Dämliche Sponsoringnamen

  • Sponsoren sind wichtig, keine Frage, und als Verein und erst recht als Fan muss man da schon manchmal Abstriche machen, wenn es darum geht, einige Euronen zu generieren. Auch den Kreisklassenkick gibt es nicht zum Nulltarif, und von Zuschauereinnahmen lebt schon lange kein Club mehr.

    Aber allzu oft wird auch schlicht der gute Geschmack penetriert. Wenn beispielsweise die künstliche Clubbezeichnung "RasenBallsport" kreiiert wird, um das Brausekürzel "RB" in Topposition zu vermarkten, dann bestehe ich immer darauf, der Marketingabteilung des Konzerns diesen Gefallen nicht zu tun, und schreibe daher von "RaBaSpo Leipzig" oder "RaBa Leipzig". Aber die Rotbrausisten sind ja eh noch einmal eine andere Hausnummer und nicht das Thema hier.


    Hier möchte ich eine Sammlung "unglücklicher" Sponsorennamen für Stadien und Wettbewerbe eröffnen. Ich bin da durchaus selbstkritisch. Auch die Umbennenung des Normannia-Stadions in "tectomove Arena" (ganz wichtig: dass das "move" in kursiv gesetzt war) quittierten mein Hamburger Fußballfreund und ich mit "I tecto move it, move it"-Gesängen aus "Madagaskar". Aber das ist ja nun Vergangenheit.


    Auflisten möchte ich zunächst folgendes:


    # Die "WIRmachenDRUCK Arena" der SG Sonnenhof Großaspach, benannt nach einer Internetdruckerei

    # Der "Batterie-Profis Stuttgart Bezirkspokal" der Herren, benannt nach einem Internethändler.


    Weitere Vorschläge willkommen.


    Wie gesagt, ich bin kein grundsätzlicher Gegner vom Namensrechteverkauf. Aber manchmal wird ein unfreiwillig komisches Namensungeheuer daraus, das in meinen Augen den Sponsoren bei Hardcore-Fans eher als Unsympath denn als Mäzen rüberkommen lässt.

    Niemand merkt, wie betrunken du bist, wenn du immer betrunken bist.

  • Was ist an Flyeralarm dämlich ?

    Finde ich nicht schlimmer als Allianz, Signal iduna & co :lol:


    Wobei Flyeralarm ja noch einen sehr großen Bezug zu Wü hat.

    „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“

  • Der ASC 09 Dortmund spielt im Urlaubsguru-Stadion. :lol:


    Der FC Eintracht Rheine spielt in der BA.rena. Gruseliges Wortspiel.


    In Sprockhövel wird in der GermanFLAVOURS Travel Arena gekickt. Das nehme ich übel!

  • Nervig finde ich eher den großspurigen Modebegriff "Arena", der mittlerweile selbst auf der Ebene eine Bezirkssportanlage Einzug gehalten hat. Der lässt den Sponsorennamen des örtlichen Schraubenfabrikanten dann noch alberner erscheinen.

  • Nervig finde ich eher den großspurigen Modebegriff "Arena", der mittlerweile selbst auf der Ebene eine Bezirkssportanlage Einzug gehalten hat.

    Absolute Zustimmung. Muss so ein neuer Hipsterschei... im Amateurfußball geworden sein. Bei "Arena" denke ich übrigens immer an Hahnenkämpfe oder sowas.

    Niemand merkt, wie betrunken du bist, wenn du immer betrunken bist.

  • Der Name MEGA-Stadion in Baumberg wirkt bei einer Kapazität von tausend Plätzen unfreiwillig komisch.

    Das ist nur eine andere Umschreibung für "VOLL-KRASS-Arena". Man muss mit Jugendsprache schließlich eine neue Zielgruppe erreichen :ablachen:

    Niemand merkt, wie betrunken du bist, wenn du immer betrunken bist.

