SSV Reutlingen +++News+++News

  • Irgendwann muss es bei euch doch mal wieder besser werden...denke ich mir jedes Jahr...hoffe ich auch diesmal..

    Leider utopisch. Inkompetente Führung und kein Rückhalt in der Wirtschaft. Sprich, keine Kohle könnte man ja mit geschickten Entscheidungen und guter Führung noch kompensieren, aber……finde den Fehler 😞

  • Das hängt stark davon ab, ob man anders als letztes Jahr (als es auch schon verdammt knapp war) bereit ist, den eingeschlagenen Weg als gescheitert zu erkennen und gewisse Dinge zu verändern. Das kann man leider bezweifeln, weil unsere Bosse bisher eher durch selbstherrliche Borniertheit und fehlende Umgangsformen aufgefallen sind, als durch Lernfähigkeit und Demut. Der Umgang mit Denis Lübke lässt diesbezüglich leider nichts Gutes erahnen. Aber schau mer mal, die Hoffnung stirbt zuletzt...

  • Das hängt stark davon ab, ob man anders als letztes Jahr (als es auch schon verdammt knapp war) bereit ist, den eingeschlagenen Weg als gescheitert zu erkennen und gewisse Dinge zu verändern.

    Anscheinend hat man zumindest erkannt, dass es nur mit jungen Spielern nicht geht. Jetzt hat man ein paar erfahrene dazu verpflichtet. Jetzt noch ein neuer Trainer.

  • Das hängt stark davon ab, ob man anders als letztes Jahr (als es auch schon verdammt knapp war) bereit ist, den eingeschlagenen Weg als gescheitert zu erkennen und gewisse Dinge zu verändern.

    Anscheinend hat man zumindest erkannt, dass es nur mit jungen Spielern nicht geht. Jetzt hat man ein paar erfahrene dazu verpflichtet. Jetzt noch ein neuer Trainer.

    Aber aus welcher Not setzt man Lübke und Piu vor die Tür? Mehr Erfahrung und mehr 05 DNA geht doch kaum. Wer braucht Binanzer?

  • Anscheinend hat man zumindest erkannt, dass es nur mit jungen Spielern nicht geht. Jetzt hat man ein paar erfahrene dazu verpflichtet. Jetzt noch ein neuer Trainer.


    Wir hatten auch letztes Jahr schon zahlreiche erfahrene Spieler drin. Lübke, Jäger, Schiffel, Plattenhardt, Gaiser, Gorgoglione, Trianni, Onesi, Staiger, Piu. Alles Leute, die schon viele Jahre auf diesem Niveau (oder höher) dabei sind. Das Problem war nur, dass fast alle aus verschiendensten Gründen trotzdem keine Führungsrolle ausfüllen konnten. Jedenfalls nicht mit der nötigen Konstanz. Man wird sehen, ob das mit der Balinger Kolonie anders läuft.



    Edit:

    Aber aus welcher Not setzt man Lübke und Piu vor die Tür? Mehr Erfahrung und mehr 05 DNA geht doch kaum. Wer braucht Binanzer?


    Das sehe ich ganz genauso. Habe Binanzer nicht so oft spielen sehen, aber wenn, dann habe ich nichts gesehen, was mich dazu veranlassen würde, da ein klares Upgrade zu Piu zu erkennen. Dazu tauscht man einen 24-Jährigen gegen einen 32-Jährigen. Für mich unnötig. Da haben wir ganz andere Baustellen.

    Bei Moritz Kuhn habe ich aufgrund der Kreuzbandgeschichte auch Magengrummeln. Würde mich kein Stück wundern, wenn das ähnlich abläuft wie bei Gaiser.

    Einmal editiert, zuletzt von neunzehn05 ()

  • That’s it. Lerneffekt gleich Null…Eiberger wurde genauso vor die Tür gesetzt. Geschickt kleingehalten das Thema. Und seit die Szene E den Verein führt, ist Kritik sowieso verboten.


    Ich bin wirklich auf den neuen Trainer gespannt…

  • An dieser Stelle ein großes Kompliment an die Verantwortlichen beim SSV! In souveräner Manier den Klassenerhalt eingefahren - und das mit diesem Kader und den miesen Voraussetzungen im Umfeld. Man sieht einmal mehr, dass sich Kompetenz gepaart mit Demut einfach immer durchsetzen.


