November-Lockdown: Auswirkungen auf die Regionalligen

  • Dann machen Ottensen und Havelse ein Entscheidungsspiel. Das sind die besten aus dem Norden und dem Süden. Vielleicht sogar mit Hin und Rückspiel. Die Bayern müssen ja auch noch ihre Playoff Spiele machen.

  • Dann machen Ottensen und Havelse ein Entscheidungsspiel. Das sind die besten aus dem Norden und dem Süden.

    warum denn Ottensen ? Phönix hat doch den besseren Quotienten !

    aber wie ich an anderer Stelle schon sagte, das bestmögliche wäre halt, wenn alle die 10 Spiele ausgetragen u/o gewertet hätten

    #22/5 5 Regional-Verbände = 5 Regional-Ligen = 5 Regional-Meister = 5 Aufsteiger

  • Dann machen Ottensen und Havelse ein Entscheidungsspiel. Das sind die besten aus dem Norden und dem Süden.

    warum denn Ottensen ? Phönix hat doch den besseren Quotienten !

    aber wie ich an anderer Stelle schon sagte, das bestmögliche wäre halt, wenn alle die 10 Spiele ausgetragen u/o gewertet hätten

    Weil auch Phönix nicht will. Haben jedenfalls nicht gemeldet.

  • Weil auch Phönix nicht will. Haben jedenfalls nicht gemeldet.

    :pikiert2: ah stimmt; noch nicht dieses Jahr. hatte das aus dem Phönix Forum hier mit den Drittligaambitionen.

    Schade. Das wäre lustig geworden. Ich hatte aus Spaß mal gemeldet und gegen den Verband geklagt.

  • Das dürfte noch recht interessant werden. Im Kern stimme ich den Aussagen zu.

    Was da geäußert wird, ist teilweise anmaßend, da man über die Regelungen in den Ligen urteilt, in die man sich nicht einzumischen hat. Möchte man denn die Aufstiegsplätze in Nord/-ost/Bayern am liebsten noch den Vizemeistern Süd-/West zuschustern?

  • Das dürfte noch recht interessant werden. Im Kern stimme ich den Aussagen zu.

    Was da geäußert wird, ist teilweise anmaßend, da man über die Regelungen in den Ligen urteilt, in die man sich nicht einzumischen hat. Möchte man denn die Aufstiegsplätze in Nord/-ost/Bayern am liebsten noch den Vizemeistern Süd-/West zuschustern?

    Das wohl nicht, da das auch nicht in den Statuten vorgesehen ist, aber dass der Aufstieg der West- und Südwestvertreter in dieser Saison sportlich gerechtfertigter ist als in den anderen Regionalligen lässt sich ja wohl nicht wegdiskutieren.

    Relegationen abschaffen!

  • Was da geäußert wird, ist teilweise anmaßend, da man über die Regelungen in den Ligen urteilt, in die man sich nicht einzumischen hat. Möchte man denn die Aufstiegsplätze in Nord/-ost/Bayern am liebsten noch den Vizemeistern Süd-/West zuschustern?

    Das wohl nicht, da das auch nicht in den Statuten vorgesehen ist, aber dass der Aufstieg der West- und Südwestvertreter in dieser Saison sportlich gerechtfertigter ist als in den anderen Regionalligen lässt sich ja wohl nicht wegdiskutieren.

    Mir wäre es auch lieber gewesen, wenn man entweder alle RL entweder als Profi- oder als Amateurligen eingestuft hätte. Andererseits ist es natürlich nachvollziehbar, wenn in Pandemiezeiten jeder Verband einen Aufsteiger meldet.

  • Das wohl nicht, da das auch nicht in den Statuten vorgesehen ist, aber dass der Aufstieg der West- und Südwestvertreter in dieser Saison sportlich gerechtfertigter ist als in den anderen Regionalligen lässt sich ja wohl nicht wegdiskutieren.

    Mir wäre es auch lieber gewesen, wenn man entweder alle RL entweder als Profi- oder als Amateurligen eingestuft hätte. Andererseits ist es natürlich nachvollziehbar, wenn in Pandemiezeiten jeder Verband einen Aufsteiger meldet.

    Da frage ich mich, wieso es im Westen und Südwesten funktioniert und warum man es in den anderen Ligen gar nicht erst versucht hat. Dass ein Verband einen Aufsteiger melden will, kann ich auch verstehen, aber ebenso den Unmut im Südwesten, wo man erheblich mehr leisten muss, um aufzusteigen.

    Relegationen abschaffen!

  • Da frage ich mich, wieso es im Westen und Südwesten funktioniert und warum man es in den anderen Ligen gar nicht erst versucht hat.

    Das hing wohl z.T. mit Inzidenzen (seinerzeit z.B. in Sachsen und Thüringen) zusammen, der Politik sowieso und wohl auch damit, dass für etliche Amateurvereine eine Fortsetzung nicht machbar war. Ich habe es damals aber eher als ungewöhnlich wahrgenommen, dass die beiden anderen RL plötzlich als Profiligen eingestuft wurden.

  • Da frage ich mich, wieso es im Westen und Südwesten funktioniert und warum man es in den anderen Ligen gar nicht erst versucht hat.

    Das hing wohl z.T. mit Inzidenzen (seinerzeit z.B. in Sachsen und Thüringen) zusammen, der Politik sowieso und wohl auch damit, dass für etliche Amateurvereine eine Fortsetzung nicht machbar war. Ich habe es damals aber eher als ungewöhnlich wahrgenommen, dass die beiden anderen RL plötzlich als Profiligen eingestuft wurden.

    Im Norden waren die Inzidenzen aber teilweise erheblich niedriger. Und im Westen und Südwesten sind ja auch nicht alle Vereine wirklich Profis und die schaffen das ja auch irgendwie.

    Relegationen abschaffen!

  • Den Regionalligen Nord, Nordost und Bayern stehen zwei Aufstiegsplätze zu. Wie die bestimmt werden kann doch den Vizemeistern im Westen und Südwesten egal sein.

  • Das hing wohl z.T. mit Inzidenzen (seinerzeit z.B. in Sachsen und Thüringen) zusammen, der Politik sowieso und wohl auch damit, dass für etliche Amateurvereine eine Fortsetzung nicht machbar war. Ich habe es damals aber eher als ungewöhnlich wahrgenommen, dass die beiden anderen RL plötzlich als Profiligen eingestuft wurden.

    Im Norden waren die Inzidenzen aber teilweise erheblich niedriger. Und im Westen und Südwesten sind ja auch nicht alle Vereine wirklich Profis und die schaffen das ja auch irgendwie.

    Gerade im Norden sind viele Vereine alles andere als Profi-Vereine. Da stand wohl eine Einstufung als Profi-Liga nie ernsthaft zur Debatte. Man sieht es aktuell auch daran, dass etliche Vereine eine Aufstiegschance nicht wahrnehmen würden.

  • Was da geäußert wird, ist teilweise anmaßend, da man über die Regelungen in den Ligen urteilt, in die man sich nicht einzumischen hat. Möchte man denn die Aufstiegsplätze in Nord/-ost/Bayern am liebsten noch den Vizemeistern Süd-/West zuschustern?

    Das wohl nicht, da das auch nicht in den Statuten vorgesehen ist, aber dass der Aufstieg der West- und Südwestvertreter in dieser Saison sportlich gerechtfertigter ist als in den anderen Regionalligen lässt sich ja wohl nicht wegdiskutieren.

    Doch doch, genau das wird da nicht sonderlich durch die Blume gefordert:


    "Aus sicher nachvollziehbaren Gründen herrscht reger Unmut über die Unverhältnismäßigkeit, dass Mannschaften mit teilweise nur 8 ausgetragenen Spielen aus den Oberligen oder Regionalligen (Nordost, Nord und Bayern) aufsteigen sollen, während hingegen 6 unserer Teams mit 42 absolvierten Spielen in einer noch nie da gewesenen Rekordsaison absteigen müssten oder eben als Tabellenzweiter der Regionalligen West und Südwest nicht aufsteigen.


