Wer steigt im Westen auf - BVB II oder RWE?

  • Die WAZ bringt es am Ende auf den Punkt. Dieser für Corona eingeführte "16-Spieler-Paragraph" ist eigentlich der Schwachsinn an der ganzen Sache. Dortmund hat das ausgenutzt und sich vielleicht die entscheidende Ruhepause geholt.


    Der Verband bleibt für mich hier wieder mal der Fehler im System. Etwas einführen, was im Zweifelsfall eigentlich gar keine Wirkung hat.


    Fun Fact: Wenn Bergisch Gladbach ab dem 27. Spieltag durchgängig einen Corona-Fall gehabt hätte, seine Spielberechtigungsliste entsprechend reduziert hätte und mit dem damaligen Quotienten die Saison abgeschlossen hätte, wären sie nicht abgestiegen :D :D :D

  • Das Ganze hat schon ein erhebliches Geschmäckle, muss man schon deutlich so sagen! Seine Spielerberechtigungsliste von 57 (!!) Spieler auf 22 zu reduzieren ist schon geil und spottet damit jeglichem sportlichen Gedanke! Nun weiß man aber auch endgültig, was so Vereine wie Borussia Dortmund, die ständig was von Traditionsgedanke und blabla faseln, tatsächlich von der Sache halten.. Ab heute für mich die Unsympathverein Nummer 1!


    Allein dafür, danke an Markus Uhlig, dass man dieses ganze Schmierentheater hat aufdecken können!

    Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!

  • RWE hat auf seiner HP nun auch eine Stellungnahme zur Verfahren gegeben! Besonders folgenden Passus finde ich extrem befremdlich:


    Zitat

    Die Tatsache, dass zum Zeitpunkt der Absetzung der Spiele – also am 8. Mai – lediglich 22 Spieler auf der Spielberechtigungsliste standen, machte uns stutzig. Dieser Umstand sorgte in unseren Reihen für Verwunderung. Schließlich waren allein in der Rückrunde bereits 27 Spieler im Spieltagskader des BVB. Die Vermutung lag nahe, dass Borussia Dortmund unmittelbar nach dem internen, nicht aber externen Bekanntwerden der Coronafälle seine Spielberechtigungsliste bewusst reduziert hatte, um unter die Grenze von 16 Spielern zu fallen und damit die nächsten anstehenden Meisterschaftsspiele verlegen zu können. Dieser Verdacht erhärtete sich auch dadurch, dass sich die Spieler Ansgar Knauff, Felix Passlack und Steffen Tigges mit dem Bundesliga-Kader seit dem 03.05 in „Quasi-Quarantäne“ und ab dem 12.05. im Quarantäne-Trainingslager befanden. Diese Regelung zur Absicherung des Spielbetriebs beschloss die Deutsche Fußball Liga (DFL) kurz zuvor. Laut Informationen, die aus der Dortmunder Kabine zu uns drangen, wollte Trainer Enrico Maaßen unter keinen Umständen ohne diese drei genannten Spieler in Rödinghausen und gegen Bergisch Gladbach antreten und hatte dies auch deutlich vor der restlichen Mannschaft artikuliert.


    https://rot-weiss-essen.de/new…-sportgerichtsverfahrens/

    Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!

  • Der BVB wird belohnt für Unsportlichkeit. Auch andere Clubs hätten so eine Situation genutzt, spielt aber keine Rolle, denn unsportlich bleibt halt unsportlich.


    Dafür, dass sich der BVB als so toller Freund ausgibt, ziemlich asozial.

    Im Limbecker der gemeinsame Shop wird boykottiert von mir. :facepalm:

  • Der BVB wird belohnt für Unsportlichkeit. Auch andere Clubs hätten so eine Situation genutzt, spielt aber keine Rolle, denn unsportlich bleibt halt unsportlich.


    Dafür, dass sich der BVB als so toller Freund ausgibt, ziemlich asozial.

