Neues aus Heimstetten

  • Heimstetten fordert Löwen alles ab!


    Der SV Heimstetten hat im gestrigen Freundschaftsspiel gegen die Münchner Löwen vollauf überzeugt. Der Süd-Bayernligist führte beim Comeback von 1860-Kapitän Stefan Aigner, der rund zwei Monate nach einem seinem Innenbandriss im Knie auf den Rasen zurückkehrte, verdient mit 2:0, ehe die Profis von der Grünwalder Straße in der Schlussphase die Partie noch drehten und mit 2:3 gewannen.


    http://www.fupa.net/berichte/h…back-alles-ab-594859.html


    SV Heimstetten - TSV 1860 München 2:3 (1:0)
    Tore: 1:0 Lukas Riglewski (16.), 2:0 Lukas Riglewski (54.), 2:1 Stefan Aigner (55.), 2:2 Filip Stojkovic (67.), 2:3 Daniel Adlung (79.)
    Zuschauer: 400

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Heiko Baumgärtner gibt sein Traineramt beim SV Heimstetten nach Absprache mit der Abteilungsleitung mit sofortiger Wirkung auf. Grund ist ein privates Projekt von ihm, dass mehr Aufmerksamkeit als zunächst angenommen erfordert und somit eine weitere Tätigkeit als Bayernliga-Trainer nicht mehr ermöglicht. Da das Projekt in den nächsten Wochen und Monaten in die finale Phase geht und seine volle Aufmerksamkeit erfordert, hat sich Heiko Baumgärtner zu diesem Schritt entschlossen. Dem Wunsch des Trainers ist man nach einem längeren Gespräch nachgekommen.


    Ab sofort übernimmt der bisherige Co-Trainer Borislav Vujanovic das Amt des Cheftrainers.

  • Perfekt: Torjäger Akkurt verlängert beim SV Heimstetten
    Bayernligist bindet mehrere Stammkräfte


    Der SV Heimstetten bekommt zur nächsten Saison einen neuen Trainer – das Gros der Mannschaft aber wird aus altbekannten Gesichtern bestehen. Wie der Bayernligaklub vor dem Auftritt am Samstag um 16 Uhr bei der SpVgg Hankofen-Hailing mitteilt, haben in Maximilian Hintermaier, Marijan Krasnic, Lukas Riglewski, Orhan Akkurt, René Schäffer und Manuel Duhnke etliche Stammkräfte ihre Verträge verlängert. Dazu sind die Leistungsträger Maximilian Riedmüller, Daniel Steimel und Paul Thomik sowie Nachwuchsstürmer Christos Chasiotis ohnehin noch an den Verein gebunden.


    http://www.fupa.net/berichte/s…gert-beim-sv--810714.html

  • Zitat

    Acht Gründe für den Regionalliga-Aufstieg
    Ein Aufstieg ist nicht planbar, aber...


    In den letzten zwei Jahren wurde beim SVH intensiv auf eine Regionalliga-Rückkehr hingearbeitet. Von den Übungsleitern und Spielern bis hin zur Trikotwäsche stimmt alles beim Bayernligisten, der in dieser Saison auf seiner Anlage Regionalliga-Partien ertragen musste, allerdings ohne an ihnen teilzunehmen.


    Die Durststrecke hat lange gedauert. Während Mannschaften wie der VfR Garching, der FC Pipinsried und am Ende selbst der Rivale aus Unterföhring den Aufstieg in Bayerns höchste Spielklasse gepackt haben, blieb dem SV Heimstetten in den vergangenen zwei Jahren nur die Suche nach den Fehlern. Mit Christoph Schmitt, Lennart Hasenbeck und Memis Ünver begann beim Gründungsmitglied der Regionalliga Bayern eine neue Zeitrechnung. Das Trainer-Trio stand noch vor wenigen Jahren mit einem Großteil der Mannschaft selbst auf dem Platz.

    mehr: https://www.fupa.net/berichte/…den-regional-2051350.html

  • "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Zitat

    Paukenschlag! Michael Matejka hört beim SV Heimstetten auf
    Der Heimstettner im Interview


    Seit zehn Jahren ist der SV Heimstetten eine Familienangelegenheit: Vater Ewald und Sohn Michael Matejka haben den Regionalligisten geprägt wie niemand sonst. Nun ziehen sich beide zurück – als erster tritt Michael Matejka als Abteilungsleiter ab.

    mehr: Neues aus Heimstetten

  • »Sensationell«: Heimstetten schwärmt nach Marseille-Test
    Premiere nach dem Lockdown: Als erster bayerischer Amateurverein durfte der SVH wieder auf deutschem Boden testen Das Zittern hielt fast bis zum Anpfiff an! "Bis ca. 13:30 Uhr gestern Nachmittag wussten wir nicht, ob wir denn tatsächlich am Abend spielen dürfen", erzählt Heimstettens Trainer Christoph Schmitt. So viel vorneweg - sie durften! Der Regionalligist machte nämlich am gestrigen Mittwochabend den Anfang: Als erster Amateurverein Bayerns durften die "Hoaschdenga" wieder auf deutschem Grund und Boden testen. In Grassau am Chiemsee probte der SVH den Ernstfall. Gegen keinen Geringeren als den französischen Traditionsklub Olympique Marseille (1:6 Niederlage)


    https://www.fupa.net/berichte/…t-nach-marse-2670844.html