    Jetzt bitte nicht nachlassen und weitermachen, ihr seid auf dem richtigen Weg. Bitte nach Lübke noch die anderen Söldner wie Schiffel, Piu oder One wegschicken und die restlichen Balinger Absteiger verpflichten. Die Region steht zu 1905% hinter euch!!


    Du bist aber auch ein Schwätzer, man man man.


    Was denn jetzt? Neuanfang auf allen Ebenen?

    Aber Spieler die das System verkörpern und in den relevanten Momenten nichts leisten (Lübke) die sind dann wieder die besten Männer?


    Trainer raus, Vorstand raus. Ja. Aber deswegen jegliche Aktion in Frage stellen und alles schlecht reden doch völliger Quatsch...


    Piu - sicherlich kein Grund für das schlechte Abschneiden. Durchschnittlicher Oberliga-Kicker

    Lübke - gute Spiele abgeliefert. Wenn er wollte. Und das war nicht allzu häufig. Das Geld nicht Wert.

    One - gute Spiele abgeliefert. Wenn er wollte. Und das war nicht allzu häufig.... Im letzten Spiel mehr gerannt als die ganze Saison.


    Gute Transfers. Mannschaft hat nicht abgeliefert, also wechsel völlig nachvollziehbar, wenn nicht sogar notwendig.


    Und das gilt natürlich nicht nur für die Mannschaft...

  • Ich bin wirklich auf den neuen Trainer gespannt…


    Das ist für mich die Schlüsselpersonalie und darin setze ich auch meine letzte verbliebene Resthoffnung auf Besserung. Es braucht da einen, der eigene Vorstellungen einbringt, der auch mal scheinbar feststehende Gegebenheiten hinterfragt und der das Standing hat, um neben Yebio und Grießer als selbstständiger Akteur zu bestehen.

    Das große Problem ist nur, dass ich sehr große Zweifel habe, dass die zwei Halbgötter so jemanden neben sich dulden würden.

    Wenn nach Stingel und Reitter einfach der nächste willfährige Erfüllungsgehilfe installiert wird, kann man es gleich wieder vergessen...


    Davon abgesehen wäre es wünschenswert, wenn die ganze Führungsmannschaft mal einen VHS-Kurs zum Thema "Kommunikation" belegen würde, damit diese unsäglich unangenehme Außendarstellung endlich mal ein Ende hat. Es ist schlimm genug, wenn sich erfolgreiche Menschen wie Graf Rotz aufführen, aber nach den letzten 1,5 Jahren solch eine Arroganz und vermeintliche Überlegenheit zur Schau zu stellen, ist einfach nur ultra peinlich.

  • Ja, sorry für mein Geschwätz. Man soll ja den Verein nicht kritisieren.


    Zum Mitschreiben: Lübke hält schon länger die Knochen hin als z.B. Yebio Vereinsmitglied ist. Man kann über seine Qualität diskutieren, keine Frage. Aber der Umgang mit ihm steht exemplarisch für das überhebliche Auftreten der Bosse. Darum geht es hier.


    One würde ich auch nicht hinterhertrauern, viel zu launisch. Piu ist ein guter Torwart, ihn durch Binanzer zu ersetzen sinnfrei.


    Transferpolitik ist letzten Endes aber fast egal. Der Kader war auch dieses Jahr stark genug um locker Platz 8-12 einzufahren. Trainerposition ist entscheidend und ob man tatsächlich lernfähig im Bezug auf quasi alles ist.


  • Du und auch jeder andere kann kritisieren wen er will. Aber diese Einseitigkeit geht mir auf den Wecker.

    Wenn Neuanfang, dann doch überall.

    Was interessiert mich Yebio. Das überhebliche Auftreten, dass du ansprichst, dass sehe ich genauso bei Lübke & co.

    Wer nicht liefert muss auch nichts erwarten.

    Wer in der Saison so agiert, so spielt, so überheblich auftritt, der muss auch als Spieler die Verantwortung tragen. Egal ob Lübke, egal ob Eiberger.

    Das was du vom Trainer, vom Vorstand von wem auch immer forderst, das fordere ich von den Spielern. Die stehen auf dem Platz. Und da war Lübke eine Offenbarung. Vor allem in seiner Selbsteinschätzung.

    Und nein, Piu ist bei aller Liebe kein "guter Torwart", auch wenn er sich stark verbessert hat. Aber notwendig ist der Wechsel sicher nicht. Denn auf der TW Position sind wir wahrscheinlich mit am Besten aufgestellt. Binanzer gabs wahrschenlich mit im Paket...


