Fussball im TV...

  • Irgendwie ist es seltsam. Mir gefallen die meisten Kommentatoren, die von vielen abgelehnt werden oder wurden. Simon, Rethy, Fassbender, Reif usw. Bin wohl aus der Art geschlagen. ^^

    "Die Majorität der Dummen ist unüberwindbar und für alle Zeiten gesichert. Der Schrecken ihrer Tyrannei ist indessen gemildert durch Mangel an Konsequenz.." (Albert Einstein)

  • Rethy und Reif finde ich gut. Aber Simon hat für mich überhaupt kein Gefühl für die Situation und ohne Emotionen.Dazu will er für mich immer krampfhaft seinen ganzen Fachbegriffe unter bringen, damit auch jeder hört was für eine Ahnung er doch hat. Für mich so eine Art Selbstdarsteller. Aber die Geschmäcker sind halt unterschiedlich. Fand früher auch Rubenbauer stark, das waren Emotionen und Fachwissen, nicht nur beim Fußball, sondern auch besonders beim Wintersport. Oder heute einen Buschmann finde ich überragend, da merkst du wie er den Sport allgemein wirklich liebt. Die haben bzw. polarisieren ja auch.

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

    2 Mal editiert, zuletzt von Waldgirmes ()

  • Bela Rethy ist Ungarns Rache für 1954. :kicher: Marcel Reif finde ich wegen seines Wortwitzes gut. "Sie erkennen die ghanaische Mannschaft an den gelben Stutzen."

  • Eberhard Figgemeier war auch gut, aber den kenne ich nur aus der Konserve. War leider vor meiner Zeit.

    "Die Majorität der Dummen ist unüberwindbar und für alle Zeiten gesichert. Der Schrecken ihrer Tyrannei ist indessen gemildert durch Mangel an Konsequenz.." (Albert Einstein)

  • Wo wir dabei sind ein Siggi Heinrich bei Eurosport oder ein Uwe Semrau beim Handball schaffen für mich auch immer die passende Verbindung zwischen dem Transportieren von Fachwissen und den Emotionen.

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

    Einmal editiert, zuletzt von Waldgirmes ()

  • Bela Rethy ist Ungarns Rache für 1954. :kicher: Marcel Reif finde ich wegen seines Wortwitzes gut. "Sie erkennen die ghanaische Mannschaft an den gelben Stutzen."

    Ich mag Marcel Reif auch. Dem wird ja nachgesagt, er wäre Bayern Fan... Stimmt überhaupt nicht! Der ist Fan vom 1.FC Kaiserslautern! Nachzulesen im sehr geilen Buch: "Wenn du am Spieltag beerdigt wirst, kann ich leider nicht kommen!". :thumbsup:

  • Delling hatte zu Beginn mit Netzer einen gewissen Charme. Am Ende wirkte seine „Witze“ sehr aufgesetzt und standen vor den Informationen viel zu sehr im Vordergrund.

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Fussball im TV...

    "Nach mehr als zwei Monaten Pause begann die Fußball-Bundesliga nach der Corona-Zwangspause wieder mit ihrem Spielbetrieb. Die Lust der Fans an den Geisterspielen scheint aber nicht enorm zu sein. Die Zuschauerzahlen der „Sportschau“ sind seit dem Neustart kontinuierlich gesunken. Zuletzt wollten nur noch 3,30 Millionen Menschen den Sport-Klassiker in der ARD am Samstag sehen.


    „Wir merken im Moment einen erkennbaren Rückgang des Interesses“, sagte ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky der Deutschen Presse-Agentur. Die erste „Sportschau“ nach der Corona-Pause mit ihren Spiel-Zusammenfassungen hatten im Schnitt 4,11 Millionen Fans gesehen, die zweite 3,77 Millionen, obwohl an beiden Tagen die Live-Konferenzschaltung am Nachmittag beim Pay-Sender Sky ausnahmsweise frei zu empfangen war. Vor der Corona-Krise lag der Durchschnitt der „Sportschau“ mit 4,81 Millionen deutlich höher."