    Im Limbecker der gemeinsame Shop wird boykottiert von mir. :facepalm:

    gut möglich, dass es bald eh keinen "gemeinsamen" Fanshop mehr gibt. Ich hoffe es auch inständig. Mit dem Gesocks in gelb-schwarz braucht man das auch nicht.. Herzblut der am Stadion ist eh besser ;)

    Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!

  • Ich bin jetzt schon gespannt,wie es mit der BVB-Zweiten in der 3.Liga weitergehen wird.

    Ob es wohl in den kommenden Spielen wie z.B. gegen den MSV Duisburg der Fall sein wird und der BVB dort junge,hoffnungsvolle Talente wie Bellingham,Sancho,Reyna und Moukoko Spielpraxis vermitteln wird,falls die in der 1.Mannschaft nicht regelmäßig zum Einsatz kommen werden :hmm:


    Jedenfalls hoffe ich,daß der Aufenthalt des BVB II dort auf ein Jahr befristet sein wird und dann die Plätze mit RWE tauschen werden :ja1:


    Kann man sich eigentlich als Verein über so einen geschickt ermauschelten Aufstieg überhaupt freuen :hmm:

    ich kannte wen
    der litt akut
    an Fußballwahn
    und Fußballwut
    (Joachim Ringelnatz)

    Einmal editiert, zuletzt von Semi Silesian ()

  • Also aus Vereinssicht des MSV profitiert man durch den Aufstieg der Dortmunder. - es gibt mehr Tv Gelder und einen Konkurrent weniger im Aufstiegsrennen resp, Platzierung im Dfb Pokal.


    Davon ab wird ein Heimspiel gegen BVBII auch die Massen anlocken- 2013 kamen auch schon mal knapp 21 Tsd. - bleibt aber abzuwarten wie sich das mit dem Zulass von Zuschauern gestalten wird.

  • ...Davon ab wird ein Heimspiel gegen BVBII auch die Massen anlocken...

    Nicht,daß wir wegen dieses Aufsteigers noch unsere Stadionkapazität mittels Zusatz-Tribünen erweitern müssen,um dem zu erwartenden gewaltigen Ansturm gerecht zu werden...


    Gegen RWE wäre die Bude locker ausverkauft gewesen :!:

    ich kannte wen
    der litt akut
    an Fußballwahn
    und Fußballwut
    (Joachim Ringelnatz)

  • ungemein geiler, aber inhatlich treffender Artikel! LESENSWERT!


    Zitat

    Die beste Nachricht für alle Freunde der „modernen“ Fußballkultur erreichte uns am ersten Juniwochenende. Nein nicht der Europameistertitel der deutschen U21 Nationalmannschaft, sondern eine andere „U“ Nachricht: Nach dem Abstieg der U23 des FC Bayern München müssen wir Gottseidank nicht lange trauern, denn mit den „Nachwuchsteams“ von Borussia Dortmund und dem SC Freiburg rücken gleich wieder zwei neue U23-Mannschaften in die Profiliga hoch. Yippieh, die 3. Liga und vor allem die moderne Fußballwelt ist gerettet.

    Endlich haben es wieder zwei Teams mit Unterstützung der Landesverbände geschafft, den etablierten Traditionsvereinen in den Regionalligen den Aufstiegsplatz nach allen „Regeln der Kunst“ vor der Nase wegzuschnappen. Man könnte schreien vor Glück, so wie es der Dortmunder Trainer Enrico Maaßen die ganze Saison am Spielfeld vorgemacht hat: „JA, JA, JA“. Seine Spieler singen immer noch in der Kabine den traditionellen Song des ärgsten Konkurrenten Rot-Weiss Essen („Adiole, Oh RWE“). Natürlich ganz „respektvoll“ und ohne Häme, so wie es sich für ein anständigen Profiklub gehört. Was für ein genialer Schachzug: Erst mit reichlich Moneten vom Festgeldkonto den Spielerkader pimpen, dann den Traditionsklubs die lange Nase machen. Das ist der Nachwuchs der Profiklubs, der übrigens schon längst in alle Winde verstreut ist, denn für die neue Liga wird einfach locker flockig nachgelegt. Fantastisch!


    https://www.turus.net/sport/fu…3-teams-in-liga-drei.html

    Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!

