[1. Bundesliga] Saison 2020/21

  • Die Fußball-Bundesliga startet am Wochenende vom 21. bis 23. August 2020 in die neue Spielzeit.


    Schon am 31. Juli kommenden Jahres beginnt die 2. Bundesliga. Dies geht aus dem Rahmenterminkalender für die Saison 2020/21 hervor, den das Präsidium des Deutschen Fußball-Bundes am Donnerstag in Frankfurt verabschiedet hat. Nach dem 18. Zweitliga-Spieltag vom 18. bis 21. Dezember 2020 und dem 17. Bundesliga-Spieltag am gleichen Wochenende gehen beide Klassen in die Winterpause.


    Der Spielbetrieb in der Bundesliga wird am 15. Januar 2021 wieder aufgenommen, die 2. Liga folgt am 22. Januar. Der 34. und letzte Bundesliga-Spieltag ist für den 15. Mai 2021 terminiert. Einen Tag später findet der 34. Spieltag der 2. Bundesliga statt.


    https://www.reviersport.de/art…-21-startet-am-21-august/

    Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!

  • Zitat

    DFL verweigert zunächst keinem Bewerber die Lizenz


    Die DFL hat erste Entscheidungen im Lizenzierungsverfahren der Bundesliga und 2. Liga für 2020/21 getroffen und dabei Corona-bedingte Ausnahmen berücksichtigt. So wurde im ersten Schritt keinem der insgesamt 49 Bewerber die Spielberechtigung verweigert.


    https://www.kicker.de/774589/a…einem_bewerber_die_lizenz

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Die Fußball-Bundesligasaison 2020/21 soll laut Informationen der Bild am Sonntag im September beginnen, nicht wie ursprünglich geplant am 21. August.


    Als neue Termine nannte die BamS frühestens den 11. September oder einen Zeitpunkt am Ende des Monats - in diesem Fall soll im Winter durchgespielt werden, was die Chance erhöhen soll, mit Zuschauern in den Stadien zu spielen.


    https://www.reviersport.de/art…oll-im-september-starten/

    Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!

  • https://www.transfermarkt.de/d…rgesehen/view/news/364367

    Saisonstart 20/21 soll am 18. September sein.


    "Laut der Mitteilung der DFL ist derzeit der 18. September als Tag für den Saisonstart der Bundesliga „vorgesehen“. Noch gibt es demnach „verschiedene Planungsvarianten“, zu denen die 36 Profi-Vereine in den kommenden Tagen Stellung beziehen sollen. Die DFL stehe vor „komplexen Herausforderungen hinsichtlich der sportlichen und wirtschaftlichen Planung“, teilte der Dachverband mit. Ein Modell sieht eine verkürzte Winterpause, ein anderes eine höhere Anzahl an „Englischen Wochen“ vor."

  • Orr wie geil ist das denn? Quasi keine Winterpause und der erste Spieltag 2021 schon direkt am 2.1.21! Und da das ein Samstag ist, dürfte dann sogar auf Neujahr gespielt werden, oder? Gab es das in der 1 und 2.Bundeslga überhaupt schonmal, dass auf Neujahr gespielt worden ist? Silvester weiß ich ja...

  • Max Eberl kritisiert offen über den Kicker das sich z.B. die Unioner ein Konzept ausdenken, wie sie Fans in Stadion bringen können. Warum allerdings das nachdenken über Probleme jetzt zu einem Problem gemacht wird ist nicht plausibel. Ich denke alle werden über sowas nachdenken und auf einem Verbandstag über alles reden. Ist doch nur gut für alle. :denken:


    https://www.kicker.de/782425/a…l_kritisiert_union_berlin

  • Evtl. ist der beste Zeitpunkt, um Zuschauer in Größenordnung in die Stadien zu bekommen, vorerst bereits verpasst. Stand heute spricht nicht viel dafür, beim Infektionsgeschehen wieder in Bereiche wie über weite Strecken Juni/Juli zu kommen.


    Andererseits ist natürlich auch die Frage, ob im Profifußball zur gleichen Zeit in allen Regionen bzgl. Zuschauerzulassung das Gleiche gelten muss. Wenn am Ort A die Infiziertenzahlen hoch sind, in B aber nicht, erscheint es plausibel, dass in B vor X Zuschauern gespielt werden kann, in A aber vor 0.


    Gladbach wird natürlich in der kommenden Saison auch bei 0 Zuschauern andere Einnahmemöglichkeiten haben als z.B. Union. Ob aktuell Testkapazitäten für Zuschauer von Fußballspielen genutzt werden sollte, ist wieder ein anderes Thema...

  • https://www.dfb.de/news/detail…ausschuss-ermahnt-219639/


    Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat die Bundesligisten FC Bayern München, Eintracht Frankfurt und FC Schalke 04 wegen Verstößen gegen das Hygienekonzept "Sportmedizin/Sonderspielbetrieb im Profifußball" schriftlich ermahnt. Da es sich bei allen drei Klubs jeweils um einen Erstverstoß handelte, sah der Kontrollausschuss von der Einleitung eines Verfahrens ab, ermahnte die Vereine allerdings, in Zukunft die Bestimmungen des Konzeptes genauestens zu beachten. Darüber hinaus teilte das Gremium den drei Klubs mit, dass im Wiederholungsfall mit der Einleitung eines Ermittlungsverfahrens und gegebenenfalls einer Anklageerhebung vor dem DFB-Sportgericht zu rechnen sei.