Fast vergessene Fußballhochburgen

  • Sportclub Story von Sonntag, 01. März um 23:45h, bereits in der Mediathek erhältlich. Wie lange das zu sehen sein wird, weiß ich nicht

    Zitat

    Glanzvolle Zeiten in Hildesheim, Göttingen und Barmbek


    Der größte Tag in der Geschichte des Hildesheimer Fußballs liegt fast 60 Jahre zurück: Am 5. November 1961 strömten 26.000 Zuschauer ins Stadion auf der Johanniswiese. "Würdige Ehepaare im tadellosen Sonntagsstaat krochen auf den Knien durch kleine Zaunlöcher", schrieb die örtliche Zeitung. In der Oberliga, der damals höchsten Spielklasse, empfing der Verein für Volkssport (VfV) den großen Hamburger SV mit seinen Stars wie Uwe Seeler und Charly Dörfel. Außenseiter Hildesheim gewann mit 3:0. "Wir haben die Hamburger auseinandergerupft", erinnert sich der damalige Außenläufer Wolfgang "Röhre" Träger. Ein halbes Jahr später trat sein Team gar im Europapokal an! Nach der Gruppenphase war Schluss - und bald darauf konnte der VfV auch mit den Großen in Norddeutschland nicht mehr mithalten und galt fortan wieder als "Fußball-Provinz".

    mehr: https://www.ndr.de/fernsehen/s…96g5CIZGdhMLu1JcgI6S4gCFs

  • Die vergessenste aller deutschen Fußballhochburgen ist m.E. mit Abstand Forst (Lausitz) sage ich als gebürtiger Hildesheimer. Dort wird immerhin bis heute halbwegs gehobener Fußball für vorhandenen Zuschauern gespielt!
    Hier geht es um ganz andere Dimensionen:


    https://de.wikipedia.org/wiki/FC_Askania_Forst
    https://de.wikipedia.org/wiki/FC_Viktoria_Forst
    https://de.wikipedia.org/wiki/TV_1861_Forst


    Und das sind nur die absoluten Spitzenklubs gewesen!


    Der heutige Topverein ist mal gerade in der Kreisoberliga: https://www.fupa.net/liga/kol-nl

  • wer so etwas als Buchform mag,dem kann ich
    "Die Geschichte der Oberliga Nord"
    empfehlen-erschienen im Klartext-Verlag.


    Das kommen u.a. auch Eintracht Nordhorn sowie Eintracht Osnabrück vor.
    letztere spielten einige Jahre in dieser Klasse,die sportliche Heimat ist die Brinkstraße.


    Eintracht Osnabrück schaffte in der Oberliga auch das Rekord-Ergebnis-ein 7:8 (gegen Altona 93 ?- müßte ich nachschlagen)


    Nicht zu vergessen ASV Bergedorf 85 und "Cordi"...

    ich kannte wen
    der litt akut
    an Fußballwahn
    und Fußballwut
    (Joachim Ringelnatz)

  • sowie Eintracht Osnabrück vor. letztere spielten einige Jahre in dieser Klasse,die sportliche Heimat ist die Brinkstraße.

    da war ich Anfang 2017, wobei das echt zufällig war. Hatte ein Spiel für den Samstag gesucht und bin auf die Eintracht gestoßen. Beim googlen den Wiki-Artikel gefunden und dann war klar, da muss ich hin.
    Recht nette Anlage mit einer "Alm-Hütte" am Eingang, war schon cool und familiär der Besuch, allerdings nicht zu vergleichen mit der Anlage vom VfL Osna

  • "Als Morlock noch den Mondschein traf - Die Geschichte der Oberliga Süd" ist ebenfalls ein sehr hübsches und lesenswertes Büchlein. :-)


    Zu den vergessenen Fußballhochburgen könnte man demnach auch Rödelheim oder Hof zählen.

  • Baroth war im Grunde der erste, der solche Buchformate überhaupt etablierte. An Eintracht Osnabrück kann ich mich noch erinnern, da die in meiner Kindheit wenigstens noch zusammen mit Wunstorf in einer Weststaffel Niedersachsens gespielt haben.


    Wenn Spedlorfer als ernsthaftes Argument aufführt, dass aus Kaisers Zeiten keiner mehr lebt, würde ich empfehlen in einigen Jahrzehnten wieder anzuklopfen und dann auch die Klubs der alten Oberliga Nord aus dem Gedächtnis zu streichen! Wie gaga können Argumente nur sein :haue:

  • Baroth war im Grunde der erste, der solche Buchformate überhaupt etablierte.

