Neues von der FIFA

  • Bis zu einer Neuwahl hat er jetzt ja noch Zeit seine Spuren
    zu verwischen.
    Ich nehme an dass die Großsponsoren so viel Druck aufgebaut
    haben, dass er keinen Ausweg aus der FIFA-Misere mehr gesehen
    hat.

  • Das ehemalige Mitglied des FIFA-Exekutivkomitees, Chuck Blazer, hat zugegeben, gemeinsam mit anderen Exko-Mitgliedern Bestechungsgelder für die Vergabe der WM 1998 und der WM 2010 entgegen genommen zu haben.


    Quelle: Sky Sport News

  • Bin gespannt ob auch herauskommt welche Gelder so alle für die WM 2006 in Deutschland geflossen sind.

    Ist doch hinlänglich bekannt ;) :


    Wie TITANIC einmal die Fußball-WM 2006 nach Deutschland holte

    "Ein weißes Höselein von meiner Frau / Ein blaues Trikotlein, das passt genau / Das soll der Stolz der Mannschaft sein, ja Mannschaft sein / Ja, und die Buben, ja, und die Madels / Die sangen, sangen, sangen so wunder-wunderschön / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn, ja untergehn / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn"
    SG Freiensteinau :schal2: Kreisoberliga Fulda Süd :blauweiss: Die Macht im Eck :schal2: Mööser in den See!

  • FIFA-Präsident Sepp Blatter hat von der Zahlung von zehn Millionen US-Dollar aus Südafrika über die FIFA in die Karibik gewusst. Das teilte die FIFA der englischen Zeitung "Daily Telegraph" mit. Der Weltverband betonte aber, Kenntnis zu haben bedeute nicht, in die Sache auch "involviert" gewesen zu sein.


    Quelle: T-Online

  • Interpol hat am Freitag die Zusammenarbeit mit dem Fußball-Weltverband FIFA
    in einem millionenschweren Programm gegen Wettbetrug ausgesetzt.
    Die Entscheidung gab die weltweit operierende Polizei-Organisation am Freitag
    nach einer dreitägigen Vorstandssitzung am Interpol-Sitz im französischen Lyon
    bekannt.
    Als Grund nannte der deutsche Interpol-Generalsekretär Jürgen Stock den
    Korruptionsskandal bei der FIFA.


    Quelle:

  • FIFA - Doch kein Rücktritt von Blatter?


    FIFA-Präsident Joseph Blatter soll einem Medienbericht zufolge doch wieder über einen Verbleib im Amt nachdenken. Die Zeitung "Schweiz am Sonntag" berichtet unter Berufung auf das Umfeld des Fußball-Weltverbandschefs, Verbände aus Asien und Afrika wollten den angekündigten Rückzug des 79-Jährigen verhindern. Blatter wiederum fühle sich dadurch geehrt und schließe nicht aus, weiter an der Spitze des skandalgeschüttelten Verbands zu bleiben.


    weiterlesen

    Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!

  • Wenn DAS passiert, dann kündige ich hiermit schon einmal an, sämtliche Profi-Spiele, sei es Bundesliga, WM oder CL-Quali zu ignorieren und mich noch mehr auf den Amateur-Fußball zu konzentrieren. Das wäre an Lächerlichkeit einfach nicht mehr zu überbieten, wenn der senile Sack tatsächlich im Amt bleibt.

  • Wenn DAS passiert, dann kündige ich hiermit schon einmal an, sämtliche Profi-Spiele, sei es Bundesliga, WM oder CL-Quali zu ignorieren und mich noch mehr auf den Amateur-Fußball zu konzentrieren. Das wäre an Lächerlichkeit einfach nicht mehr zu überbieten, wenn der senile Sack tatsächlich im Amt bleibt.

    Das mache ich zu 95% seit ungefähr 5-6 Jahre. Bislang ohne Auswirkungen auf den Weltfußball....

    Ludovicus Porcus

  • Es soll/muss ja keine Auswirkungen auf den Fußball haben. Aber dieser Mensch und dieses ganze Konstrukt hat Auswirkungen auf mich. Ich ertappe mich jedes Mal dabei, wie ich dann doch wieder den Fernseher einschalte und mich über Spiele und Auslosungen freue. Und irgendwann denk ich dann "Warum guckst du das eigentlich? Ist doch alles ein und derselbe korrupte Haufen." Vllt. brauch ich nur einen Anreiz, das wirklich mal konsequent durchzuziehen. Und wenn Blatter im Amt bleibt wäre das ein mehr als ordentlicher Anreiz.