[RL Südwest] 3. Spieltag

  • Am Samstag bereits eine vorgezogene Partie vom 3. Spieltag.


    Samstag, 12.09.2020, 14.00 Uhr:

    FC Gießen - TuS RW Koblenz 3-2


    Dienstag, 15.09.2020, 19.00 Uhr:

    FK 03 Pirmasens - OFC Kickers Offenbach

    FC Astoria Walldorf - FC Bayern Alzenau

    TSG Hoffenheim II - SG Sonnenhof Großaspach

    TSV Eintracht Stadtallendorf - KSV Hessen Kassel

    TSV Schott Mainz - FC 08 Homburg (19.30 Uhr)


    Mittwoch, 16.09.2020, 19.00 Uhr:

    SC Freiburg II - VfR Aalen (14.00 Uhr)

    VfB Stuttgart II - SV 07 Elversberg

    SSV Ulm 1846 - FSV Frankfurt

    TSV Steinbach Haiger - 1. FSV Mainz 05 II

    TSG Balingen - Bahlinger SC

    _________________________________________________________


    28.09.2008, 15.50 Uhr: Die Stunde Null.


    IGNORANZ - Meine Verachtung habt ihr nicht mehr verdient. :D

    Einmal editiert, zuletzt von Rollbraten ()

  • Das wird ein ganz anderes Spiel als in Großaspach. Pirmasens ist immer ein ekliger Gegner, körperlich robust. Sie werden tiefer stehen als Großaspach. Dass Großaspach dort verloren hat sollte Warnung genug sein. Bin gespannt, wann Barletta erstmals rotieren wird. Aktuell würde ich von der selben Anfangself wie in Großaspach ausgehen, um dem jetzigen Stamm die Möglichkeit zu geben, sich richtig einzuspielen. Tuma und Sobotta haben mir bisher außerordentlich gut gefallen. Dennoch hoffe ich, dass Lemmer am Dienstag zumindest seine ersten Saisonminuten sammelt.

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Naja, das körperlich robuste war einmal. Die FKP Mannschaft hat eine gute Balance und ist auf den Außen stärker besetzt als vorher. Dafür ging der Abwehrchef in Rente.

    Bisher zeigte die Klub gute Leistungen diese Runde, ABER der Coach hat schon angekündigt heute zu rotieren wegen den vielen Spielen bzw. der hohen Belastung.

    SA = Stadtallendorft (A) 0:0

    DI = OFC (H)

    SA = Kassel (A)

    MI = Bingen Pokal (A)

    FR = Hoffenheim (H)

    Strammes Programm für ein Amateur Team.


    Der OFC hat schon eine gute Truppe zusammen. Hoffe die haben nicht mit 100% von den Zuschauereinnahmen gerechnet. Normal ja was um die 6.000. Nicht das am Ende mal wieder irgendwie das Wort mit I und solvenz die Runde macht.

    Für mich zählen die Kickers zu den Kandidaten für ganz vorne. Neben Ulm, Elversberg, Steinbach und Homburg.


    Heute Abend sind 619 (kein Witz) statt wie am ersten Spieltag 350 Zuschauer zugelassen. Keine Stehplätze. Keine Gäste. Sitzplätze Gegengerade und Haupttribüne. Sitz links, rechts, vorne und hinten dran muss freigelassen werden. Diese Sitze sind wohl auch markiert.

    Sollte diese ca. 600 Zuschauer nicht erreicht werden, liegt das sicher nicht am mangelndem Interesse, sondern daran dass die Leute es irgendwann satt haben. Gerade wenn man sieht das Dresden von 10.000 spielen darf. Oder auch in tieferen Klassen wie z.B. in der Landesliga es um die 200 Zuschauer gab, selbstverständlich nur Stehplätze. Auch im Verbandspokal gab es Spiele mit 350 Zuschauern auf engen Sportplätzen. Scheinbar kein Problem. Worms darf glaub 700 einlassen und hat auch Stehplätze. Gibt noch viele Beispiele mehr.

    Der FKP spielt in einem Stadion mit einer Kapazität von 10.000 Zuschauern, davon 3.500 Sitzplätze.

    Muss man nicht verstehen. Ist aber wie es ist und die 600 sind besser als keine. Das aber scheinbar überall andere Maßstäbe angewandt werden kann man durchaus kritisch hinterfragen.

  • Korrektur! Worms 350, allerdings ist korrekt Stehplätze und Sitzplätze, das ist nicht minder kurios, weil dann sollten es ja eigentlich 350 plus Stehplätze in Worms sein.

    Edit: ich merke, dass ich hier etwas schludrig geschrieben hatte. Also in Worms war am Wochenende die Zuschauerzahl auf 350 begrenzt. Diese Zahl galt insgesamt für Sitz und Stehplätze, es gab keine Ausnahmegenhmigung durch das Gesundheitsamt.

  • Hängt nicht nur vom Bundesland ab, sondern auch vom zuständigen Gesundheitsamt / Ordnungsamt. Keine Ahnung.


    Auf den Sportplätzen der Region gibt es auch keine Sitzplätze und man darf zu den spielen.

    Emmelshausen und Speyer haben auch Gästefans zugelassen in der Oberliga.


    An sich hat man nun bundesweit keine einheitliche Linie. Das ist das was man nicht verstehen muss. Wie kann es z.B. sein das Dynamo 10.000 Leute einlassen darf, Duisburg aber nur 350?


