Bayer 04 Leverkusen

  • Am Ende bleibt festzuhalten, schade um Bosz, kam mir immer sympathisch und bodenständig rüber, aber der sportliche Trend ließ nix anderes zu, um zumindest Rang 6 zu halten...


    Wolf ist mir irgendwie zu lieb und brav, der war im Jugendbereich besser aufgehoben.

  • Verstehe einfach nicht, wie Leverkusen mit dieser guten Qualität im Kader so einbrechen konnte.

    ist das nicht "Tradition" in Leverkusen, das man in der Rückrunde einbricht? Kommt mir zumindest so vor, kann mich aber auch irren

    Das sehe ich auch so, Asa.

    Jede Saison erwarte ich von Bayer Leverkusen mit wirklich guter Qualität, dass sie genau diese über einen Großteil der Spielzeit abruft. Allerdings ist es dann wiederholt so, dass Bayer die vorhandenen Möglichkeiten nicht konsequent auf den Platz bringt. Das verstehe ich wirklich nicht.

    Leverkusen ist ja nicht schlechter aufgestellt als beispielsweise Wolfsburg oder Frankfurt.

    30.09.2010 - wie ein zweiter Geburtstag!

  • Man sollte auch Völler mal die Frage stellen, ob er nicht langsam abtreten sollte. Schließlich hat LEV unter seiner Amtszeit nie den großen Wurf gelandet, egal ob Liga, Pokal oder International...

  • Hannes Wolf? Wieder so ein Laptopschwingender Systemtrainer, dem nix mehr einfällt, wenn sein System nicht klappt.

    Wie zum Beispiel wer ?

    „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“

  • Offensivspieler Florian Wirtz hat bis 2026 verlängert. (Quelle: Kicker)

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Breaking: Bayer 04 Leverkusen hat den neuen Trainer gefunden: Gerardo Seoane verlässt nach @SPORT1
    -Infos YB Bern und schließt sich ab Sommer der #Werkself an. Vertrag über 2 Jahre. Morgen offizielle Vorstellung!


    (3) Patrick Berger auf Twitter: "Breaking: Bayer 04 Leverkusen hat den neuen Trainer gefunden: Gerardo Seoane verlässt nach @SPORT1-Infos YB Bern und schließt sich ab Sommer der #Werkself an. Vertrag über 2 Jahre. Morgen offizielle Vorstellung! ✍🏼 ⚫️🔴 @bayer04fussball" / Twitter

  • Stark, den hätte ich mir in Frankfurt gewünscht.

    „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“

  • Emotionaler Abschied der Bender-Zwillinge, die nach dem Spiel mit einer Kiste Bier unter den Fans vor dem Stadion waren. "Unsere Ahnen sahen Legenden, manchmal sind die aber auch mitten unter uns"!

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Oh der eindeutige Beweis was für hochgepushter Kommzerverein ohne Fans und jegliche Tradition.... Alle die das denken, sollten sich das mal angucken.... 8)

    Was für ein traditionelles Fußballunternehmen des Bayer-Konzerns, dem wir die Lex Leverkusen-Wolfsburg zu verdanken haben. :love:

    Besser?

  • Was für ein traditionelles Fußballunternehmen des Bayer-Konzerns, dem wir die Lex Leverkusen-Wolfsburg zu verdanken haben. :love:

    Besser?

    :facepalm:

    Was hat die Traditionsfolklore zur ehemaligen Fußballabteilung des Vereins mit dem seit 1999 zu 100% der Bayer AG gehörenden Fußballunternehmen zu tun? Bist du etwa Vereinsmitglied einer Konzern-GmbH?

    Ohne diese Lex Leverkusen als Vorreiter, hätte es im Anschluss keinen VfL Wolfsburg im Eigentum des VW Konzerns und keine TSG Hoffenheim im Eigentum von Dietmar Hopp gegeben. Dementsprechend hat deine favorisierte Konzern-GmbH in diesem Dunstkreis tatsächlich die meiste Tradition.

    Ob dieser Zustände kann man übrigens schon einmal den ein oder anderen Smiley verwenden...

  • Dir ist vielleicht entgangen, dass ich einer der wenigen bin, die dem ganzen Kommerzquatsch kritisch gegenüber stehen.... :keineahnung2: Aber nach deiner Erklärung hätte ich mich komplett vom Verein 1999 abwenden oder gar hassen müssen, obwohl der Verein, welcher als Werksverein gegründet wurde und im Gegensatz zu Bayer 05 Uerdingen ab den 70ern ohne die große Kohle vom Werk in den 50ern in der Oberliga West usw. gespielt hat? Dann würdest du ganz sicher Union Berlin von heute auf morgen hassen, wenn sie das so handhaben würden wie Leverkusen? Na klar....

    Ich sehe das eher so: Du hattest eine große Liebe mit der du schon in deiner Kindheit und Jugend zusammen warst. Doch wie das bei großen Leidenschaften oft der Fall ist, es gibt einen großen Knall, Streit, dann fließen ein paar Tränen und alles ist vorbei. Doch die Erinnerung an die schöne Zeit bleibt erthalten. Was akutell der Fall ist, darüber braucht man nicht diskutieren, das nervt mich schon seit Jahren. Oder was glaubst du, warum ich seit 2008 keine Jahreskarte mehr habe und auch nur noch auswärts fahre, wenn ich einen neuen ground machen kann bzw. mich die Tour (drumherum) reizt?

    Außerdem sucht man sich seinen Fussballverein nicht aus normalerweise, sondern es passiert einfach... Genau wie im erwähnten Beispiel der menschlichen Liebe... So sehe ich das mit "meiner favorisierten Konzern GmbH"... :ja1:

    Aber okay, du und andere sehen halt nur voller Hass (was ich auch gut kenne...) auf die Neuzeit und nicht auch die Vergangenheit...

  • Rizzo Du warst ja früher in der B04-Fanszene drin, gibt/gab es aus der Vor-Bundesliga-Zeit noch irgendwelche Derbys oder Hassgegner, wo dieser Status von Bayer- und Gegnerfansicht "gelebt" wurde? Spontan würde mir ja nur Uerdingen fallen, wo sich die Fans beider Vereine zu 100% nicht ausstehen können.