  • Der Name MEGA-Stadion in Baumberg wirkt bei einer Kapazität von tausend Plätzen unfreiwillig komisch.

    Das ist nur eine andere Umschreibung für "VOLL-KRASS-Arena". Man muss mit Jugendsprache schließlich eine neue Zielgruppe erreichen :ablachen:

    Wenn man sich die Zuschauerzahlen ansieht wird die Zielgruppe nur periphär tangiert.

  • Herkules-Arena (1.FC Kaan-Marienborn)


    Is´ja wie im alten Rom-Brot und Spiele oder wat :lol:


    Generell finde ich die Umschreibung "Arena" für einen Fußball-Platz unpassend.


    Für Stierkämpfe in Spanien mag es ja passen :lol:


    Für eine Arena dann auch bitte die passende Einlaufmusik:


    Granada - Mario Lanza

    ich kannte wen
    der litt akut
    an Fußballwahn
    und Fußballwut
    (Joachim Ringelnatz)

  • "Mega" steht für "MEGA Monheimer Elektrizitäts- und Gasversorgung GmbH". Aber im Zusammenhang mit "Arena" und einer komplett ausbaulosen Plastewiese wirkt das sowas von unfassbar dämlich.... :facepalm:


    Playmobil Stadion und Trolli Arena in Fürth fand ich auch sowas von dämlich. Da ändert es auch nichts daran, dass die Namensgeber aus der Stadt oder Region kommen....


    In Österreich ist es ja schon seit Ende 1970er Jahre üblich, dass die Vereine den Sponsornamen in den Vereinsnamen aufnehmen und die Spieler wie lebende Litfaßsäulen rumlaufen.... Ich bin mir ohne nachzugucken nicht 100% sicher, aber ich glaube Rapid Wien ist einer der wenigen Vereine, die noch nie einen Sponsornamen im Vereinsnamen hatten. :denken: Über Untersiebenbrunn hatte ich ja hier in einem anderen Thread schonmal geschrieben, dass die Vereinsführung davon überzeugt war, dem Verein einen "modernen Namen" geben zu müssen und ihn in http://www.intersportwetten.com oder so ähnlich umbenannt hatten.... :facepalm:


    In Leverkusen wurde in den späten 90ern ja "Ulrich-Haberland-Stadion" zur "BayArena", wo der Verein auch ganz stolz drauf ist, weil sie so ein "tolles Wortspiel" erfunden hatten.... :facepalm: Den Namen finde ich bis heute zum kotzen und diesen noch nie ausgesprochen, wenn es ums Stadion ging! Werde ich auch niemals machen! Für die richtigen Fans (jaja, alle beide.... :lol: ) wird es sowieso immer "Das Bayerstadion" oder "Haberlandstadion" bleiben....


    Arena generell finde ich auch absolut unpassend für Fussballstadien. Weil damit asoziere ich diese abartig widerliche Tierquälerei "Stierkampf".... <X


    Sind es nicht oft sowieso Vereine mit dämlichen Stadionnamen, die man sowieso schon nicht mag oder lächerlich findet? Und jaja, da ich das Beispiel Leverkusen selbst gebracht habe, braucht auch niemand mehr damit kommen.... :lol:

  • Was ist an Flyeralarm dämlich ?

    Finde ich nicht schlimmer als Allianz, Signal iduna & co :lol:


    Wobei Flyeralarm ja noch einen sehr großen Bezug zu Wü hat.

    Mich erinnert das halt an "Fliegeralarm" aus dem zweiten Weltkrieg. Und mit solchen Dingen möchte ich eigentlich beim Besuch eines Fußballspiels nicht konfrontiert werden. Aber vielleicht bin ich da auch einfach nur altmodisch.

    Amateurfußball ist nicht nur ein wichtiger, sondern sogar ein unverzichtbarer Bestandteil in unserer lokalen bzw. regionalen Kultur-Landschaft.

    Einmal editiert, zuletzt von Bredi ()