    Wichtiger aber als die großen Profi Vereine ist es aber doch bei den Amateuren die ja auch von den Zuschauereinnahmen abhängig sind. Auch was die Verpflegung angeht. Da hängen ja auch wieder Firmen/Brauereien / Arbeitsplätze dran.


    Finde da kann es nicht sein dass Verein XY das 10-fache ins Stadion/Sportplatz lassen kann und Verein QW nur eine kleine Menge an Leute mit gefühlt 1.000 Auflagen. Irgendwie müsste es doch wenigsten gleich behandelt werden.

  • Dienstag, 15.09.2020, 19.00 Uhr


    Eintracht Stadtallendorf - Hessen Kassel 3:3 (3:3)

    1:0 Saglik (4./ET)

    1:1 Pichinot (11.)

    2:1 Phillips (16.)

    2:2 Pichinot (17.)

    2:3 Saglik (30.)

    3:3 Williams (45.)


    Astoria Walldorf - Bayern Alzenau 2:2 (1:1)

    0:1 Becker (9./ET)

    1:1 Gross (49.)

    1:2 Schick (75.)

    2:2 Schön (83.)


    FK Pirmasens - Kickers Offenbach 0:2 (0:0)

    0:1 Fetsch (57.)

    0:2 Deniz (90.+1)


    TSG Hoffenheim II - SG Sonnenhof-Großaspach 1:3 (0:2)

    0:1 Strompf (9./ET)

    0:2 Cuni (21.)

    0:3 Cuni (67.)

    1:3 Kovacevic (77./FE)

    1:4 Cuni (79.)


    ab 19.30 Uhr


    TSV Schott Mainz - FC 08 Homburg 3:0 (1:0)

    1:0 Schwarz (15.)

    2:0 Assibey-Mensah (61.)

    3:0 Ripplinger (64.)

    Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!

    7 Mal editiert, zuletzt von RedOne1907 ()

  • Wie du schon schreibst: Das Problem ist zum einen, dass jedes Bundesland für sich entscheidet. Zum anderen entscheidet aber auch noch mal jede lokale Gesundheitsbehörde, was es für mich ebenfalls schwierig macht, da noch durchzublicken.

  • An sich hat man nun bundesweit keine einheitliche Linie. Das ist das was man nicht verstehen muss. Wie kann es z.B. sein das Dynamo 10.000 Leute einlassen darf, Duisburg aber nur 350?

    Wenn ich mir die Neuinfektionen/100000 Einwohner ansehe, finde ich heute 4,87 bei Dresden und 13,64 bei Duisburg. Das rechtfertigt in meinen Augen eine gewisse Ungleichbehandlung. Ich meine auch, dass die Zahlen in Sachsen vor 2-3 Wochen noch niedriger waren und in NRW höher.

    Rund 30x so viel Zuschauer erscheint trotzdem ein zu hoher Unterschied zu sein.

    Inzwischen plädieren aber selbst Laschet und Söder für mehr Zuschauer :-)

  • An sich hat man nun bundesweit keine einheitliche Linie. Das ist das was man nicht verstehen muss. Wie kann es z.B. sein das Dynamo 10.000 Leute einlassen darf, Duisburg aber nur 350?

    300 waren gestern in Duisburg erlaubt, dies gilt noch in ganz NRW. 350 sinds in Rheinland-Pfalz . Allein soviel zum Thema "Bundeseinheitlich". :zwinker:

  • Pirmasens ist von Corona praktisch verschont geblieben. Das hat seine Gründe auch in den strikten Maßnahmen der Stadt, die teilweise (Altenheime) sogar über die Landesverordnung hinausgingen.

    Jetzt ist die Phase der vorsichtigen Öffnung.Erst 350, jetzt 619 Wenn das Land bzw. der Bund generell mehr zulassen wird Pirmasens folgen.

  • Stadtallendorf - Kassel nach 17.Min schon 2:2. Stadtallendorf lag dabei zweimal in Führung.

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Stadtallendorf - Kassel schon 3:3! :respekt:



    Dienstag, 15.09.2020, 19.00 Uhr


    Astoria Walldorf - Bayern Alzenau 0:1

    0:1 Becker (9./ET)

    Gehört nicht zum 3. Spieltag. Ist Spieltag 24.


    Sicher? Die Heimspiele von Bayern Alzenau wurden doch gedreht/getauscht, weil sie coronabedingt (noch) nicht dürfen. (ab 19.9. wieder)


    Also korrekt Walldorf Heimspiel 3. Spt, Alzenau Heimspiel 24. Spt. ;)

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Bislang geht beim OFC nach vorne noch überhaupt nichts, wenn überhaupt über Marcos. Firat bislang ein Ausfall.

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Bislang geht beim OFC nach vorne noch überhaupt nichts, wenn überhaupt über Marcos. Firat bislang ein Ausfall.

    Erste Halbzeit schwach, zweite Halbzeit besser, aber offensiv viel Luft nach oben. In den letzten 20 Minuten kaum noch hinten raus gekommen, in der Vorwärtsbewegung viel zu schnell und einfach die Bälle verloren. Deniz Matchwinner. Zweimal Aluminium und den dritten volley ins Netz gehauen. Wer solche Spiele...gewinnt!:lachen:

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)