Aufstiegsspiele zur 3. Liga 2021

  • Mir ist das relativ egal. Aber als Fürther habe ich eine gewisse Abneigung gegen Schweinfurt. Das rührt aus Erlebnissen der Duelle zur Zeiten Bayernliga.

    Und natürlich der Diskussion um den Stadionnamen. "Duzfreund von Hermann Göring Stadion"

    Schweinfurt hat mehr "Tradition" als Havelse. Aber das sollte man nicht überbewerten. "Entscheidend is auffn Platz"

    Da hat Havelse die Vorhersagen Lügen gestraft.

    Auf alle Fälle ist das sportlich hoch interessant und das spricht für den Fußball.

    So solls sein.

  • Alter Schwede.... Wie ich letztens geschrieben hatte, wird womöglich noch eine Mannschaft mit dem Aufstieg "belohnt", die gerade mal 9 (!!!) Ligaspiele bestritten hat... Und da wird dann über Trier, Worms, Fulda usw. gemeckert, weil sie in die 4.Liga aufsteigen möchten oder auch nicht mit 2-3 Spielen mehr....


    Weder Nord, noch Ost und schon gar nicht Bayern hätten einen Aufsteiger verdient für 2021/22.... Dafür hätte man viel lieber direkt zwei Vereine aus West und Südwest aufsteigen lassen sollen, denn die haben ja eine komplette Saison gespielt!!!!!


    Aber so ein Murks jetzt hier, der in Bayern mit der Saison 2019 - 2021 veranstaltet wurde, die dann trotzdem nicht zu Ende gespielt wurde und den lächerlichen 9 Spielen im Norden ist doch einfach nur.... <X

  • Alter Schwede.... Wie ich letztens geschrieben hatte, wird womöglich noch eine Mannschaft mit dem Aufstieg "belohnt", die gerade mal 9 (!!!) Ligaspiele bestritten hat... Und da wird dann über Trier, Worms, Fulda usw. gemeckert, weil sie in die 4.Liga aufsteigen möchten oder auch nicht mit 2-3 Spielen mehr....


    Weder Nord, noch Ost und schon gar nicht Bayern hätten einen Aufsteiger verdient für 2021/22.... Dafür hätte man viel lieber direkt zwei Vereine aus West und Südwest aufsteigen lassen sollen, denn die haben ja eine komplette Saison gespielt!!!!!


    Aber so ein Murks jetzt hier, der in Bayern mit der Saison 2019 - 2021 veranstaltet wurde, die dann trotzdem nicht zu Ende gespielt wurde und den lächerlichen 9 Spielen im Norden ist doch einfach nur.... <X

    Nun ja - da hat die Politik im Westen und Südwesten ordentlich mitgeholfen, dass dort gespielt werden durfte. Sollen jetzt die Vereine in Bayern bzw. im Norden sowie dem Osten dafür büßen, weil die Politik ihnen verboten hat, ihre Spiele auszutragen?

    Die Art, wie in Bayern gehandelt wurde, möchte ich auch nicht als "Murks" bezeichnen wollen. Ganz im Gegenteil: man hat dort im Vorjahr die Pandemie und ihre Folgen realistisch eingeschätzt. Dass sie ihre eigene Bayernliga zur Regionalliga erkoren haben, steht auf einem anderen Blatt Papier. Denn der Lex Bayern haben wir es ja zu verdanken, dass im Wechsel auch noch eine Relegation veranstaltet werden muss.

    :jaaa: Zwei die nichts wissen, wissen auch nicht mehr als einer, der auch nichts weiß :jaaa:

  • Nö, wenn schon keine vollständige Saison möglich war, oder zumindest die Hälfte der Spiele, soll es überall keine Aufsteiger oder Absteiger geben... Nord, Nordost und Bayern konnten oder wollten nicht als "Profis" wie im Westen und Südwesten zu Ende spielen, werden aber trotzdem mit Aufsteigern belohnt.... Würde mich selbst nerven, wenn es im Nordosten der CFC, Lok, etc. gewesen wäre und im Norden Oldenburg usw. Es it einfach ungerecht. Und das mit Bayerns Doppelsaison mit evtl. zwei Aufsteigern könnte man nur damit "gut finden" wenn die Schnüdels es doch noch schaffen oder weil eben viele Spiele ausgetragen worden sind....

  • Nö, nur weil die Südwest und West Vereine zu Scheinriesen wurden und angeblich Profis sind dürfen die nun nicht auch noch doppelt belohnt werden gegenüber den vernünftigen im Rest der Republik die Wissen das die Regio eben keine vollständige Profilliga ist. Spielen denn in Stadtallendorf oder Bergisch Gladbach wirklich nur Profis?

  • Nö, nur weil die Südwest und West Vereine zu Scheinriesen wurden und angeblich Profis sind dürfen die nun nicht auch noch doppelt belohnt werden gegenüber den vernünftigen im Rest der Republik die Wissen das die Regio eben keine vollständige Profilliga ist. Spielen denn in Stadtallendorf oder Bergisch Gladbach wirklich nur Profis?

    Darum gehts doch gar nicht in erster Linie!! Sondern darum, dass gerade Havelse so wenig Spiele absolviert hat und alle (verständlicherweise) meckern, dass Viktoria Berlin mit 11 Spielen aufsteigen darf.... Hätte der Norden und Nordosten es durchbekommen, dass ihre Ligen auch "Profiligen" wären und zu Ende gespielt hätten, sähe die Sache ganz anders aus... Und Bayern... Nunja....

  • Nö, nur weil die Südwest und West Vereine zu Scheinriesen wurden und angeblich Profis sind dürfen die nun nicht auch noch doppelt belohnt werden gegenüber den vernünftigen im Rest der Republik die Wissen das die Regio eben keine vollständige Profilliga ist. Spielen denn in Stadtallendorf oder Bergisch Gladbach wirklich nur Profis?

    nö..aber der Großteil in der RL West spielt und Profibedingungen! Genau deswegen wurden ja auch vor Weiterführung der Saison vom Verband innerhalb der Liga alle Vereine befragt mit dem Entschluss, dass man weiterspielen will..

    Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!

  • nö..aber der Großteil in der RL West spielt und Profibedingungen!

    also ein fairer Wettbewerb zwischen den Jungprofis vom BVB und den Vollprofis von RWE :smile:

    wenn du es fair nennst, dass man als Zweitvertretung eines Bundesligavereins mal eben eine Spielberechtigungsliste von 47 Leuten (!!) angeben kann und dies dann gleichsetzt mit einem Verein wie dem OFC oder RWE hast du so einiges nicht verstanden.. :negativ:

    Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!

  • Schweinfurt mit viel mehr Zug in der Offensive verglichen mit dem Hinspiel und schon drei guten Möglichkeiten in den ersten zehn Minuten.

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)