    Und bzgl. der Trainerfrage gebe ich dir 100%ig recht. Mit diesem Punkteschnitt, mit dieser Aufgabe mit der man gestartet ist, hat man nichts mehr als Trainer beim SSV verloren.


    Aber beim SSV ists eben wie immer. Rumgemeckert wird wie in der Bundesliga. Verantwortung übernehmen will aber niemand. Mit dem Finger zeigen ist ja auch viel einfacher. Und geht auch bequem vom Sofa aus.

    Viel Spaß in den (hoffentlich) nächsten 10 Jahren Oberliga in Reutlingen.

  • Gratulation zum Klassenerhalt! Wäre auch komisch, OL ohne Reutlingen... :zwinker:

    War aber auch schon in den 80ern da als der SSV inder VL rumdüppelte aber danch Furious durchstartete und Schlagzeilen wie Deutschland beste Amateurmannschaft ("kicker" Ende 80 anfang 90er) machte, bis hin zu den frühen 00 als der SSV die 2.BL berreicherte, kurzer schwank aus dem "Jüngsten Vereinsleben".......

  • Ich bin einfach nur total glücklich das wir nochmal das unmögliche durch mehr Glück als Verstand geschafft haben, das war noch eine Stufe härter als der Dusel gegen den VfL Kirchheim damals in Heilbronn..


    Ich hoffe unsere Herren hinterfragen sich, und hinterfragen sich auch ob man wirklich mit Reitter als Trainer weitermachen kann..


    Nächstes Jahr wird es nicht einfacher, es sind 8 Mannschaften aus BaWü in der Regiosüdwest da wird dann vermutlich der 15. Platz in der Oberliga nicht reichen..


    Aber jetzt freuen wir uns erstmal gemeinsam mit den Göppingern ☺️

  • Ich bin glücklich das ohr drin bleibt... Ohne Reutlingen wäre das forum hier doch recht langweilig

    "Freunde oder Feinde - Dafür oder Dagegen - Liebt uns oder hasst uns aber lernt mit uns zu leben!"


  • Hätte mich als Anhänger des VfR Heilbronn sehr über zwei Spiele gegen den SSV gefreut, wenn es mit dem Aufstieg bei uns klappt.


    Trotzdem: Glückwunsch zum Klassenerhalt!


    Vielleicht dann bald in der Oberliga. :smile:

  • Durchaus überzeugend fiel der gestrige Testspielauftakt des SSV in Göppingen aus. Bereits in der ersten Halbzeit war der SSV die etwas bessere Mannschaft, wobei es nur wenige Torraumszenen gab und das 0:0 zur Pause dem Spielverlauf entsprach. Lebhafter vor den Toren wurde es erst nach 65 Minuten als der SSV durch Onesi Kuengienda in Führung ging, bereits im Gegenzug aber den Ausgleich kassierte. Danach war es wirklich sehr unterhaltsam und Tobias Dierberger erzielte in der 80. Minute das zweite Reutlinger Tor. Zwar bemühten sich die Göppinger in der Schlussphase noch um den Ausgleich, doch dieser gelang dem Neu-Regionalligisten nicht mehr. Am Schluss war der Reutlinger Sieg noch nicht einmal unverdient, wobei mich besonders Neuzugang Yannick Toth im zentralen Mittelfeld überzeugt hat, der über sehr viel Spielintelligenz verfügt und eine absolute Verstärkung für den SSV darstellt. An dem werdet ihr noch viel Freude haben.


    Überbewerten sollte man das Ganze allerdings natürlich nicht. Aber stärker als im Vorjahr scheint der SSV zu sein.

    Fußball ist kein Wunschkonzert. Kein Fußball ist es aber noch viel weniger.

  • Und ich muss mich auch noch persönlich beim SSV bedanken, denn als Dank für den Oberliga-Klassenerhalt hat der SSV den Göppinger Kühlwagen mit einer ganzen Ladung Berg-Bier füllen lassen und so kam ich nach dem Spiel noch in den Genuss eines leckeren Gerstensafts aus Ehingen-Berg. Darüber freuen sich natürlich auch die Göppinger, denn das dort gebotene Kaiser-Bier sagt nicht jedem zu (mir übrigens auch nicht so arg).

    Fußball ist kein Wunschkonzert. Kein Fußball ist es aber noch viel weniger.