Oberliga BaWü 2020/21

  • Um so dringender wäre förmlicher Einspruch und (siehe damals Pirmasens/Montabaur/Idar-Oberstein) eine einstweilige Verfügung um "faule" Verbände zum Handeln zu zwingen.

    Aber das kostet Geld und trifft auf Widerstände. Ohne Unterstützung des eigenen LV hat man schnell die A-Karte.

  • Wir wissen ja, was der WFV macht, wenn der Protest unangenehm ist - er macht GAR nix. Und Hollenbach könnte jetzt neben dem SSV auf der Schwarzen Liste des WFV landen.

    Die Bezeichnung "Unangehmer" Protest ist schon irgendwie Weltklasse. :lachen:

    _________________________________________________________


    28.09.2008, 15.50 Uhr: Die Stunde Null.


    IGNORANZ - Meine Verachtung habt ihr nicht mehr verdient. :D

  • Bezeichnend finde ich ja, dass das Ganze außer den Hollenbachern selbst mal wieder keinen zu auch nur im Geringsten zu jucken scheint. Immer nach dem Motto "Ungerechtigkeiten interessieren mich nur dann, wenn sie mich selbst betreffen und auch nur zu genau dem Zeitpunkt, an dem sie mich selbst betreffen". Diese offenbar weit verbreitete Haltung finde ich ehrlich gesagt nicht besonders clever, weil es als einzelner Verein in Konflikten mit dem Verband immer zum Scheitern verurteilt sein wird, sein Recht durchzusetzen. Im Grunde hätte ein Aufschrei durch die Vereine im Verbandsgebiet des wfv gehen müssen, als bekannt wurde, wie schäbig Hollenbach vom eigenen Verband im Regen stehen gelassen wurde. Denn merke: Dein Verein könnte bei passender Gelegenheit der nächste sein, der vom wfv schäbig im Regen stehen gelassen wird.

  • Nach Abwägung aller Alternativen und einem klaren Votum der Vereine hat die Spielkommission der Oberliga Baden-Württemberg der Herren eine Entscheidung hinsichtlich des Spielmodus für die kommende Spielzeit 2020/21 getroffen.


    Es hat sich mit 14 Vereinen bei zwei Enthaltungen eine deutliche Mehrheit der 21 Oberliga-Vereine für die klassische Variante mit Hin- und Rückrunde ausgesprochen.


    mehr: https://www.fupa.net/berichte/…-saison-2021-2667785.html

  • Nach Abwägung aller Alternativen und einem klaren Votum der Vereine hat die Spielkommission der Oberliga Baden-Württemberg der Herren eine Entscheidung hinsichtlich des Spielmodus für die kommende Spielzeit 2020/21 getroffen.


    Es hat sich mit 14 Vereinen bei zwei Enthaltungen eine deutliche Mehrheit der 21 Oberliga-Vereine für die klassische Variante mit Hin- und Rückrunde ausgesprochen.


    mehr: https://www.fupa.net/berichte/…-saison-2021-2667785.html


    Bin gespannt, was passiert, wenn wir mal wieder einen richtigen Winter bekommen sollten. Dann wird's lustig... :kicher:

  • Zusätzlich muss ja noch jedes 2. Spiel von uns abgesagt werden, wenn mal wieder nicht ausreichend Polizei vor Ort sein kann.

  • Nach Abwägung aller Alternativen und einem klaren Votum der Vereine hat die Spielkommission der Oberliga Baden-Württemberg der Herren eine Entscheidung hinsichtlich des Spielmodus für die kommende Spielzeit 2020/21 getroffen.


