisch "Punktegarantie" für die Gegner.

  • Mit "Billigspielern" haben es letzte Saison Rosenheim und diese Saison Zweibrücken sogar in der Regionalliga versucht. Ohne großen Erfolg. Und da gings nicht kostenlos, sondern immerhin mit "Minigehalt" zu. Wer spielt denn von Landesliga aufwärts (und vermutlich auch darunter) heute noch ohne Gehalt Fußball?
    Da wäre es besser, mit Spielern der 2., U-19 Jungs und ein paar alten AH-Haudegen anzutreten. Dann könnte man wenigstens die Saison zu Ende spielen. Aber das gibt trotzdem praktisch "Punktegarantie" für die Gegner.


    Das sehe ich auch so. Ich kann mir keinen OL-tauglichen Spieler vorstellen, der derzeit ohne Vertrag ist und dann für Null bei den Kickers spielt.
    Ich hoffe allerdings, dass Pforzheim die Saison irgendwie zu Ende bringen kann und die Punkte nicht abgezogen werden. Das ist schon ne Wettbewerbsverzerrung. Wenn ich nur daran denke wie schwer sich der SSV beim dortigen Spiel getan hat und wie hart man sich die Punkte erkämpfen musste.
    Außerdem fehlen ja dann auch die Eintritts-u. Sponsorengelder vom Heimspiel. ;(

  • Tjaja, auch wenn wir dann einen mehr hinter uns haben, ist das richtig blöd. Da gehen dann 3 Punkte flöten bei uns, im Gegensatz zu Pfullendorf z.B., die gegen Pforzheim verloren haben. :thumbdown:

  • denke, daß eine großfusion in pforzheim der jetzt einzig richtige weg ist. die tradition vom 1.fc und vom fc germania ist eh abgeschnitten

    #22/5 5 Regional-Verbände = 5 Regional-Ligen = 5 Regional-Meister = 5 Aufsteiger