Kader 2022/2023 - Wormatia

  • Fischer bringt etwas Adrenalin in das Spiel gegen den OFC.

    Er wird das Tor zum 1:0 Sieg Schießen :dankedanke:

    Sofern es so kommen sollte, sollte er sich diesmal die Art von seinem Torjubel überlegen. :box:

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Also: Wenn ich jetzt mal ganz profan die Abänge den bisherigen Zugängen gegenüberstelle….


    Sommer für Eichinger

    Fischer für Joachims

    Reuss/Münn für Kireski


    …. dann fehlt mir, zwei Wochen vor Saisonstart, ehrlich gesagt das Gefühl, dass wir uns (wirklich) verstärkt haben.

    Generell - Und erst recht, auf Regionalliga-Niveau für eben jene RL-Erfordernisse.

    Aus meiner Sicht hat man bisher nicht mal den bisherigen Qualitätsverlust kompensiert.

    Wenn ich dann noch an die Verletzungsmisere rund um Kiefer denke, dann fehlt uns derzeit die komplette, in der letzten Saison so erfolgreiche Offensive.

    Und den Trainerwechsel habe ich in diese Beurteilung noch gar nicht eingepreist.


    Ich bin wahrlich kein Schwarzmaler - Und fand, dass wir für Wormatia-Verhältnisse eine durchaus komfortable Ausgangssituation nach der letzten abgeschlossenen Runde hatten.

    Viele Leistungsträger hatten Vertrag, nur wenige standen auf der Kippe, bzw. sind tatsächlich gewechselt.

    Aber wenn da nicht mindestens noch 4 „Kracher“ (für unsere Verhältnisse) kommen, würde mich der Klassenerhalt ob der Ligenzusammensetzung und der Verstärkungen der vermeintlichen Konkurrenz schon arg überraschen.

    EIN LEBEN LANG

  • Volle Zustimmung Puma . Die Verpflichtungen gehen bestenfalls in einen ausgeglichenen Kader (ich sehe eher Kasper auf dem Platz als Fischer...), der aber im Moment vermutlich nicht das OL Spitzenniveau des letzten Jahres hat. Verpflichtungen von Spielern waren geplant, bei denen man kein Testspiel braucht und gekommen sind fast nur Spieler, die in Testspielen eingesetzt wurden. Wirkt langsam panisch. Falls man auf den August zockt, wie früher in RL Zeiten, dann kann man damit rechnen, dass wir uns am Anfang September in einer wenig aussichtsreichen Situation befinden, bei dem Startprogramm.

    So ein wenig Euphoriekilling hat man schon betrieben.


    Nachdem man die letzten Jahre sehr erfolgreich im Scouting von Spielern war, fragt man sich, wer da die Verantwortung abgegeben hat.

    Und mir fällt spontan Watzenborn ein, die vor einigen Jahren unangefochten in Hessen aufgestiegen waren und mit dem Aufstiegskader konsequent die Tabelle nach unten abgesichert hatten.

  • Wobei ich natürlich schon glaube, dass wir auf jeder Position einen regionallligatauglichen Spieler haben, aber vermutlich nur an guten Tagen. Da muss schon alles zusammen passen.

  • Nachdem man die letzten Jahre sehr erfolgreich im Scouting von Spielern war, fragt man sich, wer da die Verantwortung abgegeben hat.

    Was vom scouting (respektive dem erfolgreichen entwickeln junger Spieler) nach Glibos Abgang übrig bleiben wird, wird man sehen. Meine Befürchtung: Nicht viel.

    Man hat jetzt wieder alibimäßig zwei U21-Spieler hochgezogen, bei denen es mich wundern würde, wenn die zusammen auch nur annähernd auf 10-15 Einsätze kämen.


    Und mir fällt spontan Watzenborn ein, die vor einigen Jahren unangefochten in Hessen aufgestiegen waren und mit dem Aufstiegskader konsequent die Tabelle nach unten abgesichert hatten.

    Das ist halt der Punkt - Die Argumente, mit denen man Darkoui oder Kireski „weggeschickt“ hatte, konnte ich ja verstehen. Auch vor dem Hintergrund der ausgerufenen Profile etwaiger Neuverpflichtungen. Nur passt das mit den bisher verpflichteten Spielern nur sehr bedingt zusammen, aus meiner Sicht. Ich schaue mir den Kader an und denke: Hätte man, stand jetzt, wirklich keine Verwendung für bspw. Darkoui/Kireksi?


    Wobei ich natürlich schon glaube, dass wir auf jeder Position einen regionallligatauglichen Spieler haben, aber vermutlich nur an guten Tagen. Da muss schon alles zusammen passen.

    Natürlich - Ich habe die Rechnung hier ja auch schon aufgemacht, wer hier alles auf wieviele RL-Spiele kommt und demnach regionalligatauglich ist/war.


    Aber auch hier gibt es zwei Seiten: Es hat ja schon seinen Grund warum Spieler wie Cymer, Loechelt, Ihrig, Mvoto, Grimmer, Biedermann (und wie sie alle heißen) das letzte Jahr/die letzten Jahre Oberliga gespielt haben. Soviel gehört zur Wahrheit ja auch dazu.


    Ich habe derzeit wirklich das Gefühl, das man diesen Boost, nach dieser herausragenden Saison, komplett versanden lässt. Auf allen Ebenen. Mag sein, dass ich dem Verein hier unrecht tue - Aber das ist mein Eindruck als Außenstehender Anhänger.


    Keine Mitgliederoffensive

    Keine Dauerkartenoffensive

    Kein mittragen der Euphorie in die neue Runde. Stattdessen: Ständig betonen dass wir finanziell nur am unteren Ende der Nahrungskette stehen.

    Ich kann ja verstehen, dass man keine falsche Erwartungshaltung entstehen lassen will. Aber Ambitionen schaden selten.

    EIN LEBEN LANG

  • Dazu kommt auch das Vakuum das Ende des Monats im Vorstand entsteht.

    Da hört man seit der Verkündung vom Rücktritt auch nichts neues. Vermute mal das der Verein davon eiskalt erwischt wurde und es einfach nicht so viele potentielle Kandidaten geben wird.


    Würde mir wünschen, dass da jemand mal das Ruder an sich reißen würde mit etwas Ambition und das dieses kleingemache endlich mal aufhört. Das schadet in Worms und Umgebung mehr als es die Erwartungen drosselt.


    So richtig zuversichtlich stimmt das alles einen nicht. :nein1:

    Wer kämpft, kann verlieren! Wer nicht kämpft, hat schon verloren!

  • Man muss da auch sagen, dass es in zeitlicher Koinzidenz jetzt dazu gekommen ist, dass 2 Sympathieträger und Sprachrohre im Verein gehen. Ohne die, die jetzt noch da sind, bewerten zu wollen, aber von der Außenpräsentation/Herzlichkeit war ein Jochen Schneider natürlich schon ein Pluspunkt für Wormatia. Und auch ohne fachlich Max Mehring bewerten zu können, die Art, wie Glibo Begeisterung für das "Projekt" für seine "Jungs" kund getan hat, war mitreißend. Das kann ein guter Arbeiter so nicht ersetzen. In einem Verein, der auch eine Botschaft weitergeben will, ist es auch nötig, dass jemand die Flamme am Lodern hält und posaunt. Das fehlt im Moment total. Vor Jahren gab es keinen Tag, an dem nicht eine Presseinfo oder ein Beitrag auf der Web-Seite kam. Gerade jetzt, da eine gewisse Euphorie vorhanden war, schleppt es sich so durch. Das Spiel gegen Mainz zum Beispiel. Die Platzsprecherin war nicht zu verstehen, die unbekannten Spieler ohne Namen auf dem Trikot. Ich hatte die gesamte erste Halbzeit auf Facebook geschaut, um die Aufstellung zu sehen. Nichts. Irgendwann hat man abends hier im AFF das erste Mal die Testspieler gefunden. Das war schon besser früher. USW. Viele Kleinigkeiten, wo man denkt, dass gewisse Personen ausgebremst werden, die normalerweise Öffentlichkeitsarbeit machen, keine Begeisterung gezeigt wird und dann noch ein Trainer, der allein schon ein Unterhaltungsprogramm war, gehen muss (geht). Ein bisschen viel auf einmal. Dann würde man sich wünschen, dass dann wenigstens mal ein Spieler kommt, wo man denkt, wow, dieses Mal wollen sie es wissen. So wenig ich von Projekten wie Röser oder Wooten sportlich halte, Zeichen sind es eben allemal. Selbst wenn sie nur im Massageraum sitzen.

    Seriösität muss nicht zwingend Langeweile heißen.

  • Hallo in die Runde, nach vielen Jahren Passivität möchte ich jetzt zur neuen Saison versuchen mich auch in die Diskussion produktiv mit einzubringen.

    Aktuell ist leider wenig von der Euphorie zu sehen, wie sie z.B. in Trier herrscht, schade da wurde seitens des Vereins sicher eine Chance vergeben. Aber auch wir Fans sind da mit im Boot. Wenn nach kurzer Zeit bereits überall nur zu lesen ist, dass der Kader so nicht ausreicht, nur Mittelmaß verpflichtet wird, trägt das nicht zur Stimmung bei. Das Transferfenster ist noch lange auf und man hört von vielen Vereinen, dass der Markt noch nicht in Schwung gekommen ist. Wir stehen nun mal nicht an der Spitze der Nahrungskette und müssen abwarten was übrig bleibt.

    Das Thema Kristjan Glibo sollten wir auch mal beenden. Er war ein guter Trainer, der sich perfekt verkauft hat in der Öffentlichkeit, aber er ist nicht mehr hier (die wahren Hintergründe kennt wahrscheinlich eh niemand im Forum), alles andere ist Max Mehring gegenüber nicht fair. Auch ist es natürlich viel schwerer Jugendspieler in die RL hochzuziehen als in die OL, insofern bringen solche Vergleiche aus meiner Sicht nichts.

    Bzgl. Jochen Schneider tue ich mir schwer mit dem Lobgesang. Wenn die Gerüchte stimmen war es kein freiwilliger Rücktritt, sondern zwingend und alternativlos. Man muss da aber sicher immer vorsichtig sein, aber der sofortige Rücktritt so kurz vor der MV widerspricht zumindest den Gerüchten nicht.

    Insgesamt steigt so langsam die Vorfreude auf die Saison und den Kracher gegen die Kickers zum Start. Euphorie im Vorfeld hin oder her, am Ende hängt die Stimmung eh vom sportlichen Erfolg ab. Lassen wir uns mal überraschen wie die Mannschaft zum Rundenstart aussieht wie die ersten Spiele laufen.

  • Ich hatte die gesamte erste Halbzeit auf Facebook geschaut, um die Aufstellung zu sehen. Nichts.

    In der Facebook-Story gab es die Aufstellung. Ich war auch vor Ort und hatte so die Aufstellung bekommen.


    Mit dem Rest deines Posts hast du natürlich Recht.

  • Wenn nach kurzer Zeit bereits überall nur zu lesen ist, dass der Kader so nicht ausreicht, nur Mittelmaß verpflichtet wird, trägt das nicht zur Stimmung bei.

    Dieses Stimmungsbild wird und wurde ja, zumindest hier, ausdrücklich NICHT mitgetragen - die Kaderplanung wurde ja hier ziemlich dezidiert betrachtet. Wenngleich auch hier die Stimmung so langsam zu kippen scheint. Bei mir, so fair muss ich sein, ebenfalls.

    Andererseits und unabhängig davon: wenn das Empfinden so ist, dann ist es so. Natürlich hat jeder Spieler hier eine faire Chance verdient - dennoch darf man doch kritisch hinterfragen, was man sich jetzt bspw. von einem Nils Fischer erwartet, den man explizit als Mittelstürmer einplant. Letzte Saison mit drei Toren. Bolm-Effekt? Ist das wirklich jetzt ein Spieler, der sich qualitativ (deutlich) vom vorhandenen Stürmer-Material abhebt?


    Wir stehen nun mal nicht an der Spitze der Nahrungskette und müssen abwarten was übrig bleibt

    Wenn dem so ist (und das zweifle ich nicht an): Wem nützt es, dieses Narrativ eben nun schon seit Jahren gebetsmühlenartig vor jeder RL-Saison zu wiederholen? Das ist doch genau der Punkt, der hier im Kern kritisiert wird. Und der doch ebenfalls nicht dem oben angesprochenen Stimmungsbild zuträglich ist.


    Das Thema Kristjan Glibo sollten wir auch mal beenden. Er war ein guter Trainer, der sich perfekt verkauft hat in der Öffentlichkeit, aber er ist nicht mehr hier (die wahren Hintergründe kennt wahrscheinlich eh niemand im Forum), alles andere ist Max Mehring gegenüber nicht fair.

    Das Thema Glibo wird so lange ein Thema sein, bis ein Trainer kommt, der ihn vergessen macht. Analog Borchers damals.

    Ich wünsche mir, dass es Max wird - schon alleine deshalb, weil er mit seinem Wechsel auch schon ordentlich ins Risiko gegangen ist - nur der Glaube daran fehlt mir. Ob das jetzt fair ist, oder nicht, sollen andere beurteilen.

    Kristjan war eben auch gefühlt der erste Trainer, nach vielen Jahren, der hier etwas aufgebaut hat, etwas entwickelt hat und dessen Handschrift deutlich erkennbar war. Natürlich ist das die benchmark für den Nachfolger.

    Auch ist es natürlich viel schwerer Jugendspieler in die RL hochzuziehen als in die OL, insofern bringen solche Vergleiche aus meiner Sicht nichts

    Wer hat diesen Vergleich denn angestellt? Es wurde doch nur konstatiert, dass man in den letzten beiden Jahren ordentlich Jugendspieler gescoutet und entwickelt hat. Und letzten Endes war es Glibo, der dann auch am Ende auf die entsprechenden Spieler gesetzt hat: Auf einen Joachims, mit seinen damals noch 17 Jahren, auf einen Eichinger, der frisch aus der A-Jugend kam, oder auf einen Kasper, der gespielt hat, obwohl man im Winter den damals führenden der Torschützenliste (Biedermann) aus Mechtersheim geholt hat.

    Im übrigen hat man doch in der abgelaufen Saison nicht weniger als den direkten Aufstieg erwartet - Ob es da, im Umkehrschluss, wirklich „einfacher“ ist, Jugendspieler hochzuziehen, weiß ich nicht, ob der Erwartungshaltung.


    Bzgl. Jochen Schneider tue ich mir schwer mit dem Lobgesang. Wenn die Gerüchte stimmen war es kein freiwilliger Rücktritt, sondern zwingend und alternativlos. Man muss da aber sicher immer vorsichtig sein, aber der sofortige Rücktritt so kurz vor der MV widerspricht zumindest den Gerüchten nicht.

    Du, ganz ehrlich: Wer gackert, muss auch ein Ei legen.


    Euphorie im Vorfeld hin oder her, am Ende hängt die Stimmung eh vom sportlichen Erfolg ab.

    Und genau das ist m.E. der Trugschluss. Du kannst m.E. durch eine gewisse Euphorie sicher auch sportlich was bewegen. Und wenn es nur ein paar Prozent sind - Dann sind das ein paar Prozent, die bei einem Verein mit unseren Möglichkeiten schonmal den Unterschied machen können.

    Deshalb auch an dieser Stelle nochmal die explizite Kritik, dass man die ganze Euphorie aus der letzten Saison vollständig ungenutzt verpuffen ließ und just mit dem Aufstieg in die übliche „wir-können-eigentlich-nicht-mithalten“-Haltung gewechselt ist.


    Am Ende des Tages wollen wir alles das beste für unsere Wormatia. Und ich bin sicher nicht unglücklich, wenn sich meine derzeitige Skepsis nachträglich als substanzlos erweist. Schauen wir mal.

    EIN LEBEN LANG

  • Bzgl. Jochen Schneider tue ich mir schwer mit dem Lobgesang. Wenn die Gerüchte stimmen war es kein freiwilliger Rücktritt, sondern zwingend und alternativlos. Man muss da aber sicher immer vorsichtig sein, aber der sofortige Rücktritt so kurz vor der MV widerspricht zumindest den Gerüchten nicht.

    Du, ganz ehrlich: Wer gackert, muss auch ein Ei legen.


    Es ist eine konkrete Geschichte, die man sich dazu in Worms erzählt. Ich kann es nicht verifizieren, deswegen werde ich hier keine Details nennen.

    Am Ende ist es, egal was die Hintergründe sind, eine unnötige zusätzliche Baustelle.


    Hoffen wir, dass wir uns in ein paar Wochen/Monaten mit einem Schmunzeln an die jetzigen Diskussionen erinnern und uns am sportlichen Erfolg erfreuen können.

  • Wormatias Aufgaben abseits des Fußballplatzes
    Medizincheck, Wohnungssuche und das Thema Doping. Vor der demnächst startenden Regionalligasaison müssen die Wormser eine große Vielfalt an Themenfeldern…
    www.wormser-zeitung.de


    "Ein, zwei Spieler", sagt Hess, würden die Wormser gerne noch in ihren Kader dazu holen - ein Torwart soll zusätzlich noch kommen.“


    „Bis Ende August haben die Wormaten noch die Möglichkeit, Spieler zu verpflichten. Dass die Mannschaft bereits zum Rundenstart komplett ist, wird also wohl eher nicht der Fall sein. Die Wormser hoffen darauf, kurz vor Ende der Wechselfrist noch Regionalliga-erprobte Spieler zu bekommen, die bis dahin bei keinem Verein untergekommen sind. Hess sagt: "Wir konzentrieren uns jetzt natürlich auf den Saisonstart. Mit unserem jetzigen Kader sind wir auch schon zufrieden. Wir sind definitiv wettbewerbsfähig aufgestellt."



    ….das halte ich für eine gewagte These. Nun denn.

    EIN LEBEN LANG

  • Weiterer Zuwachs für die Offensive
    Mit Alexander Shehada erweitert ein nächster Neuzugang die Offensive des VfR Wormatia. Der 22-Jährige kommt vom VfV Hildesheim aus der Regionalliga Nord.Der…
    www.wormatia.de


    Ok. Jetzt werden doch peu à peu die Testspieler verpflichtet.

    Und was ich mich hier wieder frage….


    „Diese Vielseitigkeit in der Offensive ist auch für Trainer Max Mehring eine wichtige Qualität, der im Neuzugang einen sehr robusten Spieler mit einem guten Abschluss sieht.“


    Wollte man nicht weg von polyvalenten Spieler, hin zu „Spezialisten“? Hab ich zumindest noch so im Ohr….


    *edit: In den letzten zwei Jahren ohne Tor.

    Fischer letztes Jahr mit dreien

    Kiefer verletzt (ohne RL-Erfahrung)

    Kasper noch grün hinter den Ohren

    Sommer ebenfalls ohne Tor, in der abgelaufenen Runde.

    Eichinger und Joachims weg.


    Wer soll für uns in der kommenden Runde eigentlich die Tore schießen? Mvoto?

    EIN LEBEN LANG

  • Ich bin kein Fußballtrainer, insofern vertraue ich der Einschätzung unserer Verantwortlichen. Wir sollten jedem Spieler eine faire Chance geben.


    Das vorausgeschickt fällt mir auf, dass auf dem Papier keiner der Neuen stark aussieht. Hat nix zu heißen, wer weiß, wie sie sich anstellen.


    Wirklich bedenklich stimmt mich allerdings, dass von vier Neuzugängen (Shehada noch ausgenommen) heute drei auf der Bank saßen. Ist der Trainer dann wirklich überzeugt von denen?


    Kasper traue ich die RL übrigens zu. Der Junge hat einen brutalen Willen und hat auch heute wieder genetzt.

  • Kasper traue ich die RL übrigens zu. Der Junge hat einen brutalen Willen und hat auch heute wieder genetzt.

    Das ist sein größtes Pfund, aber gleichzeitig auch die größte Gefahr:

    Der hat immer das Messer zwischen den Zähnen und schont weder sich, noch den Gegner.

    EIN LEBEN LANG

  • Beim Alexander Shehada bin ich wirklich gespannt ob er bei euch einschlägt. Bei uns in Drochtersen war er sicher noch richtig jung und Corona hat sicher sein übriges getan das er sich nicht richtig zeigen konnte. Aber in Hildesheim hat er zwar 24 Spiele mit gemacht, aber keines ganz. 19 mal ausgewechselt und 5 eingewechselt. 0 Tore sind leider auch keine Empfehlung. Aber vielleicht ist das ja im SW für ihn leichter und er schlägt richtig ein. Würde ich ihm und euch gönnen.

  • In der OL fand ich den Kader von euch super stark. Leistungsträger konnten ja teilweise gehalten werden.

    Attila Baum war mit an der Kaderplanung letzte Runde beteiligt was u.a. einen Louis Kiefer einbrachte. Mit Gilbo aber auch Baum weg.


    Kiefer ist gut. Bei uns damals eben nur verletzt. Glaube 2 oder 3 Kreuzbandrisse.


    Sommer war bei uns ein Ausnahme Spieler. Dann bei Waldhof Torschützenkönig in der RL. Mit in Liga 3 durfte er nicht und es ging bergab. In Homburg schwach, in Frankfurt schwächer und nun bei euch. Guter Kerl, feiner Fuß und er wird auch den ein oder anderen Elfer "rausholen". Eben nicht mehr so schnell wie vor ein paar Jahren.


    Fischer. Joa, wollte ja glaub Profi sein. Ging dann von Alzenau los. Durchschnitt würde ich sagen, aber der kann RL.


    Dann habt ihr ja noch richtig gute Spieler gehalten.


    Traue der Wormatia auf jeden Fall den Klassenerhalt zu. Schade dass euer Aufstiegstrainer ging.