  • ...Davon ab wird ein Heimspiel gegen BVBII auch die Massen anlocken...

    Nicht,daß wir wegen dieses Aufsteigers noch unsere Stadionkapazität mittels Zusatz-Tribünen erweitern müssen,um dem zu erwartenden gewaltigen Ansturm gerecht zu werden...


    Gegen RWE wäre die Bude locker ausverkauft gewesen :!:

    man munkelt, dass man exakt für dieses Jahrhundert-Spiel stadiontechnisch ausweicht - man ist bereits in Planungen mit dem Aztekenstadion in Mexico City! Braucht ja auch einen würdigen Rahmen!!!!

    Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!

  • Derzeit zählt nur die sichere Kohle für den MSV und die bekommt er durch Little BVB. Ob und wieviel Zuschauer demnächst eingelassen werden, kann man derzeit final noch nicht bestimmen.

    Grundsätzlich bringen aber auch die Dortmunder ordentlich Fans auswärts mit - ganz sicher im Revier.

    Ausverkauft mit 31.500 kannste unter dem derzeitigen Bauzustand der Arena ohnehin vergessen - da dürfen gar nicht mehr so viele rein

  • Ich drücke RWE die Daumen für den neuen Anlauf und RedOne1907 unser Treffen an der Hafenstraße findet trotzdem statt :einschlagen:

    auf jeden Fall! Und das in Wuppertal dann auch! Schön bei lecker Pilsken und ner Bratwurst auf der Tribüne! Wie gesagt: Der WSV hat sich im letzten Spiel echt nochmal den Arsch aufgerissen und nicht nur bei mir, sondern auch anderen RWE-Fans Sympathien gesammelt..mal völlig losgelöst von der sportlichen Rivalität!

    Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!

  • Also aus Vereinssicht des MSV profitiert man durch den Aufstieg der Dortmunder. - es gibt mehr Tv Gelder und einen Konkurrent weniger im Aufstiegsrennen resp, Platzierung im Dfb Pokal.


    Davon ab wird ein Heimspiel gegen BVBII auch die Massen anlocken- 2013 kamen auch schon mal knapp 21 Tsd. - bleibt aber abzuwarten wie sich das mit dem Zulass von Zuschauern gestalten wird.

    das wird sicher parallel zu einem Erstligaspiel des BVB angesetzt.

  • Ich würde an Stelle von Essen bis zur höchstmöglichen Instanz klagen, wenn es denn möglich wäre. Ist es aber nicht, weil RWE ja in keinem der betroffenen Spiele gegen Dortmund gespielt hat. Umso mehr wünsche ich mir, dass Bergisch Gladbach das Ganze so weit wie möglich durchzieht.


    Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen: Man hat einen Spielerpool von fast 60 (in Worten: sechzig!) Spielern und streicht die Liste dann gerade rechtzeitig soweit zusammen, dass man zufällig nicht mehr genug Spieler zusammenbringt?


    Hoffentlich bekommt diese ekelhafte II. Mannschaft in jedem Spiel den Ar*** voll, bis es gar keinen Spaß mehr macht, in der 3. Liga zu spielen.

    Relegationen abschaffen!

  • Der BVB hat in der gesamten Saison einen einzigen Akteur in die Reserve geschickt, der zwischenzeitlich in der Bundesliga wenig Einsatzzeit bekam: Felix Passlack. Für zwei Spiele. Knauff und Tigges sind lediglich Profispieler geworden, weil sie herausragend in der Regionalliga aktiv waren - das ist ein kleiner, aber verdammt wichtiger Unterschied.

    Manche Leute halten Fußball für eine Sache von Leben und Tod. Ich bin von dieser Einstellung sehr enttäuscht. Ich kann Ihnen versichern, es ist sehr viel wichtiger als das!
    (Bill Shankly, Trainerlegende des FC Liverpool)