DFB plant Reform seiner Nachwuchsligen!

  • Der DFB plant eine Reform seiner Nachwuchs-Wettbewerbe. "Es ist richtig, dass wir die Junioren-Wettbewerbe neu strukturieren und optimieren wollen, um unsere Spieler altersgerechter zu fördern", sagte der sportliche Leiter Nationalmannschaften, Joti Chatzialexiou. Man sei mit den Klubs dazu im Gespräch.


    Zuvor hatten die Münchner "tz" und "Westfälische Nachrichten" berichtet, der DFB wolle die Jugend-Bundesligen in der jetzigen Form nach der Saison 2021/22 abschaffen. Demzufolge sollen in U17 und U19 nur noch Klubs gegeneinander spielen, die ein Nachwuchsleistungszentrum haben.


    https://www.sportbuzzer.de/art…chatzialexiou-reaktionen/

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Der Kicker zur Thematik... (Klick mich.)



    Mir gefällt das nicht. :nein1:


    Zunächst mal übt der DFB mit diesen Plänen extremen Druck auf die (kleinen) Vereine aus, ein (extrem kostspieliges) NLZ betreiben zu müssen, dann wird hierdurch m.M.n. der "Handel" mit jugendlichen Fußballern noch extremer werden, die Lizenzvereine werden - wie üblich - noch bevorzugter behandelt und zusätzlich nimmst du so "exotischen" U-Bundesligisten das Erlebnis, sich mit den "Großen" messen zu können.


    Hier mal die Liste der NLZ (Klick mich.)

    _________________________________________________________


    28.09.2008, 15.50 Uhr: Die Stunde Null.


    IGNORANZ - Meine Verachtung habt ihr nicht mehr verdient. :D

  • Auf den Punkt gebracht! Hoffentlich firmiert sich Widerstand bei den kleinen Vereinen, denn falls nicht, wird aus den U-Bundesligen geschlossene Gesellschaft!

  • Das wäre doch die Chance, auch zusätzlich eine Reserverunde für sämtliche Reservemannschaften der Profivereine bzw. Vereine aus Liga 1-4 einzurichten.... :ja1:

    Viele haben doch gar keine Zweite Mannschaft mehr.

    #Gegen Aufstockung der 3. Liga auf 22

    #Gegen 5 Absteiger

  • Das wäre doch die Chance, auch zusätzlich eine Reserverunde für sämtliche Reservemannschaften der Profivereine bzw. Vereine aus Liga 1-4 einzurichten.... :ja1:

    Viele haben doch gar keine Zweite Mannschaft mehr.

    Das stimmt. Aber die Vereine, welche noch eine zweite Mannschaft , haben und damit den Wettbewerb verzerren wären in so einer Reserverunde perfekt aufgehoben. Schon allein(Bayern, Mönchengladbach, BVB, S04, K**n, F95, Hansa, Freiburg, Hopfenheim, Mainz, Stuttgart, HSV, Bremen, Pauli, Wolfsburg, H96, Kiel, Hertha BSC, Jena, Kaiserslautern, etc könnten eine eigene Liga bilden. Die anderen würden sicherlich eine Zweite neu aufstellen... Gab es alles doch schon und ist m.b.M.n. noch immer die beste Lösung. Die Ligen könnte man paralell zur jeweiligen ersten Mannschaft bilden oder wie das RKI die Zahlen würfeln.... Auf- und Abstieg wie die ersten Mannschaften abschneiden oder die Ligen komplett so bilden, wie es denen gefällt. Da könnten dann auch die Mulitmillionäre ihre Spielpraxis gegeneinander sammeln und es würde niemand groß jucken, ob z.B. S04 mit 8 Profis aus der Ersten gegen K**n spielt, die nur mit der U23 ohne Spieler aus der Ersten spielt....