    Diese herrlich quadratischen Bücher aus dem Klartext-Verlag. Baroth hat bei mir sehr viel dazu beigetragen, die Liebe zur (erzählenden) Fußballgeschichte zu wecken. "Anpfiff in Ruinen" und "Jungens, euch gehört der Himmel" hat da ja eine ganze Gattung belebt. Da hatte ich ja wirklich alle Bände gekauft, selbst die, die mich jetzt nicht so interessieren (DDR oder der Band über die Wilden Fußballligen).
    Andere Autoren schlossen sich da an. Die beiden Bände über die Regionalliga West fand ich sehr gelungen und hat mein Interesse an Clubs geweckt, von denen ich früher zwar gehört, aber nie besonders beachtet hatte.

    "Das hier ist nich' Farbfernsehen, das ist eben Katernberg"

  • Sportclub Story von Sonntag, 01. März um 23:45h, bereits in der Mediathek erhältlich. Wie lange das zu sehen sein wird, weiß ich nicht


    Auch bei Youtube abrufbar.


    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Ein paar Bilder von Stadien, die schon bessere Zeiten hinter sich haben


    https://www.fupa.net/galerie/e…ussball-350843/foto1.html

    "In einer Gesellschaft in der Respekt, Ehrlichkeit, Rücksicht, Vertrauen, und vor allem Anstand immer mehr in den Hintergrund geraten, sollte man bei allem Streben nach Erfolg, nicht die Menschlichkeit vergessen. Erst recht auf dem Sportplatz, erst recht wenn Kinder zuschauen.
    - Du erntest, was du säst. -"


    Pavlos Osipidis vom 1. Göppinger SV nach seiner Fairplay-Aktion gegen den SV Sandhausen II

  • Nett, aber schlampig recherchiert. Bei der SpVgg Bayreuth steht fünf Spielzeiten 2.Liga, sie waren aber 12 Jahre 2.Bundesliga (und zuvor in der damals zweitklassigen RL Süd).
    Bei Aachen haben sie drei Bundesligasaisons "vergessen" . Und es waren auch mehrs als 12 Jahre 2.Buli.
    Die ewigen Tabellen sind problemlos im Netz zu finden. Da sollte selbst ein Praktikant beim Artikelschreiben die Fakten finden können. :D

  • Nett, aber schlampig recherchiert. Bei der SpVgg Bayreuth steht fünf Spielzeiten 2.Liga, sie waren aber 12 Jahre 2.Bundesliga (und zuvor in der damals zweitklassigen RL Süd).
    Bei Aachen haben sie drei Bundesligasaisons "vergessen" . Und es waren auch mehrs als 12 Jahre 2.Buli.
    Die ewigen Tabellen sind problemlos im Netz zu finden. Da sollte selbst ein Praktikant beim Artikelschreiben die Fakten finden können. :D

    Neunkirchen war drei Jahre in der Bundesliga und nicht zwei.
    Saarbrücken war fünf Jahre in der Bundesliga und nicht vier.
    Wattenscheid ist ein Kultclub? :nein2:
    Ahlen war acht Jahre in der 2. Bundesliga und nicht zwei.
    Bürstadt war vier Jahre in der 2. Bundesliga und nicht eins.
    Der Freiburger FC war fünf Jahre in der 2. Bundesliga und nicht eins.
    Der FSV Frankfurt war 16 Jahre in der 2. Bundesliga und nicht acht.


    Danach wurde es mir zu bunt. Schade, das es keine Kommentarmöglichkeit gibt.

  • Jesus, wer hat denn diesen Mist verbrochen? Bestimmt ein 19-jähriger Praktikant, der nur den FC Bayern als Meister kennt... :nein1:

    "Die Majorität der Dummen ist unüberwindbar und für alle Zeiten gesichert. Der Schrecken ihrer Tyrannei ist indessen gemildert durch Mangel an Konsequenz.." (Albert Einstein)

  • Ich hab nach den beiden von mir genannten Beispielen aufgehört weitere Fehler zu suchen. Die falschen Zahlen für die 2.Buli könnten sich z.T. dadurch erklären, dass nur die eingleisige gezählt wird. Aber die Fehler bei der Bundesligazugehörigkeit lassen sich nicht erklären.
    Vielleicht wars wirklich der Praktikant.

  • Genau. Sport1 hat letztes Jahr von einem 800. Spiel der Fürther in der 2. Bundesliga "berichtet". Die Zahl stimmte weder zur Zahl der Spiele insgesamt, noch zu der in der eingleisigen 2.BL noch zu der Zahl seit dem Beitritt der "Greuther".
    Hat man halt irgendwelche "Fakten" er...äh ...gefunden. :lol: