OL Rheinland-Pfalz/Saar [Saison 2020/21]

  • Schade ich wäre gerne mal ins Salmtalstadion Gefahren


    Die Südgruppe liest sich leichter als die Nordgruppe

    müssen wir wohl bis zur Aufstiegsgruppe warten.....


    Nein, leider sehr geringe Aussichten, dass wir uns dort begegnen.... Sollte der FSV die Klasse halten (ja, spielen wir das mal gedanklich durch) und die Wormatia nicht aufsteigen, begegnen wir uns ein Jahr später. Wäre auch gern mal in Worms...


    so long,

  • Unter den gegebenen Umständen eine gute Lösung. Zudem ist es ja zeitlich begrenzt.

    "Die Majorität der Dummen ist unüberwindbar und für alle Zeiten gesichert. Der Schrecken ihrer Tyrannei ist indessen gemildert durch Mangel an Konsequenz.." (Albert Einstein)

  • Ich denke, man wollte eine gleiche Anzahl an Spielen.

    Vielen Dank für die Karte Johannes :positiv1:

    "Die Majorität der Dummen ist unüberwindbar und für alle Zeiten gesichert. Der Schrecken ihrer Tyrannei ist indessen gemildert durch Mangel an Konsequenz.." (Albert Einstein)

  • XXX II in die Nordstaffel zu stecken ist aber auch leicht bescheuert, hätten sie doch die Nord- mit 11 Vereinen und die Süd mit 13 Vereinen machen können.


    Hallo?


    Großzügigerweise hat natürlich das über allem schwebende, allerwichtigste und vor allem über alle Maßen betuchte Fußball"gebilde" in Rheinland-Pfalz der Variante 12/12 zugestimmt, indem es freiweillig in die Nordstaffel gewechselt ist.



    So ist dann gottseidank '20/'21 in Salmrohr, Mülheim-Kärlich, Engers, Emmelshausen, Karbach, Waldalgesheim und anderswo zu hören:


    "Kniet nieder, Ihr Bauern - die Nur-Gewusst-Wie-Kriminellen sind zu Gast!!!"



    Guckst Du hier. (Klick mich.)

    _________________________________________________________


    28.09.2008, 15.50 Uhr: Die Stunde Null.


    IGNORANZ - Meine Verachtung habt ihr nicht mehr verdient. :D

  • in der FRVSW-Mitteilung ist plötzlich von einer Play-Off Runde und eventueller Mitnahme von Punkten die Rede.


    https://www.wormatia.de/news/a…ung-des-frv-suedwest.html


    Wie man in eine Play-Off-Runde Punkte mitnehmen kann wüsste ich nicht. Wahrscheinlich meinen die damit die anschliessende "normale" Aufstiegs- und Abstiegsrunde. Scheinbar ist aber noch nicht fix, wie der Modus dort Ist (einfache Runde? Hin+Rück? Handball-WM-Modus oder Mitnahme aller Spiele?)

  • Die sollen das bitte schön so lassen wie angedacht.


    Erspielte Punkte mitnehmen in die Auf- bzw. Abstiegsrunde und dann dort nur noch Hin- und Rückspiel gegen die 6 Mannschaften aus der anderen "Vorrundengruppe".


    Dann ist gleich ab Spieltag 1 richtig Feuer drin. :ja1:

    _________________________________________________________


    28.09.2008, 15.50 Uhr: Die Stunde Null.


    IGNORANZ - Meine Verachtung habt ihr nicht mehr verdient. :D

  • Mit "Playoff" meinen die einfach nur die Auf- und Abstiegsrunden. Und was die Punktemitnahme angeht, könnte man ja auch alle Punkte aus der "normalen" Runde nehmen und die halbieren - so wird / wurde (?) es in Österreich gemacht. Dann hätten nämlich alle Spiele ihren Wert. Extrem-Beispiel: Team A wird Letzter und holt nur 6 Punkte und zwar überraschend gegen den Ersten und den Zweiten. Team B holt 9 Punkte, und zwar gegen den Letzten, den Drittletzten und den Dritten. Beide kommen in die Abstiegsrunde. Wenn jetzt nur die Punkte aus den Spielen gegen die Abstiegskandidaten mit in die Abstiegsrunde genommen werden, startet Team A mit 0 und Team B mit 6 Punkten. Wenn alle übernommen und halbiert werden, starten sie stattdessen mit 3 und (aufgerundet) 5 Punkten. Das wäre fairer.

    Oder anderes Problem: Wenn klar ist, dass Team X in die Aufstiegsrunde und Team Y in die Abstiegsrunde kommt und beide treffen aufeinander - dann wäre das Spiel völlig bedeutungslos.

    "Der alteingesessene Supporter bezieht seine identität als Fan aus der lebenslangen bindung an den Fußball und seinen Klub. Nichts kann diese Zuneigung erschüttern, keine Niederlage, kein Abstieg, keine Ehekrise."


    "Mit Wormatia haben wir uns Zielsicher den Verein ausgesucht, der sich offensichtlich vorgenommen hat, das Spannungsverhältnis zwischen Enttäuschung, Versagen sowie Rettung und Glück in letzter Sekunde im endlosen Dauerbetrieb zu testen."

    Einmal editiert, zuletzt von wormatianer96 ()

  • halbieren find ich nicht gut. Dann würden die Spiele auch nur die halbe Wertigkeit haben. Stell Dir vor A1 gewinnt gegen A2 in der Vorrunde, beide komme in die Meisterrunde. A1 wird Meister, A2 Vize, Dann hat A1 gegen den schwersten Gegner aus 24 gewonnen und bekommt nur die halbe Punktzahl. Gleichzetig wäre ein leichterer Sieg gegen B6, welcher 12. gesamt wird paradoxerweise das doppelte Wert.

  • Der Modus für die "Auf- und Abstiegsrunden" steht inzwischen fest.


    Zitat von frv-suedwest.de

    Die Rückrunde wird in folgendem Modus gespielt: Erneute Einteilung in zwei Staffeln. Die jeweils 6 bestplatzierten Vereine (Punkt- und Torverhältnis) der Staffeln Nord und Süd spielen in der „Meisterschafts-Staffel“ (Aufstieg), die weiteren jeweils 6 dahinter platzierten Vereine spielen in der „Platzierungsstaffel“ (Abstieg). Alle in der Vorrunde errungen Punkte und Tore werden für die Rückrunde „mitgenommen“. In der Rückrunde wird im Modus „jeder gegen jeden“ gespielt; allerdings nur gegen die 6 Vereine, die sich aus der jeweiligen „anderen“ Staffel Nord oder Süd qualifiziert haben.


    Durchführungsbestimmungen für die Spiele der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar in der Saison 2020/2021 (Klick mich.)


    Auf- und Abstiegsregelung OL Rheinland-Pfalz/Saar nach der Saison 2020/2021 (Klick mich.)


    Schlechtwetterregelung FRV Südwest Saison 2020/2021 (Klick mich.)

    _________________________________________________________


    28.09.2008, 15.50 Uhr: Die Stunde Null.


    IGNORANZ - Meine Verachtung habt ihr nicht mehr verdient. :D

  • FRV „Südwest“: Spielbetrieb bis auf Weiteres ausgesetzt


    Auf der Grundlage des Beschlusses von Bund und Ländern vom 28.10.2020 sowie der Beschlüsse des FV Rheinland, des Saarländischen FV und des Südwestdeutschen FV hat das Präsidium des FRV „Südwest“ auf seiner Sitzung am 29.10.2020 folgendes beschlossen:
    Der Spielbetrieb des FRV „Südwest“ wird in allen Klassen (Männer, Frauen, Jugend) mit sofortiger Wirkung bis auf Weiteres ausgesetzt. Eine Fortsetzung wird rechtzeitig vorher mitgeteilt. Der Rahmenterminkalender wird entsprechend angepasst.

    Das Präsidium wird die weitere Entwicklung fortlaufend verfolgen und gegebenenfalls neue Entscheidungen treffen.

    _________________________________________________________


    28.09.2008, 15.50 Uhr: Die Stunde Null.


    IGNORANZ - Meine Verachtung habt ihr nicht mehr verdient. :D

  • https://www.fupa.net/berichte/…-wird-es-eng-2745901.html


    Für die Meisterrunde wird es eng

    Durch den erneuten Lockdown ist der geplante Terminplan nur schwer zu halten +++ Wie könnte es weitergehen?

    Worms. Die Kicker im Südwesten sind gewappnet. Ganz egal, was Corona bringt: Die angelaufene (und jetzt wieder unterbrochene) Runde soll, anders als die Vorsaison, zu einem geregelten Ende geführt werden. Als Anfang September der Startschuss fiel, hatte der Südwestdeutsche Fußballverband (SWFV) deshalb seine Klassen in zumindest zwei Staffeln unterteilt. Die Erwartung: Zumindest eine Hin- und Rückserie sollte so zu bewältigen sein. Die Saison würde dann definitiv gewertet.



    Der Rahmenterminplan ist freilich ambitionierter, soll doch die „Vorrunde“ in den verkleinerten Staffeln bis zum 12. März abgeschlossen sein. Noch vor Ostern soll eine Folgerunde beginnen, in der Auf- und Absteiger ausgespielt werden. Mitte Juni wäre dann sogar noch Zeit für Relegationsspiele. Aber jetzt? Mit der neuen Rechtsverordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie, die den Sport ein zweites Mal komplett zum Stillstand gebracht hat, ist seit Anfang November wieder Schluss. Kaum vorstellbar, dass der Spielbetrieb in diesem Jahr noch mal fortgesetzt wird. Aber ist die Saison da noch komplett zu bewältigen? Ein Blick auf die Oberliga.

    Die Situation beim AbbruchGespielt wird in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar in zwei Zwölferstaffeln. Zuständig für den Spielbetrieb ist hier der Regionalverband Südwest, der nach seinem Rahmenterminplan am 6. Februar wieder starten möchte. Früher scheint auch kaum möglich, sind ein paar Wochen zur Vorbereitung im Mannschaftstraining doch die Voraussetzung. In der Südstaffel hat das Gros zumindest neun Spiele bereits hinter sich gebracht, offen sind hier aber folglich 13 Spiele bis zu einem Ende der „Qualifikationsrunde“. Und die Situation wird zusätzlich dadurch verschärft, dass im „Norden“ manche Mannschaften sogar erst sechs Spiele ausgetragen haben. Frühzeitig gab er hier corona-bedingte Absagen. Und weil im Landkreis Neuwied vorzeitig die „Corona-Ampel“ auf „Rot“ schaltete, hinken neben dem FV Engers auch die SG Mülheim-Kärlich sowie die Sportfreunde Eisbachtal bei der Zahl der ausgetragenen Spiele deutlich hinterher.

    Ist der Terminplan zu halten?Nein. Bis Mitte März sowieso nicht. Der Terminplan sieht da eigentlich nur noch sechs Spieltage vor. Dass der FV Engers und die SG Mülheim noch 16 Spiele auszutragen haben, ist da nicht das einzige Problem. Selbst die 13 Spiele, die für die meisten Vereine im Süden anstehen, sind nicht mehr unterzubringen. Bis Ostern könnte das vielleicht gehen – mit „Gewalt“. Durchweg müssten englische Wochen gespielt, die Nachholspiele aber noch im Januar ausgetragen werden. Ernsthaft kann darauf aber niemand hoffen. Schließlich muss witterungsbedingt auch mit Spielausfällen gerechnet werden.

    Wie geht es also weiter?Eine Prognose: Immer vorausgesetzt, die Infektionszahlen in Sachen Corona-Virus lassen es überhaupt zu, wird sich die Saison in den verkleinerten Staffeln definitiv noch über den kompletten April hinweg erstrecken. Und das wird eng genug. Was danach noch möglich sein kann, dürfte in den nächsten Wochen eifrig diskutiert werden.

    Bei der ursprünglichen Planung einer Auf- und Abstiegsrunde, die ausgetragenen Begegnungen in den Staffeln würden übernommen, wären in Mai und Juni (und in den Juli hinein?) noch zwölf Spieltage durchzuführen. Denkbar, aber kein Spaziergang. Eine „Meisterrunde“ in einer einfachen Runde gilt als unwahrscheinlich, hätte es doch zur Folge, dass mancher Verein sein Topspiel nur auswärts hätte. Ein Beispiel: Im Kampf um den Aufstieg läuft alles auf ein Duell zwischen Wormatia Worms und Eintracht Trier, die in den Staffeln Süd und Nord dominieren, hinaus. Ein Topspiel allein in Trier (oder Worms) inklusive Heimvorteil und einseitiger Verteilung der Einnahmen möchte niemand.

    Denkbarer wären bei Terminnot eher K.o.-Duelle mit Hin- und Rückspiel als Playoffs, für die sich die jeweils ersten zwei Teams einer Staffel qualifizieren. Wenn noch genug Zeit bliebe, könnten es sogar vier sein. Oder aber: Es gibt ein Hin- und Rückspiel oder sogar nur ein Finale auf neutralem Platz um den Aufstieg (und Klassenerhalt). Klarer Vorteil: Der Meister würde nicht im Fernduell entschieden. Aktuell wiegt da der Ausrutscher von Wormatia beim FC Speyer (1:2) schwer, die Eintracht aus Trier wäre Spitzenreiter in einer „Corona-Tabelle“. Einen direkten Vergleich würden gewiss alle Beteiligten begrüßen, ist ein Ausrutscher doch schnell passiert.

    Das Restrisiko Corona bleibtKlar ist freilich auch: Weitergehen wird es im neuen Jahr nur, wenn die Infektionszahlen mit dem Corona-Virus – und damit auch die Politik – es zulassen. Für den gegenteiligen Fall gilt: Nur wenn alle Spiele in den Staffeln tatsächlich ausgetragen sind, wird die Saison gewertet. Gebildet wird dann mittels Quotientenregelung eine gemeinsame Tabelle. Sollten Spiele fehlen, wird die Runde annulliert.

  • sehe grad, dass bei fussball.de die ersten Ansetzungen am 06.02. drin sind :glotz2:

    wie soll die Spielzeit eigentlich weiter geführt werden ? gibts was Konkretes ?

    #22/5 5 Regional-Verbände = 5 Regional-Ligen = 5 Regional-Meister = 5 Aufsteiger

  • Die Wormatia Homepage hat gerade gestern oder heute auf "Nächstes Spiel 6.3. gegen Hertha Wiesbach " upgedated. Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, hatte der Verband 4 Wochen Vorbereitung angekündigt, bevor es los gehen solle. Wenn ich mir das gegenwärtige Lockdown Szenario anschaue (14.2.), dann dürfte das erste Spiel im Idealfall sogar erst eine Woche später sein.