Neues aus Cham

  • ASV Cham, Landesliga-Vizemeister 2018/19 :zum_wohle: und nun in der Aufstiegsrunde.


    Zitat

    ASV Cham 2019: Willkommen in der Bayernliga!


    Unglaublich – vor 1300 Zuschauern hat der ASV Cham das Relegations-Hinspiel im Kappenberger-Sportzentrum gegen den Nord-Bayernligisten ASV Vach mit 8:1! (2:0) gewonnen und damit das Tor zur Bayernliga so gut wie durchschritten. Im Rückspiel am Samstag in Vach müsste den Franken schon ein ganz großes Wunder gelingen, um die Chamer noch am Aufstieg zu hindern.


    https://www.fupa.net/berichte/…r-bayernliga-2396659.html


    Fotogallerie:
    https://www.fupa.net/galerie/a…v-vach-316540/foto22.html

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • keine Ahnung warum, aber die sind mir sympathisch, hab immer geschaut, wo die in der Liga stehen und auf nen Aufstieg gehofft. Glückwunsch


    evtl. liegts auch an dem Buch "Als Morlock noch den Mondschein traf" über die Geschichte der OL Süd, da wird Cham als Bayern-Bezwinger in einem Titel inkl. "Ewigen Tabelle" erwähnt :thumbup:

  • Naja, der Derbygegner vom ASV Cham, 1.FC Bad Kötzting, ist mir deutlich sympathischer. Haben auch ein tolles Stadion mit alter Holztribüne. Während Cham ja nicht wirklich ein gutes Stadion hat und auch vorher nicht hatte.
    Masterfrage: Wie wird die Stadt ausgesprochen? "Kam", "Tscham" oder ganz anders? :hmm::lol:

  • "Oberlehrermodus an": in der Oberdeutschen Version des Standarddeutschen ist ein Ch oft ein k, daher Kina, Kemie, Kam, Kiemsee etc.
    Den "Saupreissn" erkennt man daran, dass er "Schiemsee" sagt :D
    Und die alte schöne Stadt am Bodensee spricht sich "Konschtanz"
    "Oberlehrermodus aus" ;)
    P.S.mir ist aufgefallen, der gute alte "Schornalist" (kommt ja aus dem Französischen) neuerdings als "Dschornalist" ausgesprochen wird. Wo kommt denn das her?

  • "Oberlehrermodus an": in der Oberdeutschen Version des Standarddeutschen ist ein Ch oft ein k, daher Kina, Kemie, Kam, Kiemsee etc.
    Den "Saupreissn" erkennt man daran, dass er "Schiemsee" sagt :D
    Und die alte schöne Stadt am Bodensee spricht sich "Konschtanz"
    "Oberlehrermodus aus" ;)
    P.S.mir ist aufgefallen, der gute alte "Schornalist" (kommt ja aus dem Französischen) neuerdings als "Dschornalist" ausgesprochen wird. Wo kommt denn das her?

    Wahrscheinlich von den Spzies, die ihre Kinder "Dschaniehn", "Dschennie", "Dschastin", "Schakeline" oder "Dschärämie" nennen.... :kicher:

  • "Oberlehrermodus an": in der Oberdeutschen Version des Standarddeutschen ist ein Ch oft ein k, daher Kina, Kemie, Kam, Kiemsee etc.
    Den "Saupreissn" erkennt man daran, dass er "Schiemsee" sagt :D
    Und die alte schöne Stadt am Bodensee spricht sich "Konschtanz"
    "Oberlehrermodus aus" ;)
    P.S.mir ist aufgefallen, der gute alte "Schornalist" (kommt ja aus dem Französischen) neuerdings als "Dschornalist" ausgesprochen wird. Wo kommt denn das her?

    Und Oberoberlehrermodus an:
    Gesprochen Kahm ist traditionell in ganz Deutschland üblich - wirklich niemand hat jemals außer in völliger Unkenntnis, dass es den Ort gibt je Tscham gesagt. Hingegen ist Konschtanz eine völlig regionale Ausnahme und daher außerhalb von Konstanz absolut nicht hinnehmbar, das es die Dialekteigenvariante ist! Vergleichbar etwa mit Valtentin (gesprochen Walentin), den die Saubayern doch ernsthaft Faltin nennen.
    Der Bayer an sich ist eben unbelehrbar. Mir haben zig Bayern gesagt, sie könnten kein ß aussprechen, sagen dann aber "Songs an einem ßommerabend" statt richtig gesprochen "ßongs an einem sommerabend". Da geht es denen ums Prinzip und nicht um das völlig banale Richtigsprechen, was natürlich bei simplen guten Willen ein Leichtes wäre!


    Leider leisten sich die TV-Sender heute keine Sprecherzieher mehr. Auf diese Weise z.B. hat sich im Deutschen mitterlweile dominierend Balkone (ausgesprochen Balkoooone) statt richtig Balkons (gesprochen Ballkongs) mehrheitlich durchgesetzt. Füchterlich so eine Verballhornung!

