Oberliga Baden-Württemberg 2024/25

  • Der FC Zuzenhausen steigt in die Oberliga auf


    Weinheim verzichtet
    Verbandsliga +++ Der Tabellenzweite will nicht in die Oberliga +++ Zuzenhausen steht als Aufsteiger fest +++ Das Rennen um die Aufstiegsspiele ist somit neu…
    www.fupa.net

    Fußball ist kein Wunschkonzert. Kein Fußball ist es aber noch viel weniger.

  • Zuzenhausen ist neben Astoria Walldorf und dem SV Gimbsheim sowie natürlich TSG Hoffenheim selbst ein weiterer Klub, der massiv von Hopp, SAP und/oder der Hopp-Stiftung finanziell unterstützt wird.

    Der Aufstieg von Zuzenhausen kommt insofern nicht überraschend. Man profitiert dort enorm davon, dass die Geschäftsstelle von Hoffenheim und deren Trainingsgelände samt Jugend dort im Ort stationiert ist.


    Übrigens: in der Landesliga Rhein-Neckar steht der VfB St. Leon kurz vor dem Aufstieg in die Verbandsliga. Auch dieser Verein wurde in den letzten Jahren immer wieder großzügig von Herrn Hopp und seiner Stiftung unterstützt. Die Gemeinde St.Leon-Rot ist vor allem für ihren Golfplatz in der Region bekannt, den der Mäzen gerne nutzt(e). Hauptsponsor ist eine Immobilienfirma, die auch bei der TSG Hoffenheim als Sponsor gelistet ist.

  • Wie bei Nero: Daumen rauf oder runter.

    Onkel Didi entscheidet.

    Wie ich schon öfters sagte: Hoffenheim gehört auf Kreisebene mit Ober- und Untergimpern. Hoffentlich habe ich niemand aus diesen beiden Orten beleidigt.

  • Zuzenhausen ist neben Astoria Walldorf und dem SV Gimbsheim sowie natürlich TSG Hoffenheim selbst ein weiterer Klub, der massiv von Hopp, SAP und/oder der Hopp-Stiftung finanziell unterstützt wird.

    Der Aufstieg von Zuzenhausen kommt insofern nicht überraschend. Man profitiert dort enorm davon, dass die Geschäftsstelle von Hoffenheim und deren Trainingsgelände samt Jugend dort im Ort stationiert ist.


    Übrigens: in der Landesliga Rhein-Neckar steht der VfB St. Leon kurz vor dem Aufstieg in die Verbandsliga. Auch dieser Verein wurde in den letzten Jahren immer wieder großzügig von Herrn Hopp und seiner Stiftung unterstützt. Die Gemeinde St.Leon-Rot ist vor allem für ihren Golfplatz in der Region bekannt, den der Mäzen gerne nutzt(e). Hauptsponsor ist eine Immobilienfirma, die auch bei der TSG Hoffenheim als Sponsor gelistet ist.

    Naja SV, Gimbsheim jetzt nicht unbedingt Ich selbst wohne dort bisher wurde nur das Umfeld und der rasen erneuert

    Alla Wormatia

  • Auch das ist ein großer Vorteil wo sich andere kleine Vereine vielleicht alle 30 40 Jahre mal drauf freuen dürfen wenn ein Politiker vor der Wahl auf Wähler fang gehen muss...

  • Oder wie in meinem Heimatverein, wo wir schlicht und einfach in Eigenleistung plus Hilfe eines ortsansässigen Gartenbaubetriebs einen unserer "Krautplätze" in einen Rasenplatz umgewandelt hatten plus eine bis dato mehr oder weniger ungenutzte Wiese (unser Gelände hat Dreiecksform) in einen Rasenplatz für E/F Junioren plus Spielplatz umwandeln. Zwei Rasenplätze, ein "Krautplatz", Rasenkleinfeld, Spielplatz, Bolzwiese...da brauchts weder Politiker noch reichen Onkel.

  • Langsam sollte man wirklich über eine Reform (Verbandsliga Württemberg/Nordbaden/Südbaden) bzw. über eine Umbenennung der Liga nachdenken.


    12 Mannschaften aus Württemberg, 5 Mannschaften aus Nordbaden und nur 1 Mannschaft aus Südbaden. Gab es schon einmal solch eine Quote?


    Wie wäre es mit "Oberliga Württemberg featuring Nordbaden + eine Mannschaft aus Südbaden"? Bitte nicht überbewerten diesen Vorschlag, aber mal ganz ehrlich da passt doch etwas nicht mehr....


    Korrektur 4 aus Nordbaden und 2 aus Südbaden.

  • Langsam sollte man wirklich über eine Reform (Verbandsliga Württemberg/Nordbaden/Südbaden) bzw. über eine Umbenennung der Liga nachdenken.


    12 Mannschaften aus Württemberg, 5 Mannschaften aus Nordbaden und nur 1 Mannschaft aus Südbaden. Gab es schon einmal solch eine Quote?


