Eingliederung der Reserven von DFL-Mannschaften

  • Das ist doch auch egal, seit dem Eintracht Frankfurt 2, dieses Jahr wieder in der Oberliga Spielen darf ist das eh alles nicht so wichtig. Alles Schwachsinn.

    Ich weiß nicht ob das generell noch erlaubt. Für die Zweiten der DFL gelten ja andere Gesetze...

    Könnte sein, dass das von den Spielordnungen der jeweiligen Landesverbände abhängt. In Sachsen-Anhalt hat man ja dieses Jahr auch den 1.FCMageburg II in die Verbandsliga (6.Liga) "eingegliedert".

    "Wer nicht alles gibt, gibt nichts!" (Alfred Kunze)

  • Ja aber Ausnahmen für DFL Clubs zu schaffen ist doch auch schon schräg. Da darf es aus meine Sicht keine Ausnahmen geben: Alle die neu anmelden sollten in die unterste Liga und gut ist.

  • Ja aber Ausnahmen für DFL Clubs zu schaffen ist doch auch schon schräg. Da darf es aus meine Sicht keine Ausnahmen geben: Alle die neu anmelden sollten in die unterste Liga und gut ist.

    In Bayern wurde doch die SpVgg Unterhaching II auch in die sechstklassige Landesliga eingeliedert, zwar diese Saison ohne Wertung, aber es soll wohl nicht dauerhaft so sein, dass sie ohne Wertung spielen und Unterhaching ist ja kein DFL-Verein

  • Die Extrawurst betrifft dann wohl nicht nur DFL-Zwote, sondern Zwote generell und hängt von den jeweiligen Landesverbandsstatuten ab. Frankfurt hatte halt noch mehr Glück als Magdeburg, da Hessen eine eigene OL hat.

  • Ja aber Ausnahmen für DFL Clubs zu schaffen ist doch auch schon schräg. Da darf es aus meine Sicht keine Ausnahmen geben: Alle die neu anmelden sollten in die unterste Liga und gut ist.

    In Bayern wurde doch die SpVgg Unterhaching II auch in die sechstklassige Landesliga eingeliedert, zwar diese Saison ohne Wertung, aber es soll wohl nicht dauerhaft so sein, dass sie ohne Wertung spielen und Unterhaching ist ja kein DFL-Verein

    Offenbach und Saarbrücken sind auch als Nutznießer zu erwähnen, von daher müsste im Thread-Titel das Wort DFL raus.

  • In Berlin dürfen Reserven von Mannschaften in einer Lizenzliga in der Berlin-Liga (=6.Liga) anfangen bzw. dorthin aufsteigen, wenn die erste Mannschaft in die dritte Liga aufsteigt.

    Viktoria Berlin hat vor einem Jahr darauf verzichtet, die zweite blieb in der Kreisliga B.

  • Auch das wird im Verband verhandelt. Ich möchte auch sagen das ich die jetzige Regel gut finde da sie den Breitensport fördert. Ich wiederhol mich mal, wichtig wäre mir nur das das Festspiele für alle Spieler gleich geregelt sein sollte, geht da jemand mit?

  • Eigene Liga und alles ist gut !

    für alle Zweiten ? wenn nicht, ab wo ? und wie die Wiedereingliederung oder Ausgliederung bei Abstiegen oder Aufstiegen organisieren ?

    #22/5 5 Regional-Verbände = 5 Regional-Ligen = 5 Regional-Meister = 5 Aufsteiger

  • ...als weitere komplette Verarschung steigen Frankfurt II und Magdeburg II direkt mal sofort auf, nachdem die ja schon die "Eingliederung" geschenkt bekommen haben... <X

  • ceterum censeo: weg mit den Zweiten von Dritter Liga, Regionalliga und Oberliga (mindestens)

  • Diese Zweiten Mannschaften der Profi-Teams genießen eine Art Mischung aus Welpenschutz und Narrenfreiheit... :negativ:


    Die Briten machen es aus meiner Sicht richtig,da kicken die Reserve-Teams in einer (oder sind es zwei) Liga,bitte hier auch einführen

    ich kannte wen
    der litt akut
    an Fußballwahn
    und Fußballwut
    (Joachim Ringelnatz)

  • Entweder man schmeißt dann alle zweiten oder dritten Teams aus dem Spielbetrieb raus oder gar nicht.

    Ich erinnere mich an Zeiten, da gab es bis hinunter zur Kreisklasse C jeweils eigene Reserverunden, die paralell zu den Ersten gespielt wurden. Die Ligen waren nicht durchzogen von "Zweiten" wie das heute halt ist.


    Warum nicht zurück zu den Wurzeln ?


    Was mich zudem aufregt, wie Eintracht Frankfurt seine Zwote in die Hessenliga (5. Klasse) getrixt hat. Magdeburg's Zweite glaube ich auch auf anderem Weg?


    Erinnert mich alles ein wenig an RBL, nicht ganz aber ein wenig.

  • War so in den 70ern in Hessen Süd, Nordbaden, Rheinhessen, Odenwald so. Da war ich damals fußballerisch sehr viel unterwegs. So Ende der 70er, Anfang der 80er begann das mit dem "Einbau" der Zwoten in den laufenden Spielbetrieb.


    Kann mich noch schwach erinnern, als z.B. die Erstbundesligisten paralell eine eigene Reserverunde hatten. Wann genau kann ich nicht sagen.


    Was soll der 3. Liga Zweitligisten bringen. Die aufstiegswilligen Vereine werden z.T. von Zweiten, welche garnicht das Ziel Aufstieg haben (dürfen) zum Teil wettbewerbsverzerrend behindert. Geht gar nicht, meine Meinung.


    GraswurzelKicker

    Wo z.B. war es denn nicht so und wie wurde es gehandhabt? Vor allem von welcher Zeit redest Du?