[DFB-Pokal 1. Runde] Rot-Weiss Essen - Arminia Bielefeld

  • Halbzeit in Essen! Absolut verdiente Führung für RWE! Arminia zwar mehr Ballbesitz, aber bisher keine nennenswerte Torchance! RWE dagegen schon mehrere Chancen nach vorne! Weiter so RWE!!!

    Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!

  • Essen macht es hinten kompakt und vorne effektiv. Dafür hätte es beim Stand von 0:0 einen Elfmeter für Bielefeld geben müssen.

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Essen macht es hinten kompakt und vorne effektiv. Dafür hätte es beim Stand von 0:0 einen Elfmeter für Bielefeld geben müssen.

    das ist Quatsch! SO SPIELT MAN FUßBALL in ESSEN!!! :D

    Zieh einfach mal die Vereinsbrille ab und jetzt melde bitte nicht wieder einen Beitrag, wo mal der heilige RWE kritisch kommentiert wird. Dies nervt meistens ordentlich.

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • das ist Quatsch! SO SPIELT MAN FUßBALL in ESSEN!!! :D

    Zieh einfach mal die Vereinsbrille ab und jetzt melde bitte nicht wieder einen Beitrag, wo mal der heilige RWE kritisch kommentiert wird. Dies nervt meistens ordentlich.

    ich ändere meinen Beitrag! Hier dürfen nur bestimmte Vereine nicht mit geistigen Einzellern betitelt werden. Gehört jener Verein dazu ist man auch ganz schnell gesperrt..:)

    Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!

  • Wie das Essen nach der Pause in der Defensive in der Kompaktheit verbunden mit Laufstärke macht ist schon stark. Bielefeld mit deutlich mehr Ballbesitz, aber bis auf den Kopfball von Klos und den Freistoß an die Latte war es nicht viel von der Arminia. Gut und jetzt eben die Aktion im Strafraum.

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Das Problem liegt ganz woanders. Den acht Herren aus der Vorjahres-Stammelf ist über die Sommerpause ganz offenbar was zu Kopf gestiegen. Die sind nicht an RWE gescheitert, sondern an der eigenen Einstellung. Und die 3 Neuen, die da in der Startelf standen, die kannst Du durch die Bank ganz offensichtlich in der Pfeife rauchen. Da werden Probleme mit unterklassigen Vereinen die kleinsten sein, die Arminia in den nächsten Wochen bekommen wird. Wären wir schon ein paar Tage werden und der Gegner wäre bereits Frankfurt gewesen, hätte es ja schon zur Halbzeit 5:0 gestanden...

  • Herzlichen Glückwunsch nach Essen! :positiv2::guten_tag:

    "Die Majorität der Dummen ist unüberwindbar und für alle Zeiten gesichert. Der Schrecken ihrer Tyrannei ist indessen gemildert durch Mangel an Konsequenz.." (Albert Einstein)

  • Das Problem liegt ganz woanders. Den acht Herren aus der Vorjahres-Stammelf ist über die Sommerpause ganz offenbar was zu Kopf gestiegen. Die sind nicht an RWE gescheitert, sondern an der eigenen Einstellung. Und die 3 Neuen, die da in der Startelf standen, die kannst Du durch die Bank ganz offensichtlich in der Pfeife rauchen. Da werden Probleme mit unterklassigen Vereinen die kleinsten sein, die Arminia in den nächsten Wochen bekommen wird. Wären wir schon ein paar Tage werden und der Gegner wäre bereits Frankfurt gewesen, hätte es ja schon zur Halbzeit 5:0 gestanden...

    tut mir leid, aber: Gegen Essen kann man mal verlieren! ;-)

    Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!

  • Auch von mir Glückwunsch nach Essen. Es ist schön zu sehen das die kleinen aus der Regio durchaus auch mal gegen die großen aus der Bundesliga gewinnen können. Nehmt jetzt gefälligst den Schwung mit und werdet Meister im Westen! :-)

  • Die Sensation ist perfekt! Regionalligist Rot-Weiss Essen steht nach einem 1:0-Sieg über Bundesliga-Aufsteiger Arminia Bielefeld in der 2. Runde des DFB-Pokals.

    Rot-Weiss Essen hat die zweite Runde des DFB-Pokals erreicht. Der Fußball-Regionalligist bezwang am Montagabend Bundesliga-Aufsteiger Arminia Bielefeld sensationell mit 1:0 (1:0). Das Tor des Tages erzielte Angreifer Simon Engelmann.

    RWE-Trainer Christian Neidhart änderte seine Startelf im Vergleich zum 1:1 beim Liga-Auftakt gegen den SC Wiedenbrück auf drei Positionen. Für Amara Condé, Oguzhan Kefkir und Joshua Endres spielten Felix Herzenbruch, Dennis Grote und Noel Futkeu. Das sorgte auch für eine Systemveränderung: Herzenbruch rückte in die Abwehr, Essen agierte somit in einem 5-3-2-System.


    https://www.reviersport.de/art…-und-steht-in-runde-zwei/

    Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!