    Wie wäre es mit "Oberliga Württemberg featuring Nordbaden + eine Mannschaft aus Südbaden"? Bitte nicht überbewerten diesen Vorschlag, aber mal ganz ehrlich da passt doch etwas nicht mehr....

    Genau wie die NOFV Oberliga Nord, die man in NOFV Oberliga Berlin umbennen könnte....

  • Langsam sollte man wirklich über eine Reform (Verbandsliga Württemberg/Nordbaden/Südbaden) bzw. über eine Umbenennung der Liga nachdenken.


    12 Mannschaften aus Württemberg, 5 Mannschaften aus Nordbaden und nur 1 Mannschaft aus Südbaden. Gab es schon einmal solch eine Quote?


    Wie wäre es mit "Oberliga Württemberg featuring Nordbaden + eine Mannschaft aus Südbaden"? Bitte nicht überbewerten diesen Vorschlag, aber mal ganz ehrlich da passt doch etwas nicht mehr....

    4 aus Nordbaden, 2 aus Südbaden

  • Langsam sollte man wirklich über eine Reform (Verbandsliga Württemberg/Nordbaden/Südbaden) bzw. über eine Umbenennung der Liga nachdenken.


    12 Mannschaften aus Württemberg, 5 Mannschaften aus Nordbaden und nur 1 Mannschaft aus Südbaden. Gab es schon einmal solch eine Quote?


    Wie wäre es mit "Oberliga Württemberg featuring Nordbaden + eine Mannschaft aus Südbaden"? Bitte nicht überbewerten diesen Vorschlag, aber mal ganz ehrlich da passt doch etwas nicht mehr....

    Die Württemberger freut so etwas natürlich und es wird wieder zahlreiche schöne Derbys geben.


    Aber genau das ist der Grund warum man, wie mir gestern ein paar Auggener Fans hinter vorgehaltener Hand gesagt haben, beim FCA gar nicht so übermäßig traurig über den Nichtaufstieg ist. Denn die vielen weiten Fahrten wären enorm ins Geld gegangen. Persönlich hätte ich es den Auggenern aber gegönnt und es hätte mich gefreut, wenn die Normannia oder der TSV Essingen dort mal zu Gast gewesen wären.

    Fußball ist kein Wunschkonzert. Kein Fußball ist es aber noch viel weniger.

  • Du hast natürlich Recht! Danke für den Hinweis.

  • Bin komplett deiner Meinung. Schade.

  • 12 Mannschaften aus Württemberg, 5 Mannschaften aus Nordbaden und nur 1 Mannschaft aus Südbaden. Gab es schon einmal solch eine Quote?


    Das ist die Entwicklung seit 08/09, der Saison seit der die Oberliga BW in dieser Form als fünfthöchste Spielklasse firmiert:


    OL.bmp



    Württemberg stellt jetzt im siebten Jahr in Folge über die Hälfte der Liga, aber so extrem war es tatsächlich noch nie.

  • Oberliga Baden-Württemberg 2024/2025


    1. Spieltag am 3./4. August 2024

    34. Spieltag am 31. Mai/1. Juni 2025


    Teilnehmerfeld


    1.) VfR Aalen (Absteiger RL Südwest)

    2.) TSG Balingen (Absteiger RL Südwest)


    3.) SG Sonnenhof Großaspach

    4.) 1. CfR Pforzheim

    5.) FC Nöttingen

    6.) FSV Hollenbach

    7.) 1. FC Normannia Gmünd

    8.) TSV Essingen

    9.) VfR Mannheim

    10.) SV Oberachern

    11.) TSG Backnang

    12.) FV Ravensburg

    13.) FSV 08 Bietigheim-Bissingen

    14.) SSV Reutlingen


    15.) FC Zuzenhausen (Meister VL Nordbaden)

    16.) FC 08 Villingen II (Meister VL Südbaden)

    17.) SV Fellbach (Meister VL Württemberg)

    18.) Calcio Leinfelden-Echterdingen (Sieger Aufstiegsrunde)

  • Langsam sollte man wirklich über eine Reform (Verbandsliga Württemberg/Nordbaden/Südbaden) bzw. über eine Umbenennung der Liga nachdenken.

    Teilung in Oberliga Baden und Oberliga Württemberg. Vier Oberliga-Meister steigen auf in die Regionalliga Südwest. Relegation der Vizemeister entfällt. :smile:

  • Was sind denn die Gründe hierfür?

    Wirtschaftliche Gründe mögen für Südbaden eine Erklärung sein, aber die Rhein-Neckar-Region gilt als Metropole mit starker Wirtschaft.

    Meine Vermutung wäre die Einwohnerzahl, bei der Württemberg einfach größer ist als Nord- und Südbaden. Man profitiert dort wohl auch vom Großraum Stuttgart.