    Es hat sich mit 14 Vereinen bei zwei Enthaltungen eine deutliche Mehrheit der 21 Oberliga-Vereine für die klassische Variante mit Hin- und Rückrunde ausgesprochen.


    mehr: https://www.fupa.net/berichte/…-saison-2021-2667785.html

    Mittlerweile ist auch der Spielplan raus: Am 22. August geht es los

    :prost1: Das Flutlicht brennt und ich hab auch schon Durst! :prost1:

  • 24.10. also das wichtigste Spiel dieses Jahr

    War im Prinzip klar. Vorrunde werden mit Sicherheit noch die Corona-Beschränkungen gelten, also max. 500 Zuschauer. Rückrunde könnte die Welt wieder anders aussehen, dann haben natürlich die Kickers das Heimspiel. Klasse. Wir brauchen das Geld ja nicht...

  • 24.10. also das wichtigste Spiel dieses Jahr

    War im Prinzip klar. Vorrunde werden mit Sicherheit noch die Corona-Beschränkungen gelten, also max. 500 Zuschauer. Rückrunde könnte die Welt wieder anders aussehen, dann haben natürlich die Kickers das Heimspiel. Klasse. Wir brauchen das Geld ja nicht...


    Weiß man halt nicht. Kann auch sein, dass im Frühjahr wieder härtere Einschränkungen vonnöten sind. Immerhin dürfte ohne Gästefans die Gefahr geringer sein, dass wir wieder mit einem Geisterspiel plus Geldstrafe aus der Nummer rausgehen...

  • Macht sie halt einfach weg und gut ist - wann auch immer. :positiv1:


    Für den Meistertitel bzw. Relegationsplatz habe ich eh ganz andere Vorstellungen. :lachen:


    Aber hoffen wir erstmal, daß die Saison überhaupt halbwegs normal laufen wird...

    _________________________________________________________


    28.09.2008, 15.50 Uhr: Die Stunde Null.


    IGNORANZ - Meine Verachtung habt ihr nicht mehr verdient. :D

  • 24.10. also das wichtigste Spiel dieses Jahr


    Reutlingen - Stuttgart hatte ich auch auf dem Zettel um das Stadion an der Kreuzeiche endlich mal zu besuchen... hoffe das kollidiert nicht mit einem anderen wichtigen Spiel bzw. lässt sich wg. Corona-Auflagen überhaupt besuchen :sad:

    :prost1: Das Flutlicht brennt und ich hab auch schon Durst! :prost1:

  • Reutlingen - Stuttgart hatte ich auch auf dem Zettel um das Stadion an der Kreuzeiche endlich mal zu besuchen... hoffe das kollidiert nicht mit einem anderen wichtigen Spiel bzw. lässt sich wg. Corona-Auflagen überhaupt besuchen :sad:


    Bis zum 31.10. sind laut aktuell gültiger Corona-Verordnung des Landes in Baden-Württemberg bei Sportveranstaltungen maximal 500 Personen zugelassen. Sofern das weiterhin gilt (und das Spiel tatsächlich am 24.10. stattfindet), gehe ich eigentlich davon aus, dass die wenigen verfügbaren Tickets an Sponsoren und Dauerkarteninhaber gehen, mit einem freien Verkauf würde ich eher nicht rechnen. Ich bin auch gespannt, wie der SSV das Thema "Dauerkarten" allgemein regeln will, m.E. gibt es hierzu von Verein noch keine Informationen.

  • Reutlingen - Stuttgart hatte ich auch auf dem Zettel um das Stadion an der Kreuzeiche endlich mal zu besuchen... hoffe das kollidiert nicht mit einem anderen wichtigen Spiel bzw. lässt sich wg. Corona-Auflagen überhaupt besuchen :sad:


    Bis zum 31.10. sind laut aktuell gültiger Corona-Verordnung des Landes in Baden-Württemberg bei Sportveranstaltungen maximal 500 Personen zugelassen. Sofern das weiterhin gilt (und das Spiel tatsächlich am 24.10. stattfindet), gehe ich eigentlich davon aus, dass die wenigen verfügbaren Tickets an Sponsoren und Dauerkarteninhaber gehen, mit einem freien Verkauf würde ich eher nicht rechnen. Ich bin auch gespannt, wie der SSV das Thema "Dauerkarten" allgemein regeln will, m.E. gibt es hierzu von Verein noch keine Informationen.

