Regionalliga-Aufsteiger zur Saison 2020/21

  • Wenn wir sowas zur Oberliga machen, warum dann nicht zur Regionalliga? :)


    Natürlich steht auch hier noch nichts offiziell fest, viele Verbände haben aber schon klare Tendenzen, meist wird nach einer Quotientenregelung verfahren. Ich versuche mal, das zusammenzufassen. Bei Fehlern und Anmerkungen bitte melden, dann werde ich das editieren.


    Regionalliga Nord (nächste Saison 22+x Teams, 3.-Liga-Absteiger unwahrscheinlich)
    Schleswig-Holstein: 1. FC Phönix Lübeck (offiziell LBV Phönix von 1903)
    Hamburg: FC Teutonia Ottensen von 1905
    Bremen: FC Oberneuland von 1948
    Niedersachsen: VfV Borussia 06 Hildesheim, SV Atlas Delmenhorst


    Regionalliga Nordost (nächste Saison 18+x Teams, aktuell zwei 3.-Liga-Absteiger)
    Nordost-Nord: Tennis Borussia Berlin
    Nordost-Süd: FSV 63 Luckenwalde


    Regionalliga West (nächste Saison 21+x Teams, aktuell ein 3.-Liga-Absteiger)
    Niederrhein: SV 1919 Straelen
    Mittelrhein: FC Wegberg-Beeck 1920
    Westfalen: SC Wiedenbrück, Rot Weiss Ahlen


    Regionalliga Südwest (nächste Saison 21+x Teams, aktuell ein 3.-Liga-Absteiger)
    Hessen: TSV Eintracht 1920 Stadtallendorf, KSV Hessen Kassel
    Rheinland-Pfalz/Saar: TSV Schott Mainz
    Baden-Württemberg: VfB Stuttgart 1893 II


    Regionalliga Bayern (Saison soll fortgesetzt werden, 3.-Liga-Absteiger unwahrscheinlich)
    -

  • @Hilfemann: Laut Satzung 1. FC Phönix im LBV Phönix von 1903 e.V.. LBV stehr hier für Lübecker BV. Der Verein schreibt selber aber auch 1. FC Phönix von 1903 Lübeck.

    Wodurch durch die reine Abkürzung LBV im korrekten Vereinsnamen Lübeck gar nicht vorkommt! Die Eigenschreibung ist also eine reine Verlegenheit und Öffentlichkeitsverwirrung wie z.B. im Falle des TSV Steinbach, der behauptet sich in TSV Steinbach Haiger umbenannt zu haben, dies aber ein reinies Postulat ist, da die Satzung gar nicht entsprechend geändert wurde. Ohne Satzung aber kein anderer Name.

  • Für mich überwiegen die Bereicherungen im Norden (Hildesheim+Delmenhorst+Phönix) und Nordosten (TeBe) sowie mit Abstrichen Ahlen im Westen.
    Aber ganz ehrlich: Im Südwesten könnte ich kotzen, wenn man bedenkt, was bei einer Saisonfortsetzung möglich gewesen wäre. Stadtallendorf ist hier zwar gar nicht mal so übel, aber Kassel wäre natürlich deutlich attraktiver gewesen. In BaWü muss natürlich ausgerechnet die Zweitvertretung hoch, schade für die Vereine dahinter. Hätte es Villingen oder Ravensburg so sehr gegönnt.
    Und im Südwesten waren Trier, Koblenz und Worms (allerdings nur noch theoretisch) im Bereich des Möglichen, aber am Ende wird es Schott :motzen:

  • Na ja ob Phönix Lübeck nun so eine Bereicherung ist, werden wir dann noch sehen, mehr Zuschauer als Oberneuland haben die auch nicht, ansonsten sehe ich im Norden einer wirklich spannenden Saison entgegen. Wie sich die neuen dann gegen die etablierten schlagen wird interessant zu sehen sein. Ich glaube fest daran das das Feld der um den Abstieg kämpfenden wesentlich größer sein wird.

  • Phönix Lübeck hat einen klangvollen Namen. Der Verein hat aber die letzten Jahrzehnte unter ferner liefen verbracht. Zuschauer muss sich der Verein erst noch erkämpfen.

  • Na ja ob Phönix Lübeck nun so eine Bereicherung ist, werden wir dann noch sehen, mehr Zuschauer als Oberneuland haben die auch nicht, ansonsten sehe ich im Norden einer wirklich spannenden Saison entgegen. Wie sich die neuen dann gegen die etablierten schlagen wird interessant zu sehen sein. Ich glaube fest daran das das Feld der um den Abstieg kämpfenden wesentlich größer sein wird.


    Phönix Lübeck hat einen klangvollen Namen. Der Verein hat aber die letzten Jahrzehnte unter ferner liefen verbracht. Zuschauer muss sich der Verein erst noch erkämpfen.

    Ja, da gebe ich euch Recht. Bin bei Phönix auch mal gespannt. Nichts gegen Schleswig-Holstein, aber außer VfR Neumünster fällt mir da jetzt kein Verein ein, der für die Regionalliga eine Bereicherung wäre. Insofern würde ich Phönix zumindest vom Namen und der Tradition her als eine Bereicherung bezeichnen, Zuschauertechnisch eher nicht. Haltet ihr einen Zuschauerschnitt von 500 für realistisch?

  • Ja, da gebe ich euch Recht. Bin bei Phönix auch mal gespannt. Nichts gegen Schleswig-Holstein, aber außer VfR Neumünster fällt mir da jetzt kein Verein ein, der für die Regionalliga eine Bereicherung wäre. Insofern würde ich Phönix zumindest vom Namen und der Tradition her als eine Bereicherung bezeichnen, Zuschauertechnisch eher nicht. Haltet ihr einen Zuschauerschnitt von 500 für realistisch?

    Als Bereicherung würde ich Todesfelde zur Zeit sehen, aber die brauchen noch ein, zwei Jahre bis sie für die Regionalliga bereit sind.

  • Kenne mich bzgl. Todesfelde gar nicht aus. Inwiefern würdest du die als Bereicherung sehen? Stadion
    Tradition
    Zuschauerschnitt
    Fanszene
    ...

    Eigentlich nur Zuschauertechnisch ist der SV Todesfelde eine Bereicherung , dieser nach dem Heider /und bzw. Lübeck (als die Oberliga spielten) immer unter den Top 3 gewesen.
    Ihr Potenzial für Minimum 700 im Schnitt haben/hätten die definitiv in der Regionalliga.


    Todesfelde liegt im Süden Schleswig-Holstein zwischen Neumünster (kürzeste Route nach Google Maps) (33 km) und Lübeck ( kürzeste Route nach Google Maps) 45 km Nach Google Maps Kiel 58 KM entfernt) 52 km nach Google Maps (vom Volksparkstation Hamburg entfernt) Also ziemlich zentral. In der Nähe ist noch die Stadt Bad Segeberg (11 km Entferung)

    KSV Holstein für immer und ewig!


    Hessen Kassel und Holstein Kiel


    "Die Menschen glauben viel leichter eine Lüge, die sie schon hundertmal gehört haben, als eine Wahrheit, die ihnen völlig neu ist."
    Zitat von Alfred Polgar

  • Todesfelde, liebevoll auch "Deathfield" genannt, ist fußballverrückt und die Fans machen eine tolle Stimmung. Ich habe sie zuletzt im Hallenmasters erlebt und es war deutlich besser als bei einigen Regionalligisten. Zudem wird da einfach gut gearbeitet.