RL Südwest 2021/22

  • Für Trier und Worms ist es jetzt schon die zweite ambitionierte Saison in Folge doof gelaufen.

    Aber richtig ist natürlich auch, dass das für zahlreiche Vereine bundesweit gilt.

    Andererseits gab es auch Vereine, die profitiert haben und trotz weniger Spiele aufsteigen durften. Ebenso letzte Saison, wo ja sogar Drittplatzierte ( u.a. Salmrohr) aufsteigen durften.


    Ist alles ohnehin nicht mehr zu ändern. Wir nehmen es, wie es kommt. Warum über vergossene Milch aufregen? Hilft auch nicht. Also nach vorne schauen!

    30.09.2010 - wie ein zweiter Geburtstag!

  • Na falls wirklich Havelse mit noch weniger Spielen aufsteigen sollte, könnten Worms und Trier sich doch darauf berufen, oder? :denken:

    Der Unterschied ist aber, dass es eine Ungleichbehandlung der Regionalligen wäre, wenn Havelse nicht in die Relegation dürfte. Bei den Oberligen werden alle gleich behandelt.

  • Na falls wirklich Havelse mit noch weniger Spielen aufsteigen sollte, könnten Worms und Trier sich doch darauf berufen, oder? :denken:

    Der Unterschied ist aber, dass es eine Ungleichbehandlung der Regionalligen wäre, wenn Havelse nicht in die Relegation dürfte. Bei den Oberligen werden alle gleich behandelt.

    Mit Ausnahme des NOFV, die haben ja Tasmania und Eilenburg aufsteigen lassen...

  • Ich weiß nicht, auf welche versteckte hätte/wäre/könnte Klausel die noch spekulieren.

    Es gibt keine. Es ist nur geregelt, wie Aufsteiger und Relegationsteilnehmer ermittelt werden für den Fall, dass es welche gibt.


    Das wäre so wie wenn ein Vater zu seinen Kindern sagt: "Wenn morgen schönes Wetter ist, gehen wir ins Freibad.", am nächsten Tag regnet es und die Kinder behaupten Papa hätte versprochen, es gäbe schönes Wetter.

  • Der Unterschied ist aber, dass es eine Ungleichbehandlung der Regionalligen wäre, wenn Havelse nicht in die Relegation dürfte. Bei den Oberligen werden alle gleich behandelt.

    Mit Ausnahme des NOFV, die haben ja Tasmania und Eilenburg aufsteigen lassen...

    Ich meinte die 3 Oberligen, die der Regionalliga Südwest untergeordnet sind. Da sollte auf jeden Fall Gleichheit herrschen. Was andere machen, kann dem GbR-Südwesten ja egal sein. Die größte Ungerechtigkeit wäre jedenfalls, wenn aus Rheinland-Pfalz/Saar jemand aufsteigen dürfte und die anderen nicht. Wenn es so käme, dürften wohl sogar zwei aufsteigen, weil der Relegationsteilnehmer ja dann keinen Gegner hätte.


    Ich hätte aber einen Kompromissvorschlag. Trier und Worms dürfen einen Aufsteiger ausspielen. Ab kommender Saison bekommt Baden-Württemberg immer zwei feste Aufsteiger. Relegation entfällt. :ventilator:


    Hessen hatte letztes Jahr den Bonus. So wären nach der nächsten Saison alle quit. Danach bekommt Baden-Württemberg das, was uns von den Größenverhältnissen sowieso schon längst zu steht. :lachen:

  • Ich weiß nicht, auf welche versteckte hätte/wäre/könnte Klausel die noch spekulieren.

    Es gibt keine. Es ist nur geregelt, wie Aufsteiger und Relegationsteilnehmer ermittelt werden für den Fall, dass es welche gibt.


    Das wäre so wie wenn ein Vater zu seinen Kindern sagt: "Wenn morgen schönes Wetter ist, gehen wir ins Freibad.", am nächsten Tag regnet es und die Kinder behaupten Papa hätte versprochen, es gäbe schönes Wetter.

    Eher so: Am nächsten Tag ist es bewölkt und 22 Grad. Die Kinder sagen "das ist schönes Wetter, wir wollen schwimmen". Der Vater sagt "nur blauer Himmel ist schönes Wetter!". Worauf die Kinder sich beschweren "das hast du vorher aber nicht gesagt!". Und der Vater antwortet "das lege ich jetzt aber so fest, basta."

    "Der alteingesessene Supporter bezieht seine identität als Fan aus der lebenslangen bindung an den Fußball und seinen Klub. Nichts kann diese Zuneigung erschüttern, keine Niederlage, kein Abstieg, keine Ehekrise."


    "Mit Wormatia haben wir uns Zielsicher den Verein ausgesucht, der sich offensichtlich vorgenommen hat, das Spannungsverhältnis zwischen Enttäuschung, Versagen sowie Rettung und Glück in letzter Sekunde im endlosen Dauerbetrieb zu testen."

  • Welche Ungleichbehandlung von Havelse? Könnte man so sehen, muss man aber nicht. Weil stellen wir uns mal vor, dass die Saison 2021/22 auch wieder abgebrochen wird und und wieder nur Liga 1-3 spielt und in der 4.Liga ebenfalls erneut der Westen und Südwesten eine komplette Saison durchziehen, während in den drei anderen Regionalligen diesmal nur 4 bis 8 Spieltage waren. Ganz zu schweigen von etlichen wegen "C +" abgesagten Partien in diesem Zeitraum... Rufen die dann erneut wieder "Wir wollen aber trotzdem hoch, weil Havelse durfte letzte Saison doch auch!"?? Wie will man dass dann regeln?


    Von daher wäre es das Beste für so einen Fall, der ja durchaus leider eintreffen kann, einen Plan B zu haben. Denn ich dachte immer, hatte ja auch hier mal nachgefragt, dass eine Saison nur dann gewertet wird, wenn mindestens die Hälfte der Spiele absolviert worden sind.... Aber vielleicht galt dies nur für die Regio West.... Wie auch immer, ich finde es schade wie die komplette Saison verlaufen ist, da sind wir uns wohl alle einig. Sowohl mit den Aufsteigern, Absteigern als auch die kompletten Bedingungen bezüglich Zuschauern oder eben nicht....

  • Der Knackpunkt ist dass in der Spielordnung steht, dass die RV bzw LV ihren direkten Aufsteiger in eigener Verantwortung ermitteln.


    Es ist zwar in der Spielordnung der RL SW von den Meistern aus den OL die Rede, aber dass dies in einer Round Robin erfolgen muss, steht dort nicht drin.


    Im Prinzip überschreitet die GbR Ihre Kompetenzen. Die OL Südwest sieht hingegen einen Aufsteiger und Meister vor.


    Aber es macht immo für mich keinen Sinn, dieses Jahr für die Vereine noch mit aller Kraft aufsteigen zu wollen, man wäre sportlich total unvorbereitet.

  • Ober sticht Unter.

    Die Regeln für Auf- und Abstieg sollten natürlich vor der Saison feststehen und möglichst juristisch eindeutig sein.

    Der RL sollte es normalerweise nicht möglich sein, aus einem Verband gemeldete Aufsteiger abzulehnen.

  • Natürlich könnte man jetzt sagen: Wenn Havelse sooo stark ist, obwohl sie nur 9 Ligaspiele bestritten haben und die Schnüdel die Playoffs jeden Gegner wegeballert haben, dann ist Havelse verdient aufgestiegen.... Trotzdem ist es immer noch ungerecht Worms und Trier gegenüber. Schon allein aus Prinzip! Und die RL Südwest ist sicherlich eine starke Liga, das bedeutet aber nicht, dass Trier und / oder Worms nächste Saison automatisch Kanonenfutter wären wie in der abgelaufenen Saison z.B. Stadtallendorf....


    Und wie geschrieben: Ich gehe fast zu 100% davon aus, dass auch die nächste Saison unterhalb der 4.Liga nicht zu Ende gespielt werden wird.... Dann hat man wieder Vereine die diesmal vielleicht sogar 13,14 Spiele gemacht haben, was aber immer noch keine halbe Saison ist. Oder vielleicht sogar nur 3,4 Spiele... Wo und wie soll das dann geregelt werden? Steigen dann z.B. der VfB Oldenburg im Norden mit 4 Siegen aus 4 Spielen und Bayern II mit 5 Siegen aus 5 Spielen auf, während Trier und Worms (oder wer auch immer!!!) dann möglicherweise 12 Spiele absolviert haben aber erneut nicht aufsteigen dürfen?


    Das macht so alles keinen Spass mehr!!!

  • Ungerecht wäre, wenn aus der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar jemand aufsteigen dürfte und aus der Oberliga Baden-Württemberg nicht.


    Wenn man jetzt damit kommt, dass Trier gegenüber Havelse benachteiligt wäre, dann müsste man im ganzen Ligasystem Aufsteiger zulassen, weil die Verbandsligameister dann ja gegenüber den Oberligaaufsteigern benachteiligt sind und so zieht das sich bis in die letzte Liga fort.

  • Ungerecht wäre, wenn aus der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar jemand aufsteigen dürfte und aus der Oberliga Baden-Württemberg nicht.


    Wenn man jetzt damit kommt, dass Trier gegenüber Havelse benachteiligt wäre, dann müsste man im ganzen Ligasystem Aufsteiger zulassen, weil die Verbandsligameister dann ja gegenüber den Oberligaaufsteigern benachteiligt sind und so zieht das sich bis in die letzte Liga fort.

    Habe ich das so geschrieben, dass nur Trier und Worms aufsteigen sollten aber sonst niemand? Nö! Ich dachte, das würde sich dann von selbst verstehen,dass aus anderen Verbänden dann auch Aufsteigern geben sollte, egal wer, weil Havelse aufgestiegen ist....


    Und genau darum wäre ich ja wie woanders geschrieben, dafür, dass es eben aus Nord, Nordost und Bayern gar keinen Aufsteiger hätte geben dürfen, dafür aber dann halt einmalig zwei Aufsteiger aus den beiden Ligen, welche die komplette Saison gespielt haben. In dem Fall dann halt: BVB II, RWE, SCF II und Elversberg. DAS wäre gerecht gewesen und nicht so eine Belohnung für eine nicht zu Ende gespielte Saison mit lächerlichen 9 Spielen oder eine Doppelsaison, die auch noch nichtmal zu Ende gespielt worden ist.... :zwinker:

  • Ich wollte damit ja auch nur deutlich machen was vergleichbar ist und was nicht. Ich sehe keine Benachteiligung gegenüber den Oberligen im Nordosten und den Regionalligen, weil es da keinen kausalen Zusammenhang gibt.


    Dass die Aufstiegsplätze an Südwest und West abgegeben werden müssten, finde ich auch nicht richtig. Wenn dann müssten aus der 3. Liga zwei weniger absteigen. Aber dass Bayern II gerettet wird wollen wir ja auch nicht. Von der Gerechtigkeit her, könnte man es dann so machen, dass man die Aufstiegsregelung für die nächsten zwei Jahre ändert. Weil Nord und Bayern jeweils durch einen Klassenerhalt profitieren, bekommt die Regionalliga Nordost zweimal den festen Aufstiegsplatz.

  • Vielleicht wird einfach nur dem einen oder anderen Fussball klar und deutlich vor Augen geführt, wie lächerlich es ist, wenn ein Verein mit bzw. ganzen 9 Ligaspielen aufsteigt... :ja1: Aber damit keine Missverständnissd aufkommen: Es geht mir nicht um Havelse an sich, sondern fände es genauso doof, wenn es der VfB Oldenburg wäre....


    Naja, wenn zwei Vereine weniger abgestiegen wären, hätte man aber wenigstens noch den den VfB Lübeck gerettet außer den doofen Bayern II....


    Wie man es auch dreht und wendet: Wenn keine Lösung für die Saison 2021/22 gefunden wird, geht das genauso weiter wie jetzt, weil ich glaube nicht, dass die Saison diesmal zu Ende gespielt wird. Dafür werden schon spätestens ab 01.10.21 die Märchenmutanten sorgen, leider.... :negativ:

  • Es darf halt nicht wieder passieren das Regionalligen unterschiedlich behandelt werden. Die Bevorzugung von SW und West darf es nicht wieder geben. Entweder alle spielen weiter oder eben nicht. Da es dieses Jahr aber nicht so war durften die drei vorsichtig agierenden Regios natürlich nicht noch doppelt bestraft werden und ihnen auch noch die Aufstiegsmöglichkeit genommen werden. Wie die Regio SW ihren unterbau regelt ist natürlich ihnen selbst überlassen und hat mit den anderen Regionen nichts zutun.

  • Es darf halt nicht wieder passieren das Regionalligen unterschiedlich behandelt werden. Die Bevorzugung von SW und West darf es nicht wieder geben. Entweder alle spielen weiter oder eben nicht. Da es dieses Jahr aber nicht so war durften die drei vorsichtig agierenden Regios natürlich nicht noch doppelt bestraft werden und ihnen auch noch die Aufstiegsmöglichkeit genommen werden. Wie die Regio SW ihren unterbau regelt ist natürlich ihnen selbst überlassen und hat mit den anderen Regionen nichts zutun.

    Also wenn hier einer bevorzugt wurde, dann Nord, Nordost und Bayern. Die hatten keine 40+ Saisonspiele zu absolvieren, um ihren Aufstieg zu bekommen.

    Relegationen abschaffen!

  • Es darf halt nicht wieder passieren das Regionalligen unterschiedlich behandelt werden. Die Bevorzugung von SW und West darf es nicht wieder geben. Entweder alle spielen weiter oder eben nicht. Da es dieses Jahr aber nicht so war durften die drei vorsichtig agierenden Regios natürlich nicht noch doppelt bestraft werden und ihnen auch noch die Aufstiegsmöglichkeit genommen werden. Wie die Regio SW ihren unterbau regelt ist natürlich ihnen selbst überlassen und hat mit den anderen Regionen nichts zutun.

    Also wenn hier einer bevorzugt wurde, dann Nord, Nordost und Bayern. Die hatten keine 40+ Saisonspiele zu absolvieren, um ihren Aufstieg zu bekommen.

    Kann man auch anders sehen, die SW und West durften Spielen und sich im Wettkampf weiterentwickeln und die anderen eben nicht. Wenn man die Spieler fragt, hätten sie bestimmt lieber gespielt.