    "Ebenso ist es extrem ungerecht und fragwürdig, wenn ein Verein möglicherweise als Tabellenzweiter mit 80 Punkten plus nach 42 ausgetragenen Spielen und einem enormen finanziellen Kraftakt nicht in die 3. Liga aufsteigt, während gleichzeitig beispielsweise Viktoria Berlin nach 11! ausgetragenen
    Spielen aus der Nordoststaffel aufsteigen soll
    , obwohl sich dort alle Vereine laut der veröffentlichten Pressemitteilung freiwillig auf einen Abbruch der Saison geeinigt haben."


    "Angesichts der aktuellen Situation, die die Regionalligastaffeln Nord, Nordost und Bayern selbst herbeigeführt haben, kann es dort nur zu Annullierungen der Saison 2020/2021 kommen."



    Man hätte gerne, dass die Saisons der genannten drei RL annulliert, also nicht gewertet werden, und die beiden Aufstiegsplätze den Vizemeistern von West und Südwest zugesprochen werden. Das finde ich schon einigermaßen frech.

    "Der alteingesessene Supporter bezieht seine identität als Fan aus der lebenslangen bindung an den Fußball und seinen Klub. Nichts kann diese Zuneigung erschüttern, keine Niederlage, kein Abstieg, keine Ehekrise."


    "Mit Wormatia haben wir uns Zielsicher den Verein ausgesucht, der sich offensichtlich vorgenommen hat, das Spannungsverhältnis zwischen Enttäuschung, Versagen sowie Rettung und Glück in letzter Sekunde im endlosen Dauerbetrieb zu testen."

  • Welche Vereine fordern den Aufstieg der Tabellenzweiten aus Südwest und West?

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Welche Vereine fordern den Aufstieg der Tabellenzweiten aus Südwest und West?


    Da der Brief "im Namen des Großteils der Vereine der Regionalliga Südwest" geschrieben ist, würde ich vermuten jene ungenannten, die dahinter stehen und aufsteigen wollen :keineahnung2:

    Mein allererster Gedanke war Offenbach.

    "Der alteingesessene Supporter bezieht seine identität als Fan aus der lebenslangen bindung an den Fußball und seinen Klub. Nichts kann diese Zuneigung erschüttern, keine Niederlage, kein Abstieg, keine Ehekrise."


    "Mit Wormatia haben wir uns Zielsicher den Verein ausgesucht, der sich offensichtlich vorgenommen hat, das Spannungsverhältnis zwischen Enttäuschung, Versagen sowie Rettung und Glück in letzter Sekunde im endlosen Dauerbetrieb zu testen."

  • Wobei der breif ja an die Träger der

    • Regionalliga Südwest GbR
    • Oberliga Hessen
    • Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar
    • Oberliga Baden-Württemberg

    gerichtet ist. Also hat das, was den Aufstieg aus den anderen Regionalligen angeht, eigentlich gar nichts in dem Brief zu suchen.

  • Ich war von Anfang an dagegen, die Liga so stark zu reduzieren. Ich hätte mit einer Sollzahl von 20 gearbeitet. Wenn es gut läuft, spielt man nächste Saison nur mit 19 Teams.

  • Was da geäußert wird, ist teilweise anmaßend, da man über die Regelungen in den Ligen urteilt, in die man sich nicht einzumischen hat. Möchte man denn die Aufstiegsplätze in Nord/-ost/Bayern am liebsten noch den Vizemeistern Süd-/West zuschustern?

    in der Tat eine absolute Unverschämtheit garniert mit sachlichen Fälschungen :motzen: , die sich die GbR da erlaubt. ein Aufstiegsrecht von Vizemeister gibts einfach grundsätzlich nicht :nono:

    #22/5 5 Regional-Verbände = 5 Regional-Ligen = 5 Regional-Meister = 5 Aufsteiger

  • Was da geäußert wird, ist teilweise anmaßend, da man über die Regelungen in den Ligen urteilt, in die man sich nicht einzumischen hat. Möchte man denn die Aufstiegsplätze in Nord/-ost/Bayern am liebsten noch den Vizemeistern Süd-/West zuschustern?

    in der Tat eine absolute Unverschämtheit garniert mit sachlichen Fälschungen :motzen: , die sich die GbR da erlaubt. ein Aufstiegsrecht von Vizemeister gibts einfach grundsätzlich nicht :nono:

    Nicht die GbR erlaubt sich das, sondern TSG Hoffenheim II. DIe GbR ist ja einer der Empfänger des Briefes.