    Das hängt natürlich stark daran, wie es sich mit den Neuinfektionen entwickelt, aber ich kann mir durchaus vorstellen, dass die Verordnung noch gelockert wird. Die Bundesligisten geiern doch jetzt schon darauf, wieder möglichst viele Zuschauer zuzulassen. Ich denke nicht, dass die Politik dem Druck standhalten wird. Ob man das jetzt gut finden soll ist die andere Frage. Ich hoffe jedenfalls, dass zumindest zum Saisonstart 1000 Zuschauer ins Kreuzeichestadion dürfen. Das wäre nämlich tatsächlich auch mit der aktuellen Abstandsregelung problemlos durchführbar.

  • Bis zum 31.10. sind laut aktuell gültiger Corona-Verordnung des Landes in Baden-Württemberg bei Sportveranstaltungen maximal 500 Personen zugelassen. Sofern das weiterhin gilt (und das Spiel tatsächlich am 24.10. stattfindet), gehe ich eigentlich davon aus, dass die wenigen verfügbaren Tickets an Sponsoren und Dauerkarteninhaber gehen, mit einem freien Verkauf würde ich eher nicht rechnen. Ich bin auch gespannt, wie der SSV das Thema "Dauerkarten" allgemein regeln will, m.E. gibt es hierzu von Verein noch keine Informationen.

    Das hängt natürlich stark daran, wie es sich mit den Neuinfektionen entwickelt, aber ich kann mir durchaus vorstellen, dass die Verordnung noch gelockert wird. Die Bundesligisten geiern doch jetzt schon darauf, wieder möglichst viele Zuschauer zuzulassen. Ich denke nicht, dass die Politik dem Druck standhalten wird. Ob man das jetzt gut finden soll ist die andere Frage. Ich hoffe jedenfalls, dass zumindest zum Saisonstart 1000 Zuschauer ins Kreuzeichestadion dürfen. Das wäre nämlich tatsächlich auch mit der aktuellen Abstandsregelung problemlos durchführbar.


    Durchführbar sicherlich. Ich weiß halt nicht, ob man davon ausgehen kann, dass die tätsächlichen Gegebenheiten vor Ort für die Anzahl der zugelassenen Besucher irgendeine Rolle spielen werden. Vermutlich nicht. Da wird es eher eine Zahl geben, die dann vom engsten Dorfsportplatz bis zu den weiträumigen Stadien in Reutlingen oder Degerloch gilt. Die Bundesliga fällt da sicherlich raus, hat aber eben auch ganz andere Kapazitäten, um ein eigenständiges Konzept auszuarbeiten, bzw. dieses auch bei der Politik durchzusetzen. Naja, mal abwarten...

  • langsam steigt auch bei mir wieder die Freude auf die neue Runde. Das man in der Vorbereitung einen ersten guten Eindruck macht, ist dann umso schöner.

    Die Frage rückt aber tatsächlich immer mehr in der Vordergrund in wieweit bzw wie viele Zuschauer kommen dürfen pro Spiel. Selbst 500 ist zumindest beim SSV ( und Kickers) keine große Summe. Speziell wenn man Dauerkarteninhaber bevorzugt, weiss einer von welcher Anzahl man da so grob spricht? Dann kommen noch die Personen in den engeren Kreis wo im Rahmen von Sponsoring Karten erhalten bzw wohl auch eher bevorzugt würden. Und sicher auch Angehörige der Spieler erhalten leichter eine Karte. Bleibt dann noch viel übrig bis auf ( höchstens) 500 ?


    Eine Frage zum Spielplan. Sind die Zeiten ( Tag, bzw Uhrzeit) soweit fix ? Es würde fast den Eindruck machen da bei einigen Spielen schon gesonderte Tage und Uhrzeiten dran stehen. Meine aber auch gehört zu haben das erst beim Staffeltag Details besprochen werden.:hmm: