[DFB-Pokal] 1. Runde 2020/21

  • Ist es nicht sogar so, dass Leistners Frau hochschwanger ist und ein Baby erwartet?

    Es sollen wohl die Worte: "Ich trete deiner Frau das Kind aus dem Bauch" gefallen sein. Verständliche und richtige Reaktion.

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Ist es nicht sogar so, dass Leistners Frau hochschwanger ist und ein Baby erwartet?

    Es sollen wohl die Worte: "Ich trete deiner Frau das Kind aus dem Bauch" gefallen sein. Verständliche und richtige Reaktion.

    Abartig! Das sind diese Grenzen, die leider viele nicht kennen und meinen, im Fußballstadion ihre Hass auszuleben.

    Er hätte einfach den Sieg mit seiner Mannschaft feiern sollen und gut.

    Da hat sich Leistner ja noch zurückgehalten. Das halte ich ihm sogar noch zugute.


  • So bei 15 sec. sieht man wie er eine Handbewegung in Leistners Richtung macht (links unten im Bild )...und anschließend als Leitner sich in Bewegung setzt versucht sich aus dem Staub zu machen.

  • https://www.kicker.de/tuerkgue…tbruch-vor-784676/artikel


    Der Präsident von Türkgücü München, Hasan Kivran, hat die Klage seines Vereins gegen das Pokalspiel zwischen Schalke 04 und Schweinfurt 05 erklärt. Er bezichtigt Schweinfurt des Wortbruchs und macht die Unterfranken für die Eskalation verantwortlich.


    Kivran kündigte allerdings schon an, im Falle einer juristischen Niederlage "auf jeden Fall" auf Schadensersatz klagen zu wollen, "weil wir die Absprachen eingehalten haben, solange sie Schweinfurt eingehalten hat".

  • Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Spieler - selbst nach einer bitteren 1:4 Niederlage gegen den Ex-Verein - bei solch einer Aussage, dass sein Verein von Dynamo gef**** wurde, die Tribüne betritt und den Fan rüttelt.

    30.09.2010 - wie ein zweiter Geburtstag!

  • Neues aus Bayern: https://www.br.de/nachrichten/…kguecue-vorwuerfe,SAknMkQ


    Schweinfurt hatte übrigens öffenlich nur die Zulassung von Türkgücü wegen der Stadionfrage kritisiert, nicht die Meldung an sich. Protest dagegen haben sie nicht eingelegt. Ich würde mich nicht wundern, wenn der BFV am Ende Recht bekommt und Schweinfurt im DFB-Pokal spielt.


    Es passt zum Bild von Türkgücü, was sie hier aufführen...

  • Dann wäre doch alles klar gewesen. Türkgücü wäre bayricher Amateurmeister 2020 gewesen und hätte in DFB-Pokal gespielt. Nur aufgrund des Nicht-Abbruchs ist die jetzige Situation entstanden, dass

    • zum einen ein Verein aus der laufenden Saison ausscheiden muss, weil er aufsteigt und somit an die letzte Stelle der Tabelle rückt,
    • zum anderen kein bayrischer Amaturmeister 2020 ermittelt wurde, weil die Sailson verlängert wurde.

    Der Abbruch wäre auch in Bayern die sinnvolle Lösung gewesen. Es bleibt ein Sonderweg, der jetzt die Probleme macht. Jetz muss mit Ligapokalen überbrückt werden etc., was alles nur Probleme schafft. Hier hätte aus meiner Sicht der BFV besser anders entscheiden und dien Saison abbrechen sollen, nachdem alle anderen Verbände abgebrochen haben. Jetzt muss man mit den Konsequenzen leben, weil man die Entscheidung nicht revidieren will, um sein Gesicht zu waren.


    Türkgücüs Argumentation steht aber aus meiner Sicht auf wackeligen Beinen. Es wurden vor Gericht wohl nicht alle Unterlagen vorgelegt (fehlende Schiedsvereinbarung) und wohl falsche Behauptungen gemacht (Schweinfurt klagt auch), um die Klage zu begründen. Die Eilentscheidung war sinnvoll, da die 1. Hauptrunde erst am 15.10. beendet wird, somit kein Zeitdruck für die Entscheidung gegeben ist. Und eine Einstweilige Verfügung ist keine Vorentscheidung in der Hauptsache. Mal sehen, was da am 28. September entschieden wird.

  • Türkgücüs Argumentation steht aber aus meiner Sicht auf wackeligen Beinen. Es wurden vor Gericht wohl nicht alle Unterlagen vorgelegt (fehlende Schiedsvereinbarung) und wohl falsche Behauptungen gemacht (Schweinfurt klagt auch), um die Klage zu begründen.

    Man muss abwarten, ob der BFV die besseren Argumente vorzuweisen hat.

    Gemeinhin wird wohl angenommen, dass er durch seine Verbandsautonomie weitestgehend freie Hand in seiner Entscheidungsfindung hat. Die darf allerdings wohl nicht im Widerspruch zu üblicherweise geltenden Regularien stehen.

    Im Normalfall wird man als Meister sowohl Aufsteiger (bzw. Relegationsteilnehmer) als auch Teilnehmer am DFB-Pokal. Nun konnte zwar die Saison nicht rechtzeitig zu Ende gespielt werden, aber es steht natürlich durchaus die Frage im Raum, weshalb 2 unterschiedliche Vereine für die beiden Wettbewerbe gemeldet wurden.
    Inwieweit ein Gericht zukünftig die mündlich im Cafe´ getroffene Vereinbarung zugunsten des BFV und Schweinfurt wertet, darauf darf man wohl gespannt sein...

  • https://www.kicker.de/koch-war…e-einzieht-785240/artikel


    Eine Lösung, betonte der 61-Jährige in einem Interview mit der "Süddeutschen Zeitung", werde allerdings "schwierig". Man könne "jetzt nur hoffen, dass die Gerichte zeitnah zu einer Entscheidung kommen, dass wir nicht gänzlich ohne bayerischen Teilnehmer dastehen. Nicht, dass Schalke 04 kampflos in die zweite Runde einzieht", warnte Koch.


    Ebenfalls vehement wies er Rassismus-Vorwürfe zurück, die Türkgücü-Präsident Hasan Kivran erhoben hatte: "Das ist etwas, das ich extrem unschön finde. Immerhin hat Hasan Kivran mir gegenüber versichert, sein Verhalten habe nichts mit dem BFV oder mir zu tun."

  • Auch wenn TG eher unbeliebt ist, aber TG im Pokal wäre auf jeden Fall der richtige Weg gewesen. Was das Stadion angeht, ist Sache des DFB und der hat TG zugelassen.

    Der DFB ist Koch und der Stadion-Passus im Regelwerk hätte eher für Nichtzulassung gesprochen. Aber dann hätte man sich wohl auch vor Gericht getroffen ...

  • https://www.kicker.de/koch-war…e-einzieht-785240/artikel


    Eine Lösung, betonte der 61-Jährige in einem Interview mit der "Süddeutschen Zeitung", werde allerdings "schwierig". Man könne "jetzt nur hoffen, dass die Gerichte zeitnah zu einer Entscheidung kommen, dass wir nicht gänzlich ohne bayerischen Teilnehmer dastehen. Nicht, dass Schalke 04 kampflos in die zweite Runde einzieht", warnte Koch.

    hach ja, und der BFV muss TG und Schweinfurt für entgangene Pokalgelder entschädigen. Ich würde es dem Koch von Herzen gönnen....

  • Ach tatsächlich? TG kommt jetzt natürlich auch noch mit den üblichen Rassismus Vorwürfen.... Dieser Verein ist mit allem drum und dran sowas von daneben, überflüssig und sinnlos....

    Wenn es nach Beliebtheit bei den Fans ginge, dürfte auch Bayern München nicht mehr deutscher Meister werden. Fakt ist, dass sie 9 Punkte Vorsprung haben und mit großer Wahrscheinlichkeit Meister geworden wären und dann, wie alle anderen Meister auch, den Platz im Pokal bekommen hätte.

  • Ach tatsächlich? TG kommt jetzt natürlich auch noch mit den üblichen Rassismus Vorwürfen.... Dieser Verein ist mit allem drum und dran sowas von daneben, überflüssig und sinnlos....

    Wenn es nach Beliebtheit bei den Fans ginge, dürfte auch Bayern München nicht mehr deutscher Meister werden. Fakt ist, dass sie 9 Punkte Vorsprung haben und mit großer Wahrscheinlichkeit Meister geworden wären und dann, wie alle anderen Meister auch, den Platz im Pokal bekommen hätte.

    Hätte, hätte Fahrradkette....