  • keine Ahnung warum, aber die sind mir sympathisch, hab immer geschaut, wo die in der Liga stehen und auf nen Aufstieg gehofft. Glückwunsch


    evtl. liegts auch an dem Buch "Als Morlock noch den Mondschein traf" über die Geschichte der OL Süd, da wird Cham als Bayern-Bezwinger in einem Titel inkl. "Ewigen Tabelle" erwähnt :thumbup:

    Ja, das Buch find ich auch klasse. :-)

  • Und Konschtanz ist nicht Dialekt, sondern das ist die richtige Aussprache. Nur wissen viele außerhalb von BaWü das nicht.
    In NRW gibts Soest, Coesfeld, Troisdorf etc - die müssen auch immer wieder auf die richtige Aussprache hinweisen.
    Solche Eigennamen sind nicht "logisch" oder folgen allgemeingültigen Regeln, sondern haben ihre Entwicklung.
    Die "Vernorddeutschung" unserer Sprache hat zur Folge, dass sogar im Chiemgau selbst viele Menschen und auch offizielle Publikationen statt des (richtigen) Flussnamens Achen neuerdings Ache benutzen, weil sie Achen für "nur" Dialekt halten. Dabei heißt der Fluss in seinem deutschen Teil offiziell "Tiroler Achen", der Ober- und Mittellauf inÖsterreich aber offziell "Großache".
    Aber wir schweifen ab.
    Der ASV Cham war etliche Jahre in der damaligen 2.Liga Süd (Unterbau der Oberliga Süd) und war auch Bayern-bzw. Landesligist, bevor er nach unten verschwand und nun wieder zurückkommt. Als Fürther muss ich sagen, um den sogar in der eigenen Stadt nicht sonderlich beliebten ASV Vach ist es nicht schade.

  • Selbst das ist falsch. Es ist eine deutsche Unsitte, bei französischen Wörtern ein g reinzuschmuggeln, die da nicht hingehören.

    Auch das ist falsch, denn die eigentliche große deutsche Unsitte ist der Glaube, man müsse ein Wort so aussprechen, wie es im Ausland ausgesprochen wird. Ein Beipsiel London wird im Deutschen Lonn-Donnn ausgesprochen, obwohl die Aussprache manche - wieso auch immer dazu verführt, entweder Englsisch Land'n zu sagen (dämlich, aber naja) oder noch schlimmer Lonn-Dn, was eine groteske Vermischung von beiden und damit völlige Inkonsequenz ist.


    Also teraditionell im Deutschen die Aussprache Balkong so wie auch Tolette - völlig egal was die Franzosen dazu sagen, weil es eingedeutsche Worte sind.

  • Und Konschtanz ist nicht Dialekt, sondern das ist die richtige Aussprache.

    Das ist eine reine Behauptung, die der Pentranz der Konstanzer zu verdanken ist, die nicht einsehen wollen, das SIE Dialekt sprechen und nicht die anderen!


    P.S. Es gibt übrigens keine Vernorrdeutschung der Sprache, weil die hochdeutsche Sprache im Kern aus der Bibelübersetzung resultiert und damit schwerpunktmäßig ihre Wurzeln in mitteldeutschen Dialekten hat.
    Stell Dich mal in Norddeutschland an den Zaun. Die Einhimischen untereinander sprechen op Platt und für Auswärtige wird auf sauberes Hochdeutsch gewechselt, weil es eine Akzeptanz ist, verständlich für alle zu sein. Der Süddetusche schließt wohl fälschlich daraus, dass sei Norddeutsch :piep: Diese Sprache ist aber etwas Fremdes, das man als Händler in der frühen Neuzeit übernommen hat um im Geschäft zu bleiben.


    Hingegen ist gerade der Süden immer renitent geblieben: Nun zu behaupten, es gäbe eine Vernorddeutschung ist ein Aufdenkopfstellen des historischen Verlaufs, in dem es eine Konstante gibt: Renitenz in Bayern. Hingegen schätze ich Dich so ein, dass Du von der hannoveraner, statt der hannoverschen Abwehr spricht.

  • Rückblick auf das Stadtderby:


    Zitat

    Vor 2800 Zuschauer: Cham setzt sich Derby-Krone auf
    Oberpfalz-Derby mit überraschendem Ausgang: Aufsteiger ASV Cham schlägt DJK Vilzing mit 3:2.


    Damit hatte kaum einer gerechnet: Vor der Rekordkulisse von 2.800 Zuschauern im ersten Chamer Stadtderby in der Bayernliga gewann der Außenseiter. Der ASV Cham entschied das Nachbarschaftsduell verdient mit 3:2 (1:1). Der Sieg hätte durchaus höher ausfallen können, weil die Chamer eine Vielzahl von sehr guten Torchancen liegengelassen hatten


    https://www.fupa.net/berichte/…erby-krone-a-2428275.html

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)